Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 361 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
cohibaboy
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 222
Mitglied seit: 18.01.2002

Flüchten ....
23.08.2006 11:09

Hallo ,

ich und meine Frau (kub.) haben uns gestern mal wieder lange über die vielen illegalen Versuche
unterhalten die Kubaner unternehmen um aus ihrem Land rauszukommen unterhalten und über die
meiner Meinung nach vielen "Geschichten" und Halbwahrheiten die sich die Kubaner
über gelungene Fluchtversuche erzählen.
Konkret ging es um die Fluchtmöglichkeit an europ. Flughäfen.

Die Geschichte geht grob so.
Der Kubaner darf zum Austausch/Arbeiten usw. nach Moskau/Kiew ... usw. fliegen.
Er nimmt einen Flug hat einen Zwischenstopp in FRA , Paris oder Madrid,
dort steigt der Kubaner nicht in seinen nächsten Flug und
springt irgendwo über einen Zaun oder
marschiert einfach aus dem Hotel (für die Zwischenstoppübernachtung)
und schon ist er im gelobten Land ...

Ich kann mir das Ganze irgendwie (zumindest für Frankfurt) nicht vorstellen.
Allerdings hab ich auch nicht wirklich Erfahrung wie es mit dem Transit Bereich am Flughafen aussieht,
aber ich denkemal wenn mein Anschluss Flug am nächsten Tag erst geht,
dann brauch ich doch dennoch ein Visum um aus dem Flughafen rauszukommen,
ansonsten muss ich doch im internationalen Bereich bleiben
(gibt es dort dann eigentlich ein Hotel im internationalen Bereich wo man ohne Visa eincheckt ???)
und ohne Visum dann irgendwo über einen Zaun hüpfen, bei den Sicherheitsvorkehrungen heute ,
das kann ich mir wirklich nicht vorstellen.

Meine Frau sagt jedenfalls sie hätte die Geschicht schon so gehört (mit über den Zaun springen in Paris)
ausserdem wär eine Bekannte von ihr (auf dem Weg nach Afrika um dort als Ärztin an der "Mission" teilzunehmen.
bei ihrem Zwichenstopp in Amsterdam mal kurz draussen aus dem Flughafen gewesen
(sie ist dann aber brav nach Afrika weiter geflogen)
allerdings kann ich mir nur vorstellen , die Gute war vielleicht mal an der frischen Luft aber dennoch im internationelen Bereich, den die bekommt doch keine EU-Visum wenn sie nach Afrika fliegt und nur 5 stunden Zwischenstopp in Amsterdam hat ?

Wie sieht es mit euch aus,
Habt ihr so Geschichten schon gehört/erlebt ?
Könnt ihr euch das so vorstellen ?

Keine Angst ich such keine Fluchtmöglichkeit für meine Frau die ist legal und mit PRE schon eine ganze Weile hier,
ich such nur ein paar Argumente, den das Theme kommt mal wieder auf den Tisch ...

Gracias
Cohibaboy












el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#2 RE: Flüchten ....
23.08.2006 11:49

Sowas ist durchaus vorstellbar bei dem Wirrwarr auf großen Flughäfen. Da gibt es so viele Nebengänge und Service-Tunnel, Aufzüge und Fluchtwege, durch die das Personal raus und rein kann. Möglich daß da auch mal ein Illegaler mit durchschlüpft.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Flüchten ....
23.08.2006 12:22

