Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.559 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
maximolider312
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 223
Mitglied seit: 01.11.2004

#26 RE: Namensgebung des Kindes
22.06.2007 20:28

Der Dreifachname ist nicht illegal wenn der Doppelname mit Bindestrich geschrieben wird(zählt als ein Name)

Senor_Muller
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE: Namensgebung des Kindes
22.06.2007 20:31

In Antwort auf:
Das arme Kind! Leutheuser-Schnarrenberger Rodriguez z. B.?



@Hombre,
was hälst du von dieser Namensorgie: Frau Noelle-Neumann-Maier-Leibnitz


http://www.sonntagsblatt.de/artikel/2000/1/1-s8.htm

lisnaye
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 803
Mitglied seit: 28.09.2006

#28 RE: Namensgebung des Kindes
22.06.2007 20:50
Finde ich eigentlich garnicht so ungewöhnlich. Es wird sogardazu geraten die kubanische Namensführung zu nehmen. ( wenn das Kind neben der deutschen auch die kubanische Staatsbürgerschaft haben soll)

Namensführung von Kindern

Seit dem 1.7.1998 müssen Eltern, die keinen gemeinsamen Namen tragen, in einer Namenserklärung bestimmen, welchen Nachnamen ihr Kind tragen soll. Diese Namenserklärung muss von den Inhabern der elterlichen Sorge bei persönlicher Anwesenheit in der Botschaft oder bei einem Standesamt in Deutschland abgegeben werden. Kinder, deren Eltern einen gemeinsamen Ehenamen führen, erhalten automatisch den Namen der Eltern als Familiennamen.

Bei deutsch-kubanischen Eltern bestehen folgende Möglichkeiten:
Wahl deutschen Rechts für die Namensführung des Kindes
(Wahl des Nachnamens der Mutter oder des Vaters als Nachname des Kindes )
Wahl kubanischen Rechts für die Namensführung des Kindes
(Das Kind führt einen aus den Nachnamen von Vater und Mutter zusammengesetzten Nachnamen )

Die Botschaft Havanna rät aus folgenden Gründen in der Regel dazu, eine Namenserklärung zugunsten des kubanischen Rechts abzugeben:

In Kuba geborene Kinder deutsch-kubanischer Eltern sind auch im Besitz der kubanischen Staatsangehörigkeit und somit eines kubanischen Reisepasses. In diesem ist der Nachname natürlicherweise gemäß kubanischen Rechts eingetragen. Sofern Eltern für eine Namensführung zugunsten des deutschen Rechts optieren, führt dies im Resultat zu einem Unterschied zwischen dem deutschen und dem kubanischen Reisepass. Darüber hinaus entspricht die kubanische Geburtsurkunde nicht dem deutschen Reisepass; die Namensführung muss zusätzlich durch die Bestätigung über die Namensführung nachgewiesen werden.
shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#29 RE: Namensgebung des Kindes
22.06.2007 21:06
In Antwort auf:
Glückwunsch zum illegalen Dreifachnamen


Welcher illegale Dreifachname? Hab ich mich im Eröffnungsposting so undeutlich ausgerückt?

Unser Kind hat als Nachnamen - Meinen Familiennamen und den ersten Familienname seiner Mutter! Also Zweifachname.

Hier noch mal ein Beispiel damit es auch Alle verstehen.

Papa: Schulze Mama: Rodriguez Sachez Kind: Schulze Rodriguez

Jetzt alles Klar

Saludos, Thomas
shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#30 RE: Namensgebung des Kindes
22.06.2007 21:08

In Antwort auf:
Wahl kubanischen Rechts für die Namensführung des Kindes
(Das Kind führt einen aus den Nachnamen von Vater und Mutter zusammengesetzten Nachnamen


GENAU

camillo
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 392
Mitglied seit: 07.05.2007

#31 RE: Namensgebung des Kindes
22.06.2007 23:10

Zitat von Dasu
bezog sich auf: NEU???
habe deine Schreibweise als aggressiv entfunden.


Hallo,

was is "NEU".

Tut mir leid. Ich verstehe nicht was du mir sagen willst.

Saludos

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#32 RE: Namensgebung des Kindes
22.06.2007 23:53

Maria de la hoya de la cardinal - reporterin bei Al Bundy

_________
"Ehrenmänner lesen nicht die Post anderer Leute" - Henry L. Stimson US-Außenminister 1929

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.803
Mitglied seit: 08.09.2002

#33 RE: Namensgebung des Kindes
23.06.2007 00:04

In Antwort auf:
@Hombre,
was hälst du von dieser Namensorgie: Frau Noelle-Neumann-Maier-Leibnitz


Unter ´ner Orgie stelle ich mir was anderes vor! So ´nen Bandwurmnamen wirste bei Ostfrauen nicht finden!

--

hdn

das unbekannte Mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Namensgebung des Kindes
23.06.2007 00:13

In Antwort auf:
So ´nen Bandwurmnamen wirste bei Ostfrauen nicht finden!


Stimmt

LaSalsera
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 406
Mitglied seit: 14.06.2004

#35 RE: Namensgebung des Kindes
23.06.2007 07:36

Unser Wunsch wäre auch der Familienname nach kub. Namensrecht. Ich werde Euch im November berichten,
ob es klappt oder nicht. Freut mich jedenfalls, dass es bei Euch geklappt hat.

Gladis_Y_Erik
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: Namensgebung des Kindes
23.06.2007 10:14
Hallo zusammen,

Zitat von shark0712
Hallo, wie schon kurz berichtet hat sich unsere Familie vergrößert. Nun stand natürlich die Frage im Raum, wie soll die Kleine heißen.
Vorname: schnell eine Einigung gefunden Lena Marie, kommt gut in Deutschland an und in Cuba dürfte man mit dem Namen auch keine Probleme haben.
Nachname: wir wollten den Familiennamen vom stolzen Papa und auch den 1.Familiennamen der Mama.


