Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 4.877 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#26 RE: Nachts in Santiago
12.01.2008 16:00

Zitat von Moskito
Santiago ist eine geile Stadt, auch noch nach 20 Besuchen...
...obwohl ich in letzter Zeit ruhige Provinzstädtchen mit geringer touristischer Präsenz den hektischen Zentren vorziehe.


Komm mal wieder nach SdC - außer vielleicht im Dezember , ist das ein ruhiges Provinz(haupt)städtchen mit geringer touristischer Präsenz.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Armando
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 00:45



In Antwort auf:
außer vielleicht im Dezember , ist das ein ruhiges Provinz(haupt)städtchen mit geringer touristischer Präsenz.

[/quote]

Eigentlich zu Unrecht. Es gibt in und vor allem um Santiago eine Menge zu entdecken.
Man muss sich nur etwas auskennen und sich nicht nur für Weib, Wein und Gesang interessieren.
Vor allem aber sind ein paar Km außerhalb die Leute sehr freundlich und zugänglich, ohne Hintergedanken.
Das gilt natürlich für viele andere außerhalbs, ich weiß.
In Santiogo-City muss man genau wie in Havanna oder Varadero dauernd damit rechnen, beschissen und beklaut zu werden.

chris6
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 620
Mitglied seit: 16.03.2004

#28 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 00:58

In Antwort auf:
Weib, Wein und Gesang


Nun, auf Wein und Gesang könnte ich ja verzichten

Saludos de Chris

Armando
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 01:01


In Antwort auf:
Nun, auf Wein und Gesang könnte ich ja verzichten

Saludos de Chris

[/quote]

Das ist das gute Recht eines jeden Junggesellen.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 12:00
In Antwort auf:
Es gibt in und vor allem um Santiago eine Menge zu entdecken


dann erzähl` mal!
ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#31 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 14:37

Zitat von Moskito
Santiago ist eine geile Stadt, auch noch nach 20 Besuchen...
...obwohl ich in letzter Zeit ruhige Provinzstädtchen mit geringer touristischer Präsenz den hektischen Zentren vorziehe.


Hektisch fand ich nur die Jineteras, die nach 24.00 Uhr gerade zu gewalttätig wurden, wenn sie bis dahin nicht erfolgreich waren.
Mir hat das Gewusel tagsüber gefallen. Irgendwie sehr lebendig und normal. Ich mochte dagegen die meisten Leute, die abends unterwegs waren, nicht so sehr.
Aber Du weist ja, der Radfahrer ist eher tagaktiv


Armando
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 16:37




In Antwort auf:
dann erzähl` mal!
[/quote]

Damit niemand wegen dieses Beitrages extra Urlaub nehmen muss, um ihn zu lesen, will ich versuchen mich auf 100 Seiten zu beschränken.
Jeder von Euch hat natürlich einen Reiseführer im Regal stehen und sollte sich zunächst mal diesen 'reinziehen.
Außer dem wirklich!!! sehenswerten Nahziel, dem Morro mit seiner sagenhaften Aussicht und der hübschen Kneipe an der Steilküste, wären zu empfehlen:

Die kleine Insel Granma in der Bucht von Santiago. Mit einer Fähre erreichbar.Vorsicht jedoch. die Paladares bescheißen wie verrückt. Wenn Kneipe-dann die an der Mole.

Der Gran Piedra, ein 1200 m hoher Berg mit toller Aussicht und hübscher Kneipe. Etwa 15km die Küste nach Osten und am Schild links ab. Außerdem gibt es da oben eine alte Kaffeplantage-jetzt Museum. Und sogar ein Hotel mit am Hang(toll) liegenden Bungalows.

Die Küste ein paar km weiter ist ein wirklich liebevoll gemachter(von Sträflingen) Saurierpark.
In der Nähe ist das Aquarium mit Delphinshow etc. und nicht weit davon das Automuseum.
Alles ausgeschildert. Und selbst die Fahrt auf der Küstenstrasse ist nett- wenn sie nicht gerade vor Löchern strotzt. Aber wir haben ja Urlaub-also Zeit fürn lustigen Slalom.

Noch ein paar km weiter ist eine hübsche Lagune mit ebensolcher Kneipe.

Die Küste 10km nach Westen in Mar Verde gibt es einen wirklich schönen kleineren Wasserfall(Geheimtip). Gut zum Baden. Durchfragen, weil nicht leicht zu finden.

Als Highlight eines längeren Santiago-Aufenthaltes sollte man mit dem Jeep den Wasserfall EL SALTON besuchen. Toll im Busch gelegen, unmittelbar daneben ein schwach besuchtes 2Sterne Hotel und ne hübsche Kneipe.
EL Salton erreicht man von Santiao aus über 3 sehr verschiedene Wege. 2 davon sehr abenteuerlich, etwas Fahrkunst ist gefragt und wie gesgt nur mit dem Jeep. Voll der geile Trip. Eine Strecke je nach dem etwa 2-3Stunden für 45-70 km.
Der imposante Wasserfall ist allerdings nix für Warmduscher. Das Schwimmbad-große Becken hat selten mehr als 18 Grad. Wer Näheres über die Tour wissen will - mal PMsen.

