Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 7.517 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
11.12.2007 15:24
Da der Strang geschlossen wurde, muß ich die neueste Meldung in einem neuen bekanntgeben.
Für diejenigen, welche nicht wissen, worum es geht, hier nochmal der Eingangstext
In Antwort auf:
Brutaler Überfall [edit] Thread geschlossen

Habe soeben von meiner Schwester aus Kuba eine Mail erhalten:

Gestern Nacht haben 3 Banditen die Casa in Santa Maria wo ich sonst immer wohne überfallen.
Der Tourist fand den Wirt blutüberströmt halb tot am Boden mit Messerstichen übersät.
Sein Zustand ist sehr kritisch.
Die Bude wurde ausgeräumt. Die Polizei ermittelt.

e-l-a


Gestern kam wieder eine Nachricht von meiner Schwester. Der Casawirt ist gestern aus dem Krankenhaus entlassen worden und liegt nun zuhause, es geht ihm zum Glück besser. Wenigstens mal eine erfreuliche Nachricht. Zum Stand der Ermittlungen konnte sie mir allerdings nichts mitteilen. Da wird wohl auch nicht mehr viel an Aktivitäten zu erwarten sein. Andere "viel wichtigere" Dinge haben offensichtlich Vorrang in der kubanischen Polizeiarbeit.

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#2 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
11.12.2007 15:58

Zitat von el loco alemán
Zum Stand der Ermittlungen konnte sie mir allerdings nichts mitteilen. Da wird wohl auch nicht mehr viel an Aktivitäten zu erwarten sein. Andere "viel wichtigere" Dinge haben offensichtlich Vorrang in der kubanischen Polizeiarbeit.


Kommt mir sehr bekannt vor: entweder sie fassen den/die Täter sofort od in den drauffolgenden Tagen, ansonsten verstauben die Akten irgendwo in den Archiven cub. Polizeistuben!


Agua salá!
-

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#3 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
11.12.2007 17:28


Die Hauptsache ist doch das es ihn Gott sei dank besser geht.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
11.12.2007 18:09

In Antwort auf:
Andere "viel wichtigere" Dinge haben offensichtlich Vorrang in der kubanischen Polizeiarbeit.


na carnets fragen, unangeschnallten touris multas verpassen...


In Antwort auf:
Die Hauptsache ist doch das es ihn Gott sei dank besser geht.


ja, gracias a dios!
hoffentlich gehts dem nächsten casabesitzer dann auch so schnell besser.

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#5 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
11.12.2007 18:24

es freut mich von ganzen Herzen für den casa besitzer..hoffentlich werden die Kerle erwischt und für 50 JAHRE IN DEN BAU

seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#6 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
11.12.2007 18:36


Erwischt wird eh selten einer.

Als ich damals in Havanna überfallen wurde (direkt vor der Haustüre meiner casa), wimmelte es bald schon von vecinos, die alle etwas gesehen oder gehört hatten. Auf meine genaue Personenbeschreibung meinte der eine oder andere gar, den Typen zu kennen. Der hätte sich lange hier herumgetrieben und man hätte ihn genau beobachtet.

Der Polizei half dann allerdings niemand gross bei den Ermittlungen und der ladron ist noch heute auf freiem Fuss.

Eine Anzeige in Kuba ist nichts als verlorene Zeit.

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#7 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
11.12.2007 18:44

Zitat von seizi
Erwischt wird eh selten einer.

Eine Anzeige in Kuba ist nichts als verlorene Zeit.


Eine Anzeige lohnt sich immer.
Ab und zu erwicht die Polizei auch in Cuba die Typen.

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#8 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
12.12.2007 06:54

Zitat von Migelito 100
Zitat von seizi
Erwischt wird eh selten einer.
Eine Anzeige in Kuba ist nichts als verlorene Zeit.

Eine Anzeige lohnt sich immer.
Ab und zu erwicht die Polizei auch in Cuba die Typen.


