Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 257 Antworten
und wurde 12.038 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Armando
Beiträge:
Mitglied seit:

#126 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
20.01.2008 21:27

In Antwort auf:
Zitat von don olafio
Die schiere Verzweiflung...

Don Olafio




Ich leide mit.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#127 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
23.01.2008 15:23
CUBAN AMERICAN ENTREPRENEURS: CHAMPIONS OF ECONOMIC DEVELOPMENT IN FLORIDA

Ach Rafael, wieder zurückgewanderte US Amerikaner und sonstige dubiose. Les dir mal durch wie reich Florida in den 70 und 80érn dank der Kubaner (und Kolumbianer) war. Ein DEA Agent (Drug Wars) in Miami haben die Leute dermassen viel Geld, das sie pro Woche mehr auf die Bank einzahlen als die gesamte USA. Oder der Ex-Drogenbaron selbst, wir haben im Garten die Millionen vergraben, weil wir nicht mehr hinwussten wohin mit dem Geld und dann haben sie sich langsam aber sicher gegenseitig erschossen die Kubaner und die Kolumbianer. (Film lief übrigens im US Fernsehen HBO, glaub ich - Drug Wars). Neben ein paar guten Unternehmern ist man vor allem den Dreck der Gesellschaft losgeworden. Und Florida ist ja ein bei weitem unsicheres Pflaster als Kuba. Polizei war übrigens vollkommen korumpiert und das FBI räumte dann auf. Jetzt darfst die Mal überlegen wo Kuba heute wäre, wenn diese netten Zeitgenossen, welche ja nur eine Marktnische bedienten, nicht woanders sich niederlassen mussten und das primär wegen der höheren Rendite. Las Vegas ist noch ein weiteres tolles Beispiel, Mafia Unternehmen legalisiert.
mojito
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 163
Mitglied seit: 16.05.2004

#128 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
23.01.2008 21:26


Wie lustig, nach den endlosen Siegesmeldungen ueber den staendig wachsenden Tourismus.
Die Abschreckung des Touris beginnt schon bei der Ankunft am Flughafen u. setzt sich in der Regel bis zum Rueckflug fort.
Der ideale Touri fuer Castro ist der, der sein Geld bei Ankunft abgibt u. sofort wieder nach Hause
fliegt.

hasta luego


San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#129 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 00:15

mojito das siehst Du falsch, der ideale Urlauber überweist das Geld und bleibt zu hause!!!!!!!!!! wegen dem CO2...

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#130 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 00:29

Zitat von mojito


Die Abschreckung des Touris beginnt schon bei der Ankunft am Flughafen u. setzt sich in der Regel bis zum Rueckflug fort.


Mann (nat. auch Frau) muss eben lernen mit diesen "Abschreckungen" umzugehn, sonst kann man ich ja gleich ein andres Land suchen!


Agua salá!
-

Armando
Beiträge:
Mitglied seit:

#131 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 01:17

Zitat von villacuba
Zitat von mojito


In Antwort auf:
Die Abschreckung des Touris beginnt schon bei der Ankunft am Flughafen u. setzt sich in der Regel bis zum Rueckflug fort.


Mann (nat. auch Frau) muss eben lernen mit diesen "Abschreckungen" umzugehn, sonst kann man ich ja gleich ein andres Land suchen!



Manchmal hilft es auch, sich vernünftig aufzuführen und die Regeln einzuhalten, die man eh nicht ändern kann.
Wir sind immerhin dort Gäste. Das vergessen viele und benehmen sich wie aufgeblasene Arschlöcher.
Viele von denen sind zu Hause nur underdogs und meinen nun, dass ihnen der Dollar, die Euros oder Pounds in der Hosentasche das Recht geben, den Leuten mal zu zeigen wie die Welt funktioniert, obwohl sie selbst nichts auf die Reihe bringen. Damit zu protzen, dass man zufällig in Europa geboren wurde und seine Kohle(auf welche Art auch immer) von da bezieht, ist einfach billig.
Ich hab mich sehr oft auch für Deutsche geschämt, weil sie dauernd was zu meckern hatten, oder dauernd besoffen waren und jeder "willigen" Trude hinterher gestiegen sind.
Wir alle hier im Forum lieben dieses Land. Aus welchem Grund auch immer. Wegen der geschlossenen Freundschaften, wegen der Offenheit mit der uns fast alle begegnen, wegen der Strände, wegen der hübschen Mulatas.
Manche leider auch wegen des billigen Fusels und der billigen Bum..., die dadurch wirklich auch billig wird.
Regeln gibt es überall und dass die Leute in Cuba nun mal anders ticken sollten wir akzeptieren.
Was würden wir tun und denken, wenn in Tschörmenie in jedem Laden, in jeder Kneipe, an jeder Haltestelle, an jeder Zollabfertigung ein Kubaner die große Schnauze hätte.