Bis nach Baracoa sollte man von Santiago 4 Stunden rechnen. Zumindest die 2. Hälfte der Strecke ist sagenhaft.

Wer den Santiago-Knaller schlechthin erleben will, muss das Ende Juli tun. EL CARNAVAL. Unvergesslich, wenn auch schweißtreibend. Also nix für Schattenparker. Ich habs 3x gesehen und würds noch mal tun.

Natürlich gibts auch in Santiago ne Menge Kneipen, Kaschemmen und Discos. Ich kenne einige. Aber deswegen flieg ich nicht 8000km. Besaufen und abrocken kann man auch in Tschörmenie.- wenn man einen Hang dazu hat.
Und wer unbedingt wegen der Bum... nach Kuba will, kann das in Santiago besser als in Havanna. Claro si.
Weniger Hardcor-Professionelle und weniger Verschlagene.(relativ)


George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#33 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 16:44

@ armando - gute Zusammenfassung
Zwei Anmerkungen: der Wasserfall EL SALTON sollte man möglichst nich im Dezember besuchen ( dann fällt nämlich meistens kein Wasser runter ) Und das Delphinarium ist nix für Tierschützer ( weiß garnicht ob die wieder offen haben - gab da wohl ein kleines Hurrikanproblem )

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 16:49

also Georgie, dann kennst du ja unser anstehendes programm.
wie sind so deine preise als reiseführer?

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#35 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 16:50

Zitat von el carino
also Georgie, dann kennst du ja unser anstehendes programm.
wie sind so deine preise als reiseführer?


Muß ich mal ela fragen was man unwissenden Touris so abknöpfen kann

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 16:52

cuidate, cojone!

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#37 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 17:00

Zitat von George1
Zwei Anmerkungen: der Wasserfall EL SALTON sollte man möglichst nich im Dezember besuchen ( dann fällt nämlich meistens kein Wasser runter )


kann durch aus auch mal im juni so sein aber wenn es dann mal wieder kräftig geschüttet hat dann fällt er wieder.



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Armando
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 17:07

In Antwort auf:
EL SALTON sollte man möglichst nich im Dezember besuchen ( dann fällt nämlich meistens kein Wasser runter )


kann durch aus auch mal im juni so sein aber wenn es dann mal wieder kräftig geschüttet hat dann fällt er wieder. [/quote]
[/quote]

Dazu noch folgende Anmerkung.
Auch bei wenig Wasser kann man in den Genuss einer guten Schüttung gelangen.
Die Leute stauen bei Trockenheit das Wasser an und lassen es dann zu einer bestimmten Zeit mit Getöse über die Kante laufen. Extra für uns verwöhnte Yumas.


bergmann
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 274
Mitglied seit: 16.11.2003

#39 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 17:14


Zwei Anmerkungen: der Wasserfall EL SALTON

In El Salton gibt es auch einen klasse Rundweg um den Wasserfall. Man geht zum Hotel zurück und hält sich immer oberhalb der Bugalows. Dann geht links hinauf ein gut ausgebauter Weg hinauf zu einem Aussichtspunkt. (Tolle Aussicht von oben auf den Wasserfall). Dann aber nicht zurückgehen, sondern von dort dem schmalen Trampelpfad nach oben weiter folgen. Man kommt dann an eine Zaum mit Türe (etwas links), hier durch und über die Wiese bis seitlich das zweite Tal nach unten abzweigt. Auch hier geht ein schmaler Weg nach unten direkt auf den Bach zu. Hier muß man je nach Wasserstand einen Weg darüber finden, was aber durch ein unzahl riesiger Felsen kein Problem ist. Dann den Bach nach vorne, am Anschluß der Wasserleitung vorbei kann man bis an die vordere Kante des Wasserfalles gehen. Dann ein Stück zurück und an der Stelle, an der die Wasserleitung in Tal geht, rechts von der Wasserleitung gehen. Nach einem kurzen Stück muß man unter der Wasserleitung durchklettern und kommt dann genau an der Stelle raus, an der das Schwein gegrillt wird. Man sollte an ein paar Stellen allerdings ein wenig Trittsicherheit haben.
Gruß
Wolfgang

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#40 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 17:15

In Antwort auf:
Die Leute stauen bei Trockenheit das Wasser an und lassen es dann zu einer bestimmten Zeit mit Getöse über die Kante laufen. Extra für uns verwöhnte Yumas.



sooo das machen die hab ich selbst noch nicht erlebt, vielleicht weil ich da jedes jahr ein paar tage wohne und die meinen ich kenn das geplätscher ja



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#41 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 17:17

.



