Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 124 Antworten
und wurde 1.051 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Evita
Beiträge:
Mitglied seit:

#76 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
26.08.2006 20:55

In Antwort auf:
ein Rentner mit max 345 € kann das nicht mehr finazieren
ein Harz IV Empfänger kann das nicht mehr finazieren
ein arbeitsloser Ingenieur dessen Ehefrau noch Arbeit hat und einigermaßen gut verdient bekommt nach 1 Jahr
Arbeitslosikeit keine Unterstützung mehr.
´........................................................................
*n-tv.de - Arbeitslose sterben früher
Demographie: Arbeitslose sterben früher - stern.de
Arbeitslose haben einer kürzere Lebenserwartung als Erwerbstätige. Vor allem in
Ostdeutschland sind Erwerbslose 'erhöht gefährdet, krank zu werden'.
...............................................................................
Neue Studie: Arbeitslose sterben früher Jobs FOCUS Online in ...
Arbeitslose sterben früher Arbeitslose sterben nach einer Studie der Universität
Leipzig früher als Erwerbstätige. Vor allem Erwerbslose in Ostdeutschland ...
..................................................................................
Arbeitslose haben nach einer Studie des Instituts für medizinische Psychologie
der Universität Leipzig ein deutlich höheres Sterbe-Risiko als gleichaltrige
...................................................................................
Arbeitslose sterben früher
Laut Studie wegen Depressionen und Suchtkrankheiten bis zu vier Mal höheres

bla bla bla ........ aber altägliche Realität in Deutschland







Manchen sagen, dass alles am einen 9 november 1989 angenfangen hat. oder

Evita
Beiträge:
Mitglied seit:

#77 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
26.08.2006 20:57
http://www.youtube.com/v/K_9VWMsNDzs


--------------------

Der Große im Krankenhaus

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.288
Mitglied seit: 19.03.2005

#78 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
26.08.2006 20:59
Zitat von amiba
Neue Studie: Arbeitslose sterben früher

Vorsicht, Sarkasmus!

Das nennt sich sozialverträgliches Frühableben.

Desweiteren wollte ich mit meinem Beispiel nur deiner Ansicht entgegentreten, die Ärzte verdienen sich an deinen Krankheiten dumm und dämlich.
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

dirk_71
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#79 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
26.08.2006 21:15

@Evita
langsam hast Du das nette Video mehr als genug angepriesen.......
Dürfte inzwischen an die zwanzig Mal gewesen sein...
Nos vemos
Dirk
---------------------------------------------
Das Infoportal zu Kuba (mit täglichen News aus Kuba, Casas Particular Datenbank und vielem mehr ):
http://www.mi-cuba.de // http://www.mi-kuba.com

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#80 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
26.08.2006 21:33

@ ElHombreBlanco

In Antwort auf:
Vorsicht, Sarkasmus!
Das nennt sich sozialverträgliches Frühableben.



Ein Forumsteinehmer des (www kubaforum.com)
hat mit mir in den letzten Stunden seines sozialverträgliches Frühableben sein letztes Gespräch geführt
(Er verstehe diesen Irrsinn & Wahnsinn in Deutschland nicht mehr )
Harz und (Astronautennahrung) monatlich ganze 5,80 € bewilligt

Tage später habe ich seine Überreste (eingetrocknetes schwarzes Blut, Teile seine Innerein ec.)
6 Stunden vom Boden , Wänden, Küche, Bad, abgekrazt
und in blaue Mülltüten verpackt weil seine P..a Kubana nicht in der Lage dazu wahr.

Sarkasmus ist überlebenswichtig

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#81 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
27.08.2006 09:44

Amiba was Du hier so schreibst ist ein Gemisch aus persoenlichen Erfahrungen(Einzelfaellen),
Halbwissen, billiger Polemik etc. In Deutschland hat es niemand noetig die Muelltonnen nach Esssbarem
zu durchwuehlen und niemanden wird eine dringend notwendige Behandlung verweigert weil er nicht genug
geld verdient muss nicht soviel Junge Welt lesen und Dich auf Veranstaltungen der PDS/Linkspartei
herumtreiben truebt den Blick fuer die realitaeten

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#82 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
27.08.2006 10:39

