Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 454 Antworten
und wurde 20.610 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 19
Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#201 RE: Männer von Cuba
17.01.2008 23:14

ja das werde ich auch weiterhin tun, aber inzwischen ist er eben auch so geworden, was ich sehr schade finde. Denn als wir endlich wieder KOntakt hatten, fing er auch gleich an, wieder Beziehung und bla bla bla. Ich blieb aber misstrauisch und hielt ihn hin. Dann habe ich direkte Ansage getätigt, weil ich wissen wollte, wie ehrlich ist er diesmal. Und genau das hatte ich erwartet, ich hab gesagt, von mir gibs nix, er muß versuchen, aus eigenen Kräften her zu kommen oder über seine Tochter und Familie, denn die haben genug Kohle und hätten die Möglichkeit ihn erstmal nach Spanien zu holen und ich ihn dann hier her. Seitdem hat er sich nie wieder gemeldet. Ich sah mein Misstrauen bestätigt und auch, daß ich zum Glück nichts investiert habe. Biene

gritschi
Beiträge:
Mitglied seit:

#202 RE: Männer von Cuba
17.01.2008 23:16

Zitat von Biene
Gritschi jetzt mußte ich eben lachen. Genau diesen Satz, ich habe es freiwillig gegeben, habe ich hier schon hundertemal gelesen. Aber das ist es, auf was die Kubis anspielen. Sie werden Dir nicht offiziell sagen, komm gib gib gib. Ne sie können Dir wunderbar Gefühle vorspielen und sind besser wie mancher Oscar-Preisträger. Sie lullen Dich so zu, dass Du freiwillig gibst, aber wehe wehe, wenn ich das Ende sehe. Du nix mehr haben, Du mach, daß weg kommst. Dann wird der nächste ausgenommen. Biene



ja, und genau das meine ich, da weiss ich eben nicht, ob alles ernst gemeint ist. Er hat nicht nach Geld gefragt, aber ich habe es ihm angeboten, er hat auch nicht rumgejammert, aber es bleibt immer so ein aber. und ich bin es ja auch nicht gewohnt bis jetzt, dass ich bezahle. Wenn ich ehrlich bin, ist das alles sehr ungewohnt für mich. ich bereue es auf keinen Fall, aber es bleibt immer dieses blöde ABER.

gritschi
Beiträge:
Mitglied seit:

#203 RE: Männer von Cuba
17.01.2008 23:23

ich bin sehr enttäucht, denn du hast so gut von Julian(der Kubaner) so gut gesprochen.[/quote]



Kubanon, was meinst du damit?

gritschi
Beiträge:
Mitglied seit:

#204 RE: Männer von Cuba
17.01.2008 23:27

Zitat von Biene
ja das werde ich auch weiterhin tun, aber inzwischen ist er eben auch so geworden, was ich sehr schade finde. Denn als wir endlich wieder KOntakt hatten, fing er auch gleich an, wieder Beziehung und bla bla bla. Ich blieb aber misstrauisch und hielt ihn hin. Dann habe ich direkte Ansage getätigt, weil ich wissen wollte, wie ehrlich ist er diesmal. Und genau das hatte ich erwartet, ich hab gesagt, von mir gibs nix, er muß versuchen, aus eigenen Kräften her zu kommen oder über seine Tochter und Familie, denn die haben genug Kohle und hätten die Möglichkeit ihn erstmal nach Spanien zu holen und ich ihn dann hier her. Seitdem hat er sich nie wieder gemeldet. Ich sah mein Misstrauen bestätigt und auch, daß ich zum Glück nichts investiert habe. Biene


Biene, das tut mir sehr leid, aber dann hat dir doch aber dein Bauchgefühl Recht gegeben. Aber trotzdem sch....
darauf hoffe ich auch. und es gibt ja noch andere Männer.

