Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.953 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

In der Schlange
20.10.2007 10:42



Jeden Freitag verkauft der Staat im Sandino Pasta de Tomate für die Pizzas, natürlich kann man die auch zu kochen nehmen. Sie ist sehr begehrt weil sie billig ist und auch noch akzeptabel gut. So ist das ganz klar, dass die Leute in der Schlange anstehen. Jeder der kommt fragt wer ist der letzte (ultimo ) und so weiss er genau wann er dran ist. Natürlich kommen dann noch die, die sich vordrängen. Das sind dann die besonders Grossen oder einfach die Stärkeren. Zurück bleiben dann eben die alten Leute. Chichi ging morgens um 6 Uhr in die Schlange, ich kam dann um 8 Uhr nach, weil um diese Zeit der Kiosk öffnete und der Verkauf begann. Nun was sah ich, ca 150-200 Cubis die da warteten. Natürlich sind auch die Flaschen Verkäufer da, die die leeren Wasserflaschen für 5 Peso verkaufen möchten, weil die eben sehr knapp sind. So fragte ich Chichi wie viel man kaufen kann, er sagte pro Person 2 Lt. Da sind aber sehr viele Leute, na klar meinte er, es hat welche die haben da geschlafen. Das so, weil das Tomatenmark sehr begehrt ist.Sofort sind auch die da, die daraus ein Geschäft machen. Diejenigen, die Vorort schlafen verkaufen ihren Platz und dann noch 5 dazu, denn sie sagen, dass noch 5 vor ihnen dran sind. So kann es sein, dass bei den ersten 15-20 daraus auf einmal 80 -100 werden. Jeder von denen bezahlen 5 Peso für den, der für sie anstand. Also verdient der in einer Nacht 25 - 30 Peso. Wenn dann der Verkauf beginnt, kommen die und fragen was der Platz kostet und dann sind auf einmal nicht 50 vor dir, sondern 150. Das heisst soviel wie nochmals 4 Stunden warten, wenn man kein Glück hat ist der Saft bevor du drankommst ausverkauft, das heisst soviel, dass du um 6 Uhr, dich auf den Weg machst und um 12 Uhr kommst du ohne Tomatenmark nach Hause. Es ist auch so, dass an solchen Orten auch die Invaliden ihr Geschäft machen, weil die nicht in der Schlange anstehen müssen, sie gehen vor und kaufen die 2 Lt für 15 Peso und verkaufen sie gleich für 25 oder 30 dazu noch die Flasche von 5 Peso, dann sind es schon 35. So wird aus dem vom Staat verkauften billigen Produkt, plötzlich eine teure Sache. Zurück bleiben die alten Leute und die, die Vernunft zeigen. Besonders aufpassen muss man noch von den Langfinger, die auch da sind um im Gedränge ihren Obolus zu machen. Am sichersten ist es wenn man nur mit den 15 Peso und der leeren Flasche ansteht. Was schlussendlich in der Flasche ist, ist kein Tomatenmark, sondern Tomaten Saft, weil die Verkäufer auch ihren Teil daran verdienen und kräftig Wasser beigemischt wird, so werden aus 1000 Liter auf einmal 1500 Liter. Das weiss der Inspektor auch, kommt mit einem 5 Lt Kanister und nimmt gleich noch 2-300 Peso mit. Alles ist korrekt und vom Staat kontrolliert.

Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#2 RE: In der Schlange
20.10.2007 10:51

Kein Wunder, das die Meisten verzweifeln. Nach 4 Wochen hab ich die Nase gestrichen voll von Kuba und will wieder nach Hause. Nichts funktioniert auf Kuba.

Saludos desde alemania.

Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#3 RE: In der Schlange
20.10.2007 10:51
Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#4 RE: In der Schlange
20.10.2007 10:51
So kennt man Kuba. No hay oder mit Wasser verdünnt.
seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

#5 RE: In der Schlange
20.10.2007 11:08

Zitat von guzzi
Es ist auch so, dass an solchen Orten auch die Invaliden ihr Geschäft machen, weil die nicht in der Schlange anstehen müssen, sie gehen vor und kaufen die 2 Lt für 15 Peso und verkaufen sie gleich für 25 oder 30 dazu noch die Flasche von 5 Peso, dann sind es schon 35.


Dann würde ich die Flasche wohl einem Invaliden abkaufen.

So musst du nicht anstehen und unterstützt dabei noch einen bedauernswerten Menschen, der es schwer genug hat.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#6 RE: In der Schlange
20.10.2007 11:18


guzzi, spendier dem Tomatenverkäufer mal ein Bucanero, dann bekommst du deine Tomatensoße immer als erster...

S

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#7 RE: In der Schlange
20.10.2007 11:38

Guzzi danke für Deine Berichte.... macht Spaß sie zu lesen,

Nos vemos


Dirk

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#8 RE: In der Schlange
20.10.2007 12:22
Zitat von seizi
Zitat von guzzi
Es ist auch so, dass an solchen Orten auch die Invaliden ihr Geschäft machen, weil die nicht in der Schlange anstehen müssen, sie gehen vor und kaufen die 2 Lt für 15 Peso und verkaufen sie gleich für 25 oder 30 dazu noch die Flasche von 5 Peso, dann sind es schon 35.


Dann würde ich die Flasche wohl einem Invaliden abkaufen.

So musst du nicht anstehen und unterstützt dabei noch einen bedauernswerten Menschen, der es schwer genug hat.

Das ist ein nobler Gedanke. Auch die Variante von Moskito wäre zu erwägen. Auf gar keinen Fall würde ich mich mit Schlangestehen stundenlang zum Affen machen, nur um 5-10 Pesos zu sparen. Die Kubaner selbst versauen sich die Preise ja untereinander. Warum sollte dann ausgerechnet ich als Außerirdischer dann der Doofe sein, der stundenlang auf den korrekten Preis für verdünnte Tomatenpampe wartet, obwohl ich auch das Geld habe?

Weitere Alternativen wären Tomaten kaufen und selber machen oder das Püree im "la chopi" kaufen. Wenn man das teure Konzentrat von dort aus dem Tetrapack gleichermaßen verdünnt, hält sich der "Sparvorteil" bei der MN-Variante nämlich in Grenzen.

Allerdings kann ich mich nicht erinnern, daß es zu "meiner Zeit" so ein Problem mit Tomatenmark gab. Entweder es gab es auf dem Agromarkt und dann reichlich in kleinen leeren Bierflaschen abgefüllt oder es gab mal eine Zeitlang gar keins. Wegen Tomatenmark mußte jedenfalls keiner Schlange stehen. Aber vielleicht ist das im Oriente anders oder die Zeiten haben sich verschlechtert.

Im übrigen finde ich die Berichterstattung von Guzzi sehr lesenswert. Leider hatte ich damals vor 6 Jahren kein Internet im Haus und konnte nur aller 14 Tage mal das nächste Hotel aufsuchen und mit viel Glück für viel Geld das Schneckentempo-Internet nutzen um paar Berichte abzusetzen. Guzzi, weiter so. Klasse.

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#9 RE: In der Schlange
20.10.2007 12:48


tomatensoße:

meine familie in havanna, nicht auf dem land, kaufte, wenn vorhanden 1-2 säcke tomaten die nicht mehr 1. wahl waren.

die gingen zu hause durch den mixer, mit knoblauch, zwiebeln und salz eine halbe stunde gekocht, um das wasser rauszukriegen.
anschließend in beutel, flaschen usw. abgefüllt und dann ab in den kühlschrank. zeitlich und geschmacklich vermutlich besser.
genauso wurde bei den verwandten auf dem land, die cubaner in der regel haben, mangos besorgt und säfte in der stadt verkauft. da die mutter als sehr sauber bekannt ist, ging der liter für 3peso sehr schnell weg.
auf der straße 5peso und etwas bedenklich.

gruß

Desesperado
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.819
Mitglied seit: 07.05.2003

#10 RE: In der Schlange
20.10.2007 12:53
Zitat von el loco alemán
(....) Guzzi, weiter so. Klasse.

