Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 287 Antworten
und wurde 15.750 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#26 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 07:30

Zitat von Rafael_70
Wenn du jetzt mit Abzügen, Brutto/Netto und sonst was kommst, dann bist du genau auf der richtigen Fährte. Allerdings solltest du dann mal deine "Volksvertreter" im Parlament fragen, woran das liegt.

Mit nichts anderem als unseren Nettolöhnen kannst du die Löhne in Kuba vergleichen, denn nur so ist z.B. unser Gesundheits- und Bildungssystem (fast) kostenlos, wie in Kuba.

Ich meine mich an einen castrischen Spruch zu erinnern, dass der "geldwerte Vorteil" eines Kubaners bei ca. 1000 Dollar im Monat läge.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 07:31

In Antwort auf:
wer sich ausbeuten läßt, ist meistens selber Schuld


So manch einer, "enttarnt" sich selbst... Dieser Satz zeigt, welch "Geistes" Kind Du bist.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#28 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 07:34

Zitat von chico tonto
So manch einer, "enttarnt" sich selbst... Dieser Satz zeigt, welch "Geistes" Kind Du bist.

Das ist der passende Gegenpol zu Meinungen von Karnickel und ELA sowie der marxistischen Le(e/h)rmeinung, dass Unternehmer grundsätzlich nur ausbeuten.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 07:46
In Antwort auf:
Das ist der passende Gegenpol zu Meinungen von Karnickel und ELA sowie der marxistischen Le(e/h)rmeinung, dass Unternehmer grundsätzlich nur ausbeuten.


Nein, ist es nicht.....
die ausgebeuteten Wanderarbeiter in China sind nicht die Schuldigen
die Kinder, die in vielen Ländern dieser Welt ausgebeutet werden, sind nicht die Schuldigen
die Zwangsarbeiter im Dritten Reich sind nicht die Schuldigen
....................
Die Menschen, die auch in Deutschland gezwungen sind, für Löhne zu arbeiten, mit denen sie ihre Familie nicht ernähren können, sind nicht die Schuldigen
Liste kann erweitert werden
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#30 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 07:56

In Antwort auf:
...dass der "geldwerte Vorteil" eines Kubaners bei ca. 1000 Dollar im Monat läge.

Ja, das wird gerne Übersehen.

S

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#31 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 07:57

Zitat von chico tonto
Die Menschen, die auch in Deutschland gezwungen sind, für Löhne zu arbeiten, mit denen sie ihre Familie nicht ernähren können, sind nicht die Schuldigen

"Schuld" ist u.a. die Geiz-ist-geil-Mentalität der Deutschen, die unbedingt für 10€ einen Haarschnitt haben wollen (weil sie möglicherweise selber im Billiglohnsektor beschäftigt sind), der Friseurmeister aber u.a. das Geschäft, die Einrichtung und die Friseure bezahlen muss ...

Merke: Nicht jeder, der wenig Lohn bekommt, wird automatisch ausgebeutet.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#32 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 08:06

In Antwort auf:
Ich hab mal einen Kumpel erzählt für mich zahlen die Kubanerinnen sogar. Da machte er große Augen. Dann sagte ich man muss nur eine finden die extrem hässlich ist. Ausprobiert habe ich das aber bis heute nicht. Mag mal wer einen Versuch starten?


Wie alt warst du noch mal, 13 oder doch schon 14? Mal als Tip, du zahlst immer!!! Im besten Falle nur mit deiner Freiheit. Aber das dürfte für dich noch nicht wichtig sein.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#33 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 08:13
In Antwort auf:
Ich meine mich an einen castrischen Spruch zu erinnern, dass der "geldwerte Vorteil" eines Kubaners bei ca. 1000 Dollar im Monat läge.


Mir scheint, du bist der Castro-Propaganda verfallen, weil

- in Deutschland der Besuch der Schulen bis zum Abitur sowie auch der der Universitäten (abgesehen von den geringen Studiengebühren in einigen Bundesländern) frei ist

- und der Beitragssatz für die gesetzliche Krankenkasse bereits ab 12% des Bruttolohns zu haben ist. Geteilt durch zwei ist 6%.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#34 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 08:17
Wilma, hast du dir auch meinen ersten Satz durchgelesen (und verstanden)? Denn genau dafür sind ja die Steuern und Sozialabgaben (also die Differenz zwischen Brutto und Netto) da.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#35 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 08:20

Zitat von Moskito
In Antwort auf:
...dass der "geldwerte Vorteil" eines Kubaners bei ca. 1000 Dollar im Monat läge.