In Antwort auf:
Amiba was Du hier so schreibst ist ein Gemisch aus persoenlichen Erfahrungen(Einzelfaellen),
Halbwissen, billiger Polemik etc. In Deutschland hat es niemand noetig die Muelltonnen nach Esssbarem
zu durchwuehlen und niemanden wird eine dringend notwendige Behandlung verweigert weil er nicht genug
geld verdient muss nicht soviel Junge Welt lesen und Dich auf Veranstaltungen der PDS/Linkspartei
herumtreiben truebt den Blick fuer die realitaeten


in welchem Kuhdorf oder auf welcher Alm wohnst du ???

ich lese keine Junge Welt und besuche keine Veranstaltungen der PDS/Linkspartei

ich fahre täglich Metro und sehe Menschen die nach Essbahren in Mülltonnen suchen.
ich sehe täglich alte Menschen die ihre Runde drehen und in Mülltonnen nach Pfandflaschen
suchen die sie im Supermarkt einlösen.
ich sehe jeden Mittwoch die Schlange der Altenhilfe die kostenlos Essen an bedürftige Alte Rentner
& Familien verteilt immer länger wird, es gibt mitlerweile Wartelisten für Bedürftige.

Ich arbeite ehrenamtlich für einem Rettungsdienst , der u.a 2 X im Monat gratis für Bedürftige
einen gedeckten Tisch veranstaltet (den gedeckten Tisch besuchen regelmäßig bis zu 150 Personen
Familien mit Kindern und viele Alte / Rentner )

In Antwort auf:
und niemanden wird eine dringend notwendige Behandlung verweigert

...wie Blind & Ignorant bist du eigentlich ??

für denn oben geschilderten Fall des versorbenen wurden von der ARGE für
lebenswichtige (Astronautennahrung) monatlich ganze 5,80 € bewilligt!

311 € Harz Elendssalär + 5,80 € für spezielle Ernährung
...du hast keine Ahnung was diese Nahrung kostet

In Antwort auf:
Halbwissen, billiger Polemik etc.


versuch hier nicht durch dein Halbwissen, billiger Polemik und Gelaber... alles schön zu reden

el conquistador
Beiträge:
Mitglied seit:

#83 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
27.08.2006 11:05

@ lustigen Spanier

In Antwort auf:
und niemanden wird eine dringend notwendige Behandlung verweigert weil er nicht genug
geld hat


Ohne Krankenversicherung
Experte im Studio: Ulrike Steckkönig, Redakteurin FINANZtest

Rund 1,3 Millionen Menschen in Deutschland sind weder gesetzlich noch privat krankenversichert. Das Bundesgesundheitsministerium spricht zwar nur von 164.000 Bundesbürgern, doch mehr als 1,1 Millionen weitere sind auch nicht versichert. Ihre Behandlung bezahlt das Sozialamt – aber nur solange sie Anspruch auf Sozialhilfe haben.

Der Schutz geht schneller verloren, als viele glauben – etwa durch eine finanzielle Krise oder Unachtsamkeit. Viele sind nach einer Kündigung, der Rückkehr aus dem Ausland oder nach einer versäumten Frist durch das soziale Netz gerutscht. Die Folgen sind hart. Wer einmal aus dem gesetzlichen oder privaten System gefallen ist, schafft es vor allem als Kranker oft nicht wieder zurück.

Die gesetzlichen Kassen dürfen keine Kunden aufnehmen, die die gesetzlichen Voraussetzungen nicht erfüllen. Hin und wieder lassen sie zwar Gnade vor Recht ergehen, nach Erfahrung von Verbraucherschützern haben Alte und Kranke aber kaum Chancen, am Gesetz vorbei in einer Kasse unterzuschlüpfen.

Die privaten Krankenversicherer lehnen solche "schlechten Risiken", wie sie im Branchenjargon heißen, seit jeher ab. Das ist bitter. Menschen ohne Krankenschutz müssen alle Kosten – von der Zahnbehandlung bis zum Notfalleinsatz – aus eigener Tasche bezahlen. Die Ausgaben zehren vor allem bei schweren oder chronischen Leiden selbst größere Vermögen schnell auf. Als letzter Weg bleibt dann nur noch der zum Sozialamt.




http://www.daserste.de/moma/servicebeitr...5vik7njr~cm.asp

...............................................................................
188000 Menschen in Deutschland ohne Krankenversicherung

Rund 188000 Menschen in Deutschland sind nicht krankenversichert.
Damit ist die Zahl in den vergangenen vier Jahren um fast 40000 gestiegen.

http://www.journalmed.de/newsview.php?id=13213
......................................................................................................