Ich schließe mich an...
Deine Berichte sind echt duffte zu lesen, detailliert und interessant (obwohl es um Alltägliches geht) und ich habe bei Dir den Eindruck bzw. die Überzeugung, dass alles real und nichts dazuerfunden ist. Selbst beim nicht ganz so Alltäglichen (als Aushilfsgynäkologe) kommt nicht der leiseste Zweifel auf. Wie machst Du das bloß?
Was mir nebenbei auffällt ist, dass Dein Deutsch jedesmal NOCH viel besser wird, hast Du drüben Deutschunterricht (das ist nicht wirklich wichtig für mich, aber es liest sich schöner und fließender, als wenn man dauernd stolpert)
Du hast gesagt, wir dürften Dich besuchen, ich würde eventuell gern um Weihnachten/nuevo año vorbeikommen, falls Du dann zuhause bist.

Schöne Grüße aus München, unbekannterweise.

Alles wird gut, immer nur lächeln!

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE: In der Schlange
20.10.2007 13:08
In Antwort auf:
Das weiss der Inspektor auch, ... Alles ist korrekt und vom Staat kontrolliert


auf die gleiche weise kommen dann die "normalen" cubanos gelegentlich an rindfleisch.
jeder bekommt so seine zuwendungen bzw. schweigegeld.
ist im grunde wie in deutschland, nur die beträge sind um "einiges" höher.


venceremos
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: In der Schlange
20.10.2007 19:15

Zitat von seizi


Dann würde ich die Flasche wohl einem Invaliden abkaufen.

So musst du nicht anstehen und unterstützt dabei noch einen bedauernswerten Menschen, der es schwer genug hat.


Das ist schon so, aber leider kann auch der nur 1 erwerben

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE: In der Schlange
20.10.2007 19:18

Zitat von el carino


auf die gleiche weise kommen dann die "normalen" cubanos gelegentlich an rindfleisch.



Das letzte mal gab es Rindfleisch vor 14 Tagen ,mit der Libreta, aber das vorletzte mal war es vor 5 Jahren und 8 Monaten.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: In der Schlange
20.10.2007 19:23

Zitat von Desesperado
Zitat von el loco alemán
(....) Guzzi, weiter so. Klasse.

Ich schließe mich an...
Deine Berichte sind echt duffte zu lesen, detailliert und interessant (obwohl es um Alltägliches geht) und ich habe bei Dir den Eindruck bzw. die Überzeugung, dass alles real und nichts dazuerfunden ist. Selbst beim nicht ganz so Alltäglichen (als Aushilfsgynäkologe) kommt nicht der leiseste Zweifel auf. Wie machst Du das bloß?
Was mir nebenbei auffällt ist, dass Dein Deutsch jedesmal NOCH viel besser wird, hast Du drüben Deutschunterricht (das ist nicht wirklich wichtig für mich, aber es liest sich schöner und fließender, als wenn man dauernd stolpert)
Du hast gesagt, wir dürften Dich besuchen, ich würde eventuell gern um Weihnachten/nuevo año vorbeikommen, falls Du dann zuhause bist.

Schöne Grüße aus München, unbekannterweise.



