Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 180 Antworten
und wurde 10.488 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.214
Mitglied seit: 25.05.2005

#151 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
14.12.2007 12:22
Zitat von kubanon
Spucken war eine Mode in Europe. Hier die Beweiss.

Rijkaard ist aber aus Surinam.

Sind wir also doch wieder in Lateinamerika

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#152 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
14.12.2007 12:42

Zitat von Moskito
guzzi, schläfst du eigentlich nie?


doch doch, aber ich habe die Linie von meinem Nachbar, wenn ich Frühmorgens ins Netzt gehe stört das niemand. Zudem gibt es da neue Tarife, bis morgens um 7, 1200 Min. für 6,5 Peso MN. Du weisst spaaren, spaaren

Don Arnulfo
Beiträge:
Mitglied seit:

#153 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
14.12.2007 16:44

Zitat von el prieto
Zitat von kubanon
Spucken war eine Mode in Europe. Hier die Beweiss.

Rijkaard ist aber aus Surinam.

Sind wir also doch wieder in Lateinamerika


Surinam = Lateinamerika

In Surinam ist die Amtssprache Niederländisch, Niederländisch ist nicht romanisch, sondern eine germanische Sprache und somit nicht Latino

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.214
Mitglied seit: 25.05.2005

#154 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
14.12.2007 16:55

Ok, dann eben Südamerika (alter Kolonialist )

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#155 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
15.12.2007 08:12

Zitat von guzzi
Zudem gibt es da neue Tarife, bis morgens um 7, 1200 Min. für 6,5 Peso MN. Du weisst spaaren, spaaren



meinst du wirklich TAUSENDZWEIHUNDERT Minuten zu 6,5 PesoCubano?? he mann das wären ja 20 (ZWANZIG !!) Stunden für 0,irgendwas €-Cent!!
Guzzi, ich will auch son'nen Tarif!!


Agua salá!
-

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#156 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
15.12.2007 08:21

Zitat von George1

, in dem es "normal" ist das die "Jugend" des Landes auf der Lehne der Parkbank und den Füßen auf der Sitzfläche sitzt



Versuch das mal im Parque Central in Holguin od Parque Cespedes in STGO u sicher auch in allen anderen öff. Parks in Cuba - !


Agua salá!
-

Don Arnulfo
Beiträge:
Mitglied seit:

#157 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
15.12.2007 10:58

Zitat von el prieto
Ok, dann eben Südamerika (alter Kolonialist )


alt: ja (61); Kolonialist: nein

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#158 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
16.12.2007 13:56

Zitat von villacuba
meinst du wirklich TAUSENDZWEIHUNDERT Minuten zu 6,5 PesoCubano??


Ja sie haben die Tarife in 3 Kategrien eingeteilt, am Tage von 8 bis 18 Uhr ist es am teuersten, nur etwas 240 Minuten, dann kommt der andere bis ca. 24 Uhr mit ca.650 Min. von 24 Uhr bis morgens um 7 Uhr ca 1200 Min. für den Preis von 6.5 Peso MN. Auch wenn man nach Europa telefoniert um diese Zeit kostet die MIn. nur noch 2.40 CUC.
Es macht sich schon was da.
Auch die Rechnungen sind sehr sauber und korrekt, ich habe ein Kundenkonto und so zahle ich einfach was ein, zum Voraus, da kann ich hingehen wenn keine Cola ist, ich weiss was das Internet Kostet so kann ich auch für Monate zum Voraus bezahlen, die Rechung kommt per Internet,sauber geführt. Das Telefon bezahle ich ja der Nachbarin Pauschal für 60 Stunden 50 Peso MN.
Die Internetverbindung enet.cu wird über die etecsa abgerechnet, jede minute wo ich in der Linie bin. So spare ich also mit guten Manieren für die Nachbarin, wenn ich ihre Linie besetze.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#159 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
17.12.2007 04:41

Was ich da in Cuba noch nie gehört habe, die furzerei und die rülpserei. Das wirkt wirklich sehr angenehm und zeigt doch von guten manieren

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.214
Mitglied seit: 25.05.2005

