Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 141 Antworten
und wurde 14.443 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 18:06

Aha, und du bist der Typ nummer 5?

Te Quiero, pero .....

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#27 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 18:22

Also wenn du 2-4 mal für 3-6 Monate in Santiago bist,
mußt du nach meiner Rechnung ja da leben

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 18:28

Ich wohne in Kuba, aber nicht als residente, sondern komme immer als normaler Tourist.
Diese entscheidung habe ich vor Jahren getroffen, da war ich noch 23, hatte zwei moeglichkeiten, entweder mir in Deutschland eine Wohnung suchen und ein allgemeines leben mit Kinder und Ehefrau zu haben, oder weiterhin bei meinem Eltern wohnen und dafuer die meisten Monate in Kuba bzw. in der sonne der Karibik.

Muss zugeben das ich in Deutschland besitzer zusammen mit meinem Bruder von eine Eisdiele bin und deshalb in den Sommermonate oft in Deutschland bin und am arbeiten bin, dies bringt mir natuerlich finanzielle sicherheit die ich fuers leben brauche, hatte die Wahl in Deutschland als ganz normaler zu leben oder hier in Kuba als PACHA.
Natuerlich gab es auch der faktor das ich damals hals ueber ohren in eine chica verliebt war und koennte nicht ausstehen die Idee das ich in D sein sollte und sie in Kuba, und von Heiraten, war und ist bei mir ehe nicht die rede.

Deswegen habe ich mich damals entschieden hier zu ziehen wo ich mit 700 cuc im monat sehr gut lebe, 300 circa miete und rest zum leben.
Hier kommt man ueber die runden mit einfachen negocios, alle moeglichen hilfen von Geldueberweisung usw..

Da ICH aber hier die situation sehr gut kenne, wuerde ich mir sehr gut ueberlegen ob ich hier investieren werde und astronomische summen ausgeben fuer Geschaefte wo man am ende mehr dran verliert als man gewinnt.
Wuerde mir oft vorgeschlagen in negocios mich zu beteiligen, von Restauranten, Eisdielen, Reisegesellschaften usw. Da aber das Kubanisches system ein sehr komplexen system hat und sehr kompliziert, habe ich mich davor immer bewahrt und nie eine cent investiert.

Hier als residente zu sein, hat man sehr viele nachteile, ich will mich frei wie ein Vogel fuehlen und wenn ich mal ein tag aufstehe das ich nach D zu meine Mutti essen will, moechte nicht warten bevor ich ein PVE bekomme um das Land zu verlassen.
Finanziell habe ich es mehrmal umgerechnet, lohnt sich eher jede 2 monate das Land zu verlassen, als hier zu Investieren.
Natuerlich denke ich so mit fast 30, weiss nicht wie ich in einigen Jahren denken werde.

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#29 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 18:33

Endlich mal eine klare aussage.
Danke @Coppelia

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 19:19
In Antwort auf:
4. Jemand ist nur ein besserwisserisches Varadero- nur Hotel -,,arschloch,, und bildet sich ein von einigen wenigen Malen alles beurteilen zu können.



haben so nicht die meisten in cuba angefangen??

Das A........ch bist wohl du.

Salu2

"No Sueñes Tu Vida,Vive Tu Sueño"

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#31 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 19:25

haben so nicht die meisten in cuba angefangen??

Das A........ch bist wohl du.

--------------------------------------------------------------
Das sind dann die,die in Cuba die Sau rauslassen,weil sie hier keiner
mit dem A...... anschaut.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 19:29

nicht unbedingt, aber ich kann mich noch gut an meinen ersten Tripp nach cuba erinnern 94, Hotel Caracol in Santa Lucia, an dann erst kanm die Liebe zum Land.

Hat mit Sau rauslassen nichts zu tun.

Salu2

"No Sueñes Tu Vida,Vive Tu Sueño"

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 19:29
Doppelposting

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 19:29
Trippelposting

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.400
Mitglied seit: 09.02.2006

#35 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 22:06



joééé con el locoyuma, este sí que es un yuma pero loco loco de remate!

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#36 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 22:15

hallo coppelia............wie machst du das mit dem rein-raus spiel in der praxis? vor einem jahr wurde mir ein gesamtpaket in guanabo , also airporttransfer, flug, eine nacht hotel in mexico, neue tourikarte für 300$ angeboten. ist das noch aktuell oder kennst du besseres? gruß

osvaldocuba
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.144
Mitglied seit: 12.09.2004

#37 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 22:19

ich bin 7.

osvaldocuba
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.144
Mitglied seit: 12.09.2004

#38 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 22:24
coppelia ist doch cubi oder?
wird dann von seinem bruder nach D.land eingeladen, nehme ich an?