el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#132 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 01:51

Zitat von Armando

Was würden wir tun und denken, wenn in Tschörmenie in jedem Laden, in jeder Kneipe, an jeder Haltestelle, an jeder Zollabfertigung ein Kubaner die große Schnauze hätte.
Da kommen die Kubaner aber zu spät. Da waren andere schneller hier.


Pastica
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 860
Mitglied seit: 02.11.2004

#133 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 11:21

Regeln gibt es überall und dass die Leute in Cuba nun mal anders ticken sollten wir akzeptieren.

Hi Armando, manchmal habe ich das Gefühl die ticken nicht aderst, die ticken ganz einfach falsch.

Ich (deutsch)mit meiner Frau (kubana) Flughafen Holguin, Urlaubsgepäck für drei Monate kein Übergepäck, für meinen Sohn ein kleines Fahrrad und meine Tochter ein Kinderwagen. 21/2 Stunden auf den Kinderwagen gewartet. Kinder und meine Frau am ende ihrer kräfte, ich noch ganz ruhig auf dem Weg aus der Halle am Zoll die anders tickende Dame???????? sagte zu uns, du 100 CUC und du 100 CUC, ab den Zeitpunkt war es bei mir mit der Ruhe am Ende, ich nichts getrunken (Alkohol). Die habe ich rund gemacht wie einen Buslenker, ende vom Lied ich war nach 3 Stunden raus und habe nur 100 CUC für alles bezahlt und du schreibst die ticken nicht aderst. Kann ich nur lachen von wegen Regeln, die sind nur stolz (weis nicht auf was), bodenlos unverschämt und dummfrech.

Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken

Pastica

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#134 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 11:27

In Antwort auf:
Manchmal hilft es auch, sich vernünftig aufzuführen und die Regeln einzuhalten, die man eh nicht ändern kann.
Wir sind immerhin dort Gäste. Das vergessen viele und benehmen sich wie aufgeblasene Arschlöcher.
Viele von denen sind zu Hause nur underdogs und meinen nun, dass ihnen der Dollar, die Euros oder Pounds in der Hosentasche das Recht geben, den Leuten mal zu zeigen wie die Welt funktioniert, obwohl sie selbst nichts auf die Reihe bringen. Damit zu protzen, dass man zufällig in Europa geboren wurde und seine Kohle(auf welche Art auch immer) von da bezieht, ist einfach billig.
Ich hab mich sehr oft auch für Deutsche geschämt, weil sie dauernd was zu meckern hatten, oder dauernd besoffen waren und jeder "willigen" Trude hinterher gestiegen sind.
Wir alle hier im Forum lieben dieses Land. Aus welchem Grund auch immer. Wegen der geschlossenen Freundschaften, wegen der Offenheit mit der uns fast alle begegnen, wegen der Strände, wegen der hübschen Mulatas.
Manche leider auch wegen des billigen Fusels und der billigen Bum..., die dadurch wirklich auch billig wird.
Regeln gibt es überall und dass die Leute in Cuba nun mal anders ticken sollten wir akzeptieren.
Was würden wir tun und denken, wenn in Tschörmenie in jedem Laden, in jeder Kneipe, an jeder Haltestelle, an jeder Zollabfertigung ein Kubaner die große Schnauze hätte.