#160 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
17.12.2007 10:31

Zitat von guzzi
Was ich da in Cuba noch nie gehört habe, die furzerei und die rülpserei. Das wirkt wirklich sehr angenehm und zeigt doch von guten manieren

Das ist hier aber eine unmanierliche Diskussion

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#161 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
18.12.2007 22:24

Die Unterschiede in den Manieren innerhalb Kubas sind riesig.
Worst Case: Jinetero
Auch schlimm: Armen Viertel
Relativ gut: am Land
besser: Studierte
vielleicht am besten: am Land mit spanischen Einschlag
oft am schlimmsten: Frauen die Ausländer suchen und daher prinzipiell eine derartige Meinung über die Kubaner vorherrscht, da viele recht niveaulos die erstbeste begatten müssen.

Bei meinem aktuellen Erfahrungsstand traue ich mir zu innerhalb von 5 Minuten halbwegs richtig festzustellen ob die Person aus einem Schwarzenviertel (Distrito, Los Olmos, Quintero, Jimenez,..) kommt oder aus den kultivierten Gebieten rund um die techn. Uni (Terrazas, Vista, Santa Babara oder Sueno). Zum Glück gibts Ausnahmen und die meisten heiraten garnicht mal so schlecht. Auch die von der mind. 30 Jahre Alterunterschied Fraktion beweisen nicht den schlechtesten Geschmack.

Einfacher Tip: Uni Abschluss in irgendetwas sinnhaften und wohnhaft in einem guten Viertel, die anderen sind zwar auch recht lustig, aber ob es Sinn macht. Im Endeffekt gesellt sich gleich und gleich am besten. Jeder bekommt was er verdient, also nicht beschweren.

Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#162 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
18.12.2007 23:16

[quote="Gary"]Die Unterschiede in den Manieren innerhalb Kubas sind riesig.
Worst Case: Jinetero
Auch schlimm: Armen Viertel
Relativ gut: am Land
besser: Studierte
vielleicht am besten: am Land mit spanischen Einschlag
oft am schlimmsten: Frauen die Ausländer suchen und daher prinzipiell eine derartige Meinung über die Kubaner vorherrscht, da viele recht niveaulos die erstbeste begatten müssen.

Bei meinem aktuellen Erfahrungsstand traue ich mir zu innerhalb von 5 Minuten halbwegs richtig festzustellen ob die Person aus einem Schwarzenviertel (Distrito, Los Olmos, Quintero, Jimenez,..)


Die Ausdrücke "Schwarzes Viertel" und "Armes Viertel" finde ich total unmöglich und unpassend.

viejoblanco
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 38
Mitglied seit: 07.02.2007

#163 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
18.12.2007 23:23

Zitat von Gary
Die Unterschiede in den Manieren innerhalb Kubas sind riesig.
Worst Case: Jinetero
Auch schlimm: Armen Viertel
Relativ gut: am Land
besser: Studierte
vielleicht am besten: am Land mit spanischen Einschlag
oft am schlimmsten: Frauen die Ausländer suchen und daher prinzipiell eine derartige Meinung über die Kubaner vorherrscht, da viele recht niveaulos die erstbeste begatten müssen.
Bei meinem aktuellen Erfahrungsstand traue ich mir zu innerhalb von 5 Minuten halbwegs richtig festzustellen ob die Person aus einem Schwarzenviertel (Distrito, Los Olmos, Quintero, Jimenez,..) kommt oder aus den kultivierten Gebieten rund um die techn. Uni (Terrazas, Vista, Santa Babara oder Sueno). Zum Glück gibts Ausnahmen und die meisten heiraten garnicht mal so schlecht. Auch die von der mind. 30 Jahre Alterunterschied Fraktion beweisen nicht den schlechtesten Geschmack.
Einfacher Tip: Uni Abschluss in irgendetwas sinnhaften und wohnhaft in einem guten Viertel, die anderen sind zwar auch recht lustig, aber ob es Sinn macht. Im Endeffekt gesellt sich gleich und gleich am besten. Jeder bekommt was er verdient, also nicht beschweren.