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 23:01

Zitat von b12
hallo coppelia............wie machst du das mit dem rein-raus spiel in der praxis? vor einem jahr wurde mir ein gesamtpaket in guanabo , also airporttransfer, flug, eine nacht hotel in mexico, neue tourikarte für 300$ angeboten. ist das noch aktuell oder kennst du besseres? gruß


Fliege meistens nach Deutschland zu mama, fuer 2/3 wochen, wenn du ausserhalb der hauptsaison Fliegst dann ist es fast guenstiger nach D oder I zu kommen als nach Cancun.
Fliege meistens von Havana nach Mailand, bekomme am Jose Marti oneway flug fuer 150/200 cuc, 2/3 Stunden vor dem Flug, muss auch ehrlich sein da ich mittlerweile die ganzen leute die am habana libre, riviera, occidental miramar und bacardi edificio arbeiten, fast alle persoenlich kenne, deswegen auch diese tariffen.

Nach Cancun, bin ich einmal geflogen im 2003, aber umgerechnet habe ich damals fast 400 $ ausgegeben, mit flug, hotel und anderes.
Kenne viele die nach Bahamas Fliegen und am gleichen tag zurueck fligen, glaub kostet 245 cuc, habe es noch nie probiert.
Sehr wahrscheinlich werde ich es im fruehjahr 2007 es probieren...
______________________________________________________
Mein Blog live aus Havanna: http://www.coppelia.de.ki

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 23:02

Zitat von osvaldocuba
coppelia ist doch cubi oder?
wird dann von seinem bruder nach D.land eingeladen, nehme ich an?


Nein, bin I mit D und I Pass
______________________________________________________
Mein Blog live aus Havanna: http://www.coppelia.de.ki

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.871
Mitglied seit: 25.12.2005

#41 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 23:11

Zitat von Coppelia
Hier als residente zu sein, hat man sehr viele nachteile, ich will mich frei wie ein Vogel fuehlen und wenn ich mal ein tag aufstehe das ich nach D zu meine Mutti essen will, moechte nicht warten bevor ich ein PVE bekomme um das Land zu verlassen.

Genau so ist es. Und Mutti kann auch mal plötzlich krank werden und man muss trotzdem zur Immi eine PVE beantragen, um in sein eigenes Heimatland(!!!) zu fliegen!!

Die Freiheit ist ein hohes Gut, man sollte es sich besser drei, vier und fünf Mal überlegen, bevor man diesen Schritt geht.

Deine Variante, Coppelia, hat wirklich Vorteile.......

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#42 RE: Leben in Cuba
03.09.2006 23:36

hallo coppelia......vielen dank für die antwort. dann ist das mexiko-angebot von einem cubanischen reisebüro in guanabo doch garnicht so übel. probiers mal aus. gruß

San_German
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.988
Mitglied seit: 28.07.2006

#43 RE: Leben in Cuba
04.09.2006 11:10

montego bay jamaica? das war 1994 sehr günstig :D 250$ mit 2 Übernachtungen...

aber auch ich habe in Varadero angefangen und hab auch mal daran gedacht eine Zimmervermietung aufzumachen, aber nach einem Gespräch mit dem Investitionsministerium schnell wieder vergessen - denen ging es nur um dicke Fische...

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#44 RE: Leben in Cuba
04.09.2006 12:36
So wie es Coppelia beschrieben hat, ist es ideal. Allerdings braucht man dafür wegen der vielen Fliegerei mindestens durchschnittlich 2000 Euro im Monat. Wer das übrig hat, dem sei's gegönnt.

Etwas preiswerter geht es mit Residencia, wenn man länger am Stück dort bleiben will. Aber um dort eine halbwegs vergleichbare Lebensqualität zu haben, müßte man schon eine monatliche Rente von mindestens 1000 Euro übrig haben.

Im letzteren Fall sollten in Deutschland keine laufenden Kosten mehr anfallen (z.B. für eine kleine Wohnung oder eine Krankenversicherung), die kämen sonst noch hinzu.

Allerdings gibt es für diese Summen auch genügend andere warme Länder wo man wesentlich mehr für sein Geld geboten bekommt. Für Paare ist die Auswahl möglicher Ziele sogar noch viel größer, als für alleinstehende Damen oder Herren mit gewissen Ansprüchen.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE: Leben in Cuba
04.09.2006 17:08

Zitat von el loco alemán
So wie es Coppelia beschrieben hat, ist es ideal. Allerdings braucht man dafür wegen der vielen Fliegerei mindestens durchschnittlich 2000 Euro im Monat. Wer das übrig hat, dem sei's gegönnt.
Etwas preiswerter geht es mit Residencia, wenn man länger am Stück dort bleiben will. Aber um dort eine halbwegs vergleichbare Lebensqualität zu haben, müßte man schon eine monatliche Rente von mindestens 1000 Euro übrig haben.
Im letzteren Fall sollten in Deutschland keine laufenden Kosten mehr anfallen (z.B. für eine kleine Wohnung oder eine Krankenversicherung), die kämen sonst noch hinzu.
Allerdings gibt es für diese Summen auch genügend andere warme Länder wo man wesentlich mehr für sein Geld geboten bekommt. Für Paare ist die Auswahl möglicher Ziele sogar noch viel größer, als für alleinstehende Damen oder Herren mit gewissen Ansprüchen.
e-l-a