Ich wurde in 10 Jahren 3x überfallen, immer in Santiago!! , 2x ausgeraubt, 1x gabs "nur" Haue - immer schön brav zur Polente und stundenlang auf der commisaria xmal den Vorfall geschildert - NADA!!
Die wissen genau: der Yuma ist eh bald wieder weg, wieso sich also lang anstrengen den Täter zu fassen?? Demasiado trabajo pa' que??
In der DomRep.(Santo Domingo) wurde ich mal von 3 Typen überfallen, 1 hielt mir ein Messer an die Kehle, die andren 2 zogen mich fast bis auf die Unterhosen aus - alles weg!! Die Bullen dort schwärmten sofort mit 3-4 Moto-Cross-Maschienen mitten in der Stadt aus, erwischten sogar einen Delinquente!! Beute nat. nicht mehr dabei!
Trotzdem bei dem Einsatz der policia war ich total baff!!


Agua salá!
-

Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#9 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
12.12.2007 08:21

..
Ich wurde in 10 Jahren 3x überfallen, immer in Santiago!!
..

zu welcher Tageszeit und in welcher Ecke ?
warst Du alleine?

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
12.12.2007 08:51

Es wird im Dez bis Jan richtig brekär in Cuba, letzte Woche haben sie da 2 Wohnungen ausgeraubt, die älteren Frauen mit Messer bedroht und in eine Ecke gedrängt. Einem Polizisten haben sie die Pistole weggenommen und ihn mit seiner Pistole gleich erschossen,
Ich weiss, das passiert überall in jedem Land, aber um diese Zeit soll man da in Cuba bei dunkelheit nicht mehr allein auf die Strasse.
Vom Februar an wird es dann wieder ruhiger, um diese Zeit sind die Cubis logo logo

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#11 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
12.12.2007 13:31

Zitat von guzzi
Es wird im Dez bis Jan richtig brekär in Cuba, letzte Woche haben sie da 2 Wohnungen ausgeraubt, die älteren Frauen mit Messer bedroht und in eine Ecke gedrängt. Einem Polizisten haben sie die Pistole weggenommen und ihn mit seiner Pistole gleich erschossen,
Ich weiss, das passiert überall in jedem Land, aber um diese Zeit soll man da in Cuba bei dunkelheit nicht mehr allein auf die Strasse.
Vom Februar an wird es dann wieder ruhiger, um diese Zeit sind die Cubis logo logo


Und hier gibt es Naivlinge die sowas nicht wahr haben wollen, weil es nicht in deren heiles Kuba-si-bild passt. Selbstverständlich steigt die Kriminalität kontinuierlich an, je mehr Geld ins Land kommt und dadurch die Schere zwischen arm und reich auch im "sozialistischen" Kuba immer weiter auseinander geht.

Daß Raubzüge vor Feiertagen vermehrt vorkommen, ist auch in der DomRep so. Woher sonst bekommen denn die Comemierdas das Geld für Fiesta und Geschenke?
Vor Weihnachten und noch mehr vor Ostern ist da ganz große Vorsicht geboten.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
12.12.2007 14:05

Zitat von el loco alemán
Zitat von guzzi
Es wird im Dez bis Jan richtig brekär in Cuba, letzte Woche haben sie da 2 Wohnungen ausgeraubt, die älteren Frauen mit Messer bedroht und in eine Ecke gedrängt. Einem Polizisten haben sie die Pistole weggenommen und ihn mit seiner Pistole gleich erschossen,
Ich weiss, das passiert überall in jedem Land, aber um diese Zeit soll man da in Cuba bei dunkelheit nicht mehr allein auf die Strasse.
Vom Februar an wird es dann wieder ruhiger, um diese Zeit sind die Cubis logo logo


Und hier gibt es Naivlinge die sowas nicht wahr haben wollen, weil es nicht in deren heiles Kuba-si-bild passt. Selbstverständlich steigt die Kriminalität kontinuierlich an, je mehr Geld ins Land kommt und dadurch die Schere zwischen arm und reich auch im "sozialistischen" Kuba immer weiter auseinander geht.

Daß Raubzüge vor Feiertagen vermehrt vorkommen, ist auch in der DomRep so. Woher sonst bekommen denn die Comemierdas das Geld für Fiesta und Geschenke?
Vor Weihnachten und noch mehr vor Ostern ist da ganz große Vorsicht geboten.