Genau so ist es..... Danke für Deinen Beitrag

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#135 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 12:16

In Antwort auf:
In Antwort auf:Manchmal hilft es auch, sich vernünftig aufzuführen und die Regeln einzuhalten, die man eh nicht ändern kann.
Wir sind immerhin dort Gäste. Das vergessen viele und benehmen sich wie aufgeblasene Arschlöcher.
Viele von denen sind zu Hause nur underdogs und meinen nun, dass ihnen der Dollar, die Euros oder Pounds in der Hosentasche das Recht geben, den Leuten mal zu zeigen wie die Welt funktioniert, obwohl sie selbst nichts auf die Reihe bringen. Damit zu protzen, dass man zufällig in Europa geboren wurde und seine Kohle(auf welche Art auch immer) von da bezieht, ist einfach billig.
Ich hab mich sehr oft auch für Deutsche geschämt, weil sie dauernd was zu meckern hatten, oder dauernd besoffen waren und jeder "willigen" Trude hinterher gestiegen sind.
Wir alle hier im Forum lieben dieses Land. Aus welchem Grund auch immer. Wegen der geschlossenen Freundschaften, wegen der Offenheit mit der uns fast alle begegnen, wegen der Strände, wegen der hübschen Mulatas.
Manche leider auch wegen des billigen Fusels und der billigen Bum..., die dadurch wirklich auch billig wird.
Regeln gibt es überall und dass die Leute in Cuba nun mal anders ticken sollten wir akzeptieren.
Was würden wir tun und denken, wenn in Tschörmenie in jedem Laden, in jeder Kneipe, an jeder Haltestelle, an jeder Zollabfertigung ein Kubaner die große Schnauze hätte.




Genau so ist es..... Danke für Deinen Beitrag


Wart ihr beiden wirklich schon in Cuba?


Die Ein- und Ausreise in Cuba ja meist eine Zumutung die sich ein Pauschaltourist nicht allzu oft bieten läßt.
Vernünftig aufführen ist am Bankschalter eher kontraproduktiv und nutzt bei der stundenlangen Warterei bei der Paßkontrolle auch nichts. Wie heißt es so schön, der erste Eindruck entscheidet und der ist in Cuba unter aller Sau. Mit dem letzten, der Ausreise ist es oft auch nicht besser. Da wäre auf jeden Fall der Erste Ansatzpunkt zu Verbesserung, welche auch relativ leicht realisierbar wäre.
Wenn man möchte, dass der Gast sich als solcher benimmt sollte man diesen auch als solchen behandeln. Wenn man Geld will muß man auch eine Gegenleistung bieten, aber das ist mit dem Sozialismus wohl kaum vereinbar.

Cuba hat nichts und kann auch nichts. Die einzige Möglichkeit liegt im Massentourismus aber nur mit kassieren ohne Gegenleistung wird das nichts.

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#136 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 12:23

@Alf

In Antwort auf:
Die Ein- und Ausreise in Cuba ja meist eine Zumutung die sich ein Pauschaltourist nicht allzu oft bieten läßt.
Vernünftig aufführen ist am Bankschalter eher kontraproduktiv und nutzt bei der stundenlangen Warterei bei der Paßkontrolle auch nichts.

Bin jedes Jahr 3-4 mal drüben und habe bislang absolut konträre Erfahrungen gemacht, also eher wie die Vorredner. Und dies sogar auf dem so berüchtigten Flughafen Holguin.
In Antwort auf:
Cuba hat nichts und kann auch nichts.

Sehe ich ebenfalls ganz anders, nicht nur berufsbedingt!

Saludos
Chris

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#137 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 12:25

In Deutschland gibt es auch wünderschöne gebiten. Man könnte auch dort Urlaub machen, und sogar ist es billiger.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#138 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 12:28

In Antwort auf:
Regeln gibt es überall und dass die Leute in Cuba nun mal anders ticken sollten wir akzeptieren.



Genau, Ich lebe in Deutschalnd,ist muss die Regel hier akzeptieren. Wenn ich das nicht tue, besser zurück nach Kuba....anstatt die Deutschen zu kritizieren.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#139 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 12:30

In Antwort auf:
Wir sind immerhin dort Gäste


chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#140 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 12:34

In Antwort auf:
Wart ihr beiden wirklich schon in Cuba?



