Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 3.164 mal aufgerufen
 Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindungen ,Telefonkosten usw.
dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
20.02.2007 18:39

Anscheinend fallen noch immer genügend Anwender auf gefälschte Mail-Rechnungen mit Malware im Gepäck herein. Denn nach diversen Einrichtungen wie die GEZ oder Unternehmen wie 1&1 haben sich die Autoren nun den Möbelhändler Ikea für die Verbreitung ihrer Schadprogramme herausgepickt.

Derzeit werden gefälschte Rechnungen des Möbelhändlers Ikea per Mail versendet. Im Anhang befindet sich ein Trojanisches Pferd, das Avira als " TR/Dldr.iBill.T " erkennt, bei Sophos unter dem Namen "Troj/Clagger-AZ" läuft und bei Kaspersky als "Trojan-Downloader.Win32.Agent.bhc".

Die Mail ist laut Avira folgendermaßen aufgebaut:

Absender:
"IKEA Buchhaltung" <cysa@memo.ikea.com>

Betreff:
Ihre IKEA Bestellung

Emailtext:
"Sehr geehrter IKEA Kunde,
die Gesamtsumme für Rechnung beträgt: %Betrag% Euro. Anbei erhalten Sie den detaillierten Rechnung sowie die alle anderen wichtigen Unterlagen zu Ihrem Bestellung im beigefügter ZIP Datei. Kopie dieses Schreibens wird Ihnen gleichzeitig auch per Post zugeschickt. Die Unterlassung rechtzeitiger Einwände gilt als Genehmigung. Weitere Informationen zum Widerspruch finden ebenfalls im beigefügten Dokument. Gemäß der erteilten Einzugsermäctigung werden wir den Rechnungsbetrag in den nächsten Tagen von Ihrem Konto einziehen. Ihre Rechnung ist im PDF-Format erstellt und mit einer "Digitalen Signatur" unterzeichnet worden. Den entsprechenden Verifikationsbericht finden Sie im Anhang dieser E-Mail. Durch die "Digitale Signatur" wird Ihre Rechnung nach dem Signatur-Gesetz (SigG) anerkannt."

Um solchen Gefahren zu begegnen, sollten Sie Ihre Antiviren-Software immer auf dem aktuellen Stand halten, und keine Mail-Anhänge von unbekannten Absendern öffnen. Auch bei Mails von bekannten Personen, deren Inhalt Ihnen jedoch seltsam erscheint, sollten Sie Vorsicht walten lassen und gegebenenfalls beim Absender nachfragen, ob die Mail korrekt ist.
http://www.pcwelt.de/news/sicherheit/72368/index.html

Nos vemos


Dirk

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
20.02.2007 18:40

In Antwort auf:
Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd


Gladis & Eric haben doch ein Bett von IKEA?

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
21.02.2007 17:42

Habe von Amazon das gleiche bekommen und eben von denen die Info erhalten, nichts öffnen, trojanisches Pferd. Also aufpassen auf bei AMAZON. Biene

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
21.02.2007 17:43

Zusatz : Bei den Bestellungsbestätigungen handelt es sich um einen Notebook für 1095,- E VAIO VGN - 7460017 Biene

hefe
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 147
Mitglied seit: 08.03.2006

#5 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
22.02.2007 17:10

Wer sich dafür interessiert, der kann diesen aufschlussreichen Newsletter kostenlos abonnieren und auch wieder kostenlos abbestellen:

SICHER o INFORMIERT
Der Newsletter von http://www.buerger-cert.de
Ausgabe vom 15.02.2007