Im Dezember in Cuba und vor Ostern in der Domrep. Was den Cubanern ihr "fin de ano", ist den Domi's ihr "Semana Santa".

Salu2

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#13 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
12.12.2007 17:41

Zitat von villacuba



Ab und zu erwicht die Polizei auch in Cuba die Typen.[/quote]
Ich wurde in 10 Jahren 3x überfallen, immer in Santiago!! , 2x ausgeraubt, 1x gabs "nur" Haue - immer schön brav zur Polente und stundenlang auf der commisaria xmal den Vorfall geschildert - NADA!!
Die wissen genau: der Yuma ist eh bald wieder weg, wieso sich also lang anstrengen den Täter zu fassen?? Demasiado trabajo pa' que??![/quote]


Kann ich nicht bestätigen.
2 mal wurden Bekannte von mir Überfallen.
Haben jedes Mal eine Anzeige gemacht und die Typen sind
Gefasst worden.Einige sitzen immer noch im Knast.
Also es lohnt sich immer.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
12.12.2007 17:50

Zitat von villacuba

Ich wurde in 10 Jahren 3x überfallen, immer in Santiago!! , 2x ausgeraubt, 1x gabs "nur" Haue - immer schön brav zur Polente und stundenlang auf der commisaria xmal den Vorfall geschildert - NADA!!
Die wissen genau: der Yuma ist eh bald wieder weg, wieso sich also lang anstrengen den Täter zu fassen?? Demasiado trabajo pa' que??
In der DomRep.(Santo Domingo) wurde ich mal von 3 Typen überfallen, 1 hielt mir ein Messer an die Kehle, die andren 2 zogen mich fast bis auf die Unterhosen aus - alles weg!! Die Bullen dort schwärmten sofort mit 3-4 Moto-Cross-Maschienen mitten in der Stadt aus, erwischten sogar einen Delinquente!! Beute nat. nicht mehr dabei!
Trotzdem bei dem Einsatz der policia war ich total baff!!


Wurde einmal überfallen am Carnavale in Santiago 2005, den Jungs tun sicher heute noch die cojones (wenn sie nicht amputiert werden mussten) und die Fresse weh.

Salu2

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
12.12.2007 21:56

In Antwort auf:
fin de ano


Die enie bitte, sonst geraten wir in Missverstendnis

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#16 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
13.12.2007 07:19

Zitat von Karo
..
Ich wurde in 10 Jahren 3x überfallen, immer in Santiago!!
..
zu welcher Tageszeit und in welcher Ecke ?
warst Du alleine?


