Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 140 Antworten
und wurde 4.620 mal aufgerufen
 Übersetzungshilfe vom spanischen ins deutsche und umgekehrt
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#126 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
07.10.2007 02:50
Zitat von chavalito
Ich war auf Kuba, weil ich 1)dort gearbeitet habe, 2)mit einer Kubanerin verheiratet bin und 3)mir das Land gefiel.
Zufrieden, lieber Hobby-CDRler Rafael??


Für viele andere Männer (ca. 99,99%) trifft dies (zumindest 2,3) auch zu. Allerdings leben sie trotzdem in Deutschland.
Offensichtlich ist das Argument 3000 EUR vs. 15 EUR (plus Libreta) nicht ganz vom Tisch zu wischen ...

Was für eine Arbeit war das denn, dass du keine Notwendigkeit sahst, nach Europa zu gehen ...?



Oder stimmt das ganz einfach nicht ... ??

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#127 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
07.10.2007 02:56

In einem barrio, in dem du als CDR-presidente fungierst, möchte ich nicht wohnen!

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#128 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
07.10.2007 03:04
Zitat von chavalito
In einem barrio, in dem du als CDR-presidente fungierst, möchte ich nicht wohnen!


Haha! Sehr gelungener Witz! Haben wir denn schon Karneval ...?

Bis auf die Angestellten von Botschaft und einigen Grossunternehmen, welche im typischen Expatriate-Umfeld ("goldene Käfige") sich bewegen, werden sich wohl kaum viele Deutsche in Kuba zur Arbeit aufhalten....

Vielleicht gibt es ein paar Aussteiger, die einige Zeit von ihren Ersparnissen leben, ein paar Polit-Spinner, denen sowieso alles egal ist, einige gesponsorte Austauschstudenten sowie einige saisonale "Deutsch-Kubaner", die von Überweisungen leben... (z.B. Sozialarbitrage )

Bekanntlich haben Lehrer ja relativ viel Zeit (ca. 3 - 4 Monate pro Jahr )und das überzogenen Gehalt (im Verhältnis zur Leistung ) läuft ja auch im Urlaub weiter ... Da lässt sich recht nett in einem verarmten Entwicklungsland die Zeit totschlagen .... und von den Vorzügen des Sozialismus philosophieren ...



Ich würde dich bestenfalls in die letzte Kategorie einordnen ....

Soviel zu deinen "Erfahrungen" ....

Kladi
Beiträge:
Mitglied seit:

#129 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
07.10.2007 09:21

In Antwort auf:
Bekanntlich haben Lehrer ja relativ viel Zeit (ca. 3 - 4 Monate pro Jahr )


Aber nur die Baumschullehrer

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.444
Mitglied seit: 13.01.2005

#130 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
07.10.2007 13:46

Also, ich denke mal, wenn Rafael mich indirekt als Lügner bezeichnet, hat sich für mich das Thema CDR erledigt. Ich wollte eigentlich mit meinem ersten Posting der Überzeugung einiger Forumstielnehmer, dass die CDR's ein funktionierendes Spitzelsystem darstellen, die Realität der CDR's meines Wohnbezirkes (nicht 1, sondern 9 CDR) gegenüberstellen. Da ich bei meinen Reisen durch Kuba auch die Realität anderer CDR's kennengelernt habe, kann ich mir durchaus ein objektives Urteil erlauben.

Aber zum Schluss doch noch ein Wort zu:

In Antwort auf:
Also ich denke du könntest das Bild zurecht rücken, wenn du hier mal darlegst, warum du dich in Kuba aufhältst. Warum lässt du diese Gelegenheit ungenutzt?

Wessen Bild soll ich hier zurechtrücken? Etwa deines? Das werde ich garantiert nicht tun! Mein Aufenthalt in Kuba hat weder politische noch wirtschaftliche Hintergründe, sind also privater Natur, ergo gehen sie dich, mit Verlaub, einen Sch...dreck an!!!
In Antwort auf:
Ich - nix - verstehen

Das kann ich verstehen.

Gruss
kdl


chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#131 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
07.10.2007 16:44
Wie sollte der gute Rafi auch jemals etwas verstehen, wenn er so krampfhaft an seinem vorgefertigten Kuba-Bild festhält, welches weitgehend das Produkt von ausgiebiger Lektüre und starren ideologischen Vorurteilen ist??!

Lesen ist sehr gut und bildet bekanntlich. Nur muss man hin und wieder auch das dadurch erworbene Wissen einem Realitätstest unterwerfen. Und da schwächelt Rafael ein wenig.

So bleibt ihm nicht anderes übrig, als diejenigen zu diffamieren, die das Privileg haben und hatten, Land und Leute nicht nur aus schlauen Büchern, IGFM-Broschüren und sporadischen Kurztrips kennenzulernen.
Aber so kennt man Rafael_70/Marina/Joaquin/Vilmaris ja schon seit langem......