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#205 RE: Männer von Cuba
17.01.2008 23:30

nein brauch Dir nicht leid tun, ich hab es unter neuer Erfahrung abgehakt und das war es dann. Vertrauen hatte ich von Anfang an nicht rein gesteckt, vielleicht ein bischen Hoffnung, aber das war es auch. Biene

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#206 RE: Männer von Cuba
17.01.2008 23:42

Nun Biene, das ist einfach typisch Cubanisch, weil sie in der Gegenwart leben, sie leben heute und scheren sich keinen Deut um Morgen. Bedenke, dass sehr viele der Cubis nicht mal Cuba kennen, ob Mann oder Frau. Jetzt kommt auf einmal der Cubi von Europa, mit schönen Kleider, Geschenken und etwas Kohle. Der oder die, geht in ihrem Barrio wie ein König umher, denn da hat man noch was zu erzählen. Es wird übertrieben bis zum geht nicht mehr. Die besagte Person wird bewundert und beneidet. Das ist das Leben da. Ihr wisst inzwischen, dass ich nur zu Promillen mit den Touris zusammen bin. Ich höre alles, denn die Männer sind die grösseren chimosos als die Frauen. Die Kohle ist schnell auf den Kopf gehauen, dann wird nur mit der Achsel gezuckt, Vorbei, jetzt gehen die Männer wieder an die Pipa, nicht mehr zum Rumbo. Das andere ist alles vorbei, eine Vergangenheit wo nun nachgetrauert werden kann. Alle gehen wieder zum Park hoch, in der Hoffnung nochmals das Glück zu haben, denn das erste mal hatte es auch gefunzt.
Zu den Frauen, jede Deutsche Frau führt einen viel besseren Haushalt als eine Cubi, die kann kochen und den Haushalt einteilen, sie ist für den Mann da. Die Kinder werden auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet, werden zur Kultur und zu ihren Pflichten aufmerksam gemacht. Am Abend ist sie für den Mann da und sie geben sich einander Zuneigung.
Die Cubine ist im Grunde gleich wie die Männer, sehr eitel, zudem kann sie nicht kochen, findet auch keine Lust dazu. Um 6 Uhr abends wird der Fernseher angemacht, wenn der Mann oder die Kinder kommen und wegen Hunger klagen, wird gekocht. Es muss plötzlich schnell gehen weil die novela bald kommt.Nun was nennen die unter kochen ?
Man nimmt einen Becher voll Reis, gleich viel Wasser, etwas Salz und ab in den Reiskocher, der stellt ja automatisch ab und hält den Reis nur noch warm. Es wird schnell eine Tomate zerstückelt oder einen Kohl, da schmeisst man wieder schnell etwas Salz dran und fertig.
Wohnung putzen, da schmeisst man schnell einen Eimer voll Wasser auf den Boden und wischt ihn nachher aus dem Haus, reibt mit dem Bodenlappen etwas nach. Wenn dann endlich Ruhe ist, der Mann etwas zärtlich sein möchte, ach ich habe Kopfschmerzen, nein jetzt nicht meine Nieren, ach mir tun alle Glieder weh. Da sind die Frauen in den meisten Fällen selber schuld, wenn sich der Mann da in Cuba eine Freundin zulegt. Kinder erziehen, das erste Wort das die Kinder lernen ist Puta, die Zunge herausstrecken. Die Frau geht wieder arbeiten und die Kinder sind bei der Tante oder Grossmutter. Wenn ein Yuma da ist, stellt man eine Putzfrau ein, natürlich aus der Familie, das oder die Kinder verbringen die wenigste Zeit bei ihrer Mutter.
Warum soll man auch um das Kochen zu verfeinern, etwas gutes kochen, etwas Gewürz kaufen, oder etwas Essig und Öl, nein das gibt schon wieder ein Parfüm, wo man sich damit übernässen kann, so dass man das schon Meterweise vorher in die Nase bekommt.
Die Cubis haben einfach keine Kultur, sie sind sehr nachlässig in ihrer Lebensqualität.
Die meisten Männer von Cuba, sind nicht schlecht, wenn sie etwas haben , dann drückt einfach der Macho durch, sie werden zu kleinen Kinder, denen man zum ersten mal ein paar Nike Tennis schenkt.

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#207 RE: Männer von Cuba
17.01.2008 23:53
Zitat von guzzi
. Wenn dann endlich Ruhe ist, der Mann etwas zärtlich sein möchte, ach ich habe Kopfschmerzen, nein jetzt nicht meine Nieren, ach mir tun alle Glieder weh.
Wohlgemerkt, guzzi redet hier über.....KUBANERINNEN !!!!!!!!!!!!!!!!
(Oder habe ich da was falsch verstanden??)