Ja, das wird gerne Übersehen.

Nur zweifle ich (wie üblich ) die Höhe der Zahl an.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#36 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 08:29
In Antwort auf:
Wilma, hast du dir auch meinen ersten Satz durchgelesen (und verstanden)? Denn genau dafür sind ja die Steuern und Sozialabgaben da.


Ich weiss nicht mit wem du redest, aber trotzdem eine Antwort.

Wie erklärt, gibt es das Krankensystem bereits für 6% des Bruttolohns. Verdienst du 16.000 Euro brutto pro Monat?
Bezogen auf den Bruttolohn des Durchschnittsverdienst sind das gerade mal 6% mal 3.300 oder 198 Euro.

Die Behauptung, das Erziehungswesen würde 800 Euro mal 80 Millionen gleich ca. 64 Mrd. kosten, ist Quatsch.

Die Bildungsausgaben in % des BIP liegen bei ca. 5% in Deutschland.

Zusammen machen Bildung und Krankenversicherung ca. 10% der Bruttolöhne oder 15% des BIP aus.

Ich dachte eigentlich, dass Ingenieure rechnen können, abgesehen vom Verständnis für leichte bis banale Aufgabenstellungen.

http://kolloq.destatis.de/2004/hetmeier.pdf

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#37 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 08:36
Zitat von Rafael_70
Zusammen machen Bildung und Krankenversicherung ca. 10% der Bruttolöhne oder 15% des BIP aus.

Ja und? Was willst du mir jetzt damit beweisen? Dass der Staat noch andere Auf- und Ausgaben hat, die er aus den Steuereinnahmen finanzieren muss?

PS: Mein AG schenkt mir zusätzlich zum Brutto noch monatlich etwa 200 Euro, damit ich meine Krankenversicherung bezahlen kann.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#38 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 08:38
In Antwort auf:
Zusammen machen Bildung und Krankenversicherung ca. 10% der Bruttolöhne oder 15% des BIP aus.


Vielleicht sei mir noch der Hinweis an die Mathematiker hier erlaubt, dass der geldwerte Vorteil sich NICHT dadurch bemessen lässt, dass dieser Prozentsatz mit den deutschen Gehältern multipliziert wird.

Der Grund ist darin zu sehen, dass die Kosten hierbei überwiegend Personalkosten sind und die in Kuba eben nur einen Bruchteil betragen. Der Geldwerte Vorteil ist eben der Bruttolohn des Kubaners multipliziert mit 15%.

Auch was die Quantität und Qualität der Dienstleitungen anbetrifft wäre ein Gleichsetzen der Preise absurd. Ich würde mal sagen der geldwerte Vorteil beträgt allenfalls ca. 25% des deutschen Wertes dieser Leistungen, also 330 Euro x 25% = ca. 80 EUR.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#39 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 08:42
In Antwort auf:
PS: Mein AG schenkt mir zusätzlich zum Brutto noch monatlich etwa 200 Euro, damit ich meine Krankenversicherung bezahlen kann.



Das wurde bereits erwähnt. Leseschwäche?

In Antwort auf:
Ja und? Was willst du mir jetzt damit beweisen? Dass der Staat noch andere Auf- und Ausgaben hat, die er aus den Steuereinnahmen finanzieren muss?


Natürlich gibt es noch mehr Aufgaben. Es sei aber doch die Frage erlaubt, ob alle die Ausgaben sein MÜSSEN oder ob der Staat nicht etwas schlanker sein könnte und damit bei jedem Einzelnen etwas mehr im Geldbeutel bliebe.

Länder wie die USA, UK oder CH machen es vor dass dies geht, ohne dass die Lebensqualität leiden muss.

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#40 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 08:56
In Antwort auf:
"Schuld" ist u.a. die Geiz-ist-geil-Mentalität der Deutschen, die unbedingt für 10€ einen Haarschnitt haben wollen (weil sie möglicherweise selber im Billiglohnsektor beschäftigt sind), der Friseurmeister aber u.a. das Geschäft, die Einrichtung und die Friseure bezahlen muss ...