Ich möchte nicht über Cuba lästern, sondern klar machen, dass es mit dem gehalt was die Cubis bekommen, dies nach sich zieht. Heute abe ich ein Eisbecher gekauft in der Service Station kosten 2.50 CUC. Der Becher war von Nestle, das Eis drin, von der Copelia, auch da wird Geld gemacht, denn die leeren Becher kann man überall kaufen zu 100 derte.

greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: In der Schlange
20.10.2007 19:30

Der Becher war von Nestle, das Eis drin, von der Copelia,

Dachtest du es kommt aus der Schweiz

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.285
Mitglied seit: 19.03.2005

#16 RE: In der Schlange
20.10.2007 19:38
Zitat von guzzi
Heute abe ich ein Eisbecher gekauft in der Service Station kosten 2.50 CUC. Der Becher war von Nestle, das Eis drin, von der Copelia,

Das Nestle-Eis wird in Havanna und Santiago in Lizenz hergestellt. Dass es bei den kubanischen Produktionskosten total überteuert ist, ist klar.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE: In der Schlange
20.10.2007 20:16
Da wir im Thema sind, also Nestle wird in Kuba produziert und zwar nach vorschriften des MINSAP (Ministerio de Salud Pública ), die auch vorschreiben die Zutaten fuer die Produktion von den Eis.
Wenn mann sich die Inhaltsstoffe anschaut,z.B. der "cubo de helado", ist der Coppelia viel Qualitativer und das Wasser anteil geringer in %, als der von Nestle Cuba und auch viele Marken hier in der EU.

Meiner Meinung nach, ist aber, das beste Eis Kuba, das von Coppelia, was auch mit der Coppelia Leche produziert wird, nur, mann musst ab und zu, in la Habana zum Beispiel,lange "COLAs" auf sich nehmen, aber fuer 5 Pesos MN, bekommt man ein super Eis und Qualitativ sehr gut.
Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#18 RE: In der Schlange
20.10.2007 20:27

was auch mit der Coppelia Leche produziert wird
---------------------------------------------------

@Copellia,
wie lange brauchst du den für 1 kilo Eis zu produzieren

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: In der Schlange
20.10.2007 20:32

Zitat von Migelito 100
was auch mit der Coppelia Leche produziert wird
---------------------------------------------------
@Copellia,
wie lange brauchst du den für 1 kilo Eis zu produzieren


Ja, wird auch mit Coppelia leche produziert, aber mit mehr Wasser dann gemischt!
Also, um Eis zu Praeparieren, gibt es ja eine Maschine, wir fuellen ein Behaelter mit den Zutaten und die Maschine mischt die circa 30/35 minuten (kommt auf die Sorten an), damit man ein Kraemiges Eis bekommt.

villacuba
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.596
Mitglied seit: 03.06.2007

#20 RE: In der Schlange
21.10.2007 00:49

Zitat von Cubano
Kein Wunder, das die Meisten verzweifeln. Nach 4 Wochen hab ich die Nase gestrichen voll von Kuba und will wieder nach Hause. Nichts funktioniert auf Kuba.
Saludos desde alemania.


Das letzte mal war ich 1999 4 Wochen auf Cuba, die letzte Woche damals war die reinste (Nerven-) Hölle, das Ewige no hay, no tenemos, no funciona... -


Agua salá!
-

greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: In der Schlange
21.10.2007 14:07
Komisch!
Ich habe immer fast alles was ich will.

fisch, langusten, Langostinos,Lammkeule, Rindfleisch ab und zu
Flaschen Tomatensalsa auf dem Markt für Pesos
Butter für 5 Peso MN, Käse 25 Pesos
Angefügte Bilder:
fische,stgo.JPG   langostino,beutel.jpg   fisch,str..JPG  
Als Diashow anzeigen
Cubano
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 545
Mitglied seit: 10.06.2007

#22 RE: In der Schlange
21.10.2007 14:29
Tja, leider nur fast alles. Das was noch fehlt raubt einem die Nerven. Oder es muss teuer bezahlt werden.
Da liebe ich doch Deutschland. Hier haben wir wesendlich weniger Probleme.
Karo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.770
Mitglied seit: 15.04.2006

#23 RE: In der Schlange
21.10.2007 14:41

Zitat:
Komisch!
Ich habe immer fast alles was ich will.

