Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 559 mal aufgerufen
 Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers/Busverbindungen/Rundreisen/Tauchen und vieles mehr..
seizi
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 5.230
Mitglied seit: 25.04.2007

Reisevermittlerin blieb ihren Kunden die Ferien schuldig
28.06.2007 15:42


Lieber gleich zu Habanero!

Quelle: Tages-Anzeiger von heute 28. Juni 2007


Die Inhaberin eines Zürcher Reisebüros, die Hunderte von Kunden um ihr Geld und ihre Ferien prellte, ist mit einer bedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren davongekommen.
Von Thomas Hasler
Zürich. – Mehr als ein Dutzend Geschä­digte sassen am Mittwochmorgen im Ge­richtssaal – und murrten. Ein erstes Mal, als sie hörten, die 49-jährige Angeklagte werde wegen eines ärztlichen Zeugnisses nicht vor Gericht erscheinen. Ein zweites Mal, als sie hörten, die Frau, deren im Sep­tember 2002 geschlossene Firma ihren Na­men trug, fordere einen Freispruch.
Auch wenn sich der Gerichtsvorsit­zende Sebastian Aeppli dann jede weitere Unmutsbekundung im Saal verbat – der Frust war nachvollziehbar. Hatten Betrof­fene doch damals kurz vor den Herbstfe­rien 2002 den niederschmetternden Brief erhalten: «Sie können leider Ihre gebuchte Ferienreise nicht antreten, und der einbe­zahlte Betrag kann nicht rückerstattet werden. Unser Büro ist ab sofort geschlos­sen, und telefonische Auskünfte können nicht erteilt werden.» Fünf Jahre später zeigt sich das ganze Ausmass der Misere. Auf 62 Seiten hat die Staatsanwaltschaft jeden einzelnen Fall aufgelistet. «Kundenzahlung: Ja» – «Reise­antritt: Nein». Betroffen waren Hunderte von Kunden und diverse Reiseveran­stalter. Deliktsumme laut Anklage: über 600 000 Franken. Staatsanwalt Manfred Welti verlangte wegen gewerbsmässigen Betrugs, Urkundenfälschung, Misswirt­schaft und unrechtmässiger Verwendung von Vermögenswerten eine unbedingte Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren.
Swissair-Prozess en miniature
Die vor allem als Reisevermittlerin tätige Frau habe weiterhin Reisen ver­kauft, obwohl sie über «absolut keine fi­nanziellen Reserven verfügte, ein massi­ver Liquiditätsmangel herrschte und die AG hohe Schulden hatte». Laut dem Fach­magazin «Travel Inside» war die Firma zwischen Januar 2001 und Juni 2002 insge­samt 107-mal betrieben worden. Streit­wert: über eine Million Franken.
Der Verteidiger der Frau forderte einen Freispruch oder schlimmstenfalls eine bedingte Geldstrafe von 180 Tagessätzen oder eine bedingte Freiheitsstrafe von zwölf Monaten. Bei seiner Argumentation fühlte man sich ein wenig zurückversetzt in den Swissair-Prozess. Er bestritt eine Überschuldung der Firma. Sie habe sich zwar wegen der Terroranschläge in New York und dem deshalb eingebrochenen Reisemarkt in einer finanziell schwierigen Situation befunden. Die Angeklagte aber habe nicht damit gerechnet, die Firma auf­geben zu müssen, und «die Hoffnung auf Besserung nie verloren».
Das Gericht verzichtete auf eine münd­liche Urteilseröffnung. Gemäss Dispositiv sprach es die Frau in 17 von 116 eingeklag­ten Fällen frei und verurteilte sie im Übri­gen wegen Veruntreuung, nicht wegen Be­trugs. Die Frau muss an insgesamt 75 Ge­schädigte 282 000 Franken zahlen. Zusätz­lich wurden ihr Schadenersatzleistungen von gut 18 000 Franken und eine Gerichts­gebühr von 6000 Franken auferlegt.

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#2 RE: Reisevermittlerin blieb ihren Kunden die Ferien schuldig
28.06.2007 16:43
ja dank schmetterlingsreisen ist mein Urlaub im Juli ca. 500eronen günstiger!

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#3 RE: Reisevermittlerin blieb ihren Kunden die Ferien schuldig
28.06.2007 18:32

Sicherungsscheine sind wohl in der Schweiz noch nicht Pflicht?

greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Reisevermittlerin blieb ihren Kunden die Ferien schuldig
28.06.2007 18:36

Hast du schonmal einen Sicherungsschein von Schmetterlingreisen bekommen?

NEIN!
Sondern blind vertraut!


(gibts bei nur Flügen nicht! Nur wenn 2 Sachen zusammen gebucht werden)

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#5 RE: Reisevermittlerin blieb ihren Kunden die Ferien schuldig
28.06.2007 18:48

Zitat von greenhorn
Hast du schonmal einen Sicherungsschein von Schmetterlingreisen bekommen?
NEIN!
Sondern blind vertraut!
(gibts bei nur Flügen nicht! Nur wenn 2 Sachen zusammen gebucht werden)
Und worum ging es in dem Schweizer Fall? Um Nurflüge? Wohl eher um Arrangements, also hierzulande Sicherungsschein pflichtige Pauschalreisen (solche ab 2 Sachen).

greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Reisevermittlerin blieb ihren Kunden die Ferien schuldig
28.06.2007 19:32
http://www.midi-villas.ch/reisegarantie_d.html

Was bedeutet STS?
STS steht für SWISS TRAVEL SECURITY; STS ist eine von STAR gegründete selbständige Stiftung. Sie bezweckt die Sicherstellung der Kundengelder im Sinne der Vorschriften des Bundesgesetzes über Pauschalreisen vom 18. Juni 1993 (PRG). Gemäss Art. 18 des erwähnten Gesetzes muss der Veranstalter oder Vermittler einer Pauschalreise für den Fall der Zahlungsunfähigkeit oder des Konkurses die Erstattung bezahlter Beträge und/oder die Rückreise des Konsumenten sicherstellen. Im Rahmen dieser Bestimmung steht die STS für die Verpflichtungen der bei der STS angeschlossenen Veranstalter/Vermittler (Reisebüro) ein.

....
Garantieleistungen der STS an die Konsumenten des STS-Mitgliedes
Die STS garantiert den Konsumenten des Mitgliedes für den Fall dessen Zahlungsunfähigkeit oder des Konkurses die Erstattung aller bezahlten Beträge und die Rückreise des Konsumenten für die im Voraus gebuchten und bezahlten Reisen im Sinne ihres Reglements (abschliessende Aufzählung):

• Pauschalreise im Sinne von Art. 18 PRG (http://www.admin.ch/ch/d/sr/9/944.3.de.pdf)
• Nicht unter den Begriff der Pauschalreise fallende Einzelleistungen (wie z.B. Flug, Bahn, Schiff, Mietwagen, Hotel u.ä., Ferienwohnungen, Verpflegung usw.)
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ferien Sommer 2016
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Flipper20
5 23.06.2016 22:48
von Varna 90 • Zugriffe: 382
Ferien in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Flipper20
4 20.08.2015 18:10
von Flipper20 • Zugriffe: 552
Vorsicht ... phishing Mail . . kunden@citibank.com
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von el conquistador
22 09.05.2007 21:28
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 692
Neues Ferien-Ressort in Kuba ?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von revolutio1
4 22.01.2005 23:45
von Chris • Zugriffe: 768
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de