Das ist lächerlich. Auch der Deutsche, der von mir aus den CD-Player für 50 EUR kauft oder die Bananen für 2 EUR / Kilo handelt so. Meinst du etwa diese Produkte liessen sich für deutsche Löhne zu diesen Preisen produzieren? Im übrigen kaufen nicht nur Deutsche gern billig ein, sondern alle Wirtschaftssubjekte.

In einer globalisierten Weltwirtschaft konkurriert jeder (!) mit allen anderen Arbeitskräften auf der Welt. Wer nichts kann und nichts gelernt hat, verdient eben entsprechend schlechter...

Warum soll ein deutscher Arbeiter das 100-fache des indischen und das 1000-fache des kubanischen verdienen, wenn er keinen besseren Kenntnisse oder Fähigkeiten hat....

Im Übrigen kommen viele "Billigfriseure" (und -friseusen) aus dem Ostblock und sind damit indirekt Opfer des Kommunismus ...

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#41 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 09:05

Zitat von Rafael_70
Das ist lächerlich. Auch der Deutsche, der von mir aus den CD-Player für 50 EUR kauft oder die Bananen für 2 EUR / Kilo handelt so. Meinst du etwa diese Produkte liessen sich für deutsche Löhne zu diesen Preisen produzieren? Im übrigen kaufen nicht nur Deutsche gern billig ein, sondern alle Wirtschaftssubjekte.
In einer globalisierten Weltwirtschaft konkurriert jeder (!) mit allen anderen Arbeitskräften auf der Welt. Wer nichts kann und nichts gelernt hat, verdient eben entsprechend schlechter...
Warum soll ein deutscher Arbeiter das 100-fache des indischen und das 1000-fache des kubanischen verdienen, wenn er keinen besseren Kenntnisse oder Fähigkeiten hat....

Ausnahmsweise d'accord. Mein Beispiel mit der Friseuse war nur ein kleiner Ausschnitt, eben ein Beispiel von vielen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

1970
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 555
Mitglied seit: 14.01.2002

#42 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 09:29

---------
5 - 10.000 €" Monatsgehalt
---------

Na, ich behaupte mal, dass die meisten, die über viele Jahre regelmässig nach Kuba oder sonst wo in die Karibik düsen und u.U. noch eine kub. Ehefrau - noch "schlimmer" eine Familie - unterhalten, in dieser Gehaltsklasse oder drüber liegen.

Ansonsten dürfte es bei denen im normalen Leben in D finanziell recht eng werden. Obwohl dies das eine oder andere Posting erklären würde

Face it: Regelmässig Karibik und dann noch mit Frau / Familie (Urlaub, Einladung der Schwiegereltern, Telefon etc.) kostet einfach ne Menge

1970


Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#43 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 09:40

In Antwort auf:
Face it: Regelmässig Karibik und dann noch mit Frau / Familie (Urlaub, Einladung der Schwiegereltern, Telefon etc.) kostet einfach ne Menge

Jain! Verdienen beide, relativiert sich das etwas......und Kubaurlaube müssen nicht teuer sein.

S

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#44 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 09:44

Zitat von ElHombreBlanco
Zitat von Moskito
In Antwort auf:
...dass der "geldwerte Vorteil" eines Kubaners bei ca. 1000 Dollar im Monat läge.

Ja, das wird gerne Übersehen.

Nur zweifle ich (wie üblich ) die Höhe der Zahl an.

OK, sagen wir mal "geldwerter Vorteil eines kubanischen Haushaltes". Alleine, wenn ich die Mietpreise in Deutschland anschaue...

S

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#45 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 09:48

Zitat von Moskito
Alleine, wenn ich die Mietpreise in Deutschland anschaue...

