Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 57 Antworten
und wurde 4.399 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
Carmen
Beiträge:
Mitglied seit:

Flucht aus Kuba
16.01.2007 23:07

Hallo zusammen,
ich habe einen sehr guten Freund in Camagüey, und der hat mir jetzt von seinen Plänen, Kuba zu verlassen erzählt.
Die haben zu dritt ein Motorboot gebastelt und wollen nächsten Monat nach USA schippern. Ich habe natürlich versucht, ihm das auszureden, aber da ist nix zu machen. Er kennt sogar einen Polizisten, der ihm den genauen Zeitpunkt verraten will, wann es keine Patrouille auf dem Meer geben soll... Und falls sie doch erwischt werden sollten, gibts "bloss" 4 Tage Gefängnis und 3000 Pesos Cubanos Busse.

Was hält ihr davon?

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE: Flucht aus Kuba
16.01.2007 23:29

In Antwort auf:
Und falls sie doch erwischt werden sollten, gibts "bloss" 4 Tage Gefängnis und 3000 Pesos Cubanos Busse.


Glaubt er das selber?

Vor allem die relativ hohe Geldstrafe im Verhältnis zu 4 Tagen Knast.
------------------------------------
Homefucking is killing prostitution
------------------------------------

Carmen
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Flucht aus Kuba
16.01.2007 23:39
Das hat er mir so gesagt, ja. Sie hätten sich darüber erkundigt.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#4 RE: Flucht aus Kuba
16.01.2007 23:45

Hat er dich vielleicht auch schon gefragt, ob du ihm die 3000 Peso mal im voraus für alle Fälle leihen kannst?
e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Carmen
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Flucht aus Kuba
16.01.2007 23:51
Nein, hat er nicht. Würde ich ihm übrigens auch nicht geben.
Und ich habe eigentlich überhaupt keine Lust, meinen zweitliebsten Kubaner als Haifischfutter enden zu sehen, oder im Knast zu besuchen.

don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 07:01

Zitat von Carmen
Hallo zusammen,
ich habe einen sehr guten Freund in Camagüey, und der hat mir jetzt von seinen Plänen, Kuba zu verlassen erzählt.
Die haben zu dritt ein Motorboot gebastelt und wollen nächsten Monat nach USA schippern.


Toll! Und das alles hier im offenen Forum. Wie wärs denn, gleich noch Name und Adresse des Freundes zu posten?

Also manchmal...

(Wozu gibts eigentlich die PN-Funktion...?)

pincha
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 07:21

In Antwort auf:
Toll! Und das alles hier im offenen Forum. Wie wärs denn, gleich noch Name und Adresse des Freundes zu posten?



bin der gleichen Meinung wie don olavio, ganz Kuba ist voll von Spitzeln. Unter der eigenen Familie. Erlebte selbst wie ein Bekannter Kubaner von mir 4 x türmen wollte. Habe ihm noch etwas Kohle gegeben. der sogenannte Polizist ist eben auch der Spitzel, er verdient sich einen neuen Fernseher damit und schaut die nächsten Jahre in diese Röhre und erquickt sich über seine dummen Kollegen. Dieses Forum wird von den Kubis gelesen, darum können sich gewisse Mitgieder nicht frei ihrer Meinung äussern, weil sie eben Geschäfte in Kuba betreiben. Wenn man über Kuba nur einwenig im Bilde ist, dann meidet man diese Insel. Jeder der einmal auf Kuba war, muss erlebt haben, dass es nur um das Wohlergehen der Castros geht. Alle die mit Kubanas und Kubaner verheiratet sind, wissen um was es auf Kuba geht. Wie schon einmal erwähnt, diesem Diktator und seinem Gefolge wünsche ich ein sehr langes Leben, schleichend bis in die letzte Minute, sie sollen solche Schmerzen haben, dass sie nicht einmal mehr schreien können.

sarchi
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.154
Mitglied seit: 01.01.2002

#8 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 08:40

Wenn es der Polizist weis , wissen es auch die
Häscher , wollen nur noch auf das boot warten,
damit was zum vorzeigen da ist.
Seit wann weis ein Polizist über patrolien auf dem meer bescheid.

libertad28
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 49
Mitglied seit: 09.03.2006

#9 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 08:58

Er sollte vorher den Film "90 millas" gucken ...

"Una familia cubana abandona la isla de forma ilegal en una rústica embarcación casera y sufren una trágia odisea mientras atraviesan el estrecho de Florida ..."