Ach Alfi... wenn Du einmal so oft auf Cuba warst wie ich, gebe ich Dir einen aus

Ich habe noch nie stundenlang an der Passkontrolle gestanden.... hat vielleicht aber etwas mit meiner Schnelligkeit des Gehens zu tun

Und meine Ausreise geht auch immer ganz schnell.....

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#141 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 12:49

In Antwort auf:
Cuba hat nichts und kann auch nichts.


Sehe ich ebenfalls ganz anders, nicht nur berufsbedingt!


Was denn? Cuba ist und wird auch kein Industrieland. Nur von der Landwirtschaft, Tabak und Rum können sie nicht leben, so bleibt nur der Tourismus.



chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#142 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 12:55

Zitat von Alf
bei der stundenlangen Warterei bei der Paßkontrolle
Alfs "stundenlange Warterei bei der Paßkontrolle" kann man getrost ins Reich der Phantasie verweisen!

Vielleicht hat es das ja mal in irgend einem Ausnahmefall gegeben, aber 99,99% der Reisenden haben so etwas noch nie erlebt.

Im kubanischen Tourismussektor mag vieles im Argen liegen, aber mit solch haarsträubenden Übertreibungen muss man die Situation auch nicht charakterisieren.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#143 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 13:03

Zitat von chavalito
Zitat von Alf
bei der stundenlangen Warterei bei der Paßkontrolle
Alfs "stundenlange Warterei bei der Paßkontrolle" kann man getrost ins Reich der Phantasie verweisen!

Vielleicht hat es das ja mal in irgend einem Ausnahmefall gegeben, aber 99,99% der Reisenden haben so etwas noch nie erlebt.

Im kubanischen Tourismussektor mag vieles im Argen liegen, aber mit solch haarsträubenden Übertreibungen muss man die Situation auch nicht charakterisieren.


@chaval warum nicht gleich 105 % .das man in Havanna lange wartet ist doch wirklich nix neues aber das ist in paris, los angeles oder st petersburg auch nicht anders

Pastica
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 860
Mitglied seit: 02.11.2004

#144 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 13:03

Hallo Maria,

sicher warst du schon oft in Kuba und bist bei der Passkontrolle einfach schnell durchgegangen, vorher hast du irgend ein Gepäckstück vom Band genommen sicher das erste was gerade greifbar war oder warst du nur mit Handgepäck unterwegs? Hauptsache durch den Zoll. Wir die auf unser Gepäck gewartet haben, brauchten etwas mehr Zeit, was zur Folge hatte, das der Zoll durch deinem Kostenzstreifen wachgerüttelt wurde und die auf ihr Gepäck warteten, die Ars.... Karte hatten.

Pastica

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#145 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 13:09

In Antwort auf:
Ich habe noch nie stundenlang an der Passkontrolle gestanden.... hat vielleicht aber etwas mit meiner Schnelligkeit des Gehens zu tun


Meine Höflichkeit und mangelnde Bereitschaft kleine Kinder oder andere über den Haufen zu rennen mag bei dem Sprint zur Paßkontrolle wenig hilfreich sein. Wenn allerdings bei der Ausreise Abfertigungsschalter zugewiesen sind und nicht abfertigen nutzt einem drängeln auch nichts.

Die durchschnittliche Kontrollzeit scheint, bei der Einreise, so zwischen 1 - 3 min/ Delinquent zu liegen. Bei 4 - 5 Schaltern dauert es halt. CdA und Varadero waren nicht ganz so schlimm wie Holguin.
Allerdings schaffen das andere Länder auch erheblich schneller. In Bangkok habe ich von der Landung bis zu Sitz im Taxi, inkl. Geldwechseln, knapp 30 min gebraucht, bei etwas über 500m Weg im Flughafen.
Daran sollten sich die Cubaner mal ein Beispiel nehmen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#146 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 13:19
Es gibt keinen Grund sich zu streiten. Wer oft genug in Kuba war, der wird genauso wie ich sowohl das eine als auch das andere schon mehrfach erlebt haben. Ansonsten war er vielleicht nur noch nicht oft genug dort?

