Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 119 Antworten
und wurde 1.805 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#26 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
02.12.2006 13:16

In Antwort auf:
Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
Ziemlich geschmacklos...

Moskito

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
02.12.2006 14:41
Ach Hombre. Hab doch schon vorher gepostet das ich kein Problem habe mit einer kleinen Wette, allerdings i only bet on sure things.
Tja Dekadenz stört mich schon, das liegt dran das ca. 1 Mrd. nicht genug zum Essen hat. Wenns allen gut geht, solls mir recht sein, aber so.... Das Spiel mit der Hoffnung eines Menschen, was solls Hauptsache die Konzerne verteilen danach das Geld wieder gerecht an alle

kimbombo
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
02.12.2006 19:31

2007 schafft er nicht ! 2000€ Wer ist dabei?

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#29 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
02.12.2006 19:59

2000€ Wer ist dabei
--------------------------
Wie hoch sind den die Quoten



La Lucha, Migelito 100

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#30 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
02.12.2006 23:04

Sorry, aber das ist pietätslos! Ich kann mir zwar auch ein netteres Leben auf Cuba auch ohne FC vorstellen und hoffe auf eine positive Entwicklung nach seinem Ableben, aber Wetten darauf abschließen - auch wenn wenn man heutzutage auf alles wetten kann - finde ich absolut daneben!

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#31 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 03:05
Zitat von kimbombo
2007 schafft er nicht ! 2000€ Wer ist dabei?


Ich halte 1:1 dagegen mit 2.000€.
Meld dich per email, wenn du es ernst meinst.
------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#32 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 07:21


Wie lange lebt Fidel Castro?
Kubas gespanntes Warten auf das Unvermeidliche
Von Matthias Rüb, Havanna

.... Er müsse sich seit seiner Operation offenbar auch einer Chemotherapie unterziehen und habe eine Lebenserwartung, die sich eher in Wochen oder Monaten als in Jahren bemesse.
la cosa está que arde..
http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437B...n~Scontent.html

Rafael_70
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.090
Mitglied seit: 22.09.2006

#33 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 08:40

sehr guter Artikel!

hier eine nette, zutreffende Passage (nur Chaval glaubt's nicht)

In Antwort auf:
Die Kubaner gehen derweil ihrem mühseligen Alltag und ihren kleinen Nebengeschäften nach, warten in Havanna wie üblich auf die überfüllten Busse oder stehen vor den Schuh- und Kleidergeschäften in der Fußgängerzone der Calle Obispo geduldig an, bis die Verkäufer wieder einen Schwung Kunden in die Geschäftsräume einlassen. Alle Welt versucht, etwas „por la izquierda“ zu ergattern, also „auf der linken Seite“, wie die allgegenwärtige Kleinkorruption in Kuba genannt wird.

Dazu muß jeder an seiner staatlichen Arbeitsstelle so viel wie möglich stehlen oder - wie in der Artikelserie von „Juventud Rebelde“ plastisch geschildert - die Kunden betrügen, zum Beispiel beim Glas Bier ein paar Zentiliter und beim Sandwich eine Scheibe Wurst sparen, um zusätzliche halbe Portionen zum vollen Preis verkaufen und die Mehreinnahmen in die eigene Tasche stecken zu können.

Wilma, eine promovierte Kriminologin aus Havanna, spricht offen und ohne Scham vom allgegenwärtigen Schwindelgeschäft, das für fast alle Kubaner die überlebensnotwendige Haupteinnahmequelle ist. „Wenn der Mann von der Stromgesellschaft kommt, um den Zähler abzulesen, bekommt er von den Hausbewohnern Geld, damit er die dicken Drähte zur Überbrückung des Zählers übersieht“, sagt Wilma: „So verdient er etwas dazu, und wir alle zahlen weniger für den Strom.“

Die Einwohner ihres Wohnblocks sammeln gemeinsam Geld, erzählt sie, um die Lehrer überhaupt erst zur Arbeit „zu motivieren“, weil deren Gehälter lächerlich niedrig sind. Die Leistungen des staatlichen Gesundheitswesens sind zwar formal kostenlos, aber jeder Patient kennt die Tarife, die einem Arzt und einer Krankenschwester für Behandlung und Pflege an „Trinkgeld“ zustehen. Wer mehr bezahlen kann als andere, kommt auch früher an die Reihe. (wie in D: "Privatpatienten" kommen eher dran )