@ gary

mit Verlaub gary.... hast Du eigentlich mal nachgedacht bevor Du diesen diskriminierenden Schwachsinn von Dir gegeben hast ??? Vielleicht solltest Du besser Kommentator für den Wiener Opernball werden.... Diesen Beitrag finde ich schlicht VOLL DANEBEN !

Ich rechne es Deinem aus meiner Sicht jugendlichen Mangel an Lebenserfahrung zu, wenn Du glaubst Manieren eines Menschen nach 5 Minuten beurteilen zu können. Mach im Leben mal Augen und Ohren auf und lege deine "universitäre Borniertheit" beiseite, dann wirst Du noch viel lernen können.
Auch ich habe vor 40 Jahren studiert, habe jedoch häufig weit angenehmere Charaktere unter "Nichtstudierten" angetroffen, als unter Absolventen irgendeines Studiums, und das in vielen Ländern, einschliesslich Cuba.

Es wirkt auf mich wie ein Armutszeugnis, Dein Statement zu lesen.... sorry für Dich

Dennoch: Frohe Weihnacht unter Palmen und viele neue Aspekte im kommenden Jahr!

Seit Oktober in Deutschland in Rente...

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#164 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
18.12.2007 23:25

In Antwort auf:
Die Ausdrücke "Schwarzes Viertel" und "Armes Viertel" finde ich total unmöglich und unpassend.






Und für einen Genossen, Kommt Gary aus österreich?

viejoblanco
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 38
Mitglied seit: 07.02.2007

#165 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
18.12.2007 23:32

Zitat von kubanon
In Antwort auf:
Die Ausdrücke "Schwarzes Viertel" und "Armes Viertel" finde ich total unmöglich und unpassend.




Und für einen Genossen, Kommt Gary aus österreich?



Auch ein gewisser Adolf H. stammte aus Braunau am Inn (Österreich)

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.214
Mitglied seit: 25.05.2005

#166 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
18.12.2007 23:42
Zitat von Gary
Bei meinem aktuellen Erfahrungsstand traue ich mir zu innerhalb von 5 Minuten halbwegs richtig festzustellen ob die Person aus einem Schwarzenviertel (Distrito, Los Olmos, Quintero, Jimenez,..) kommt oder aus den kultivierten Gebieten rund um die techn. Uni (Terrazas, Vista, Santa Babara oder Sueno)

So ein Spruch hätte auch von einem weissen Kubaner z. B. aus dem Vedado kommen können.

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#167 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
19.12.2007 00:31

Zitat von el prieto
Zitat von Gary
Bei meinem aktuellen Erfahrungsstand traue ich mir zu innerhalb von 5 Minuten halbwegs richtig festzustellen ob die Person aus einem Schwarzenviertel (Distrito, Los Olmos, Quintero, Jimenez,..) kommt oder aus den kultivierten Gebieten rund um die techn. Uni (Terrazas, Vista, Santa Babara oder Sueno)

So ein Spruch hätte auch von einem weissen Kubaner z. B. aus dem Vedado kommen können.


Nicht nur aus dem Vedado, egal in Kuba wo man higeht. Die Unterschied ist die Geschichte.
Ein Kubaner kann es sic das erlauben. Aber ein Extranjero

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.214
Mitglied seit: 25.05.2005

#168 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
19.12.2007 00:33

Zitat von kubanon
Ein Kubaner kann es sic das erlauben.



Na ja...

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#169 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
19.12.2007 00:36

user_k
Beiträge:
Mitglied seit:

#170 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
19.12.2007 00:37

Zitat von el prieto
Zitat von kubanon
Ein Kubaner kann es sic das erlauben.



Na ja...


Wenn du meine Kumpel in Kuba zuhören könntest, oder mein Opa.