Also 2000 direkt nicht, aber mit private krankenversicherung, fliegerei usw. im monat durchnittlich 1300 Euro, aber in D habe ich keine wohnung und lebe bei den Eltern, habe kein eigenes PKW und habe "nur" eine Lebensversicherung die mit Fonds eingebunden ist, als altersvorsorge.
Aber wenn man eine Wohnung in D hat und PKW, dann sind es 2000 knapp um so ein leben zu fuehren
______________________________________________________
Mein Blog live aus Havanna: http://www.coppelia.de.ki

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#46 RE: Leben in Cuba
04.09.2006 17:24
In Antwort auf:
Also 2000 direkt nicht, aber mit private krankenversicherung, fliegerei usw. im monat durchnittlich 1300 Euro, aber in D habe ich keine wohnung und lebe bei den Eltern,
Na das deckt sich doch mit meiner Schätzung vollkommen. Du hast vermutlich aufgrund deines niedrigen Alters eine sehr preisgünstige PKV. Eine Wohnung plus Krankenversicherung sind zusammen je nach Einstiegsalter der PKV bzw. Größe und Lage der Wohnung für eine Person etwa um die 700. Macht zusammen dann für die meisten doch letztlich zirka 2000. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE: Leben in Cuba
04.09.2006 17:28

Yes, genau circa 132 euro im monat inklusive Zahnersatz, habe aber die schoen mit 24 abgeschlossen, persoenlich und bin bei der Versicherung seit meiner geburt.
______________________________________________________
Mein Blog live aus Havanna: http://www.coppelia.de.ki

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#48 RE: Leben in Cuba
04.09.2006 17:32


Wobei du da mit deinen verbleibenden 1300 schon sehr knapp kalkuliert hast. Alle 2 Monate einen Flug mindestens, dazu An-und Abflug nach Deutschland, sagen wir mal abzüglich der ganzen Fliegerei und deren Nebenkosten wie Wege zum Flughafen usw. bleiben dir 1000 pro Monat. Das heißt durchschnittlich knapp 33 Euro, sprich 37 CUC pro Tag. Wo wohnst du da als Tourist? Kosten? Womit bewegst du dich fort? Essen, trinken, Chicas? Mußt dich da sicher schon sehr stark einschränken. Erzähl mal.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservice: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE: Leben in Cuba
04.09.2006 17:54

Zitat von el loco alemán
Wobei du da mit deinen verbleibenden 1300 schon sehr knapp kalkuliert hast. Alle 2 Monate einen Flug mindestens, dazu An-und Abflug nach Deutschland, sagen wir mal abzüglich der ganzen Fliegerei und deren Nebenkosten wie Wege zum Flughafen usw. bleiben dir 1000 pro Monat. Das heißt durchschnittlich knapp 33 Euro, sprich 37 CUC pro Tag. Wo wohnst du da als Tourist? Kosten? Womit bewegst du dich fort? Essen, trinken, Chicas? Mußt dich da sicher schon sehr stark einschränken. Erzähl mal.
e-l-a


Nein, ich wohne im Haus von ein Residente, der ist auch der Stiefvater von meiner NOVIA und bekommen immer ein A2 Visum, fuer 30 CUC propina, kein Problem an der Inmigracion am Nuevo Vedado.
Ich habe mich sogar sehr gross zuegig gehalten, aber ich mache kein Touristen leben, in der disco, gehe ich zum Beispiel im Santiago de Las Vegas, zahle nur 1 cuc eintritt, restaurant nur am Weekend sonst zuhause oder Kubanische Paladar, fuer ein appel und ei.
Meiste geld, gebe ich fuer Italienisches essen aus, z.B. Olivenoel, Pasta, Tomantensose usw, vielleicht ab und zu auch fuer touristen discos besuche, aber werden immer seltener

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#50 RE: Leben in Cuba
05.09.2006 13:38

In Antwort auf:
sprich 37 CUC pro Tag.
Das ist aber reichlich, das reicht mir in kuba drei bis vier Tage, wenn ich keine Übernachtungs- und Transportkosten habe.

Moskito

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 729
Rückblick auf 10 Jahre Cuba
Erstellt im Forum In Gedenken an Guzzi von oveja
247 17.02.2009 18:38
von eltipo • Zugriffe: 1186
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de