Na ja, für so manche kubanische "Wohnung" würde ich auch keinen Peso MN an Miete zahlen wollen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#46 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 10:28

Zitat von Rafael_70

Mir scheint, du bist der Castro-Propaganda verfallen, weil
- in Deutschland der Besuch der Schulen bis zum Abitur sowie auch der der Universitäten (abgesehen von den geringen Studiengebühren in einigen Bundesländern) frei ist



Wilma, du hast sicherlich keine Kinder......oder dein schwäbischer Vater hat dir ein weiches Finanzpölsterchen hinterlassen...
In Antwort auf:
Baden-Württemberg

Am 15. Dezember 2005 wurde vom Landtag verabschiedet, dass Baden-Württemberg zum Sommersemester 2007 allgemeine Studiengebühren in Höhe von 500 Euro pro Semester für alle Studierende im Land einführen wird. Damit ist Baden-Württemberg das erste Bundesland, das die konkrete Einführung von Studiengebühren im Kabinett beschlossen hat.
Quelle: Wikipedia
Und dazu kommen Unterkunftskosten, (nicht immer hat Student den Studienplatz vor der Haustüre), Strom, Lebenshaltungskosten (z.B. Mensa, Fahrtkosten), Studienmaterial, teure Fachbücher etc.

"Kostenlos" ist das deutsche Bildungssystem schon lange nicht mehr.

S

null user
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 10:39

Mal ne bescheidene Frage: was hat das eigentlich alles mit dem Ausgangsthreat zu tun Das ein 50-jähriger in Camagüey erstochen wurde, ist ja eigentlich traurig genug, aber wohin das nun wieder abdriftet ist genau so traurig

Yeshin

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#48 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 10:44

In Antwort auf:
Na, ich behaupte mal, dass die meisten, die über viele Jahre regelmässig nach Kuba oder sonst wo in die Karibik düsen und u.U. noch eine kub. Ehefrau - noch "schlimmer" eine Familie - unterhalten, in dieser Gehaltsklasse oder drüber liegen.

Ansonsten dürfte es bei denen im normalen Leben in D finanziell recht eng werden. Obwohl dies das eine oder andere Posting erklären würde

Face it: Regelmässig Karibik und dann noch mit Frau / Familie (Urlaub, Einladung der Schwiegereltern, Telefon etc.) kostet einfach ne Menge

1970



Muss nicht so sein. Seit ich verheiratet und Vater bin, schaut mein Konto deutlich besser aus als vorher. Die Frau muss natürlich in einigen Dingen (z.B. Telefonieren) Abstriche machen. Alle Telefonate nach Kuba und ins Ausland zu den Verwandten muss sie selber zahlen !

Eine Einladung kuban. Familienangehöriger erfolgte zum Glück noch nicht (ist aber in der pipeline ). Viel zahlen hierfür werde ich aber nicht, das muss sie selber stemmen.


Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#49 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 10:57

In Antwort auf:
Das ein 50-jähriger in Camagüey erstochen wurde, ist ja eigentlich traurig genug, aber wohin das nun wieder abdriftet ist genau so traurig
Da er weder zu meinem Familien- noch zu meinem Bekanntenkreis gehörte, lässt mich das relativ kalt, zumal er auch offensichtlich nicht ganz unschuldig an seinem vorzeitigen Dahinscheiden war. Dagegen finde ich die Entwicklung, die dieser Thread nahm, viel interessanter...

S

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#50 RE: 50jähriger Antwerpener in Camagüey erstochen
15.05.2007 11:03

Zitat von Moskito
Da er weder zu meinem Familien- noch zu meinem Bekanntenkreis gehörte, lässt mich das relativ kalt, zumal er auch offensichtlich nicht ganz unschuldig an seinem vorzeitigen Dahinscheiden war.

Und solange hier relativ seltenen über solche Einzelfälle berichtet wird, kann man davon ausgehen, dass dies noch kein Massenphänomen ist und Kuba weiterhin als relativ sicheres Reiseland gelten kann.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
«« Viazul
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mord im Urlaubsparadies
Erstellt im Forum "Thailand."WILLKOMMEN IM LAND des LÄCHELNS" von Manzana Prohibida
3 19.03.2008 15:13
von Alf • Zugriffe: 414
Love & Peace & Freedom, Jamaika und die Jagd auf Schwule
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von el conquistador
3 09.05.2007 21:41
von Garfield • Zugriffe: 415
Knast
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von user
29 25.03.2007 16:58
von Roetger • Zugriffe: 2730
Ist der Kubanerin-Killer schon verurteilt worden ?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Rey
33 08.10.2001 11:34
von nobody (Gast) • Zugriffe: 1814
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de