Zudem braucht jeder zum Überleben „konvertible Pesos“, und deshalb ist Wilma Angestellte eines staatlichen Reisebüros statt an der Universität zu lehren. Denn ohne das Trinkgeld der Touristen bei Stadtrundfahrten, Ausflügen oder einfach nur bei der Busfahrt vom Stadthotel zum Flughafen käme sie nicht über die Runden. Die Parallelwährung „konvertibler Peso“ wurde 1995 eingeführt, nachdem 1993 die Landeswährung Peso faktisch zusammengebrochen war. Seither gibt es ein doppeltes Wirtschaftssystem: Alles, was über den Minimalbedarf an Lebensmitteln und Kleidung hinausgeht und zumeist über Zuteilungshefte rationiert ist, muß mit dem konvertiblen Peso bezahlt werden, und der wird derzeit zu einem Wechselkurs von 1 zu 26 zum kubanischen Peso gehandelt.

[...]

Man muß kein Mathematiker sein, um zu verstehen, daß in Kuba niemand nur mit seinem offiziellen Einkommen überleben kann. (Chaval scheint das nicht zu sein ) Vieles spricht dafür, daß die Parteiführung von der grassierenden Korruption und von der Massenveruntreuung von Staatseigentum weiß. (oder selber mitmacht, aber in größerem Stil )

Raúl Castro selbst hat mehrfach die Korruption beklagt und versprochen, man werde nach möglichen „Systemfehlern“ suchen, die zu solchem Fehlverhalten führten. Sein älterer Bruder Fidel hatte es in seinen stundenlangen Reden meist vorgezogen, Mißstände in der kubanischen Gesellschaft ausschließlich als Folge des amerikanischen Wirtschaftsembargos anzuprangern. (daran glaubt nur noch "Jemen")

Die Verbreitung und Stärkung des kollektiven Schuldbewußtseins dürfte zum Kalkül des Machterhalts gehören: Wenn alle Kleinverbrecher sind und um ihren existentiellen Delinquentenstatus wissen, verhalten sich alle möglichst unauffällig und ruhig, gerade in einer Phase des Übergangs.



chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 09:34

In Antwort auf:
Sorry, aber das ist pietätslos! Ich kann mir zwar auch ein netteres Leben auf Cuba auch ohne FC vorstellen und hoffe auf eine positive Entwicklung nach seinem Ableben, aber Wetten darauf abschließen - auch wenn wenn man heutzutage auf alles wetten kann - finde ich absolut daneben!




Du hast absolut recht !!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 10:43
Der Artikel ist spitze. Ich glaub die Genossen werden derzeit schwer am Grübeln sein, hört sich nämlich an, als wäre die Idee mit den Trajadores Sociales nicht der große Erfolg zur Korruptionsbekämpfung geworden. Derweil wäre es mittlerweile einfach, das Preissystem umzustellen und den Leuten CUC zu zahlen, 200 pro Monat sollten drinnen sein, dann wird vielleicht 30 € für den Strom geblecht und 50 € für die Miete und der Rest geht in Lebensmittel. Jeder glaubt er hat mehr und kann sich trotzdem nicht mehr leisten. Aber die Korruption wäre dann wohl eingedämmt, da die Bestehung zehnmal so hoch ausfallen müsste. Ich hoffe das geschieht wirklich bald da mit Fidels Jahrelanger Gutzurederei nichts zu holen war.

Nur die Vermutung zum Schluss ist mal eine typische FAZ Unterstellung, überall Oligarchen nur bei uns gibt´s keinen Ackermann der über dem Gesetz steht. Die Ö Antwort auf Ackermann lautet übrigens Elsner, in China und Kuba hätte er wohl die Todesstrafe ausgefasst, bei uns bekommt er wohl nichts, obwohl er 2 Mrd. Gewerkschaftsgelder veruntreut hat.

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#36 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 11:07

In Antwort auf:
hört sich nämlich an, als wäre die Idee mit den Trajadores Sociales nicht der große Erfolg zur Korruptionsbekämpfung geworden.