Andre
Offline PM schicken
neues Mitglied

Beiträge: 11
Mitglied seit: 24.05.2006

#84 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
27.08.2006 12:51

@ amiba

bzgl. "Überweisung zum Spezialisten nur mit Überweisungsschein"

Den hätte Dir der zuerst aufgesuchte Allgemeinmediziner im gleichen Quartal
kostenlos ausgeschrieben.

M.f.G.
Andre

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#85 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
27.08.2006 16:41

In Antwort auf:
bzgl. "Überweisung zum Spezialisten nur mit Überweisungsschein"

Den hätte Dir der zuerst aufgesuchte Allgemeinmediziner im gleichen Quartal
kostenlos ausgeschrieben.


Nach Recherche im Deutsches Borreliose-Forum war auf die schnelle kein Spezialist
in meiner Stadt bzw. näherer Umgebung aufzufinden

also zurück zum nächsten Allgemeinmediziner ( Glück gehabt diesmal kein Fachidiot )
Überweisungsscheine von Allgemeinmediziner zum Allgemeinmediziner gibt es nicht
sondern kosten wieder 10 € Praxisgebühr

amiba

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#86 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
27.08.2006 17:28

Wenn sogar schon im Cubaforum tagelang über das deutsche Gesundheitswesen diskutiert wird frage ich mich son welchen Weg dieses Land hier geht .

Würde mich nicht wundern wenn sich einige Leute schon in Hühnerfarmen auf die Erstürmung von Kasernen voerbereiten .

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#87 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
27.08.2006 17:31

Wenn sogar schon im Cubaforum tagelang über das deutsche Gesundheitswesen diskutiert wird frage ich mich son welchen Weg dieses Land hier geht .

Würde mich nicht wundern wenn sich einige Leute schon in Hühnerfarmen auf die Erstürmung von Kasernen voerbereiten .
------------------------------------------------------------------------------------------------------
@George1,du hast ja sooooooooooooooo rechts.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#88 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
27.08.2006 18:51

In Antwort auf:
Würde mich nicht wundern wenn sich einige Leute schon in Hühnerfarmen auf die Erstürmung von Kasernen voerbereiten .


vielleicht fliegt dir dann die Hünerschei.. in naher Zukunft um die Ohren

amiba

Jogni
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 594
Mitglied seit: 11.08.2005

#89 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
27.08.2006 23:01

Wir können ja mal vom Thema Gesundheitswesen allgemein auf die speziellen Themen Arztversorgung im ländlichen Raum und Schönheitsoperationen wechseln. Oder Cubanito2006 schreibt mal, ob seine ursprüngliche Frage zu Beginn dieses Threads inzwischen schon beantwortet wurde.

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#90 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
28.08.2006 17:01

Die Frage ist doch: wie geht's anders?

Auch wenn schon alles verkrustet und teilweise korrupt ist. Was sollen wir machen? Eine Revolution? Dann sind die mit dem größten Maul doch die, die sich als erste wieder am System bereichern. Korrumpiert durch die Macht, verdorben durchs ganze Geld. Das kennt man doch alles.

Unser heutiges System ist doch noch das humanste, das die Menschheit je gekannt hat. Die sogenannte "Sonderkonjunktur" in den Nachkriegsjahren bis zum Fall des Kommunismus, hat all das hervorgebracht, was hier so bejammert wird. In Wirklichkeit hats noch nie seit Menschen Gedenken ein gerechtes Gesundheitssystem gegeben. Wer früher krank wurde, und kein Geld für den Arzt hatte, weil der auch Geld verdienen musste, der krepierte. Und der arme Kerl, der heute in der Mülltonne wühlt, der wäre vor 60 Jahren ein sicherer Todeskandidat.

Will nicht sagen, dass es heute perfekt ist, aber bis auf wenige Ausnahmen, läufts doch erstaunlicherweise gut hier. Wie von einem Vorredner schon erwähnt, ein Afrikaner würde über unsere Luxusprobleme nur müde lächeln, warum setzen dort denn jeden Tag Hunderte ihr Leben auf's Spiel, um nach Europa zu kommen.?

-------------------------------------------------
Achtung, da kommt die geballte Kompetenz!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#91 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
28.08.2006 17:10
In Antwort auf:
ein Afrikaner würde über unsere Luxusprobleme nur müde lächeln, warum setzen dort denn jeden Tag Hunderte ihr Leben auf's Spiel, um nach Europa zu kommen.?

