Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 267 Antworten
und wurde 16.243 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#226 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
08.03.2007 08:30

Zitat von ElHombreBlanco

Dat ist nu falsch mein lieber Don O. Die Baulast bei Bundesfernstraßen, zu denen auch Bundesautobahnen gehören, liegt beim Bund, die Verwaltungshoheit dagegen bei den Ländern (Art. 90 GG).
Diese sind demzufolge auch für Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Bundesautobahnen zuständig.

Na...
§ 20 (1) FStrG lautet: § 20 Straßenaufsicht

(1) 1Die Erfüllung der Aufgaben, die den Trägern der Straßenbaulast für die Bundesfernstraßen obliegen, wird durch die Straßenaufsicht sichergestellt. Die Länder üben die Straßenaufsicht im Auftrag des Bundes aus.


"Im Auftrag des Bundes" heißt eben auch, dass gegen den Willen des Bundes erst mal gar nichts passieren kann. Inwieweit sich der Bund jedoch tatsächlich in solche Einzelentscheidungen engagiert, vermag ich im Moment jedoch nicht zu sagen.


Don Olafio

don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#227 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
08.03.2007 08:33

Zitat von el loco alemán
In Antwort auf:
Geldverdienen: Mittels des Einfangens "der kubanischen Realität" -
Willst du jetzt auch einen Dokfilm drehen? Scheint wohl gerade in Mode zu sein.

Reportagen und Dokumentationen über Havanna gibt es wohl zuhauf, über Kuba hingegen eher selten.
(Wer aus München berichtet hat kaum etwas von Bayern gezeigt...)

Don Olafio

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.238
Mitglied seit: 19.03.2005

#228 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
08.03.2007 08:48
Zitat von don olafio
"Im Auftrag des Bundes" heißt eben auch, dass gegen den Willen des Bundes erst mal gar nichts passieren kann.

Das hat auch niemand gesagt.

Nur du hattest bestritten, die Länder könnten für Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Bundesautobahnen zuständig sein. Die sind es aber laut GG und FStrG nunmal, da der Bund ihnen diesbezüglich freie Hand lässt.

PS: ELAs Beobachtung, dass es in verschiedenen Ländern vermehrt durch BAB-Ausbau und -Zustand unbegründete, demzufolge "ideologische" Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#229 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
08.03.2007 10:03

Zitat von ElHombreBlanco
Zitat von don olafio
"Im Auftrag des Bundes" heißt eben auch, dass gegen den Willen des Bundes erst mal gar nichts passieren kann.

Das hat auch niemand gesagt.
Nur du hattest bestritten, die Länder könnten für Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Bundesautobahnen zuständig sein. Die sind es aber laut GG und FStrG nunmal, da der Bund ihnen diesbezüglich freie Hand lässt.

Lesen hilft zuweilen: Die Hoheit bleibt beim Bund - und damit auch die Zuständigkeit.
Zitat von ElHombreBlanco
PS: ELAs Beobachtung, dass es in verschiedenen Ländern vermehrt durch BAB-Ausbau und -Zustand unbegründete, demzufolge "ideologische" Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.
Je bleierner der Fuß - desto größer der Abgasausstoß.
Dass Klimawndel durch erhöhten CO2-Ausstoß verursacht wird, dürfte mittlerweile ebensowenig als "nichtideologische" Tatsache gesichert sein wie der Umstand, dass bei höherer Geschwindigkeit ein erhöhter (und für die Betroffenen gesundheitsbeeinträchtigender) Lärmpegel ensteht. Auch der Zusammenhang zwischen höherer Geschwindigkeit und Unfallhäufigkeit und -schwere ist jenseits aller Ideologie längst Allgeimwissen.


Don Olafio

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.238
Mitglied seit: 19.03.2005

#230 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
08.03.2007 11:03

Zitat von don olafio
Je bleierner der Fuß - desto größer der Abgasausstoß.

Das "ideologisch" war mit Absicht in Gänsefüßchen. Ich wollte damit keine abschließende persönliche Meinung für oder wider Tempolimit abgeben, sondern nur den Fakt mitteilen, dass es in einigen Bundesländern entsprechend Usus ist.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#231 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
09.03.2007 12:12
Hat sich dieses Thema also wiedermal in innerdeutschen Problematiken festgefahren.
Auch das Thema Forumsdesign ist nicht zu kurz gekommen.