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

gritschi
Beiträge:
Mitglied seit:

#208 RE: Männer von Cuba
17.01.2008 23:57

Zitat von chavalito
Zitat von guzzi
. Wenn dann endlich Ruhe ist, der Mann etwas zärtlich sein möchte, ach ich habe Kopfschmerzen, nein jetzt nicht meine Nieren, ach mir tun alle Glieder weh.
Wohlgemerkt, guzzi redet hier über.....KUBANERINNEN !!!!!!!!!!!!!!!!
(Oder habe ich da was falsch verstanden??)



ich konnte es kaum glauben als ich das las, musste zweimal lesen. Ist irgendwie komisch, oder? Guzzi hast du überhaupt eine gute Meinung von irgend welchen Frauen. Was haben denn die Frauen nur mit dir gemacht?

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#209 RE: Männer von Cuba
17.01.2008 23:59
Zitat von gritschi
Guzzi hast du überhaupt eine gute Meinung von irgend welchen Frauen.
Doch, er schrieb ja eindeutig:
"Zu den Frauen, jede Deutsche Frau führt einen viel besseren Haushalt als eine Cubi, die kann kochen und den Haushalt einteilen, sie ist für den Mann da. Die Kinder werden auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet, werden zur Kultur und zu ihren Pflichten aufmerksam gemacht. Am Abend ist sie für den Mann da und sie geben sich einander Zuneigung."

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

gritschi
Beiträge:
Mitglied seit:

#210 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:01

Zitat von chavalito
Zitat von gritschi
Guzzi hast du überhaupt eine gute Meinung von irgend welchen Frauen.
Doch, er schrieb ja eindeutig:
"Zu den Frauen, jede Deutsche Frau führt einen viel besseren Haushalt als eine Cubi, die kann kochen und den Haushalt einteilen, sie ist für den Mann da. Die Kinder werden auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet, werden zur Kultur und zu ihren Pflichten aufmerksam gemacht. Am Abend ist sie für den Mann da und sie geben sich einander Zuneigung."



stimmt, ist nur so ungewohnt, denn sonst kam nicht soviel gutes über deutsche Frauen von ihm.

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#211 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:03

Erstaunlich ist aber nur, daß ich ihn hier in Deutschland ganz anders erlebt habe. Er war immer da, man konnte sich immer auf ihn verlassen. Er hat nicht getrunken, weil er wußte, daß ich Angst hatte. Er hat sauber gemacht, essen gekocht, ist einkaufen gegangen, war immer da für uns. Er hat mich mit nichts alleine gelassen, wir haben alles gemeinsam getan, ob Ärzte oder anderes. Geld hat er immer abgegeben, mir sogar eigenes Taschengeld, obwohl er ganu wußte, ich geb es nie für mich aus, sondern immer für die Kinder. Er hat die schwerste Zeit meines Lebens mit mir durchgemacht, nämlich die Krankheit und OP meiner Kinder. Nicht eine Minute ist er von meiner Seite gegangen, das hat mir unendlich viel Kraft gegeben. Wir hatten fast nur schöne Jahre, klar gab es auch Auseinandersetzungen, was normal ist. Deshalb war ich so erstaunt über seine Reaktion dort dann. Ich dachte, gerade ihm könnte ich total vertrauen. Aber aus ihm ist genau das geworden in Kuba, was Du beschreibst. Biene

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#212 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:03

Zitat von chavalito
Zitat von gritschi
Guzzi hast du überhaupt eine gute Meinung von irgend welchen Frauen.
Doch, er schrieb ja eindeutig:
"Zu den Frauen, jede Deutsche Frau führt einen viel besseren Haushalt als eine Cubi, die kann kochen und den Haushalt einteilen, sie ist für den Mann da. Die Kinder werden auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet, werden zur Kultur und zu ihren Pflichten aufmerksam gemacht. Am Abend ist sie für den Mann da und sie geben sich einander Zuneigung."

huch ...das sind ja ganz neue töne hier hattet ihr was im cafe



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

gritschi
Beiträge:
Mitglied seit:

#213 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:07

Zitat von Biene
Erstaunlich ist aber nur, daß ich ihn hier in Deutschland ganz anders erlebt habe. Er war immer da, man konnte sich immer auf ihn verlassen. Er hat nicht getrunken, weil er wußte, daß ich Angst hatte. Er hat sauber gemacht, essen gekocht, ist einkaufen gegangen, war immer da für uns. Er hat mich mit nichts alleine gelassen, wir haben alles gemeinsam getan, ob Ärzte oder anderes. Geld hat er immer abgegeben, mir sogar eigenes Taschengeld, obwohl er ganu wußte, ich geb es nie für mich aus, sondern immer für die Kinder. Er hat die schwerste Zeit meines Lebens mit mir durchgemacht, nämlich die Krankheit und OP meiner Kinder. Nicht eine Minute ist er von meiner Seite gegangen, das hat mir unendlich viel Kraft gegeben. Wir hatten fast nur schöne Jahre, klar gab es auch Auseinandersetzungen, was normal ist. Deshalb war ich so erstaunt über seine Reaktion dort dann. Ich dachte, gerade ihm könnte ich total vertrauen. Aber aus ihm ist genau das geworden in Kuba, was Du beschreibst. Biene


