Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 184 Antworten
und wurde 6.255 mal aufgerufen
 Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindungen ,Telefonkosten usw.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
Varna 90
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.067
Mitglied seit: 25.09.2007

#26 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 12:56

Zitat von pedacito
Zitat von chico tonto

Wenn man wegen eigenen Vorteilen, die "Not" von anderen Menschen ausnutzt, hier Billigschrott einkauft und damit in der dritten Welt Geschäfte macht , ist das für mich unmoralisch.


Naja, der Kubaner, der meint einen USB-Stick zu brauchen und dafür 25 oder CUCs hinblättern kann, gehört sicher nicht zur armen Bevölkerung. Eher wird er ja selbst eine CUC-Quelle besitzen. Also moralische Bedenken hätte ich beim Verkauf von solchen "Luxusgütern" eher weniger.
Was anderes wäre es z.B. bei dort nicht erhältlichem Medizinzeugs, das dringend benötigt wird.


USB-Sticks sind bei Studenten und Mitarbeitern der Universität z. B. sehr beliebt.

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 13:01
In Antwort auf:
Meiner Ansicht nach ist es völlig fehl am Platz, hier die Moralkeule zu schwingen....



Das halte ich allerdings für Anhänger des Herrn Bush auch für gänzlich unangebracht

Ich würde mich auf jeden Fall schämen, auf diese Art in der 3. Welt Geschäfte zu machen. !!! Aber Moral ist halt für die meisten mehr das, wass sie bei den anderen vermissen, aber nicht bei sich selbst .....
chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 13:07

In Antwort auf:
Was anderes wäre es z.B. bei dort nicht erhältlichem Medizinzeugs, das dringend benötigt wird.



Meinst Du, das machen die "Verkäufer" Unterschiede. Das glaube ich eher nicht.

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#29 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 13:07

Zitat von chico tonto
In Antwort auf:
Meiner Ansicht nach ist es völlig fehl am Platz, hier die Moralkeule zu schwingen....



Das halte ich allerdings für Anhänger des Herrn Bush auch für gänzlich unangebracht

Ich würde mich auf jeden Fall schämen, auf diese Art in der 3. Welt Geschäfte zu machen. !!! Aber Moral ist halt für die meisten mehr das, wass sie bei den anderen vermissen, aber nicht bei sich selbst .....


ich finde es unmoralisch auf die cubaner mit soviel arroganz zu sehen und ihnen das recht abzusprechen selber zu entscheiden ob sie etwas kaufen wollen und von wem


chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 13:11
In Antwort auf:
ich finde es unmoralisch auf die cubaner mit soviel arroganz zu sehen und ihnen das recht abzusprechen selber zu entscheiden ob sie etwas kaufen wollen und von wem


Bist Du so erfolglos, dass Du die auch auf diese Art und Weise einige Cent verdienen musst.??
Mein lieber Pepino..... Du findest das also moralisch gerechtfertigt, dass Ware in Entwicklungsländer zu überteuerten Preisen verkaufen wird. Und dass dann noch unter dem Motto. "Die haben doch die Freiheit, selbst zu entscheiden..... "

Erinnert mich an folgendes: "Wie, die Armen haben kein Geld Brot zu kaufen, warum kaufen sie keinen Kuchen"

Damit ist dieses Thema für mich erledigt. Hoffentlich werden die "Geschäftsmacher" von cubanischen "Geschäftemacher" gut übers Ohr gehauen. Dann ist der Gerechtigkeit wieder Genüge getan.....
el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.243
Mitglied seit: 25.05.2005

#31 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 13:18

Solange man die Mädels für nen USB Stick oder nen Billig mp3 nicht in natura zahlen lässt, ist es mir auch egal.

Anders ist es dann schon z. B. mit Kleidung. Die können vielleicht Kubaner auf der Strasse verkaufen, aber wenn das irgendwelche abgewrackten Europäer tun, find ich das dann schon eher armselig.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#32 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 13:22

Zitat von chico tonto
Ich würde mich auf jeden Fall schämen, auf diese Art in der 3. Welt Geschäfte zu machen. !!!