Auch für alle Forumsfreunde interessant! Anfangs amüsant, dann spannend und zum Schluß nur noch schockierend ...

libertad28


ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.248
Mitglied seit: 19.03.2005

#10 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 09:02

Zitat von libertad28
Er sollte vorher den Film "90 millas" gucken ...

... und zusätzlich noch "Balseros".
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#11 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 09:23

Da taucht es wieder auf, das was die meisten von uns an den cubanos so lieben:

Die Naivität (weil sie die Hoffnung haben die beschissene Insel zu verlassen) und die Besserwisserei (weil Kubaner sowieso die Besten sind)!!!

Der Polizistenkumpel weiß (Besserwisser) und sagt ihnen, zu welchem Zeitpunkt keine Patrouille unterwegs ist - Radar und so interessieren sowieso nicht, man setzt voraus, dass es sowas nicht gibt oder es in diesem Moment aufgrund technischer Probleme (z.B. apagone) vielleicht nicht funktioniert (Naivität) - und vorher erkundigt man sich freundlich wie hoch die Strafe für Landesflucht ist und keines der kubanischen Sicherheitsorgane bekommt irgend etwas mit (N). Yayaya!

Balsero-Monopoly:
Gehe nicht über Los, ziehe keine 4000,- ein - gehe direkt in´s Gefängnis!

Und hinterher das große Staunen: Wie konnte unser genialer Plan nur so daneben gehen!

Listo M
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 86
Mitglied seit: 27.12.2005

#12 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 09:40

Besserwisserei

Wenn man die Postings diverser Cubaexperten und auch Vielschreiber hier regelmässig liest, kann man leicht zu der Erkenntnis gelangen, daß Besserwisserei sehr verbreitet ist, und die so gescholtenen Cubaner kein Monopol darauf haben.

stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#13 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 09:47

In Antwort auf:
daß Besserwisserei sehr verbreitet ist, und die so gescholtenen Cubaner kein Monopol darauf haben


ja meinst du denn,nur das kubaforum hätte ein monopol auf "besserwisserei"?????

schau dich doch mal um,thai-foren,domrep-foren,u.s.w.....sind nicht anders.

aber ob hier ALLES mit besserwisserei zu tun hat?oder doch mehr mit eigener sichtweise zu den einzelnen themen.

ach ja,santa-lucia der "fast tode" touri-ort hat glaub ich auch ein forum.
stendi
Kamener kreuz


Listo M
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 86
Mitglied seit: 27.12.2005

#14 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 09:59

Aber hallo...

habe doch kein Wort über das Forum gesagt, oder?
Was Sta. Lucia betrifft: es wird in Kürze, wenn auch nur für 8 Wochen, wiederbelebt sein.

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#15 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 10:01

@Listo M

Nur zu Deinem Verständnis:

Nach 6 Jahren Cuba intensiv, mit Familienbande und vielen Monaten vorort, darfst Du mir schon etwas an Kenntnis zugestehen.
Wenn ich was nicht genau weiß, dann halte ich mich eben zurück.
Nicht so cubano - nur ein Beispiel:
Ich kam soeben von Bayamo (Granma) nach Holguin zurück und ein Holguinero hat tatsächlich felsenfest behauptet, daß Bayamo zur Provinz Santiago gehört und die Provinz Granma bei Havanna liegt. Die Wette hat er verloren - die 5 Flaschen Ron habe ich ihm dann großzügig geschenkt, mit dem Hinweis - wenn ich was nicht genau weiß, dann halte ich meine Schnauze!

Und da kann ich Dir noch zig Beispiele nennen - falls Du selbst noch keine derartigen Erfahrungen sammeln konntest!

stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#16 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 10:02

In Antwort auf:
Was Sta. Lucia betrifft


grüße an louis,den farbigen dickbäuchigen tankstellen manager.den kennste doch bestimmt auch.
stendi
Kamener kreuz


Listo M
Offline PM schicken
erfahrenes Mitglied

Beiträge: 86
Mitglied seit: 27.12.2005

#17 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 10:04

Kennt der Dich unter Deinem Nick oder unter anderem Künstlernamen?

stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#18 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 10:06

In Antwort auf:
Dich unter Deinem Nick oder


ne,persöhnlich.hab oft mit ihm gefeiert.
stendi
Kamener kreuz


Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#19 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 12:56

Zitat von pincha
Jeder der einmal auf Kuba war, muss erlebt haben, dass es nur um das Wohlergehen der Castros geht.
Nö, ist mir in den fast zehn Jahren, die ich auf dieser verdammten Insel insgesamt verbracht habe, noch gar nicht aufgefallen!
Mann, wie blind und naiv ich war!!