Mir scheint, einige hier hängen schon zu lange am Stück in Deutschland fest. Euch fehlt wahrscheinlich mal wieder bissel Kuba und die gewisse Abwechslung.
Zu lange ohne Kuba, da verliert man leicht den Bezug und verzettelt sich mit Krümelkackerei.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.238
Mitglied seit: 19.03.2005

#232 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
09.03.2007 12:18
Zitat von el loco alemán
Euch fehlt scheinbar mal wieder bissel Kuba und die gewisse Abwechslung.

Todavía faltan 3 días.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#233 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
09.03.2007 12:28
Zitat von el loco alemán

Mir scheint, einige hier hängen schon zu lange am Stück in Deutschland fest. Euch fehlt wahrscheinlich mal wieder bissel Kuba und die gewisse Abwechslung.
Zu lange ohne Kuba, da verliert man leicht den Bezug und verzettelt sich mit Krümelkackerei.

Ela, ich hatte Dich mit einer allgemein negativeren Einstellung gegenüber allem was Kuba anging in Erinnerung - somit scheint Dir Kuba auch gut bekommen zu sein!

Gut so!

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#234 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
09.03.2007 12:30

In Antwort auf:
somit scheint Dir Kuba auch gut bekommen zu sein!
Nach der langen Trockenzeit in Deutschland...

S

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#235 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
09.03.2007 12:31

In Antwort auf:
Nach der langen Trockenzeit in Deutschland..
Error total!

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#236 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
09.03.2007 12:45

Zitat von don olafio
[Je bleierner der Fuß - desto größer der Abgasausstoß.
Dass Klimawndel durch erhöhten CO2-Ausstoß verursacht wird, dürfte mittlerweile ebensowenig als "nichtideologische" Tatsache gesichert sein wie der Umstand, dass bei höherer Geschwindigkeit ein erhöhter (und für die Betroffenen gesundheitsbeeinträchtigender) Lärmpegel ensteht. Auch der Zusammenhang zwischen höherer Geschwindigkeit und Unfallhäufigkeit und -schwere ist jenseits aller Ideologie längst Allgeimwissen.
Don Olafio


Ja und nein, es sollte auch jedem bekannt sein das Autos im Stadtverkehr mehr verbrauchen als bei 130 auf der Autobahn.

Mein Weg zur Arbeit durch die Stadt ist ca. 15km und dauert an einem normalen Tag etwa eine Stunde, die Hälfte der Zeit, wenn nicht mehr, stehe ich an Ampeln. Über die Autobahn sind es knapp 17km und ich bin etwa 15 Minuten unterwegs.
Über die Auobahn brauche ich weniger als 8 Liter auf 100 und durch die Stadt über 12 Liter.
Ich verbrauche also weniger Sprit und belaste die Umwelt weniger indem ich schneller fahre und weniger stehe :-)

Dasselbe Phänomen bei Unfällen, eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen soll die Anzahl tödlicher Unfälle im Straßenverkehr senken, wie denn wenn nur vereinzelt Unfälle bei Geschwindigkeiten über 120 passieren? Die meisten tödlichen Unfälle geschehen auf Landstrassen, in der Stadt und in Baustellen. Wie soll eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 120 einen übermüdeten LKW Fahrer davon abhalten mit 95 in das Stauende zu krachen?

Abgesehen davon, die überwiegende Mehrheit unserer Autobahnkilometer ist bereits begrenzt. Die unbegrenzten 15% werden sich nicht ganz so stark auf den CO2 Ausstoß auswirken, insbesondere wo der gesamte Kraftverkehr gerade mal für 12% des Ausstoßes verantwortlich ist.