Alle 3 x im Rpto. Ferreiro!!
Das 1. x 1999 direkt vis à vis vom Hotel Las Americas, Nachts, war unterwegs mit einem Kumpel, damals war es eine "bronca" also so eine Art cub. Wirtshausschlägerei (ohne Raub!), mit dem Unterschied dass ein "beleidigter" Cubi eine Eissenstange holte u mir damit voll in die Fresse schlug!! Ergebnis: 7 (!!) ausgeschlagene Zähne !! Zahnarztkosten umgerechnet ca 11.000 €!!
Nach der Erstversorgung im "provincial" ging es also auf die comisaria - dort verbrachte ich ca 8 Std.!! Da ich damals noch genug Resturlaub hatte , fuhr ich u mein Kumpel jeden Tag zum Tatort u fragten die Leute ob sie denn nichts über diesen Typen wüssten - mit gehöriger "Fulas"-Nachhilfe quatschte schliesslich eine Kellnerin der Bar wo die "bronca" war, also informierte ich selber die Bullen u tatsächlich fassten sie dann auch den Täter!!
Denk aber ohne mein Zutun wäre dieser comemierda wohl ungescholten davongekommen - er bekam 1 Jahr u 9 Monate Gratisaufenthalt hinter schwedischen Gardinen!! - Meine Strafe nachher beim Zahnarzt war aber auch nicht ohne: 2 Operationen, 3 Monate Schmerzen bis die Zahn-Implantate endlich fix waren!
Das 2. u 3.x -geb ich zu - war ich selber viel zu leichtsinnig: das Eine mal mit 2 Kücken in halb Santiago unterwegs u die cartera voll mit Fulas (Club 300, Disco Irìs, Tropicana)u stockbesoffen ,wurde ich vom Chofer (den ich nicht kannte) reingelegt: am rapido in ferreiro (mir fällt grad der Name nicht ein - jedenfalls ist's der 1. wenn man von Siboney nach Stgo kommt)sagte er plötzlich er könne am rapido nicht warten wegen der Policia,u wir sollten zu Fuss bis hinter dem Strassenhügel gehen, dann könnte wir einsteigen! Mir kam dies zwar merkwürdig vor (es war ja auch schon ca 4 Uhr früh) aber in Anbetracht der 2 Chiccas stimmte ich zu - kaum in der Dunkelheit verschwunden rammte mich ein Negròn von hinten zu Bode u entriss mir die Cartera (die ich zwar mit einer Kette an der Hose gesichert hatte, aber....) - der machte wirklich den Coup seines Lebens: ca. 150 CUC u 250 € + Kreditkarte, weil ich ja nachmittags auf der Bank wechseln wollte, leider aber zu früh ins gekommen!!
Tja wiederum stundenlanges Herumgesitze auf der comisaria, nat. bis heute ohne Ergebnis!
Das 3. Mal war letzten Januar, auch nachts u wieder hinter diesem rapido, ich war zwar zuerst mit einigen cub. u ital. Kumpels unterwegs, mit zunehmenden verlor ich sie aber aus den Augen, was einigen Delinquentes wahrscheinlich nicht verborgen blieb - Beute aber damals sehr gering - ich glaub die cartera war noch das Wertvollste!!
Ich glaub schon dass sie die policia (zumindest solang der Yuma vor Ort ist) versuchen effektiv zu ermitteln, beim letzten Mal z.B. fuhren wir 2 x mit dem Bullen-Lada zu diesem rapido, fast den ganzen Tag lang hatte es den Anschein dass die Sache sehr Ernst genommen wird - nur hat die cub.Policia halt sehr begrenzte Möglichkeiten, sei es bei ermittlungstechnischer Communication sei es mit Fahrzeugen/Personal!
Ich denke auch, wär ich 2-3 Tage später nochmals auf die comisaria ,dass die Sache schon vergessen gewesen wär!!


Agua salá!
-

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#17 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
13.12.2007 13:34

@villacuba - Alkohol - genau das ist Dein Problem - wärst Du halbwegs nüchtern geblieben.... wäre Dein Zahnklempner um 11.000 Euros ärmer.

jaja die Weiber und der Suff die reiben den Villa uffffffffff

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#18 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
13.12.2007 14:00

Zitat von villacuba
am rapido in ferreiro (mir fällt grad der Name nicht ein - jedenfalls ist's der 1. wenn man von Siboney nach Stgo kommt)


heißt "ALGARROBO" - oder umgangssprachlich dort auch "ALGO ROBAR"
( dort sollte man tunlichst nicht aus der Geldbörse sondern mit dem Kleingeld aus der Hosentasche zahlen )

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#19 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
13.12.2007 15:16

[quote="San_German"]@villacuba - Alkohol - genau das ist Dein Problem - wärst Du halbwegs nüchtern geblieben.... wäre Dein Zahnklempner um 11.000 Euros ärmer.

Das bringt ihn jetzt nicht mehr weiter. Vielleicht war er zur falschen Zeit am falschen Ort. Bisher habe ich eine "unangenehme Überraschung" in Montego Bay vor 10 Jahren erlebt. Es war am Vormittag, außer Kaffee und Wasser hatte ich nichts getrunken. Plötzlich stand ein schmächtiges kleines Kerlchen mit einem Stilet vor mir. Im Hintergrund standen etliche Kumpels von ihm. Eine Gegenwehr wäre wohl sinnlos gewesen. Ich habe ihm meine restlichen Jamaika Dollar und 100 USD gegeben, das war alles was ich in meiner Jeans hatte. Der Weg zur Bank zwecks Umtausch hatte sich erledigt. Den Vorfall habe ich meiner Frau erst bei der Ankunft in D erzählt. Unser Sohn war damals erst 2 Jahre alt.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#20 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
13.12.2007 18:51

