Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 1.902 mal aufgerufen
 Literatur aus/über Kuba
Seiten 1 | 2
b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#26 RE: Neuerscheinung
17.10.2006 11:52

hallo ecs, der eine meint geistig/weltanschaulich, der andere finanziell

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#27 RE: Neuerscheinung
17.10.2006 12:35

Pass bloss auf mit Beleidigungen im Internetforum uns Schweizern gegenüber. Letzte Woche wurde ein Forumsmitglied wegen übler Nachrede zu 11 Mio. US$ verurteilt.

Nein du meinst es nicht so böse, du arme Schwob! Du bist ja nur neidisch/eifersüchtig auf uns und unser tolles, schönes Land! Aber das sind noch manche aus deinem grossen Kanton!


Saludos

El Cubanito Suizo

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#28 RE: Neuerscheinung
17.10.2006 12:53

Mann, Typ: jetzt komm mal runter von deinem hohen Ross. Ich mag die Schweizer ja sehr gerne, bin mit meiner Band schon oft dagewesen und es war immer super Stimmung. Aber mit deiner Angeberei (Kinderspruch "bist ja bloß neidisch") bringst du auch noch den größten Helvetophilen -oder wie das heißt- gegen dein Land auf. Diese Vergleiche bringen nichts. Ich kenn das aus anderen internationalen Internetforen (da sinds meist Amis).

Großkotze mag kein Mensch

Im Gegensatz zu den Holländern seid ihr Schweizer bei 99% der Deutschen beliebt, behaupte ich mal. Du bist auf dem besten Wege das, zumindest hier im Forum, zu ändern.
-------------------------------------------------
Es lo que hay!

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#29 RE: Neuerscheinung
17.10.2006 13:17

kleine vergehen werden nur innerhalb der eu verfolgt, nicht in fremdstaaten

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#30 RE: Neuerscheinung
17.10.2006 13:21

hallo uli, wer wird denn gleich alle über einen kamm scheren passiert hier im forum ständig. ecs ist bestimmt nicht repräsentativ für die schweiz

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#31 RE: Neuerscheinung
17.10.2006 15:30

In Antwort auf:
Im Gegensatz zu den Holländern seid ihr Schweizer bei 99% der Deutschen beliebt, behaupte ich mal. Du bist auf dem besten Wege das, zumindest hier im Forum, zu ändern.



Bei uns sind die Holländer(INNEN) beliebter als die BRD's. Es gibt natürlich Ausnahmen, nähmlich diejenigen, welche sich anpassen und ihre "Deutsche- Art" o. "Preussische- Art" beim grenzübertritt da lassen
Nicht böse werden: So im Stil, Ich bin Deutsch und habe deswegen immer Recht! Das mögen wir Eidgenossen nicht so besonders, da wir euch ja im Mittelalter besiegt haben



Saludos

El Cubanito Suizo

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#32 RE: Neuerscheinung
17.10.2006 15:33

Eigentlich ist es uns egal wer zu uns kommt, da wir ein offenes Land für jedermann sind. Hauptsache der der kommt weiss sich zu benehmen. Und solange derjenige der zu uns kommt allen seinen verpflichtungen nachkommt. Ach ja und wenn derjenige noch ein paar Fränkli hat umso besser!


Saludos

El Cubanito Suizo

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#33 RE: Neuerscheinung
17.10.2006 17:31

Zitat von ECS: "Nicht böse werden: So im Stil, Ich bin Deutsch und habe deswegen immer Recht!"

Scheckst du überhaupt noch was? Dann bist du ja der Oberpreusse. Lies doch mal deine Posts durch! Bist ja schlimmer als Castro himself.

Wenn du in Kuba geboren wärest, wärst du bestimmt der Ober - Hardliner. Jetzt hat dich die Geschichte zufällig auf die andere Seite geschlagen. Ich stell mir dich als Aduana oder CDR Häuptling vor...ay, die armen Cubis.

Meine Heimatstadt war übrigens nie preussisch.

-------------------------------------------------
Es lo que hay!

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#34 RE: Neuerscheinung
13.01.2007 00:03

Der endgültige Monolog
Fidel Castro, wie er leibt und lebt: Die denkwürdige Geschichte eines hundertstündigen Interviews, das immer wieder neu und immer wieder anders erschien
VON TONI KEPPELER

Man stelle sich vor, ein renommierter Journalist einer bürgerlich-konservativen Zeitung interviewte viele Stunden lang einen rechten Potentaten. Das Gespräch erschiene dann in einem gut 700 Seiten starken Buch, herausgegeben vom Ministerrat des Landes, in dem ebendieser Potentat seit Jahren herrscht. Und damit nicht genug. Man stelle sich weiter vor, die in kurzer Folge auf den Markt geworfene zweite und dritte Auflage wären in Form und Inhalt verändert, weil der Potentat (und nicht etwa der Journalist) noch das eine oder andere verändert oder ergänzt hat. Sicherlich hätte der Journalist dann sein Renommee verloren. Jedenfalls würde niemand sein Werk kritisch nennen, sondern eher - vorsichtig ausgedrückt - liebedienerisch.

Nun ist genau dies geschehen, nur eben auf der anderen Seite des politischen Spektrums. Der renommierte Journalist ist Ignacio Ramonet, Direktor des kritischen linken Monatsblatts Le Monde diplomatique. Sein Gesprächspartner: Fidel Castro, Staats- und Parteichef des sozialistischen Kuba. Die beiden haben sich in den Jahren 2003 bis 2005 immer wieder unterhalten. Glaubt man dem Titel der kubanischen Ausgabe ("Cien Horas con Fidel"), waren es insgesamt hundert Stunden. Das daraus entstandene Buch, herausgegeben vom Büro für Veröffentlichungen des Staatsrats der sozialistischen Republik Kuba, erschien im Mai 2006. Die zweite, von Castro überarbeitete Fassung folgte im September zum Gipfel der blockfreien Staaten in Havanna. Die dritte, noch einmal veränderte Version wurde am 1. Dezember bei den Feierlichkeiten zum 80. Geburtstag Fidel Castros vorgestellt.

(...........)

http://www.taz.de/pt/2007/01/13/a0260.1/text.ges,1

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der strategische Sieg
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Garnele
1 12.08.2010 12:49
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 445
Kuba - Bilder von heute, Che von gestern
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Garnele
2 04.01.2010 19:22
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 980
Neue Literatur aus Kuba
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Senor_Muller
0 04.04.2006 08:24
von Senor_Muller • Zugriffe: 154
Spurensuche in Santiago (Matthias Politycki)
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von hpblue
0 15.11.2005 11:02
von hpblue • Zugriffe: 668
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de