-----------------------------------------------------------------------

Guten Tag,
noch immer wissen viele Nutzer nicht, wo Gefahren im Internet lauern und wie sie sich dagegen schuetzen koennen. Und auch die gut Informierten muessen sich laufend ueber neue Entwicklungen informieren - "dran bleiben" ist hier die Devise. Umso wichtiger sind daher Initiativen und Veranstaltungen, die die Aufmerksamkeit der Oeffentlichkeit immer wieder auf das Thema Internetsicherheit lenken - wie beispielsweise der "Safer Internet Day" in der vergangenen Woche.
Die vom Bundesamt fuer Sicherheit in der Informationstechnik dabei praesentierten "10 Tipps fuer Safer Surfer" stehen auf der BSI-FUER-BUERGER-Seite [http://www.bsi-fuer-buerger.de/schuetzen/07_01.htm] zum Lesen und Ausdrucken bereit. Mehr zum Thema Safer Internet und weitere Neuigkeiten rund um das World Wide Web erfahren Sie wie immer in unserem Newsletter.
Spannende Lektuere dabei und sichere Stunden im globalen Netz wuenscht Ihnen Ihr BUERGER-CERT-Team

-----------------------------------------------------------------------

Die Themen dieses Newsletters:

1. Verqualmt: Trojanisches Pferd tarnt sich als Zigaretten-Sonderangebot 2. Ruhe bewahren!: Wieder gefaelschte eBay- und TMS-Logistik-Mails unterwegs 3. Bloss nichts verraten!: Neue Phishing-Mails von Citibank und Volksbank in Umlauf 4. Gefaehrliche Liebesbotschaften: Wurm verbreitet sich ueber E-Mail-Gruesse 5. Angriffslustige Tabellen: Kritische Schwachstelle in Microsoft Excel entdeckt 6. Endlich dicht!: Microsoft schliesst mehrere Schwachstellen in Word 7. Monatlicher Update-Marathon: Microsoft schliesst weitere kritische Sicherheitsluecken in Produkten 8. Pflaster fuer Sicherheitslecks: Trend-Micro schliesst Luecken in Virenscannern 9. Wer ist fit fuers Netz?: Wettbewerb rund um Internet-Sicherheit 10. Muellmail? Schrottpost? Abfallnachricht?: Aktion "Lebendiges Deutsch" sucht neues Wort fuer "Spam"
11. An einem Strang ziehen: Mobilfunkanbieter wollen Kinder besser vor anstoessigen Handy-Inhalten schuetzen

-----------------------------------------------------------------------

1. STOERENFRIEDE: Trojanisches Pferd tarnt sich als Zigaretten-Sonderangebot

Verqualmt
Rauchen schadet nicht nur der Gesundheit - es koennte auch fuer Schaeden an Computern sorgen! Cyberkriminelle verschicken derzeit E-Mails, in denen Zigaretten zu Spottpreisen angeboten werden. Die Nachrichten tragen Betreffzeilen wie "Billig Zigaretten Marlboro ab 1 Euro pro Packung" oder "Zigaretten kaufen und bis 3 Euro pro Packung sparen!" Eine Preisliste soll sich im Anhang befinden. Oeffnet der Empfaenger jedoch diese vermeintliche Preisuebersicht, wird ein Trojanisches Pferd auf dem Rechner installiert. Da die E-Mail recht glaubwuerdig aufgemacht ist - sie enthaelt sogar Angaben zu Versandkosten, Zahlungsbedingungen und eine Umsatz-Identnummer - ist damit zu rechnen, dass viele Nutzer das Angebot fuer serioes halten und den Anhang oeffnen. Empfaenger der Mail sollten diese jedoch umgehend loeschen. Mehr Infos zu Trojanischen Pferden gibt es auf der BSI-FUER-BUERGER-Seite [http://www.bsi-fuer-buerger.de/viren/04_04.htm].