------------------

in welcher Gegend bist Du denn, und über welche Zeiträume ?

greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE: In der Schlange
21.10.2007 14:46

Obige Bilder sind aus Santiago.Da kaufe ich selbst am Hafen.

Und in Trinidad esse ich JEDEN Tag Fisch!
Da bringt der dueño die Fische.

Jährlich 2x 1 Monat Rundreise.

Sogar in Ciego de Avila, weit weg vom Ozean gibt es Langusten zu kaufen. Sogar billiger als in Santiago
Gehst du zum Overfly, darunter ist ein Markt.

Und in Havanna gibts natürlich alles.
Man muss nur die Augen aufmachen.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: In der Schlange
21.10.2007 15:00

@ el hombre blanco

Du hast mich nicht richtig verstanden, die Eisbecher von Nestle werden mit dem Billigeis von Copelia gefüllt u nd dann als Nestle Eis in den Servis Stationen angeboten unter dem Namen Nestle um somit das Gehalt aufzubessern. Es ist kein Komentar, dass das Copelia Eis auch sehr gut ist.

@ Coppelia

Was nützt die Staatlichen Vorschriften, wenn sie dauernd umgangen werden und zwar ganz offiziell auch vom Staat respektiert. Zudem gibt es überall eine Cola beim Eis oder sonst wo, nicht weil es das Beste ist, sondern weil es das billigste ist, Denkst du ein Cubi kann mit seiner Famillie allen einen Eisbecher kaufen, von seinem Gehalt. Übrigens Habana ist für mich nicht Cuba, da sind alle zweifelhaften Geschäftemacher die eigentlich an der Misére in Cuba schuld sind. Zudem ist es die dreckigste Stadt und hat das grösste Wasserproblem im ganzen Land hat eben Habana.
Zudem was ist Copelia Leche, ist das von eigenen Kühen, oder ist das einfach Milchpulver aus Russland, etwas von Tschernobil ?
Denn auch bei Copelia , mischen die obersten Bosse kräftig mit ihr Gehalt aufzubessern. Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber Cuba ist leider eine einzige Kloake wo überall und mit allem betrogen wird.

@ villacuba

Leider kann ich das nur unterschreiben was du da schreibst, wenn man nicht abschalten kann, ist das für denjenigen die Hölle, untragbar. An der Ansprache von Hugo Chave in Santa Clara hat Chave eine Telefonverbindung mit Fidel hergestellt, weil der FC noch viel zu Krank ist. Da sagte der Chave zu Fidel, ich bin ein Diablo, du aber Fidel bist ein Luciver. Das ist das einzig Wahre das ich je an einer öffentlichen Ansprache gehört habe..

Gestern stieg ja die Zeremonie von guzzine für Ochùn, sie kaufte alles selber ein. Ich hielt mich zurück. Sie kauften alles bei ihren besten Kollegen ein, ich machte mir nur meine Notizen. Das Flaschen Bier, das ihr angedreht wurde von Manaca war cervesa de Pipa, mit Kohlensäure versetzt. Die, die das verkaufen haben eine eigene Abfüllstation in Santa Clara. Man merkt den Unterschied beim Kauf nur an dem Klebstoff der Etikette. Der taugt nichts, während der Klebstoff vom Staat kaum von der Flasche zu lösen ist. Der Preisunterschied ist um 50 % billiger, eine Hochrechnung, jeden Tag mindestens einen Gewinn von 100'000 Peso MN in Santa Clara. Leider ist das Rechnen keine stärke von den Cubis, ich denke es wird sogar vom Staat aus nicht gefördert. Warum, das kann man sich schnell ausdenken

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Leonardo Padura: Der Schwanz der Schlange
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von ElHombreBlanco
5 11.05.2012 11:22
von dirk_71 • Zugriffe: 1213
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de