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#132 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
08.10.2007 12:29

Zitat von chavalito
Wie sollte der gute Rafi auch jemals etwas verstehen, wenn er so krampfhaft an seinem vorgefertigten Kuba-Bild festhält, welches weitgehend das Produkt von ausgiebiger Lektüre und starren ideologischen Vorurteilen ist??!
Lesen ist sehr gut und bildet bekanntlich. Nur muss man hin und wieder auch das dadurch erworbene Wissen einem Realitätstest unterwerfen. Und da schwächelt Rafael ein wenig.
So bleibt ihm nicht anderes übrig, als diejenigen zu diffamieren, die das Privileg haben und hatten, Land und Leute nicht nur aus schlauen Büchern, IGFM-Broschüren und sporadischen Kurztrips kennenzulernen.
Aber so kennt man Rafael_70/Marina/Joaquin/Vilmaris ja schon seit langem......


genau ist es und er wird eigenartig, wenn ihm jemand widerspricht! man muß aber feststellen, dass seine beiträge immer wenige resonanz bekommen. das muß auch gründe haben! rafi ist jemand, der erwartet, dass man sofort gegen fidel und co schreit und sich seiner meinung anschließt! aber man muß alles relativieren. rafi verlangt dinge und aussagen, die er selber nicht tätigt bzw. sich darüber hinwegsetzt!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#133 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
08.10.2007 17:29

@ Chavalito - siehst du wie wie flach RAFI ist? keine antworten, nur provokation, ohen richrige basis! oder ist er krank?
ich ahbe keine medizin, die ich empfehlen könnte. oder wenn ich diese hier schreiben würde, laufe ich gefahr gesperrt zu werden!


Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#134 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
08.10.2007 20:44
Zitat von chavalito
Zitat von Rafael_70
während du das gezielte Ausforschen der Nachbarn und das Denunzieren vor den Behörden (CDR) "gut" findest.
Du könntest hundert Jahre suchen und würdest nie eine solche Aussage von mir finden! (vielmehr schreibe ich seit Jahren das genaue Gegenteil, und du weisst das auch ganz genau!)


Hmm, Chavalito, auf einmal streitest du nur noch ab, die CDR-Spitzeleien "gut" zu finden, nicht aber dass solche Schweinereien (leider) generell existieren.

Ich hätte dir ein Bit mehr Intelligenz zugetraut, so aber bist du mir schon beim einfachsten Trick auf den Leim gegangen.




Anders ausgedrückt: entgegen deinen bisherigen rein polemisch-primitiven Pöbeleien gibst du nun endlich zu, dass es leider doch so etwas wie Denunziantentum in den CDRs gibt, und zwar von oben gesteuert.

Wie jede staatliche Behörde in Deutschland hat auch ein CDR eine "Mission" oder einen Aufgabenbereich, und es wäre vermessen anzunehmen, dass - nur in Kuba - Behörden nicht ihrer Aufgabe gerecht werden.

Mag sein, dass in Kuba Lethargie und Amtsmissbrauch weit verbreitet sind, dennoch ist davon auszugehen, dass auch eine kubanische Behörde (="Institution") ab und zu mal ihre Aufgaben erfüllt - und die ist es nun mal Leute zu kontrollieren und Informationen über diese zu sammeln.

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#135 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
08.10.2007 21:04

Zitat von Rafael_70
Hmm, Chavalito, auf einmal streitest du nur noch ab, die CDR-Spitzeleien "gut" zu finden, nicht aber dass solche Schweinereien (leider) generell existieren.

Du weisst genau, dass ich hier seit meinem ersten Tag im Forum stets die Existenz von Überwachung/Bespitzelung in Kuba thematisiere. Warum also diese dumme Unterstellung??

Guck mal z.B. hier: http://www.kubaforen.de/topic-threaded.p...message=7471958
oder hier:http://www.kubaforen.de/topic-threaded.p...message=7429765
oder hier: http://www.kubaforen.de/topic-threaded.p...message=7524793


Zitat von Rafael_70
Mag sein, dass in Kuba Lethargie und Amtsmissbrauch weit verbreitet sind, dennoch ist davon auszugehen, dass auch eine kubanische Behörde (="Institution") ab und zu mal ihre Aufgaben erfüllt - und die ist es nun mal Leute zu kontrollieren und Informationen über diese zu sammeln.

Und hier hast du das Entscheidende gesagt (ich habe es mal fett markiert)! Ab und zu, klar!! Aber gerade im Fall der CDR ist solch eine konsequente Aufgabenerfüllung im heutigen Kuba eher die Ausnahme als die Regel!!
Und genau das, nicht mehr und nicht weniger, wollten kdl und ich in diesem Thread ausdrücken.