2. STOERENFRIEDE: Wieder gefaelschte eBay- und TMS-Logistik-Mails unterwegs

Ruhe bewahren!
Eine neue Welle von gefaelschten eBay-Nachrichten schwappt derzeit durch das Internet. In den E-Mails wird der Empfaenger dazu aufgefordert, die Aenderung seiner E-Mail-Adresse zu bestaetigen. Falls er seine Mail-Adresse nicht geaendert hat, solle er umgehend den Anweisungen in der angehaengten Datei folgen. Tue er dies nicht, wuerde seine Adresse bei eBay geloescht. Oeffnet der Empfaenger die im Zip-Archiv im Anhang enthaltene Datei "eBay.pdf.exe" installiert sich ein Trojanisches Pferd auf dem Rechner. Das Bundesamt fuer Sicherheit in der Informationstechnik [http://www.bsi.bund.de] berichtet zudem von Cyberkriminellen, die einen aehnlichen Trick verwenden. Sie verschicken gefaelschte Auftragsbestaetigungen von "TMS-Logistik". In der E-Mail heisst es, im angehaengten Dokument koenne man die Details der Bestellung einsehen. Nach dem Oeffnen der Datei wird jedoch auch hier ein Trojanisches Pferd auf den Rechner geladen. Empfaenger der E-Mails sollten keinesfalls die Dateianhaenge oeffnen und die E-Mails umgehend loeschen.


3. STOERENFRIEDE: Neue Phishing-Mails von Citibank und Volksbank in Umlauf

Bloss nichts verraten!
Neue Phishing-Mails, in denen Betrueger Citibank und Volksbank als Absender vortaeuschen, verstopfen derzeit die virtuellen Postfaecher. So wird in den vermeintlichen Volksbank-E-Mails beispielsweise behauptet, dass man seine Bankdaten noch einmal bestaetigen muesse, um bei Sicherheitsaktualisierungen behilflich zu sein. Aus diesem Grund moege man bitte auf den angegebenen Link klicken und in dem Formular seine Daten eingeben - tue man dies nicht, wuerde das Konto gesperrt. In den gefaelschten Citibank-Mails heisst es, dass die Bank auf der Suche nach schwarzen Konten sei. Deshalb solle man seine persoenlichen Kundendaten eingeben, um auszuschliessen, dass man selbst ein solches Konto betreibe. Empfaenger der Mails sollten diese umgehend loeschen, keinesfalls den angegebenen Links folgen und keine persoenlichen Angaben machen. Mehr Infos zum Thema Phishing stehen auf der BSI-FUER-BUERGER-Seite unter http://www.bsi-fuer-buerger.de/phishing/index.htm bereit.


4. STOERENFRIEDE: Wurm verbreitet sich ueber E-Mail-Gruesse

Gefaehrliche Liebesbotschaften
Ein E-Mail-Wurm in vermeintlich romantischer Mission verbreitet sich derzeit massiv im Internet. Die Nachrichten haben Betreffzeilen wie "Together you and I", "Everyone needs someone" oder "Cyber Love".
Oeffnet der Empfaenger die angehaengte .exe-Datei mit Datei-Namen wie z.B. "greetingcard.exe" oder "postcard.exe", installiert sich der Schaedling auf dem Rechner. Anschliessend schaltet er die Sicherheitssoftware ab und verschickt sich an E-Mail-Adressen, die auf dem Computer gespeichert sind. Laut Aussage des Antivirenherstellers Panda Software [http://www.panda-software.de] besitzt der Wurm auch so genannte Rootkit-Eigenschaften, die ihn fuer viele Sicherheitsprogramme unsichtbar machen. Nutzern wird geraten, den Anhang keinesfalls zu oeffnen. Mehr Infos zum Thema Wuermer gibt es auf der BSI-FUER-BUERGER-Seite unter http://www.bsi-fuer-buerger.de/viren/04_03.htm.


5. SCHUTZMASSNAHMEN: Kritische Schwachstelle in Microsoft Excel entdeckt

Angriffslustige Tabellen
Wieder einmal sorgt eine Sicherheitsluecke in einem Microsoft-Produkt fuer Aufregung im Netz: Diesmal handelt es sich um eine Schwachstelle im Tabellenkalkulationsprogramm Excel. Ueber praeparierte Excel-Tabellen ist es Angreifern moeglich, beliebige Aktionen auf dem Rechner des Anwenders auszufuehren. Die manipulierten Dokumente finden sich beispielsweise in E-Mail-Anhaengen oder auf Webseiten. Betroffen sind Microsoft Office 2000, XP, 2003 fuer Microsoft Windows und 2004 fuer Mac. Microsoft weist darauf hin, dass von der Schwachstelle auch andere Office-Programme betroffen sein koennten. Patches fuer die Luecke stellt Microsoft unter http://www.microsoft.com/germany/technet...s/ms07-015.mspx
zur Verfuegung. Das Buerger-CERT raet Nutzern generell dazu, keine Dokumente aus nicht vertrauenswuerdigen Quellen zu oeffnen oder weiter zu leiten.