----
Have Space Suit, will travel.

dieter116
Beiträge:
Mitglied seit:

#237 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
10.03.2007 14:12
Mich haben die Blauen in HAV auch mächtig angepflaumt, weil ich eine Führerscheinkopie mithatte, der muss original sein, erlaubt wäre nur eine Passkopie. Multa gab es aber keine.
Mir war eine Kubanerein hinten rein gefahren, der R5 war vorne platt, am Octavia nix zu sehen.
Lust zu arbeiten hatten die wohl nicht, jedenfalls sollte ich keine Anzeige machen, weil es eben 6 Stunden dauern würde. Also allgemeine freundliche Verabschiedung und das wars.
Angefügte Bilder:
CONVAR418.jpg   CONVAR427.jpg  
Als Diashow anzeigen
greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#238 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
10.03.2007 14:37

Und in D?

Die Fahrerlaubnis ist durch eine amtliche Bescheinigung (Führerschein) nachzuweisen. Der Führerschein ist beim Führen von Kraftfahrzeugen mitzuführen und zuständigen Personen auf Verlangen zur Prüfung auszuhändigen" (§ 4 Abs. 2 FeV).

Bußgeldkatalog lfd. Nr. 168: Führerschein oder Bescheinigung nicht mitgeführt oder auf Verlangen nicht ausgehändigt. Regelsatz 10 Euro.

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#239 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
10.03.2007 16:08

Hallo ELA

Wie ist Cuba momentan? Ist es wirklich so schlimm, wie meine Frau mir sagt? Sie ist in Cuba für zwei Monate auf "Heimaturlaub" und ist gar nicht so begeistert. Sie sagte mir, dass es am Abend nicht so empfehlenswert sei alleine auf die Strasse zu gehen in Habana. Anscheinend haben sich da einige Sachen geändert. Ok, sie war ja jetzt 10 Monate hier in der Schweiz und flucht schon recht heftig, wenn kein Bus kommt oder ein Taxi nicht anhält. Nix mit Tram oder Bus alle 10 Minuten und pünktlich...

saludos

suizo

greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#240 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
10.03.2007 16:16

Sie sagte mir, dass es am Abend nicht so empfehlenswert sei alleine auf die Strasse zu gehen in Habana.

Das würde ich ihr aber verbieten

saludos
g.

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#241 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
10.03.2007 16:21

Jaja, jetzt wo sie die PRE hat, fühlt sie sich eben schon fast als Yuma.... Soll ich sie einsperren?Solange sie nicht mit einem Yuma um die Häuser zieht ist mir das eigentlich egal.

suizo

greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#242 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
10.03.2007 16:24

Schlimmer wäre es mit einem primo

Mit einem yuma nur wegen der Kohle, mit dem primo wegen.......

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#243 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
10.03.2007 16:29

Also das mit der Kohle kannst du vergessen.... Sie hat genug. Das mit dem Primo... t'ja ich glaube, ich muss heute Abend noch meine Primas anrufen.

So, muss jetzt ans Forumstreffen der Schweiz.

Hasta banana

suizo

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#244 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
12.03.2007 17:12
In Antwort auf:
Hallo ELA

Wie ist Cuba momentan? Ist es wirklich so schlimm, wie meine Frau mir sagt? Sie ist in Cuba für zwei Monate auf "Heimaturlaub" und ist gar nicht so begeistert. Sie sagte mir, dass es am Abend nicht so empfehlenswert sei alleine auf die Strasse zu gehen in Habana. Anscheinend haben sich da einige Sachen geändert.
Wie ich eingangs hier in diesem Thema geschrieben habe, passiert doch so einiges. Es wird auch im allgemeinen nicht nur mit der Kriminalität von Jahr zu Jahr komischer, aber anscheinend gewöhnt man sich dran.

Wo sich zwischen Prachtboulevard und Elendsquartier bittere Armut und gleichzeitig Reichtum immer direkter begegnen und sich die ehemals gleiche Gesellschaft immer rasanter weiter auseinander entwickelt, wird bei vielen die zu den Verlierern gehören die Hemmschwelle herabgesetzt. Dann ist ein Menschenleben nicht mal mehr eine Computermaus wert.