Erstmal auch von mir herzlichen Glückwunsch.

Beim Namensrecht kommt es ersteinmal darauf an, unter welchem Recht man geheiratet hat. Heiratet man in Kuba, so gilt automatisch das kubanische Namensrecht auch für die ehelichen Kinder. Es behalten also beide ihren Nachnamen. Es gibt keinen Familiennamen und die Kinder erhalten den üblichen Doppelnamen aus Vaternamen und Mutternamen.

Das kann bei der Legalisierung der Ehe in Deutschland auf Antrag geändert werden. Allerdings ist das nicht zu empfehlen, da es dann in Kuba immer wieder zu Komplikationen kommt vor allem dann, wenn der kubanische Teil den Namen des deutschen Partners übernimmt.

Heiratet man in Deutschland, so gilt zunächst das deutsche Namensrecht. Nach diesem Recht muss man sich für einen Familiennamen entscheiden, der dann den Kindern gegeben wird. Allerdings kann man bei binationalen Ehen beantragen, dass die Ehe auch hier in Deutschland nach dem ausländischen Namensrecht geschlossen wird.

Wenn ein deutsch-kubanisches Paar Kinder bekommt, dann kommt es zunächst darauf an, welches Namensrecht für die Ehe gilt. Gilt das kubanische, dann muss dem Kind der kubanische Doppelname verpasst werden. Gilt das deutsche Namensrecht, so bekommt es den Familiennamen. Aber auch das lässt sich auf Antrag ändern.

Hier in Hamburg mit unserem hohen Ausländeranteil in der Bevölkerung ist das kein Problem. Als unser Zwerg geboren wurde, habe ich lediglich vermerkt, dass kubanisches Recht für unsere Ehe gilt. Das war's. Ich musste noch nicht einmal auf das Standesamt, um das zu erklären. Der Zettel im Krankenhaus hat genügt. In anderen Großstädten dürfte das ähnlich sein. In der Provinz ist das vielleicht nicht jedem Beamten bewusst, da sie nicht so häufig vielleicht sogar noch nie mit dem Problem konfrontiert wurden.

Ganz nett zusammengefasst findet man das hier:

http://www.berlin.de/imperia/md/content/...e_ehen_2005.pdf

Die Botschaft in Havanna empfiehlt übrigens die Entscheidung für das kubanische Namensrecht. Sonst gibt es immer wieder Probleme. Das fängt schon bei Banalitäten wie dem gemeinsamen Hotelzimmer an.

Liebe Grüße

Erik
Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#37 RE: Namensgebung des Kindes
24.06.2007 20:56

Hai, felicidades auch an die Schneeflocke

Salu2 Sharky

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#38 RE: Namensgebung des Kindes
24.06.2007 21:18

Die Botschaft in Havanna empfiehlt übrigens die Entscheidung für das kubanische Namensrecht. Sonst gibt es immer wieder Probleme. Das fängt schon bei Banalitäten wie dem gemeinsamen Hotelzimmer an.

Liebe Grüße
Erik.
------------------------------------------------------------------------------------------
Deshalb,und weil mein Müller eh nicht so berauschend war hab
ich den Namen meiner Frau angenommen.
Funzt in Cuba wunderbar,manche Beamte glauben sogar wir seien
Geschwister.

Gladis_Y_Erik
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE: Namensgebung des Kindes
24.06.2007 21:43

Hallo zusammen,

Zitat von cardenas

Deshalb,und weil mein Müller eh nicht so berauschend war hab
ich den Namen meiner Frau angenommen.



Bei Müller hätte ich das auch gemacht.

Liebe Grüße

Erik

cardenas
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 2.980
Mitglied seit: 03.07.2004

#40 RE: Namensgebung des Kindes
24.06.2007 21:52

Dito![grin)
Und stell Dir mal die Kombination Spanischer Name plus Müller vor!

1970
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 555
Mitglied seit: 14.01.2002

#41 RE: Namensgebung des Kindes
25.06.2007 09:29

----------
Nachname: wir wollten den Familiennamen vom stolzen Papa und auch den 1.Familiennamen der Mama. Und was soll ich sagen, zu unserer Überraschung wurde dies ohne Zögern akzeptiert. Wir mussten lediglich noch ein Papier unterschreiben, das die Namensgebung von uns nach cub.Recht gewünscht wurde.
----------

War bei uns genauso. Frankfurt im Juli 2003.

Anyway, Gratulation nachträglich

Saludos

1970

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#42 RE: Namensgebung des Kindes
25.06.2007 09:42

In Antwort auf:
Namen vom Vater oder der Mutter, auf garkeinen Fall einen "neuen" Namen, also einen der nicht identisch mit dem der Mutter oder des Vaters ist. In Cuba (im kub. Pass) bekommt das Kind dann auch den Namen aus der Geburtsurkunde


Unsere Kleine hat auch den Nachnamen des Vaters und den ersten Nachnamen der kub. Mutter bekommen.

Allerdings ohne Bindestrich zwischen den Namen, das wäre nicht gegangen !

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#43 RE: Namensgebung des Kindes
25.06.2007 09:46

@ Dasig

In Antwort auf:
entfunden


besser: empfunden, kommt von empfinden.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kinder mit residencia auf "normale" Schule......
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von camillo
16 11.05.2016 16:42
von camillo • Zugriffe: 1306
Unterhalt fuer kubanische Kinder
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Santa Clara
9 19.03.2016 16:48
von Timo • Zugriffe: 600
Menschenschmuggler setzen 370 Kinder aus
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Pauli
4 30.03.2014 22:12
von Félix • Zugriffe: 345
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de