6. SCHUTZMASSNAHMEN: Microsoft schliesst mehrere Schwachstellen in Word

Endlich dicht!
Was lange waehrt, wird endlich gut. Dies scheint auch fuer die Schwachstellen in Word zu gelten, fuer die Microsoft nun Sicherheits-Updates zur Verfuegung stellt. Ueber die Sicherheitsluecken war es Angreifern moeglich, Zugriff auf fremde Rechner zu erlangen und Schadcode einzuschleusen. Dazu genuegte das Oeffnen eines manipulierten Word-Dokuments, beispielsweise in einem E-Mail-Anhang oder auf einer praeparierten Webseite. Betroffen sind Microsoft Office 2000 SP3, XP SP3, 2003 SP2, Microsoft Word 2000, 2002, 2003, Microsoft Word Viewer 2003, Microsoft Works Suite 2004, 2005, 2006 und Microsoft Office fuer Mac. Das BSI raet Nutzern dringend dazu, die Updates umgehend zu installieren. Sie stehen auf der Webseite von Microsoft [http://www.microsoft.com/germany/athome/...ins/200702.mspx]
zum Download bereit.


7. SCHUTZMASSNAHMEN: Microsoft schliesst weitere kritische Sicherheitsluecken in Produkten

Monatlicher Update-Marathon
Microsoft stellt an seinem monatlichen Patchday einige Updates bereit, die verschiedene kritische Sicherheitsluecken schliessen. Ueber die Schwachstellen ist es Angreifern moeglich, Schaedlinge auf fremde Rechner zu schleusen. Neben den bereits erwaehnten Luecken in Word und Excel ist u.a. der Internet Explorer in allen Versionen (ausser Vista) betroffen. Auch die Microsoft-eigenen Sicherheitsprodukte weisen Schwachstellen auf, mittels derer ein Angreifer die Kontrolle ueber ein System erlangen koennte. Aufgrund der zahlreichen kritischen Luecken raet das Buerger-CERT dringend dazu, die Updates schnellstmoeglich zu installieren. Herunterzuladen sind diese bei Microsoft unter http://www.microsoft.com/germany/technet...s/ms07-feb.mspx
oder ueber die automatische Update-Funktion von Windows.


8. SCHUTZMASSNAHMEN: Trend-Micro schliesst Luecken in Virenscannern

Pflaster fuer Sicherheitslecks
Das IT-Sicherheitsunternehmen Trend Micro [http://de.trendmicro-europe.com/] hat einige Updates fuer seine Antivirus-Produkte veroeffentlicht. Ueber zwei Schwachstellen war es Angreifern unter anderem moeglich, schaedliche Programme auf fremde Rechner zu schmuggeln und auszufuehren. Betroffen sind beispielsweise Trend Micro PC-cillin Internet Security 2007 und Antivirus 2007. Nutzern wird geraten, die Patches umgehend zu installieren. Sie werden ueber das automatische Update verteilt. Ist diese Funktion nicht verfuegbar, sollte das Produkt ueber die "Update Now"-Funktion der jeweiligen Software aktualisiert werden.