sag mal, hast du rausbekommen, warum das so ist? woran liegt das denn? Es sah doch so aus, dass er Dich unwahrscheinlich geliebt hat. ein Mensch oder Mann kann sich doch so nicht ändern? gruss gritschi

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#214 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:09

Er hat mich immer geliebt, daß hat er auch in Kuba nach 10 Jahren noch gesagt, aber er war schon zu verändert und mein Vertrauen gleich Null. Er hat mir auch gesagt, daß er was getrunken hatte, als er mit der anderen ins Bett ist, aber das konnte ich ihm nicht glauben, weil er kaum getrunken hat. Egal es war für mich keine Entschuldigung. Kann Dir nicht sagen, woran es gelegen hat. Er war immer der Meinung, die Frau ist ihm egal, er liebt mich, aber es wäre sein Kind, was die Frau bekommt und ich muß ihm zugute halten, er hat sich immer bis heute sehr um seine Tochter gekümmert. Biene

gritschi
Beiträge:
Mitglied seit:

#215 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:14

Zitat von Biene
Er hat mich immer geliebt, daß hat er auch in Kuba nach 10 Jahren noch gesagt, aber er war schon zu verändert und mein Vertrauen gleich Null. Er hat mir auch gesagt, daß er was getrunken hatte, als er mit der anderen ins Bett ist, aber das konnte ich ihm nicht glauben, weil er kaum getrunken hat. Egal es war für mich keine Entschuldigung. Kann Dir nicht sagen, woran es gelegen hat. Er war immer der Meinung, die Frau ist ihm egal, er liebt mich, aber es wäre sein Kind, was die Frau bekommt und ich muß ihm zugute halten, er hat sich immer bis heute sehr um seine Tochter gekümmert. Biene


auch das noch. Na, da kam ja alles zusammen. Was ist heute? hast du noch Kontakt zu ihm?

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#216 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:17

bis vor einigen Wochen hatte ich noch KOntakt mit ihm, wie gesagt, er fing gleich an mit Beziehung und solchen Dingen, aber mein Misstrauen blieb immer an und ich wollte auf Nummer sicher gehen, bevor ich mich wieder auf etwas einlasse und zum Glück hat es funktioniert. Er wollte auch nur her kommen und mich dazu benutzen. Nichts war ehrlich von ihm gemeint. Sagte ja, er hat sich sehr verändert inzwischen, aber nicht zum Positiven. Eigentlich schlimm, was dieses System aus den Menschen gemacht hat. Biene

gritschi
Beiträge:
Mitglied seit:

#217 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:20

Zitat von Biene
bis vor einigen Wochen hatte ich noch KOntakt mit ihm, wie gesagt, er fing gleich an mit Beziehung und solchen Dingen, aber mein Misstrauen blieb immer an und ich wollte auf Nummer sicher gehen, bevor ich mich wieder auf etwas einlasse und zum Glück hat es funktioniert. Er wollte auch nur her kommen und mich dazu benutzen. Nichts war ehrlich von ihm gemeint. Sagte ja, er hat sich sehr verändert inzwischen, aber nicht zum Positiven. Eigentlich schlimm, was dieses System aus den Menschen gemacht hat. Biene



ja, ich da möchte noch mal CHE sein. Aber wie lange kann das da noch so weiter gehen? Aber die meisten sind ja immer noch zufrieden mit Fidel und wollen nichts anderes, ich kann das nicht verstehen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#218 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:24