Chango
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 199
Mitglied seit: 13.09.2001

#171 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
19.12.2007 09:29

Manieren werden in erster Linie in der Kindheit und Jugend erworben und durch das Elternhaus und die Erziehung vermittelt. Später im Erwachsenenalter gute Manieren noch zu erwerben ist schwierig aber möglich.
Eine Unterscheidung nach dem Bildungsstand ist sicher - wie in allen Ländern der Welt - vorhanden.
Dies bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass die Manieren in Cuba etwas mit Reichtum zu tun haben. Gerade Intelektuelle gehören in Cuba oft nicht zu den Besserverdienern. Oder will mir einer erzählen, dass der goldbehängte Jinetero oder der Remesasempfänger bessere Manieren hat als ein "Normalkubaner". Nach meiner Erfahreung haben gerade ärmere Menschen oft bessere Manieren (Bescheidenheit, Dankbarkeit) als diejenigen, denen immer die gebratenen Hühnchen ins Maul fliegen.
Auch die Unterscheidung in schwarz und weiss im Sinne von gut und schlecht finde ich schwachsinnig. Es gibt überall solche und solche, wobei allerdings sicher je nach Hautfarbe oft Mentalitätsunterschiede und unterschiedliche Sozialisation bestehen. Evtl. steht unserem österreichischem Sozialisten ja einfach die Mentalität der weissen Leute vom Lande näher .

bruja_hermosa
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 222
Mitglied seit: 29.05.2007

#172 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
20.12.2007 23:17

Zitat von el prieto

Rijkaard ist aber aus Surinam.

Sind wir also doch wieder in Lateinamerika

frank rijkaard kommt aus meiner heimatstadt amsterdam!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#173 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
21.12.2007 15:33

Uh da kommt die Rassistenkeule hervor, immer dann wenn man keine Argumente mehr hat. Ich bin einer äußerst kultivierten Schwarzen zusammen, aber die ist auch in Vista Allegre geboren. Der Cousin, Descay, hat übrigens den Titan in Bronze entworfen und die beiden Schwestern in Paris bestens verheiratet.

Besucht man eines der mehrheitlich schwärzeren Viertel wirds sofort andere Umgangsformen feststellen. Frauen wird nachgeschrien, was sie für einen Hintern haben und was man mit diesem gerne machen würde. Ich glaub das hört man recht selten in Vierteln wie Miramar, Playa, und wie sie alle heissen.

Wahrscheinlich fehlt es dir ein bisserl an der kub. Realität, aber wennst in Österreich unter Muslimen aufwächst wirst Frauen auch anders sehen, als ein Standardeinwohner. Das es mehr als genug Ausnahmen gibt ist ja schön, aber die Tendenz kann man nicht mit soviel Gutmenschentum wegsperren. Universitäre Borniertheit ist übrigens auch ein Vorurteil, vor allem wenn man die Viertel jeden Tag besucht und du in den von mir genannten Viertel ganz andere Umgangsformen real vorfindet. Nicht das mir die unsympathisch wären, aber wenn dir einer sagt, "ella tiene una dota grande" und sie steht daneben usw. dann solltest dir schon einen Teil denken. Aber schon klar ist alles diskriminierend, ich akzeptiere wenigstens die Realität der kub. Gesellschaft und es freut mich das heute fast ein jeder bessere Manieren als vor 1960 und besonders das Schwarze im breiten Umfang Zugang zu allen gesellschaftlichen Ereignissen haben.

Und du mein lieber Viejo Blanco. Wieviele Türken hast du in deinem Freundeskreis oder kennst deren Namen?

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#174 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
21.12.2007 15:47
Zitat von Gary
Besucht man eines der mehrheitlich schwärzeren Viertel wirds sofort andere Umgangsformen feststellen. Frauen wird nachgeschrien, was sie für einen Hintern haben und was man mit diesem gerne machen würde. Ich glaub das hört man recht selten in Vierteln wie Miramar, Playa, und wie sie alle heissen.




ay gary entweder kennst du ein anderes Cuba oder...