9. PRISMA: Wettbewerb rund um Internet-Sicherheit

Wer ist fit fuers Netz?
Wer kennt sich besser aus rund ums World Wide Web? Kinder oder Erwachsene? Im Rahmen des "Safer Internet Day" wurde ein Wettbewerb gestartet, bei dem die Generationen ihr Wissen rund um das Thema Internetsicherheit unter Beweis stellen koennen. Wie kann ich mich vor Viren schuetzen? Was ist zu beachten, wenn ich mit Fremden chatte? Diese und andere Fragen sollen in dem Quiz beantwortet werden. Der Wettbewerb richtet sich an Schueler, Eltern, Lehrer und Erzieher und laeuft noch bis zum 20. Maerz. Die Fragen koennen zu Hause ueber das Internet sowie in Schulen oder in vielen Stadtbuechereien beantwortet werden.
Initiatoren des Projekts sind die Deutsche UNESCO-Kommission, die Landesmedienanstalt Nordrhein-Westfalen und der Verein Internet-ABC.
Durch den Wettbewerb soll ein groesseres Bewusstsein fuer die Gefahren im Netz geschaffen und eine Bruecke zwischen den Generationen geschlagen werden. Mitmachen kann jeder unter http://www.internetabc.de/eltern/mitmachen/quiz/?quizid=10.


10. PRISMA: Aktion "Lebendiges Deutsch" sucht neues Wort fuer "Spam"

Muellmail? Schrottpost? Abfallnachricht?
Ob als Werbung fuer Medikamente, Software oder Gewinnspiele: Spam-Mails kennt jeder Internet-Nutzer. Aber was bedeutet "Spam" eigentlich genau im Deutschen? Die Aktion "Lebendiges Deutsch" sucht derzeit nach der besten deutschen Entsprechung fuer diesen Begriff. Auf der Webseite der Aktion http://www.aktionlebendigesdeutsch.de kann jeder seinen Vorschlag noch bis zum 16. Februar einsenden. Initiator ist die Stiftung Deutsche Sprache. Die Jury besteht aus dem Praesidenten des Deutschen Lehrerverbands, Josef Kraus, dem Vorsitzenden des Vereins Deutsche Sprache, Prof. Walter Kraemer, dem Sachbuchautor Wolf Schneider sowie Dr. Cornelius Sommer von der Stiftung Deutsche Sprache.


11. PRISMA: Mobilfunkanbieter wollen Kinder besser vor anstoessigen Handy-Inhalten schuetzen

An einem Strang ziehen
Die Handynutzung gehoert fuer viele Kinder schon zum normalen Alltag.
Doch genau wie bei Surfen im Internet sind sie auch beim Mobilfunk Inhalten ausgesetzt, die zum Teil nicht jugendfrei sind. Mehrere fuehrende europaeische Handy-Anbieter haben in Bruessel nun ein Abkommen unterzeichnet, in dem sie sich dazu verpflichten, Kinder besser vor jugendgefaehrdenden Inhalten zu schuetzen. Initiiert wurde diese Aktion von der Europaeischen Kommission. Die Unternehmen wollen zukuenftig illegale Inhalte aktiv bekaempfen und die Kontrolle von Inhalten, die fuer Erwachsene bestimmt sind, unterstuetzen. Werbliche Inhalte sollen national danach klassifiziert werden, ob sie angemessen und nicht sittenwidrig einzustufen sind. Unterzeichnet wurde das Abkommen unter anderen von der Debitel AG, der Deutschen Telekom Group und der Jamba!
GmbH.



-----------------------------------------------------------------------

Dieser Newsletter ist ein kostenloses Service-Angebot des Buerger-CERT.
Er erscheint im Abstand von 14 Tagen. Die Informationen werden vom Bundesamt fuer Sicherheit in der Informationstechnik, http://www.bsi.bund.de, mit groesster Sorgfalt recherchiert und aufbereitet. Dennoch kann eine Gewaehr oder Haftung fuer die Vollstaendigkeit und Richtigkeit nicht uebernommen werden.

Unter http://www.buerger-cert.de haben Sie die Moeglichkeit, den Newsletter zu abonnieren oder abzubestellen. Fragen und Anregungen an die Redaktion bitte an: info@buerger-cert.de .