Ein mulmiges Sicherheitsgefühl hatte ich allerdings nie, weder in den finsteren Gassen und Pesohöhlen des nachts in Havanna noch im absoluten Dunkel des Campo im hintersten Oriente. Aber die gefühlte Sicherheit muß ja nicht identisch mit der realen sein.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#245 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
12.03.2007 17:22
In Antwort auf:
Ein mulmiges Sicherheitsgefühl hatte ich allerdings nie, weder in den finsteren Gassen und Pesohöhlen des nachts in Havanna noch im absoluten Dunkel des Campo im hintersten Oriente.

So ging es mir bisher auch immer (sogar nachts in Habana Vieja) - und das in Lateinamerika!

Auch deshalb bin ich gerne in Kuba.

Manzana Prohibida
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 7.553
Mitglied seit: 31.10.2006

#246 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
12.03.2007 22:12

In Antwort auf:
So ging es mir bisher auch immer (sogar nachts in Habana Vieja)
Mir ebenfalls! Hatte auch nicht das Gefühl von Angst, als ich in Habana Vieja des Nachts unterwegs war - aber ich denke, da hat ELA schon recht: die gefühlte Sicherheit hat nicht unbedingt was mit der realen zu tun - meine kubanischen Bekannten fühlten sich zu Fuß sehr unwohl in Habana Vieja, da sie die reale Situation anders einschätzen: O-Ton: "Hier ist echt dein Casa??? In so'ner gefährlichen Gegend?"

Toleranz als gesellschaftliche Tugend wird meist von Denen gefährdet, die unter ihren Schutz fallen.

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#247 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
13.03.2007 08:19

Das Regime Castro würde gescheiter die 22'000 Polizisten in Habana für die Sicherheit der Menschen einsetzen als zur Unterdrückung der Bevölkerung oder die Touristen und deren Novias zu belästigen !

Saludos

El Cubanito Suizo

“Wenn die Sozialisten in der Wüste an die Macht kommen, wird der Sand knapp”

claudi
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 242
Mitglied seit: 24.12.2006

#248 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
13.03.2007 15:49


nicht nur die dunklen, abgelegeneren Gassen in Havana sind gefaehrlich, mitten im Zentrum gibt es am hellichten Tag Ueberfaelle, letzten Monat wurde meine Bekannte zweimal angegriffen, einem anderen Yuma wurden Messerstiche in den Bauch verpasst fuer eine Uhr die nicht mal 15 Euro wert ist....esta malissima la habana

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#249 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
13.03.2007 17:09

Im Vergleich zu anderen Metropolen Lateinamerikas ist Havanna immer noch relativ sicher,
aber Gefühle können auch täuschen. Entreissdiebstähle sind an der Tagesordnung auch unter
Cubanern. Teilweise auch mit Gewalt. Die Azules juckt das überhaupt nicht, da hier keine
Pescados oder Monjas zu holen sind.

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#250 RE: Ein paar kurze NEUIGKEITEN statt eines Berichtes
13.03.2007 18:12

In Antwort auf:
Ein mulmiges Sicherheitsgefühl hatte ich allerdings nie, weder in den finsteren Gassen und Pesohöhlen des nachts in Havanna noch im absoluten Dunkel des Campo im hintersten Oriente.
--------------------------------------------------------------------------------


So ging es mir bisher auch immer (sogar nachts in Habana Vieja) - und das in Lateinamerika!



Ich fühlte mich auch immer sicher und ging zu jeder Tages- und Nachtzeit zu Fuss nach Hause (Habana Centro). Im vergangenen Dezember wurde mir nachts das Mobile entrissen. Ok, dachte ich selber schuld, man telefoniert ja auch nicht nachts um 3 in Habana Centro auf der Strasse und das Bario Colon ist ja bekannt für seine Kriminalität. Als dann aber 2 Tage später mich 3 Typen in der clle Neptuno verfolgten (konnte mich gerade noch ins casa retten), ist nachts immer Taxi angesagt.
Man sollte nicht Angst aber Respekt haben und immer Vorsicht walten lassen, nie hilflos irgendwo rumstehen sonder immer zielstrebig (auch wenn man nicht weiss, was das Ziel ist) unterwegs sein.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

Saludos

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Holguin vor/während/nach IKE - Bericht
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von hola2
37 07.10.2008 17:57
von Trieli • Zugriffe: 3930
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de