Aber solche Nuancen bzw. Differenzierungen überfordern offensichtlich dein starres Schwarz-Weiss-Bild von Kuba!

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#136 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
09.10.2007 02:31
Zitat von chavalito
Zitat von Rafael_70
Mag sein, dass in Kuba Lethargie und Amtsmissbrauch weit verbreitet sind, dennoch ist davon auszugehen, dass auch eine kubanische Behörde (="Institution") ab und zu mal ihre Aufgaben erfüllt - und die ist es nun mal Leute zu kontrollieren und Informationen über diese zu sammeln.


Und hier hast du das Entscheidende gesagt (ich habe es mal fett markiert)! Ab und zu, klar!! Aber gerade im Fall der CDR ist solch eine konsequente Aufgabenerfüllung im heutigen Kuba eher die Ausnahme als die Regel!!
Und genau das, nicht mehr und nicht weniger, wollten kdl und ich in diesem Thread ausdrücken.

Aber solche Nuancen bzw. Differenzierungen überfordern offensichtlich dein starres Schwarz-Weiss-Bild von Kuba!


Langsam wird es wirklich lächerlich ...

Erst streitest du generell ab, dass die Aufgabe des CDR ist, die Nachbarn zu bespitzeln , dann ziehst du selbst den Arbeitsauftrag deines geliebten Führeres FC an seine CDRs in Frage und schliesslich behauptest du über detaillierte statistische Auswertungen zum Spitzelwesen der kubanischen CDR zu verfügen, aus denen hervorgeht, wie häufig die CDRs ihre Nachbarn verpfeifen.

Ich wusste gar nicht, dass sich die kubanische Birthler-Behörde im fernen Deutschland befindet, wo der Kubakenner Chavalito tägliche detaillierte Auswertungen fährt, um festzustellen, ob seine Kumpels vom CDR "ab und zu", "regelmässig", "häufig" oder "fast immer" ihre Nachbarn bespitzeln.

Wie wär's mit einem wöchentlichen Update des Spitzelbarometers, Chavalito.

Selten so gelacht ....

Interessanterweise war eine gewisser Chavalito noch zu Anfang des Jahres begeistert von den Enthüllungen eines Eliseo Alberto zu diesem Thema, inzwischen bezweifelt er sogar seine eigene Meinung von vor wenigen Monaten und nimmt inzwischen deutlich selbst-negierende Züge an ... (ein Phänomen, dass beim "Sozialdemokraten" Chavalito ebenfalls bei der infantilen Verehrung des kommunistischen Diktators FC zu erkennen ist)

Anscheinend ist dir noch ein weiteres Mal entgangen, dass meine (deutlich erkennbar ironisch gemeinte) Aussage "ab und zu" nur ein billiger Trick war, um dich zu ködern und endlich von dir eine Bestätigung zu erhalten, dass die CDRs doch ihre Nachbarschaft überwachen.

chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#137 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
09.10.2007 11:42
Rafael_70, mach mal ne Auszeit, vielleicht ein Sabbath-Jahr, und fahr mal nach Kuba!!

Schau dir mal das Land ein bisschen genauer an. Aber lass die Bücher zuhause, mach die Augen auf und hör den Leuten zu.
Das ist die einzige Lösung, die ich in deinem Fall sehe.........

Oder besser noch, such dir eine nette Kubanerin! Die kann dir dann u.a. vielleicht erklären, wie die CDR heutzutage funktionieren.........

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#138 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
09.10.2007 13:35



auch das cdr ist karibisch. nach eigenen erfahrungen.

ich kenne jemand sehr gut, der öfters mit der barrio-chefin der cdr und familie beim sat-fernsehen sitzt.

in cuba wie hier finden die leute immer wieder wege, sich den vorschriften ihrer jehweiligen scheiß-regierungen zu entziehen.

anarchistische grüße

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#139 RE: C - D - R: Tres letras de un compromiso
09.10.2007 15:40

@ rafael 70

hör doch endlich damit auf!!!
Das CDR ist nicht so wie du es darstellst!!!

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#140 Yo sospecho, tú sospechas, todos sospechamos
24.10.2007 07:28
In Antwort auf:
Yo sospecho, tú sospechas, todos sospechamos

La maestra de mi hijo anunció que entre los estudiantes hay uno que -de incógnito- apunta en una lista a los que se portan mal. Bien temprano están experimentando estos niños la parálisis que genera el sentirse observado, el temor que provoca la delación. Por el momento, el “soplo” del colega agazapado sólo puede ocasionarles un regaño o un castigo, pero un día llegará en que podrá costarles el empleo, la posibilidad de viajar, los pequeños privilegios alcanzados y la libertad.