____________________________________________________________________________________________

Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.

shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#6 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
22.02.2007 22:12

Hat doch mittlerweile jeder im Angebot, ob IKEA, GEZ, ebay oder amazon

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
23.02.2007 08:42

Ich habe ja tgl. bis zu 10 Spammeldungen im Computer, die ich sofort lösche, aber diese Auftragsbestätigung kam unmittelbar nächsten Tag nach meiner Bestellung bei Amazon, was ich doch sehr merkwürdig fand. Ich hatte für die Kleine DVD und CD zu Ostern gekauft und bekomme dann immer die Bestätigung, daß Bestellung aufgenommen wurde und danach die Bestätigung, daß abgeschickt wurde. Deshalb dachte ich mir bei dieser Meldung nichts weiter. Frage mich nur, woher haben die die genauen Daten mit sämtlichen Nummern, wie Kundennummer, Email Adresse und und und? Da ich aber keinen Laptop bestellt hatte und annahm, daß evtl ein Irrtum vorgekommen ist, habe ich Amazon angerufen und die Warnung von denen bekommen, daß schon sehr viele dort angerufen hätten und ich sofort löschen soll. Biene

greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
23.02.2007 09:06

Wer nur 10 bekommt, kann nicht wichtig sein

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

#9 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
23.02.2007 09:19

Zitat von Biene
woher haben die die genauen Daten mit sämtlichen Nummern, wie Kundennummer, Email Adresse und und und?

Wie jetzt, außer deiner E-Mail-Adresse standen da noch mehr korrekt personalisierte Daten, wie z.B. deine korrekte Amazon-Kundennummer drin?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Biene
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
23.02.2007 09:26

ja genau, Adresse KD-Nr. , war alles enthalten. Biene

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#11 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
24.02.2007 10:05

In Antwort auf:
Message has been disinfected : Ihre Bestellung 9964015 bei Amazon.de

Vielen Dank für Ihre Bestellung bei Amazon.de!

Das Sony VAIO VGN-5662717 Zoll WXGA Notebook

wird in kürze versendet. Die Kosten von 1677,- Euro werden Ihrem Konto zu Last gelegt. Die Einzelheiten zu Ihrer Bestellung entnähmen Sie bitte der angefügten Rechnung. Falls Sie die Bestellung stornieren möchten, bitte den in der Rechnung angegebenen, kostenlosen Kundenservice anrufen und Ihre Bestellnummer bereit halten. Eine Kopie der Rechnung wird Ihnen in den nächsten Tagen schriftlich zugestellt.

Beachten Sie bitte: Diese E-Mail wurde von einer nur für Benachrichtigungen verwendeten Adresse gesendet. Eingehende E-Mails können nicht angenommen werden. Antworten Sie nicht auf diese Nachricht.

Vielen Dank für Ihren Einkauf bei Amazon Marketplace.

Amazon.de Kundenservice

http://www.amazon.de


Ich warte immer noch auf das Notebook...

S

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

#12 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
24.02.2007 10:15
Zitat von Moskito
Ich warte immer noch auf das Notebook...

Ich sehe da aber werder deine Kunden-Nr (die steht übrigens auch nicht auf einer echten Amazon-Bestellbestätigung), noch deine Rechnungs- bzw. Lieferadresse.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#13 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
24.02.2007 11:04

In Antwort auf:
Ich sehe da aber werder deine Kunden-Nr (die steht übrigens auch nicht auf einer echten Amazon-Bestellbestätigung), noch deine Rechnungs- bzw. Lieferadresse.

Ich auch nicht...

S

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.287
Mitglied seit: 19.03.2005

#14 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
24.02.2007 11:07

Zitat von Moskito
Ich auch nicht...