Also handelt der kubanische Staat in deinen Augen unmoralisch, in dem er Wucherpreise für solche Elektronik-Produkte verlangt? Schließlich macht er auch "Geschäfte", in dem er sie zum üblichen Großhandelspreis von sagen wir mal 5 Dollar pro 1-MB-Stick einkauft, sie dann aber mehr als 100 CUC weiterverkauft?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 13:48
In Antwort auf:
Also handelt der kubanische Staat in deinen Augen unmoralisch, in dem er Wucherpreise für solche Elektronik-Produkte verlangt? Schließlich macht er auch "Geschäfte", in dem er sie zum üblichen Großhandelspreis von sagen wir mal 5 Dollar pro 1-MB-Stick einkauft, sie dann aber mehr als 100 CUC weiterverkauft?


Dein Beitrag erinnert mich an meine Kinderzeit...... heul, heul, ich habe es nur kaputtgemacht, weil sie auch ......heul,heul

Wenn der kubanische Staat diesen Gewinn in die medizinische Versorgung/Schule usw. z.B. der Landbevölkerung einsetzt, halte ich so eine Art "Luxussteuer" (die gab oder gibt es auch in Frankreich ) nicht für unmoralisch.
Sollte der Gewinn aber in die Kassen "Einzelner" fließen, hielte ich es für unmoralisch.
ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#34 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 14:02
Zitat von chico tonto
Wenn der kubanische Staat diesen Gewinn in die medizinische Versorgung/Schule usw. z.B. der Landbevölkerung einsetzt, halte ich so eine Art "Luxussteuer" (die gab oder gibt es auch in Frankreich ) nicht für unmoralisch.

Also ich war damals als Student in der DDR sehr froh, für dringend benötigte Arbeitsmittel, wie Disketten, keine "Luxussteuer" an den Staat zahlen zu müssen und statt dessen diese direkt aus dem Westen beziehen zu können und mit dem nicht verbrauchten Überschuss Mitkommilitonen zu verhältnismäßig günstigen Preisen mitzuversorgen.

Und das mit dem "heul-heul" verstehe ich nicht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#35 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 14:10

Zitat von Moskito
Ich sehe das eher als eine Form der Entwicklungshilfe, nicht ganz ohne Eigennutz, aber auch nicht unmoralisch.
Mit diesen Worten hat es Moskito kurz und prägnant auf den Punkt gebracht!

Chico Tonto entfacht mit dieser künstlich aufgeblasenen Moraldiskussion wieder mal einen Sturm im Wasserglas!

Es gibt in Kuba und im Rest der Welt sicher Millionen anderer Dinge, bei denen moralische Empörung eher angebracht ist!

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 14:58
In Antwort auf:
Es gibt in Kuba und im Rest der Welt sicher Millionen anderer Dinge, bei denen moralische Empörung eher angebracht ist


Jaja... Chaval.... es ist immer so einfach sich bei anderen moralisch zu empören.....
Es gibt halt Menschen, die fangen zunächst bei sich selbst an und wägen ab, ob sie den gleichen moralischen Anforderungen, die sie zum Beispiel an andere haben (Dein Beitrag passt dazu so trefflich) auch selbst genügen.

Also ich bleibe dabei. Ich verscherbele in Entwicklungsländern nichts, sondern ich verschenke die Sachen.
Alles andere finde ich für mich persönlich unmoralisch !!!!
Vielleicht werde ich deshalb auch von anderen nicht "über den Tisch" gezogen (mein Opa sagte dazu immer: "Wie es in den Wald hineinschalt ....." ) und kann zu den cubanischen Horrorgeschichten hier aus eigener Erfahrung nie etwas beitragen. Wie gesagt, wenn Leute meinen, selbst in Entwicklungsländern noch Leute ausnutzen zu müssen, ist es einfach gerecht, wenn sie dafür im Umkehrschluss auch über den Tisch gezogen werden.....

Ich entnehme allerdings Deinem Beitrag, dass Du wahrscheinlich auch noch den ein oder anderen Euro an "den armen Kubanern" verdienen willst oder es zumindest tolerierst. Wäre ich Dich, würde ich mich schämen!
chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 15:05

In Antwort auf:
Also ich war damals als Student in der DDR sehr froh, für dringend benötigte Arbeitsmittel, wie Disketten, keine "Luxussteuer" an den Staat zahlen zu müssen und statt dessen diese direkt aus dem Westen beziehen zu können und mit dem nicht verbrauchten Überschuss Mitkommilitonen zu verhältnismäßig günstigen Preisen mitzuversorgen


also Du hast auch in der DDR an Deinen Mitkommilitonen, die keine Westkontakte hatten, verdient.
Ich würde damit jetzt nicht unbedingt angeben.... Aber Menschen sind halt verschieden.