Weil Asylanten die medizinische Behandlung hier kostenlos bekommen, genau deshalb setzen die wahrscheinlich alle über.
e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#92 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
28.08.2006 18:21

ein Afrikaner würde über unsere Luxusprobleme nur müde lächeln, warum setzen dort denn jeden Tag Hunderte ihr Leben auf's Spiel, um nach Europa zu kommen.?

--------------------------------------------------------------------------------

Weil Asylanten die medizinische Behandlung hier kostenlos bekommen, genau deshalb setzen die wahrscheinlich alle über.
e-l-a

@ e-l-a,du hast ja so recht,endlich kommt einer mal auf dem Punkt.

null user
Beiträge:
Mitglied seit:

#93 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
28.08.2006 19:01

Wenn ich nicht genau wüßte, dies ist ein Cuba-Forum, könnte man meinen man sitzt bei Sabine Christiansen

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#94 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
28.08.2006 21:50


Wenn ich nicht genau wüßte, dies ist ein Cuba-Forum, könnte man meinen man sitzt bei Sabine Christiansen



volltreffer yelsin ! wie ist es bei dir? ya estás calentando motores pa cuba?

diablo
Beiträge:
Mitglied seit:

#95 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
29.08.2006 10:41


Die Mehrheit der Weltbevölkerung versteht unser Gejammer über unsere Luxusprobleme sowieso nicht..............[/quote]
>Die mehrheit der Weltbevölkerung ist auch nicht in der Lage sich zu solidarisieren und für soziale Leistungen zu kämpfen.Nur ein paar europäische Staaten haben dies erreicht.Um so bestürzender ist zu sehen wie diese sozialen Errungenschaften heute abgebaut werden.
>Warum kann das was 1873 auch 1945 funktioniert hat ,heute nicht mehr sein?


Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#96 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
29.08.2006 10:59

Ja klar 1873 sind die Leute mit Überweisung zum Röntgen und brauchten nichts dazuzubezahlen, und mit 50 sind se dann in die Kiste gesprungen und 1945 konnte man ohne Praxisgebühr zur Computer Tomographie.

Das waren tolle Zeiten!

-------------------------------------------------
Achtung, da kommt die geballte Kompetenz!

diablo
Beiträge:
Mitglied seit:

#97 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
29.08.2006 16:24

Zitat von Uli
Ja klar 1873 sind die Leute mit Überweisung zum Röntgen und brauchten nichts dazuzubezahlen, und mit 50 sind se dann in die Kiste gesprungen und 1945 konnte man ohne Praxisgebühr zur Computer Tomographie.
Das waren tolle Zeiten!
-------------------------------------------------
Achtung, da kommt die geballte Kompetenz!

>Hast was genommen?
Die Wirtschaft war doch zu dieser Zeit nicht so efektiv wie heute.Es wird doch mehr Bruttosozialproduckt erwirtschaftet als früher.Der entscheidende Punkt sind die gestiegene Personslkosten die sich aber nicht vermeiden lassen,da diese durch das Grundübel der Gesellschaft(spekulative Handlungen)bedingt sind.
>Ein Röntgenapperat dürfte damals im Verhältnis,Kosten zum Computer Tomographen stehen.Nach dem 2.Weltkrieg hatten wir 100tausende Krüppel im Lande die alle versorgt werden mussten und es ging.

null user
Beiträge:
Mitglied seit:

#98 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
29.08.2006 16:39

1945 konnte man ohne Gebühr zum CT,ja ??

Nach Vorarbeiten des Physikers Allan M. Cormack in den 1960er Jahren realisierte der Elektrotechniker Godfrey Hounsfield mehrere Prototypen. Die erste CT-Aufnahme wurde 1971 an einem Menschen vorgenommen. Beide erhielten für ihre Arbeiten 1979 gemeinsam den Nobelpreis in Medizin.

Ehe man so einen Schwachsinn schreibt, kann man sich vielleicht v o r h e r schlau machen

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.288
Mitglied seit: 19.03.2005

#99 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
29.08.2006 16:41
@Yeshin, dein Ironiedetektor muss eindeutig nachjustiert werden!
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

null user
Beiträge:
Mitglied seit:

#100 RE: Krankenhäuser in Germany @ Ela
29.08.2006 16:44

In Antwort auf:
@Yeshin, dein Ironidetektor muss eindeutig nachjustiert werden!



EHB, danke für den Hinweis, ich werde daran arbeiten, versprochen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de