Zitat von Tine
@ hazeltwo- so in etwa stellt er sich das vor stammt von heute aus der abteilung sextourismus
unser roboter fällt auf die knie sobald die tür hinter uns ins schloss fällt. er hat unsere pantoffel vorgewärmt schon im mund und ist nur mit einem tiger-muster string bekleidet. er spricht uns natürlich mit "Sie" an und antwortet nur wenn wir ihn fragen. unserem roboter ist völlig klar das wir der herr im hause sind, das bedeutet das schon bei einem seufzer das essen auf dem tisch steht. unser jeweiliges leibgericht kann der, extra für männer konzipierte roboter, uns schon von den augen ablesen. nachts macht er natürlich wilden, hemmungslosen und tabulosen sexo mit uns. der clou: so oft und solange wir wollen. dafür gibt es sogar eine notstromversorgung, falls die akkus überlastet werden. auch, natürlich alles ohne gummi!
hinterher lobt uns unsere Robbine was wir doch für ein unwiderstehlicher hengst sind. außerdem beteuert unsere Robbine wie glücklich sie mit uns ist, da sie ja von unserem sex-symbol status weiß. eifersucht kennt unser roboter nicht. er bringt uns die fernbedienung damit wir fußball/motorsport sehen können. wann immer wir es wünschen steht ein kaltes bier auf dem tisch. natürlich wischt Robbine auch den tisch ab falls wir dann typischerweise besoffen sind und die hälfte beim rülpsen verschütten.
Dazu braucht es zum Glück noch keinen Roboter. Das alles macht eine durchschnittliche kubanische Jinetera auch, vielleicht sogar noch besser und für weniger Geld als so ein Roboter kosten würde.

gritschi
Beiträge:
Mitglied seit:

#219 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:26

Dazu braucht es zum Glück noch keinen Roboter. Das alles macht eine durchschnittliche kubanische Jinetera auch, vielleicht sogar noch besser und für weniger Geld als so ein Roboter kosten würde.[/quote]


Komisch, wir haben gerade gelesen, dass das eben nicht so ist bei den kubanischen Frauen!!!!!!!!!

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#220 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:28

Ela hat noch nicht ausgeschlafen und schwebt noch auf Wolke 7 und unten warten die MÄdels im Bus auf ihn. Biene

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#221 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:28

Zitat von gritschi
Zitat von Tine
Zitat von gritschi

Biene, nimm mir doch nicht die Hoffnung. Ich weiss, dass ich ihn nicht heiraten werde, aber so ein klein wenig Hoffnung bleibt ja leider doch immer. Ich weiss, dass ich bestimmt wieder hinfliegen werde, aber ich glaube auch nicht, dass es eine Zukunft hat.

also...ich kenn auch einige wirklich liebe, nette , es gibt immer noch hoffnung


Aber wie kann man rauskriegen, ob er es alles ernst meint, was er sagt und schreibt (bekomme jede Woche eine mail). Ich hätte auch nie gedacht, dass ich mich mal in Kuba verliebe, aber man kann da nichts machen, wir sahen uns an und es hat geknallt!!!!!!! Und ich war ja im Dezember noch mal da für eine Woche. ich bin manchmal etwas verrückt.

Kubaner die jede Woche eine Mail schicken können gehören mit 99%-iger Sicherheit de Shanky-Panky-Szene an. Ich wünsch dir viel Spaß mit deinem exotischen Praumprinzen.

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#222 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:28

Zitat von el loco alemán
Dazu braucht es zum Glück noch keinen Roboter. Das alles macht eine durchschnittliche kubanische Jinetera auch, vielleicht sogar noch besser und für weniger Geld als so ein Roboter kosten würde.

na das musste aber dann ganz schnell ec sagen sonst kauft der sich noch so ein teil



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#223 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:29

Ela Aufklärung was ist Shanky-Panky-Szene? Biene

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#224 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:30

Zitat von el loco alemán
Kubaner die jede Woche eine Mail schicken können gehören mit 99%-iger Sicherheit de Shanky-Panky-Szene an. Ich wünsch dir viel Spaß mit deinem exotischen Praumprinzen.

stimmt nicht ganz ich bekomm fast täglich ne mail aus cuba von einer freeeuundin



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#225 RE: Männer von Cuba
18.01.2008 00:31

Zitat von Biene
Ela hat noch nicht ausgeschlafen und schwebt noch auf Wolke 7 und unten warten die MÄdels im Bus auf ihn. Biene

ela hat ein bus voller mädels was macht er mit ihnen



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 19
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 729
Churchill estuvo a punto de morir en Cuba
Erstellt im Forum Debate de Cuba von ElHombreBlanco
0 01.04.2014 15:17
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 1030
Dos nuevos servicios disponibles para Cuba
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von Sacke
5 23.01.2014 14:38
von Sacke • Zugriffe: 502
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de