PS: Aber endlich weiß ich jetzt, dass Du aus der DDR kommst. Meine Fragen dazu, hast Du ja nie beantwortet.

camillo
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 392
Mitglied seit: 07.05.2007

#38 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 15:08

Zitat von ElHombreBlanco
Zitat von chico tonto
Wenn man wegen eigenen Vorteilen, die "Not" von anderen Menschen ausnutzt, hier Billigschrott einkauft und damit in der dritten Welt Geschäfte macht , ist das für mich unmoralisch.

Was ist daran unmoralisch, den Leuten was zu verkaufen, was sie gut gebrauchen können, was sie aber über den Staat gar nicht oder nur zu noch horrenderen Preisen bekommen?

Abgesehen davon, wird der Straßenpreis wie überall auf der Welt durch Angebot und Nachfrage bestimmt und wir helfen mit, dass das Angebot steigt und damit die Preise sinken.


Der Straßenpreis ist nur so hoch weil Kuba ein abgeschottetes Sytem ist. Deswegen kannst du dort den Schrott teuer verkaufen.

Das heißt dann wohl die Lage ausnutzen. Man profitiert von dem Sytem das man kritisiert!

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#39 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 15:14

Zitat von chico tonto
PS: Aber endlich weiß ich jetzt, dass Du aus der DDR kommst. Meine Fragen dazu, hast Du ja nie beantwortet.

Erstens kann ich mich an eine solche Frage deinerseits nicht erinnern und zweitens habe ich daraus noch nie ein Geheimnis gemacht.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.243
Mitglied seit: 25.05.2005

#40 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 15:21
Zitat von camillo
Man profitiert von dem Sytem das man kritisiert!

Ich glaube eher, dass einige das System gut heissen, weil sie dadurch drüben als Eurotouristen ihre Vorteile haben - nicht nur hinischtlich der Frauen.

Zudem zieht man gerne über kubanische negociantes und Dollarbesitzer her, versucht dann dort aber selbst ein paar Euro auf der Strasse zu raffen

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#41 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 17:03

In Antwort auf:
versucht dann dort aber selbst ein paar Euro auf der Strasse zu raffen


Ich werde berichten, wie es gelaufen ist !

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 17:18
ch werde berichten, wie es gelaufen ist !

auch, wenn sie Dich reinlegen ???? Das werde ich dann mit Vergnügen lesen
Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#43 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 17:38

In Antwort auf:
Also ich bleibe dabei. Ich verscherbele in Entwicklungsländern nichts, sondern ich verschenke die Sachen.


Dies halte ich für äußerst Unmoralisch, mal davon abgesehen das es kontraproduktiv ist.

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#44 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 17:38

Zitat von camillo

Der Straßenpreis ist nur so hoch weil Kuba ein abgeschottetes Sytem ist. Deswegen kannst du dort den Schrott teuer verkaufen.
Das heißt dann wohl die Lage ausnutzen. Man profitiert von dem Sytem das man kritisiert!


Völlig richtig - nur da die Nachfrage halt besteht und durch die staatlichen Angebote nicht gedeckt wird wird sowieso irgendjemand die begehrten Sachen auf der Straße verkaufen ( außer natürlich chico tonto schafft es soviel zu verschenken das der Bedarf gedeckt ist ).