Die Trabajadores Sociales haben nach einigen Monaten das System verstanden und mehr als die vorherigen Angestellten geklaut.... so wird es jedenfalls auf Kuba behauptet....
Nos vemos
Dirk
--------------------------------------------------
Das Infoportal zu Kuba (mit täglichen News aus Kuba, Casas Particular Datenbank und vielem mehr ):
http://www.mi-cuba.de // http://www.mi-kuba.com


user
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 11:57

Habe das auch schon mehrmals gehört. Naiv zu denken man könnte die Handlungsweise der Leute verbessern mit gut zureden. Die Lösung liegt auf der Hand, machen es die Genossen nicht bald, dann hats nie eine Revolution gegeben.

Werner
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 401
Mitglied seit: 07.11.2005

#38 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 12:49

Also der Bruder meiner Novia ist so ein Sozialarbeiter.Er baut sich gerade ein Schönes Häuschen.Er war zuerst Beifahrer bei einem Kieskutscher(hatte nach kürzerster Zeit auch geschmack am Bescheissen gefunden,und bei extratouren die Hand aufgehalten),dann kopierte er Videokasseten für Schulen in Venezuela(die Übriggeblieben sind,und er,und sein Jefe nicht Verhöckert haben).Dann war er Tankwart und machte Geld.Heute ist er beim Tauschen von Klimageräten(wobei er die alten kaputmachen soll,und doch einige wieder in Umlauf gelangen.Er bekommt 40 CUC.)
Und plötzlich gibts täglich Bucanero Fuerte,und andere leckere Häpchen.Sein Bruder verkauft Gartenkräuter an Yumas.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 13:47

Es ist immer schön einen Großverdiener in der Familie zu haben. Wie gesagt an diesen Geschäften ist die Regierung selber schuld. Wird hoffentlich nicht mehr lange so sein.

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#40 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 15:38

In Antwort auf:
Derweil wäre es mittlerweile einfach, das Preissystem umzustellen und den Leuten CUC zu zahlen, 200 pro Monat sollten drinnen sein, dann wird vielleicht 30 € für den Strom geblecht und 50 € für die Miete und der Rest geht in Lebensmittel. Jeder glaubt er hat mehr und kann sich trotzdem nicht mehr leisten. Aber die Korruption wäre dann wohl eingedämmt, da die Bestehung zehnmal so hoch ausfallen müsste.



Weshalb wurde nochmal $ bzw CUC eingeführt? Kurzfristige Effekte mag eine komplette Umstellung auf CUC vielleicht haben, ändert aber nichts am Grundproblem.
http://www.therealcuba.com/

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#41 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 15:39

In Antwort auf:
Wird hoffentlich nicht mehr lange so sein.




Wenn alle nichts haben, ist das natürlich besser.
http://www.therealcuba.com/

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 15:51

Das Problem war das Kuba vollkommen pleite war nach dem Zusammenbruch. Mittlerweile schauts besser aus und ich denke man könnte und müsste diesen Schritt jetzt wagen. Entweder langsam und kontinuierlich oder über Nacht, aber sicher noch vor 2010, am besten aber schon nächstes Jahr. Wie genau es ablaufen wird kann man nicht sagen, tippe aber darauf das man sich langsam als Spekulant mit Cubano Peso eindecken sollte. Die nächste 10-20% Aufwertung steht vor der Tür.

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#43 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 16:01

In Antwort auf:
Das Problem war das Kuba vollkommen pleite war nach dem Zusammenbruch


Daran dürfte sich nicht allzuviel geändert haben.

In Antwort auf:
Entweder langsam und kontinuierlich oder über Nacht, aber sicher noch vor 2010, am besten aber schon nächstes Jahr. Wie genau es ablaufen wird kann man nicht sagen, tippe aber darauf das man sich langsam als Spekulant mit Cubano Peso eindecken sollte. Die nächste 10-20% Aufwertung steht vor der Tür.