Montego Bay ist nicht Cuba! unsere Reiseleiterin warnte uns schon 1994 allein in Jamaica unterwegs zu sein - nur in der Gruppe und niemals nie Nachts!

ich bin durch Stgo allein getingelt und nie Probleme gehabt - aber auch stets nüchtern!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#21 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
13.12.2007 19:20

Zitat von San_German
Montego Bay ist nicht Cuba! unsere Reiseleiterin warnte uns schon 1994 allein in Jamaica unterwegs zu sein - nur in der Gruppe und niemals nie Nachts! ich bin durch Stgo allein getingelt und nie Probleme gehabt - aber auch stets nüchtern!

Willst du damit etwa zum Ausdruck bringen, daß dir sowas in Kuba nicht passieren kann?

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
13.12.2007 19:25

In Antwort auf:
Willst du damit etwa zum Ausdruck bringen, daß dir sowas in Kuba nicht passieren kann?



nein!
in Cuba gibts nur gute menschen, die machen sowas nicht.
und wenn doch, ist immer der touri selber schuld. weil er durch selbsgefälliges, arrogantes, ausländerfeindliches, mit seinem wohlstand protzendem, frauen zur prostitution zwingendem verhalten dies provoziert.

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#23 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
13.12.2007 21:46

Zitat von San_German
Montego Bay ist nicht Cuba! unsere Reiseleiterin warnte uns schon 1994 allein in Jamaica unterwegs zu sein - nur in der Gruppe und niemals nie Nachts!

ich bin durch Stgo allein getingelt und nie Probleme gehabt - aber auch stets nüchtern!


Verzeihung, du hast meinen Beitrag nicht verstanden. Das Montego Bay sich auf Jamaika befindet ist mir bekannt. Es ging um: 1) die Uhrzeit 2) kein Alkohol 3) der "falsche Zeitpunkt" .
Von Erdkunde war gar nicht die Rede.

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#24 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
13.12.2007 22:10

Zitat von el loco alemán
Zitat von San_German
Montego Bay ist nicht Cuba! unsere Reiseleiterin warnte uns schon 1994 allein in Jamaica unterwegs zu sein - nur in der Gruppe und niemals nie Nachts! ich bin durch Stgo allein getingelt und nie Probleme gehabt - aber auch stets nüchtern!

Willst du damit etwa zum Ausdruck bringen, daß dir sowas in Kuba nicht passieren kann?


Ich verstehe das so.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#25 RE: Nachtrag zu BRUTALER ÜBERFALL
13.12.2007 22:32

Zitat von Varna 90
Verzeihung, du (San German) hast meinen Beitrag nicht verstanden.
Sehe ich genau anders herum - du hast seinen Beitrag nicht verstanden. Was San German ausdrücken wollte (bzw. hat), war lediglich, dass Villacubas Problem des Überfallen-Werdens in Santiago wohl primär mit seinem Alkholkonsum zu tun hatte und allerhöchstens sekundär damit, dass er allein nachts unterwegs war (was ich im Übrigen nicht mal voll bestätigen kann, da ich auch schon in Santiago des Nachts unterwegs war, Glück gehabt) Daraufhin hast du erst Montego Bay ins Spiel gebracht Um diese seine Sichtweise zu verstärken, hat er sie daraufhin damit unterstrichen, dass sowas wohl eher auf Jamaica passieren würde, da Montego Bay eben NICHT auf Cuba ist
Und somit ist auch ELAs Einwurf obsolet, da es überhaupt nicht darum ging, dass ein Überfall auf Cuba nicht passieren kann, sondern lediglich darum, dass der Genuss einer erhöhten Menge an Alkohol und im Ergebnis dessen der Zustand dessen, der selbigen genossen hat (und dann womöglich noch allein des Nachts unterwegs ist), für potentielle Angreifer natürlich ein lohnenswertes, da einfaches, Ziel darstellt, nicht nur auf Cuba, sondern überall auf der Welt. Oder ist das jetzt zu verworren

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Venezuela: Brutale Kämpfe in Gefängnis
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Manzana Prohibida
0 21.09.2013 15:39
von Manzana Prohibida • Zugriffe: 266
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de