Danke, pincha, für die Info.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 15:12

In Antwort auf:
Er kennt sogar einen Polizisten, der ihm den genauen Zeitpunkt verraten will, wann es keine Patrouille auf dem Meer geben soll... Und falls sie doch erwischt werden sollten, gibts "bloss" 4 Tage Gefängnis und 3000 Pesos Cubanos Busse


am besten noch vorher bei der Staatssicherheit nachfragen (wegen besten Zeitpunkt)
und bitte beim CDR abmelden ...nicht vergesen Libreta zurückgeben

ganz schön naiv

am besten noch per email
Name, aktuelle Anschrift, Ablegepunkt und genaue Uhrzeit,
deines Freundes ans MINIT weiterleiten

amiba

pincha
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 19:52

In Antwort auf:
ja meinst du denn,nur das kubaforum hätte ein monopol auf "besserwisserei"?????


@ Listo M

Besserwisserei, kann ich mir in diesem Forum nicht vorstellen, wo viele zur Diskusion beitragen, kommen mehr meinungen zu stande und das ist vollkommen richtig so. Gerade Kuba, wenn man mit den Kubaner enger Befreundet ist, da kommen selbst unter ihnen die unmöglichsten Meinungen zusammen.

Carmen
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: Flucht aus Kuba
17.01.2007 22:11

Zitat von pincha

Wie schon einmal erwähnt, diesem Diktator und seinem Gefolge wünsche ich ein sehr langes Leben, schleichend bis in die letzte Minute, sie sollen solche Schmerzen haben, dass sie nicht einmal mehr schreien können.





Och, jetzt gehst du ein bisschen gar hart mit Castro ins Gericht - immerhin hat er Kuba von Batista befreit und der war jetzt wirklich kein Stück besser. Und kostenlose Schulbildung und medizinische Versorgung ist schliesslich nicht ohne..

Bernd
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 488
Mitglied seit: 01.01.2002

#23 RE: Flucht aus Kuba
20.01.2007 10:02

Zitat von Carmen


Och, jetzt gehst du ein bisschen gar hart mit Castro ins Gericht - immerhin hat er Kuba von Batista befreit und der war jetzt wirklich kein Stück besser. Und kostenlose Schulbildung und medizinische Versorgung ist schliesslich nicht ohne..


Papier, Stifte und Medikamente möglich.

boniata
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE: Flucht aus Kuba
20.01.2007 19:03

Liebe Carmen, mit Deinem geschwätzigen Beitrag hast Du die Pläne Deiner Freunde sozusagen am schwarzen Brett des CDR aufgehängt. Gratuliere.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: Flucht aus Kuba
20.01.2007 19:21
In Antwort auf:
ich habe einen sehr guten Freund in Camagüey, und der hat mir jetzt von seinen Plänen, Kuba zu verlassen erzählt.
Die haben zu dritt ein Motorboot gebastelt und wollen nächsten Monat nach USA schippern. Ich habe natürlich versucht, ihm das auszureden, aber da ist nix zu machen.


Carmen, mal ganz im ernst, glaubst du ein cubano ist so blöd und erzählt im voraus das er abhauen will? er weiß genau das er länger als 4 tage im loch sitzt wenn ihn die stasi-spitzel schnappen!
er weiß aber auch genau das du dir sorgen machst. genau das nutzt er aus. denn er hofft auf diesem weg dass du ihm eine weitaus angenehmere ausreise ermöglichst. dir von seiner flucht zu erzählen ist der wink mit dem zaunspfahl. "hol` mich hier raus Carmen"
Carmencita, dein amigo haut nicht ab! genausowenig eine cubana es ernst meint wenn sie sagt:
"amor mio, te amo pero tengo que ir. ahora me voy para siempre..."
die kommt auch nochmal wieder

Seiten 1 | 2 | 3
15 Jahre »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Flucht, Visa, Niederlage USA-Trip wird für Kubas Kicker zum Fiasko
Erstellt im Forum Das Kuba Sport-Forum. von dirk_71
16 26.07.2015 14:03
von Flipper20 • Zugriffe: 915
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de