Das dies kommt oder besser kommen soll ist wahrscheinlich, lößt aber nicht die anderen Probleme des Sozialismus.
Die sinnvollere Frage ist $ oder €.
http://www.therealcuba.com/

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 16:33

Ich gehe nicht davon aus das es in Kuba einen Sozialismus gibt, dementsprechend kann das auch keine Probleme lösen. Ich rede hier vom Problem Korruption und Diebstahl, auch weit verbreitet im Westen und sogar zum Teil legalisiert wie zum Beispiel Börsenabzocke. Eher man befindet sich auf dem Weg dorthin, was zu beweisen wäre, den in den letzten 30 Jahren, hat man abgesehen von der internationalen Solidarität eher eine Pause auf dem Weg dorthin eingelegt. Jetzt ist der Zeitpunkt allerdings gekommen den nächsten Schritt zu gehen, vor muss allerdings die Bevölkerung wieder Motivation schöpfen, das dies der richtige Weg ist. Die wachsende Wirtschaft und wachsende Gehälter sind ein Schritt zu dieser Motivation. Danach sollte die Konterrevolution erstickt sein und die eigenen bürokratischen Hemnisse ausgemerzt werden auch trotz der Bedrohung von aussen.

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#45 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 16:45

In Antwort auf:
Ich gehe nicht davon aus das es in Kuba einen Sozialismus gibt,


allerdings

In Antwort auf:
Eher man befindet sich auf dem Weg dorthin, was zu beweisen wäre, den in den letzten 30 Jahren, hat man abgesehen von der internationalen Solidarität eher eine Pause auf dem Weg dorthin eingelegt. Jetzt ist der Zeitpunkt allerdings gekommen den nächsten Schritt zu gehen, vor muss allerdings die Bevölkerung wieder Motivation schöpfen, das dies der richtige Weg ist. Die wachsende Wirtschaft und wachsende Gehälter sind ein Schritt zu dieser Motivation. Danach sollte die Konterrevolution erstickt sein und die eigenen bürokratischen Hemnisse ausgemerzt werden auch trotz der Bedrohung von aussen.


Was willst du damit eigentlich genau sagen?
Konterrevolution? Da müßte erst mal das Ziel der Revolution geklärt werden. So weit ich mich erinnere ging es um den Sturz Batistas und der Wiederherstellung der "Demokratie". Ersteres wurde erreicht das zweite noch nicht. Bisher stand hauptsächlich FC dem im Wege.
http://www.therealcuba.com/

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#46 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 16:52

In Antwort auf:
So weit ich mich erinnere ging es um den Sturz Batistas und der Wiederherstellung der "Demokratie". Ersteres wurde erreicht das zweite noch nicht. Bisher stand hauptsächlich FC dem im Wege.



Deswegen dauert die Revolution ja auch bis heute... mal schaun wer sie endlich vollenden wird
Nos vemos
Dirk
--------------------------------------------------
Das Infoportal zu Kuba (mit täglichen News aus Kuba, Casas Particular Datenbank und vielem mehr ):
http://www.mi-cuba.de // http://www.mi-kuba.com


user
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 17:43

Gut Ding braucht Weile. Sollte ja ne richtige Demokratie werden und nicht ein Lobbistenkratie.

perrocaliente
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 18:55

Wenn Du selber nicht merkst,warum es makaber ist,auf den Zeitpunkt des Ablebens eines Schwerstkranken Wetten abzuschließen, dann ist Deine Sensibilität so gestrickt,dass es Perlen vor die Säue bedeuten würde,zu ver5suchen,es Dir zu erklären.

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#49 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 19:43



Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.871
Mitglied seit: 25.12.2005

#50 RE: Wetten auf Fidels Todeszeitpunkt
03.12.2006 22:13

Zitat von perrocaliente
Wenn Du selber nicht merkst,warum es makaber ist,auf den Zeitpunkt des Ablebens eines Schwerstkranken Wetten abzuschließen, dann ist Deine Sensibilität so gestrickt,dass es Perlen vor die Säue bedeuten würde,zu ver5suchen,es Dir zu erklären.
Danke, perrocaliente. Sehr guter Kommentar. (Erst 3 Beiträge? Du solltest öfter hier schreiben!!)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
A pesar de la realidad, lloré a Fidel
Erstellt im Forum Debate de Cuba von Chaval
0 28.11.2016 20:05
von Chaval • Zugriffe: 182
FIDEL CASTRO (Tischkalender 2016 DIN A5 quer)
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von ElHombreBlanco
7 12.04.2016 16:19
von Santa Clara • Zugriffe: 360
wetten um führes ende
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von pepino
3 05.08.2006 12:23
von Español • Zugriffe: 231
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de