Ich habe jedenfalls schon Durchgangszeiten (gerechnet ab anstellen bei der Immi bis zum verlassen des Gebäudes) zwischen 20 Minuten und 3 Stunden erlebt.

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#147 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 13:22
@ pastica ... sorry.... bei mir war die Passkontrolle immer vor der Handgepäckkontrolle und vor der Gepäckkontrolle
und wir diskutieren über die Wartezeit bei der Passkontrolle

PS. Zu Deiner Beruhigung.... mein Gepäck wog meist so zwischen 70 und 89 kg... ; und meine Koffer wurden bei den letzten 15 Einreisen nach Cuba insgesamt 2 x kontrolliert....
Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#148 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 13:24

In Antwort auf:
Alfs "stundenlange Warterei bei der Paßkontrolle" kann man getrost ins Reich der Phantasie verweisen


Wohl eher deine angeblichen Cubaaufenthalte.
OK stundenlang nicht aber unter einer 1 Stunde bin ich in Cuba noch nicht aus den Flughafen und dabei bin ich fast nie vom Zoll belästigt worden. Meistens habe ich allerdings auch 1 bis 1 1/2 Stunde an der Paßkontrolle gewartet. Dann auf die Koffer warten und letztens noch Geld tauschen.
Bei der Ausreise habe ich auch schon 2 Stunden gewartet, weil mit der Abfertigung gewartet wurde bis ein anderer Flieger abgeflogen ist.

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#149 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 13:25

Zitat von Alf
In Antwort auf:
Ich habe noch nie stundenlang an der Passkontrolle gestanden.... hat vielleicht aber etwas mit meiner Schnelligkeit des Gehens zu tun


In Bangkok habe ich von der Landung bis zu Sitz im Taxi, inkl. Geldwechseln, knapp 30 min gebraucht, bei etwas über 500m Weg im Flughafen.
Daran sollten sich die Cubaner mal ein Beispiel nehmen.


Ich brauchte im letzten März von der Landung in Havanna bis zum Taxistand auch nur 30 Min. War neuer Rekord.
Dazu braucht es auch immer etwas Glück. Entscheidend ist, wann das Gepäck kommt. Von den ersten bis zu letzten Gepäckstücken kann in Kuba gut 1,5h liegen. Brauchte auch schon über 2 Stunden.

Ich habe aber das Gefühl, dass sich die Kubis Mühe geben die Touris schneller abzufertigen- zumindest in Havanna.

Saludos

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#150 RE: Ernsthafte Tourismus Diskussion im kub. Fernsehen
24.01.2008 13:29

In Antwort auf:
Es gibt keinen Grund sich zu streiten. Wer oft genug in Kuba war, der wird genauso wie ich sowohl das eine als auch das andere schon mehrfach erlebt haben. Ansonsten war er vielleicht nur noch nicht oft genug dort?



Mag sein das ich jedesmal "Pech" hatte.

In Antwort auf:
Ich habe jedenfalls schon Durchgangszeiten (gerechnet ab anstellen bei der Immi bis zum verlassen des Gebäudes) zwischen 20 Minuten und 3 Stunden erlebt.


Stellt sich die Frage nach dem Durchschnitt.

Mir erscheint die Abfertigung, nicht nur zeitlich, reichlich Raum für recht einfache Verbesserung.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Tourismus in Kuba wird in den kommenden 4 Jahren keinen Einfluss auf den Tourismus der Dominikanischen Republik haben
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von andyy
0 08.05.2016 22:35
von andyy • Zugriffe: 119
Frz.-kub. Film "Regreso a Ítaca/Retour à Ithaque" – wo erhältlich?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von HayCojones
5 16.05.2015 14:47
von Lisita • Zugriffe: 406
Bundesliga im kub. TV
Erstellt im Forum Das Kuba Sport-Forum. von kdl
14 20.09.2013 19:14
von Sacke • Zugriffe: 1098
EM-Spiele im kub. Fernsehen?
Erstellt im Forum Das Kuba Sport-Forum. von Conchita
5 22.04.2008 20:08
von eltipo • Zugriffe: 316
Alles wird besser im cub. Tourismus
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von TJB
12 24.06.2007 15:25
von Español • Zugriffe: 843
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de