Von daher habe ich kein Problem damit jemandem der mich darum bittet etwas für Ihn aus Dtl. mitzubringen , dieses zu tun und den ortsüblichen Preis dafür zu verlangen .
Somit hat jeder was davon : ich senke meine Reisekosten , der Besteller hat was er wollte und für la familia läßt sich dadurch auch noch das eine oder andere Elektrogroßgerät kaufen
( und an diesen Einkaufen verdient auch noch FC´s Staatskasse mit . )

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 17:54
In Antwort auf:
Dies halte ich für äußerst Unmoralisch,


Du wirst Dich nicht wundern, dass mich das nicht interessiert
Wie ich Dich einschätze, hast Du in Deinem ganzen leben noch nichts verschenkt
chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 17:56
In Antwort auf:
Von daher habe ich kein Problem damit jemandem der mich darum bittet etwas für Ihn aus Dtl. mitzubringen , dieses zu tun und den ortsüblichen Preis dafür zu verlangen .


ekelhaft.... Ich würde mich dermaßen schämen, auch noch an jemand, den ich kenne, denn sonst könnte er Dich ja nicht bitten, etwas teurer zu verkaufen, als ich selbst bezahlt hätte.
Schämt ihr Euch dann nicht....

Das wird mir ein immerwährendes Rätsel bleiben... ich würde mich so schämen....
Babelfisch
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 17:59

Jedem das Seine.
Mein Kubaner packt hier die Koffer voll u.a. mit diesen Textilien, die gerne auf Asiamärkten gehandelt werden oder auch VCD-Playern usw. und verhökert das dort zu m.E. nach ungerechtfertigt hohen Preisen. Als Ausgleich kommt er dann mit vollen Koffern zurück, aber diesmal voll mit Rum, Zigarren usw. und verkauft das dann hierzulande für heftigste Preise. Dort kriegt er die Kiste für 15 CUC, die er dann hier für 80 Euronen weiterverkauft. Mit festem Kundenstamm natürlich, die bestellen bei ihm immer vor.
Von daher ... wir handeln nach Moral und Gerechtigkeit? Das interessiert die Einheimischen (und auch die hier lebenden) herzlichst wenig. Dort zählt doch nur das Haben Wollen.

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 18:05
In Antwort auf:
Dort zählt doch nur das Haben Wollen.


NEIN... da ist es schon wieder... das dort..... und hier zählt nur das Geschäftsmachen auf Kosten von Armen ????

In Antwort auf:
wir handeln nach Moral und Gerechtigkeit?

Und du meinst die Einheimischen in Deutschland hätten mehr Moral als die Einheimischen in Cuba.....???

In Antwort auf:
Dort kriegt er die Kiste für 15 CUC, die er dann hier für 80 Euronen weiterverkauft.

Gibt es echt in unserem schönen Deutschland solche Blödies, die das kaufen
George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#49 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 18:14

Zitat von chico tonto
auch noch an jemand, den ich kenne, denn sonst könnte er Dich ja nicht bitten, ...


Oh je - wenn ich jede puta kennen würde die mich je um ´ne Büchse Bier oder ´ne Zigarette gebeten hat ...

Aber im Ernst erstens ist es u.a. auch in Dtl. mein Job Leuten Sachen zu verkaufen und zweitens hat Babelfisch die Sache auf den Punkt gebracht :(auf Cuba giert man auf Sachen aus Dtl. und in Dtl. ist man scharf auf cubanische Zigarren und Rum )
Und die Tatsache das man halt nun mal nicht offiziell Waren zwischen Cuba und Dtl. im- oder exportieren kann ist ja nun nicht meine Schuld.

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#50 RE: Verkauf von USB-Sticks
14.11.2007 18:15

In Antwort auf:
Du wirst Dich nicht wundern, dass mich das nicht interessiert


Spätestens wenn sich jemand durch deine Almosen beleidigt fühlt dürfte es dich interessieren.

In Antwort auf:
Wie ich Dich einschätze, hast Du in Deinem ganzen leben noch nichts verschenkt


Zwischen schenken und "schenken" gibt es einen Unterschied aber woher solltest du das auch wissen oder gar verstehen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ölkrise: Venezuela, Kolumbien und Ecuador verkaufen ihr Erdöl unter Selbstkostenpreis
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von condor
2 23.01.2016 12:57
von Documentos • Zugriffe: 258
Welcher TV-Stick (USB) für PC in Cuba?
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von rumbero
5 12.11.2015 23:45
von rumbero • Zugriffe: 485
USB Sticks sehr teuer ? Kennt jemand dort die Preise
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von fundadores
29 26.05.2015 02:33
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 1982
Venezuela plant, Ölgeschaft in Amerika zu verkaufen
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
3 11.10.2014 23:17
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 361
USB-Stick
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von jan
5 23.10.2010 23:47
von Uli • Zugriffe: 311
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de