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Angefügte Bilder:
Sau.jpg  
Als Diashow anzeigen
Armando
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE: Nachts in Santiago
13.01.2008 17:21




In Antwort auf:
sooo das machen die


Das letzte mal 2006 hab ich nicht drauf geachtet.

Und das vorletzte Mal 2002 hab ich's selbst erlebt.



chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#43 RE: Nachts in Santiago
14.01.2008 09:59

In Antwort auf:
habs ja im Dezember nicht mal geschafft, Chulo zu besuchen )


Fand ich auch schade, dass Ihr nicht vorbeigeschaut habt !


Armando
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE: Nachts in Santiago
14.01.2008 11:42


Nachtrag zu Ausflugszielen in Santiago.

Etwa 10 km nordöstlich der Stadt liegt Puerto Boniato. Auf einem Berg gelegen und früher ein Stützpunkt der Spanier, ist da oben eine Gaststätte, mit Schwein am Spieß(manchmal).
Man hat von da oben einen guten Blick auf das berüchtigte Gefängnis von Boniato. Bin mir aber nicht sicher, ob es noch betrieben wird.
Irgendjemand wird uns sicher darüber aufklären.



Angefügte Bilder:
b1.JPEG   b2.JPEG   b3.JPEG  
Als Diashow anzeigen
santiaguera
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE: Nachts in Santiago
14.01.2008 12:05

Nicht zu vergessen, die Küstenstraße nach Marea del Portillo mit dem Pico. Auf halbem Weg nach Chivirico gibt es einen Fischer der direkt am Meer wohnt, seinen Strandabschnitt von Korallen und Steinen gesäubert hat und frischen Fisch zubereitet. Pro Person mit allem ca.3-4 CUC. Bier und Getränke selber mitbringen. Die Fahrt mit der Familie am besten mit dem Camion machen. Kostet nicht viel, hat Platz und macht Spaß.

Armando
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE: Nachts in Santiago
14.01.2008 14:03

La cascada de Mar verde cerca de Santiago de Cuba

Hier ein Blick auf den Wasserfall von Mar verde, der etwa 10 km westlich von Santiago in der Nähe der Küste plätschert.

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#47 RE: Nachts in Santiago
14.01.2008 16:11

In Antwort auf:
Wasserfall von Mar verde


Diesen Wasserfall besuchen wir regelmässig, das letzte Mal im Dez 07. War aber deutlich mehr Wasser !

Der Anstieg zur cascada ist nicht zu unterschätzen. man kann auch nach der cascada noch deutlich weiter nach oben marschieren, ist sehr schön da oben. Unten im Dorf kann man günstig camarones und langosta kaufen (si hay).


guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE: Nachts in Santiago
15.01.2008 19:36

Die Ecke Santiago, Baracoa ist eine der schönsten Ecken von Cuba, für mich, schade dass die Anreise so kompliert ist. Es verkörpert das echte Cuba.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#49 RE: Nachts in Santiago
15.01.2008 19:53

Zitat von Armando
Nachtrag zu Ausflugszielen in Santiago.
Etwa 10 km nordöstlich der Stadt liegt Puerto Boniato. Auf einem Berg gelegen und früher ein Stützpunkt der Spanier, ist da oben eine Gaststätte, mit Schwein am Spieß(manchmal).
Man hat von da oben einen guten Blick auf das berüchtigte Gefängnis von Boniato. Bin mir aber nicht sicher, ob es noch betrieben wird.
Irgendjemand wird uns sicher darüber aufklären.


Das gibt´s noch allerdings ohne Schwein am Spieß , dafür aber mit gutem Essen in MN.
( nur auf Toilette sollte man(n) und besonders Frau dort nicht müssen - steht nur noch das Abflußrohr alles andere liegt verstreut am Boden - aber dafür stehn vor der Tür immer zwei alte Frauen die 0,25 MN-Eintritt verlangen )

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Armando
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE: Nachts in Santiago
15.01.2008 20:24

In Antwort auf:
Zitat von George1
[quote="Armando"]Nachtrag zu Ausflugszielen in Santiago.
Etwa 10 km nordöstlich der Stadt liegt Puerto Boniato. Auf einem Berg gelegen und früher ein Stützpunkt der Spanier, ist da oben eine Gaststätte, mit Schwein am Spieß(manchmal).
Man hat von da oben einen guten Blick auf das berüchtigte Gefängnis von Boniato. Bin mir aber nicht sicher, ob es noch betrieben wird.
Irgendjemand wird uns sicher darüber aufklären.


Das gibt´s noch allerdings ohne Schwein am Spieß , dafür aber mit gutem Essen in MN.


Hi Georg

Ich meinte eigentlich das Gefängnis, aber Deine Antwort ist auch im Hinblick darauf nich übel.
Sorry-ich hätte mich präziser Ausdrücken müssen.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Polizeikontrolle in Santiago
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von El Matze
87 04.03.2012 18:32
von el carino • Zugriffe: 4837
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de