En miramar,playa,vedado usw wird den Frauen genauso hinterhergerufen...echar piropos ist typisch cubanisch sicherlich kann mann es schön formulieren oder vugär sein.
in cuba gibt es leute mit buena educacion und mit mala educacion hat aber nichts mit Hautfarbe oder sozialen status zu tun.
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#175 RE: Haben Kubaner(innen) eigentlich keine Manieren?
21.12.2007 15:57

Zitat von Chango
Manieren werden in erster Linie in der Kindheit und Jugend erworben und durch das Elternhaus und die Erziehung vermittelt. Später im Erwachsenenalter gute Manieren noch zu erwerben ist schwierig aber möglich.
Eine Unterscheidung nach dem Bildungsstand ist sicher - wie in allen Ländern der Welt - vorhanden.
Dies bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass die Manieren in Cuba etwas mit Reichtum zu tun haben. Gerade Intelektuelle gehören in Cuba oft nicht zu den Besserverdienern. Oder will mir einer erzählen, dass der goldbehängte Jinetero oder der Remesasempfänger bessere Manieren hat als ein "Normalkubaner". Nach meiner Erfahreung haben gerade ärmere Menschen oft bessere Manieren (Bescheidenheit, Dankbarkeit) als diejenigen, denen immer die gebratenen Hühnchen ins Maul fliegen.
Auch die Unterscheidung in schwarz und weiss im Sinne von gut und schlecht finde ich schwachsinnig. Es gibt überall solche und solche, wobei allerdings sicher je nach Hautfarbe oft Mentalitätsunterschiede und unterschiedliche Sozialisation bestehen. Evtl. steht unserem österreichischem Sozialisten ja einfach die Mentalität der weissen Leute vom Lande näher .


Nahezu gänzlich deiner Meinung, Chango.
Am Land ist es fast egal, welche Hautfarbe, sind alle ziemlich sympathisch, mir sind auch die ohne Manieren nicht unsympathisch, nur würde ich die nicht an den selben Tisch setzen. Ein Weisser versteht halt die europäische Kultur aufgrund seiner Herkunft besser und dementsprechend gibt es geringere Reibungspunkte, als mit einem dunkelhäutigen der doch etwas weniger Respekt oft vor fremden Sitten und Eigentum hat. Genau genommen unterscheide ich heute auch nicht mehr zwischen Schwarz und Weiss, sondern zwischen Personen in armen und reichen Vierteln und die ärmeren sind halt noch immer mehrheitlich schwarz, hier. Die Leute sind auch äußerst freundlich und gebildet, nur halt sind manche dermassen freundlich, das sie dich gleich fragen, welche der Schwestern dir am liebsten wäre. Die Distanz ist halt nicht gegeben, mir ist das auch relativ egal. Die Frage war Manieren oder nicht und da gibts halt klare Defizite, wenn mich einer darauf anspricht, was ich gerne hätte. Passiert auch woanders, aber nicht/kaum in Terrazas oder an den Uni. Zugeben sind die reicheren oft auch etwas kältere Personen.
Und eine studierte Kubanerin hat fast immer halbwegs gute Manieren, aber auch hier gibts Ausnahmen. Die Kinder dieser Personen normalerweise auch. Generell kenne ich kein Kind mit schlechten Manieren in Santiago, die müssen schon später daherkommen, wenn es interessant wird auf Fulajagt zu gehen. Die mit den schlechtesten Manieren die ich kenne, sind oder waren übrigens Kubanerinnen in Deutschland verheiratet, wobei die meisten auch recht gute Manieren haben.
Ich könnte halt 100te Beispiele von Konversationen mit Personen von den diversen Schichten wiedergeben, aber was hilft das wenn manche glauben das alle gleich sind und es gar keine Unterschiede geben kann.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Estados Unidos: Das gelobte Land für Kubaner
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Flipper20
112 02.11.2014 20:49
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 3969
Spielsucht unter Kubaner/innen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von villacuba
40 13.10.2013 21:37
von cabeza mala • Zugriffe: 1833
500.000 Kubaner/INNEN nach Spanien
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von user
47 18.09.2007 16:02
von mojito • Zugriffe: 2924
Gemeinsamer Urlaub mit Kubanern
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von eisenherz444
22 16.08.2005 19:13
von Biene • Zugriffe: 419
Geschenke für Kubaner(innen)
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von krambamboli
63 17.10.2002 09:36
von stendi • Zugriffe: 4829
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de