Para los que hemos convivido desde pequeños con todas esas suspicacias y paranoias, la confianza es un sentimiento que sólo trae problemas. Todos sospechamos de todos. Del que no se pronuncia afirmamos que “en algo andará”; si por el contrario se muestra extrovertido le ponemos el cuño de provocador infiltrado. Dudamos del vecino que nos sonríe mientras mira lo que llevamos en la jaba , del amigo que viene a visitarnos en momentos demasiado estratégicos y del familiar que nos convida a desbarrar por el teléfono. Recelamos del que se va, porque quizás está pasando a cumplir órdenes desde afuera, y nos guardamos del que critica -aquí adentro- porque su actitud puede ser un cebo para los incautos.

Miro a mí alrededor y compruebo que las sucesivas irrigaciones de paranoia han funcionado. De agentes de la CIA y miembros de la Seguridad del Estado están poblados nuestros miedos. El temido “topo” que todos podemos ser -y del que todos nos cuidamos- es la más eficaz de las mordazas y ha sido el más efectivo y logrado camino de la desunión.

Comentario de Yoani Sánchez

La Habana, 22 de octubre de 2007






http://www.desdecuba.com/generaciony/index.shtml

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#141 Cuba's Waning System of Block-Watchers
01.11.2007 13:40

Cuba's Waning System of Block-Watchers
Raul Castro May Push to Revitalize a Legacy, and Enforcement Tool, of the Revolution

By Manuel Roig-Franzia
Washington Post Foreign Service
Tuesday, October 30, 2007; Page A10

CAMAGUEY, Cuba -- Children swarmed the table outside Blanca Peleaz's concrete home in this central Cuban city. There were cakes and cookies, gooey frosting and candy speckles, rare abundance in a place where food shortages are the norm.

The sweets came with a history lesson on a recent muggy evening during a celebration of the Cuban Revolution. Peleaz and other neighborhood adults told the youngsters about the Moncada Barracks raid that started it all. They told the little ones that the Communist Party would lead the nation to glory.

Comments that include profanity or personal attacks or other inappropriate comments or material will be removed from the site. Additionally, entries that are unsigned or contain "signatures" by someone other than the actual author will be removed. Finally, we will take steps to block users who violate any of our posting standards, terms of use or privacy policies or any other policies governing this site. Please review the full rules governing commentaries and discussions. You are fully responsible for the content that you post.
Who's Blogging?
» Links to this article

Then they sang.

"Marching, we move toward an ideal," the grown-ups blared, urging the youngsters to join in. "Onward, Cubans. Cuba will reward our heroism."

For decades, Peleaz and her mother before her have been keepers of Fidel Castro's communist message, using their position as the head of the neighborhood's Committee for the Defense of the Revolution, or CDR, as an ideological wedge into the minds of their neighbors. Now, in the twilight of Castro's reign, the fate of the CDRs could provide a clue about Cuba's future.

Once, in a bygone era when revolutionary fervor was at its apex, they were muscular entities, dominating street life and cementing Castro's hold on power. But over the years they have atrophied, becoming more creaking relic than shining showpiece, victim of the waning enthusiasms of a population weary of economic deprivation.

As Castro's brother, interim President Raul Castro, prepares to take full control after his brother's death, party officials take visiting dignitaries on tours of the committees, and there are signs that the younger Castro is trying to inject new life into a system that could be crucial to solidifying his hold on power.

Police call block leaders more often, pressing aggressively for information, according to interviews with current and former CDR leaders. Earlier this year, Cuba's state-run television network broadcast an exposé shaming several committees for failing to post obligatory round-the-clock sentries.

"We're working to lift up the committees," said Over DeLeon, a veteran of the Cuban Revolution who has been a block committee president in Havana for most of the past four decades. "People have not been demonstrating the same spirit, faith and enthusiasm. The population is tired. It has been battling for many years. But we must be vigilant."

Restoring the CDRs to their former glory might be a monumental task. For every unabashed enthusiast such as DeLeon, it seems, there are other CDR leaders whose passion for the system has tapered off.

Putting Peer Pressure to Work

http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/con...er=emailarticle

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Carta de Invitacion noch notwendig?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von besito
33 29.03.2016 12:41
von besito • Zugriffe: 1526
Carta Consular
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von CarstenW
2 10.03.2015 12:00
von CarstenW • Zugriffe: 546
andere Wege an Carta Blanca zu kommen
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von MICHA
28 09.12.2007 13:18
von Moskito • Zugriffe: 1599
Neue Regelung für Carta de Invitación!!
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von chavalito
4 03.05.2007 18:04
von shark0712 • Zugriffe: 901
Bald keine "cartas" mehr?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von niña
26 14.11.2005 17:11
von Cubomio • Zugriffe: 2329
Gültigkeit und Verlängerung Carta Blanca
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Elvira
0 17.02.2001 18:13
von nobody (Gast) • Zugriffe: 353
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de