Also nach 9/11 sind die Flughäfen so gesichert, dass ein "Über-den-Zaun-Springen" doch ziemlich illusorisch erscheint. In Deutschland reicht es aber zunächst, den nächstbesten Uniformierten (auch im Transitbereich) mit dem laut und deutlich ausgesprochenen Wort "Asyl" zu beglücken: Dann bleibt derjenige erstmal vor Ort. Allerdings werden die an Airports eintreffenden Asylberweber schon seit Jahren nicht mehr ins "Inland" gelassen - beim sogenannten "Flughafenverfahren" bleiben sie in einer Unterkunft auf dem Flughafengelände, dass rechtlich noch nicht zum "Inland", sondern zu Transitbereich zählt (das erleichtert die Abschiebung). Von dort aus muss der Asylantrag gestellt und begründet werden, anerkannt werden ausschließlich politische Verfolgungsgründe. Da brauchts dann schon eine gute Geschichte (z.B. aktive Mitwirkung in der Opposition, Onkel, Oma, Tante wurden schon verhaftet, man selbst glaubt sicher, schon bei der nächsten Wiedereinreise in Cu ebenfalls fällig zu sein etc.) Da die kubanischen Behörden über solche Fälle anderen Ländern grundsätzlich keine Auskunft geben (außer vielleicht: "Bei uns wird niemand politisch verfolgt") sind zumindest minimale Chancen auf eine Anerkennung gegegeben.
Sicherer, aber komplizierter ist es in Spanien: Wird ein Kind auf spanischem Boden geboren, ist es automatisch Spanier. Damit erhält zugleich die Mutter als nächste Angehörige ein dauerhaftes Bleiberecht. Wenn also eine Frau hochschwanger beim Zwischenstopp in Madrid plötzlich zusammenbricht und deshalb ins Krankenhaus kommt und (weil sie sich nicht mehr besser fühlt) bis zu Geburt dort verbleibt, ist die Sache gelaufen


Don Olafio

Evita
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Flüchten ....
23.08.2006 13:15
http://www.youtube.com/v/K_9VWMsNDzs


------------------



Ein bißchen humor könnte mal helfen,oder


don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Flüchten ....
23.08.2006 13:30

Jaja Evita... - das ist nun der ungefähr zweihundertdreiundfünfzigste Link zum Video in diesem Forum...


Don Olafio

Cuba59
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Flüchten ....
23.08.2006 16:33

also ich habe neulich wieder mal eine geschichte gehört....

kubaner hat mit geschick und geld eine möglichkeit nach honduras zu kommen. von dort kämpft er sich weiter uber die grenze von mexico nach florida. er bekommt dann fuer kubis legal die arbeits und aufenthaltserlaubnis und fängt an zu arbeiten. aber irgendwie muss ihm wohl das geld nicht gereicht haben und so macht er sich nach einem halben jahr wieder auf die reise zurueck !
dieselbe tour also retour, mexiko, hondura,kuba und das alles illegal ueber die grenze.
eine woche später der anruf in miami - bin wieder im gelobten land ;-)
er meinte, er koenne in kuba in einer woche mehr verdienen wie in usa...
das kann man sich schon vorstellen, wenn man am richtigen tisch sitzt ueber den devisen gehen, man muss ja nur die tasche aufmachen, in miami geht das nur mit drogen.
in diesen bueros wo die kubis geld nach kuba schicken wundert man sich manchmal nur wie jemand jede woche tausende von dollar nach kuba schicken kann. mit normaler arbeit hat das sicher nichts zu tun... ;-)




_____http://www.havananet.de______
Cuba Infos *** Cuba Reisen
*** Cuba Fotos ***

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#7 RE: Flüchten ....
23.08.2006 18:35
hängt mal wieder, daher doppelt.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#8 RE: Flüchten ....
23.08.2006 18:35

In Antwort auf:
er koenne in kuba in einer woche mehr verdienen wie in usa...
das kann man sich schon vorstellen, wenn man am richtigen tisch sitzt ueber den devisen gehen, man muss ja nur die tasche aufmachen, in miami geht das nur mit drogen.

Der hat's begriffen. Aber versuch das mal einem jungen Kubaner in Kuba zu erzählen. Die meisten träumen doch vom Schlaraffenland. Dabei verdient man sich in Kuba viel einfacher sein Geld, wenn man am "richtigen Tisch" sitzt. Es gibt Taxifahrer, Kellner, Putas und Chulos, die vom Einkommen her über viele Yumas nur lachen können.

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Buchtipp: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

«« BIG PROBLEM!
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de