Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 1.957 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.274
Mitglied seit: 19.03.2005

#26 RE: Mountainbiken in Ostkuba
26.12.2007 12:15

Zitat von Moskito
In Antwort auf:
@ela!
Die Qualität hat sich aufgrund des maroden Leitungsnetzes in den letzten Jahren extrem verschlechtert und es sind schon Amöben nachgewiesen worden.

Aber gerade in Kuba halte ich die Gefahr für verhältnismäßig gering, an solch ernsthaften Infektionen zu erkranken, und, wie schon erwähnt, konsequenterweise dürfte man dann auch keine Eiswürfel, keinen Salat, keinen mit Wasser vermischten Fruchtsaft usw. zu sich nehmen.

Also meiner Erfahrung nach (Bike-Erfahrung auf dem Campo ist allerdings noch nicht dabei) ist das Agua fria normalerweise abgekochtes Leitungswasser, so dass man es gefahrlos trinken kann. Ähnlich dürfte es mit dem Peso-Refresco aussehen. In Barcelona (Spanien) habe ich mal nach eine auf dem Markt gekauften, frisch zubereiteten Mango-Trunk die Scheißerei bekommen. Schuld war wohl das hinzugetane Eis. In Kuba ist mir das so direkt noch nicht passiert.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#27 RE: Mountainbiken in Ostkuba
26.12.2007 12:20

In Antwort auf:
wenn ich ne radtour in Cuba vorhätte, ich würde mein radl mit wasser vollpacken, sodass ich im notfall auf niemanden und nichts angewiesen wäre. das verschafft mir nicht nur eine gewisse unhabhängigkeit,


ist ne tolle idee das fahrrad mit wasser zu beladen und das schmeckt dann auch besonders gut wenn es eine gewisse temperatur erreicht hat. ich ziehe da moskitos tabletten vor, sind leichter



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Mountainbiken in Ostkuba
26.12.2007 12:26
In Antwort auf:
ist ne tolle idee das fahrrad mit wasser zu beladen und das schmeckt dann auch besonders gut wenn es eine gewisse temperatur erreicht hat.


ja genau, ich hab viele tolle ideen.

wenn er wohlschmeckendes wasser möchte sollte er vielleicht im hotel bleiben.
anderseits, wenn er durch radeln 10 liter wasser verbraucht legt er sicher ein höllisches tempo vor.
er könnte so einen kleinen generator am fahrrad anschließen sodass er mit dem gewonnenem strom noch ne kühlbox für sein agua rica betreiben kann!
Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#29 RE: Mountainbiken in Ostkuba
26.12.2007 12:29

In Antwort auf:
er könnte so einen kleinen generator am fahrrad anschließen sodass er mit dem gewonnenem strom noch ne kühlbox für sein agua rica betreiben kann!

die idee ist natürlich noch genialer, vielleicht noch einen kleinen anhänger für´s radl um alles zu transportieren zu können.
wer so empfindlich ich sollte zu hause bleiben da kann ihm vielleicht nichts passieren.



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: Mountainbiken in Ostkuba
26.12.2007 12:43

nochmal langsam, zur erklärung:

In Antwort auf:
ich würde mein radl mit wasser vollpacken

das bedeutet nicht 10 flaschen wasser!
sondern max. 3 im gepäck. mir will doch keiner erzählen das ein radwanderer in Cuba keines bei sich hat?! also kommt es doch wohl auf 3 flaschen wasser auch nicht an? die teilt man sich ein, und da alle so schlau sind, eine karte dabei haben weiß man doch wann der nächste stop in sicht ist.
wenn ich in ruhe mit dem fahrrad fahre, mir auf dem weg genüßlich was angucke werden wohl 3 liter wasser eine ganze weile reichen, oder etwa nicht?? abends an dem ort wo man übernachtet wirds doch was zu trinken geben? ein bier, schön gekühlt. oder auch wasser.

"wer so empfindlich ist"
was hat das denn damit zu tun?
sach ma Tine, ich werde den verdacht nicht los das es was persönliches ist??

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#31 RE: Mountainbiken in Ostkuba
26.12.2007 12:49

Hi@all!
@Carinito!
Du redest wie ein Blinder von der Farbe.
Gerade beim Radeln ist weniger (Gewicht) mehr (Lebensfreude).
wenn ich ne radtour in Cuba vorhätte, ich würde mein radl mit wasser vollpacken, sodass ich im notfall auf niemanden und nichts angewiesen wäre.
Dann solltest du auch Nahrungsvorräte, am besten für die ganze Zeit, mitnehmen.
Natürlich auch die komplette Zeltausrüstung, Ersatzteile für jeden denkbaren Schaden, Kochausrüstung, vielleicht ein Satelitentelefon, falls du einen Unfall abseits von der Handy-Netzabdeckung hast usw. usf.

Am sichersten wäre natürlich zu Hause bleiben und am Computer anderen Lebensweisheiten zu vermitteln.

Sorry für meinen Zynismus!
wer durch die wüste fährt muß sich auch mit dem lebensnotwendigsten eindecken
Ich bin schon durch die Wüste geradelt.(Auf verschiedenen Straßen). Auch da leben Menschen.

Jörg

¡PATRIA O MUERTE!

Tine
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.136
Mitglied seit: 21.07.2005

#32 RE: Mountainbiken in Ostkuba
26.12.2007 12:50

In Antwort auf:
sach ma Tine, ich werde den verdacht nicht los das es was persönliches ist??


blödsinn, wie kommst du darauf das war meine persönliche meinung. zwei flaschen wasser ok und wenn die alle kann man sich dann wenn etwas in sicht nachkaufen oder mal eben jemanden fragen und wer sicher gehen will wirft in das wasser eine tablette rein, fertig.



Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE: Mountainbiken in Ostkuba
26.12.2007 13:05

In Antwort auf:
Ich bin schon durch die Wüste geradelt.(Auf verschiedenen Straßen). Auch da leben Menschen.


da sollte doch Cuba für dich ein spaziergang werden.
mir is schon klar das weniger gewicht mehr lebensfreude bedeutet. was denkst du, ich ziehe die hose mit der kneipzange an?!
die meisten hier sind wohl nur "normale" radwander touristen. mit derartigen extremen leistungen wie du sie gemacht hast, hat wohl der wenigste hier was am hut. daher werden sich die ratschläge auch auf solcherlei grundlage bewegen.
In Antwort auf:
Am sichersten wäre natürlich zu Hause bleiben und am Computer anderen Lebensweisheiten zu vermitteln

so schnell beleidigt??
du warst es, der schon mit dem radl durch die wüste fuhr.
was könnten wir dann noch für ratschläge geben?

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Mountainbiken in Ostkuba
26.12.2007 13:11

@ el cariño - was ist mit deinem rennrad nun passiert? schon in cuba?

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Mountainbiken in Ostkuba
26.12.2007 13:19
nee. das ist ein alu rad, für hohe geschwindigkeiten!
das ding ist ziemlich empfindlich und für die cubanischen strassen daher höchst ungeeignet. außerdem kann ich da kein gepäck/proviant mitnehmen...



user
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: Mountainbiken in Ostkuba
26.12.2007 13:21

Zitat von el carino
nee. das ist ein alu rad, für hohe geschwindigkeiten!
das ding ist ziemlich empfindlich und für die cubanischen strassen daher höchst ungeeignet. außerdem kann ich da kein gepäck/proviant mitnehmen...



und wo steckst das gute fahrrad nun?

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#37 RE: Mountainbiken in Ostkuba
26.12.2007 13:28

Zitat von nico_030
bei einem Langzeitaufenthalt von z.B. 6 Monaten
Das ist doch was ganz anderes. Darum ging es hier auch nicht. Die meisten sind zwischen 2 und 4 Wochen dort. Selbst bei maximaler Aufenthaltsdauer von 2 Monaten sind die getrunkenen Wasserflaschen im Vergleich zu sonstigen Kosten eigentlich pillepalle. Ein Pomo Wasser kostet auch nicht 1,65 sondern 70 CUC-Cent, also knapp über 50 Euro-Cent.

Was die Vesorgung im Oriente angeht, so hab ich festgestellt, daß es an Landstraßen und in fast allen Ortschaften immer irgend einen Laden oder eine Tankstelle gibt, wo man Wasser kaufen kann. Oder fahrt ihr nur querfeldein und macht um sämtliche Ortschaften einen Bogen?

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#38 RE: Mountainbiken in Ostkuba
27.12.2007 10:44
.
Vielleicht sollten die Leute, die noch nie längere Strecken mit dem bike in Kuba zurückgelegt haben, einfach mal auf diejenigen hören, die dies schon des öfteren gemacht haben, sie könnten dabei erstens was lernen und zweitens, würde sich dieser Thread nicht so schnell mit unnötigem Geschwätz füllen. Oder glaubt ihr vielleicht, es interessiert irgend jemand, wie sich OTTONORMALMIETWAGENVIAZULBUSTOURIST das Radfahren in Kuba VORSTELLT?

S

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#39 RE: Mountainbiken in Ostkuba
27.12.2007 18:22

Hi@all !
@carino!
ist dein fahrrad für gepäck nicht geeignet
Nö, meines ist superstabil.

oder fehlt es dir an muskelkraft die fuhre voranzutreiben??
Am Beginn jeder Tour sowieso, der Shock nicht mehr im Bürostuhl zu sitzen, aber das legt sich dann nach ein paar Tagen.
wie "radelst" du denn, wenn du 10 liter (!!) wasser nötig hast?
Wie alle, schön immer die Kurbel drehen. Je nach Entfernung kann das schon mal 10 Stunden und mehr dauern. Im Juli/ August kann es sogar passieren das von dem Zeugs kaum was durchläuft.
die meisten hier sind wohl nur "normale" radwander touristen. mit derartigen extremen leistungen wie du sie gemacht hast,
Wieso grenzt Du mich aus dem Kreis der "normalen Radwandertouristen aus? Von welchen extremen Leistungen redest Du?
nee. das ist ein alu rad, für hohe geschwindigkeiten!
das ding ist ziemlich empfindlich und für die cubanischen strassen daher höchst ungeeignet.

Meinst Du Rennrad? Hab ich schon einige in Cuba gesehen.
außerdem kann ich da kein gepäck/proviant mitnehmen
Dafür hat der liebe Gott Gepäckträger erfunden.

So hab ich meins für Touren umgebaut.


¡PATRIA O MUERTE!

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
punta de maisi (ostkuba) bzw. camanera (bahia de guantanamo) besuchen?
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von auda
15 04.01.2014 15:32
von Manzana Prohibida • Zugriffe: 878
fragen zu ostkuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von megustacubalibre
37 24.11.2008 18:24
von Pasu Ecopeta • Zugriffe: 2316
kuba-karte
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von rdurruth
1 19.04.2007 18:17
von dirk_71 • Zugriffe: 515
Jeanne
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Quimbombó
0 15.09.2004 07:31
von Quimbombó • Zugriffe: 299
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de