Dann sind wir ja schon zwei. Bei Biene soll das aber alles drin gestanden haben.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#15 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
24.02.2007 12:23

In Antwort auf:
Ich sehe da aber werder deine Kunden-Nr (die steht übrigens auch nicht auf einer echten Amazon-Bestellbestätigung), noch deine Rechnungs- bzw. Lieferadresse

die adressen sieht man doch erst wenn man den anhang öffnet!

castro
patria o muerte

castro
patria o muerte

Jogni
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 594
Mitglied seit: 11.08.2005

#16 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
01.03.2007 23:08

amazon hatte mein Sohn auch. Mich nervt der T-Online Postfachvirenschutz [noreply@t-online.de] etwas. Was wollen die eigentlich? Geld, um Spams aussortieren zu können?

shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#17 RE: Vorgebliche Ikea-Rechnung enthält Trojanisches Pferd
07.03.2007 12:05
Und jetzt versucht man es mit Quelle Rechnungen. Hab heute zwei Mails erhalten

In Antwort auf:
***************http://www.quelle.de***************

Wir bestätigen Ihnen den Eingang Ihrer Bestellung vom 06.03.2007 um 18:11 Uhr:

Vorgangs-ID: 398156968781
Verarbeitungscode: ART 3102812611191149232621504738304106626

Kundennummer: XXXXXXXXXX
------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Quelle Kunde,

vielen Dank für Ihre Bestellung bei http://www.quelle.de.

Eine definitive Lieferzusage können wir Ihnen momentan leider nicht geben.

die Gesamtsumme fär Ihre Rechnung beträgt: 744,18 Euro (incl. Versandspesen: EUR 5,95)
Anbei erhalten Sie den detaillierten Rechnung sowie die alle anderen wichtigen Unterlagen zu Ihrem Bestellung im beigefügter ZIP Datei.

Zahlungswunsch: Bankeinzug
Gemäß der erteilten Einzugsermächtigung werden wir den Rechnungsbetrag in den nächsten Tagen von Ihrem Konto einziehen.
Ihre Rechnung ist im PDF-Format erstellt und mit einer "Digitalen Signatur" unterzeichnet worden. Den entsprechenden
Verifikationsbericht finden Sie im Anhang dieser E-Mail.
Durch die "Digitale Signatur" wird Ihre Rechnung nach dem Signatur-Gesetz (SigG) anerkannt.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der QUELLE GmbH

Informationen zum aktuellen Lieferstatus Ihrer Bestellung können Sie unter der Rubrik "Mein Konto/Bestellübersicht" in Ihrem persönlichen Bereich abfragen. Bitte melden Sie sich hierfür einmalig an:
http://www.quelle.de/extern.cgi?id=398156968781

Um sich die Rechnung anschauen und die Signatur prüfen zu können, benötigen Sie den Adobe Reader, Version 7.0 (oder höher).
Sollten Sie keinen Adobe Reader besitzen, können Sie diesen kostenfrei auf der Homepage von Adobe downloaden: http://www.adobe.de/products/acrobat/readstep2.html

Nach der erfolgreichen Installation des Adobe Readers wird es Ihnen möglich sein, die Rechnungsdatei zu öffnen
und die Signatur zu prüfen.

Ihr Quelle Online Team

------------------------------------------------------------------------------

Wir bedanken uns nochmals für Ihre Bestellung.
Schauen Sie doch bald wieder einmal bei http://www.quelle.de vorbei.

Bestätigungs-ID: 281957919 (für interne Zwecke)

Stempelkarte
Jetzt anmelden & profitieren!

http://www.quelle.de/extern.cgi?id=398156968781


****************************http://www.quelle.de********************************



Saludos, Thomas
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Pferde,Reiten,Reittouren
Erstellt im Forum Flora und Fauna auf Kuba von hazeltwo
10 26.12.2007 16:36
von Tiendacubana • Zugriffe: 2510
Malware: Neue Rechnungs-Mails mit Trojanischem Pferd
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von dirk_71
0 21.10.2007 11:17
von dirk_71 • Zugriffe: 174
Neuer Trojaner tarnt sich als Opodo-Rechnung
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von Lotscheck
36 14.08.2005 17:47
von el loco alemán • Zugriffe: 482
Telefon-Rechnung
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von joe1
16 08.09.2004 01:36
von el machinista • Zugriffe: 750
RECHNUNG FÜR ZIGARREN nur 10 Euro
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Habanas
33 16.04.2004 08:05
von Locke • Zugriffe: 1981
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de