Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 69 Antworten
und wurde 8.070 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
juan72
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.338
Mitglied seit: 04.07.2006

Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 12:38

Hallo,

vielleicht werden einige sagen "Ach noch so ein Liebeskasper". Aber wir sterben halt nie aus.

Die Story ist doch ziemlich lang geworden.

Ich habe letztes Jahr in La Habana eine Chica kennengelernt, in die ich mich sofort und bedingungslos verliebt habe. Sie war halt keine von diesen aufgebrezelten goldbehängten 20-jährigen mit Putafon. Nein, sie war so alt wie ich, also etwa Mitte 30, keine Schönheitskönigin, aber auch bei weitem nicht hässlich. Eigentlich ist sie keine Habanera, sondern una chica del campo und hat ihrer Arbeit wegen in Havanna gelebt, obwohl ihr diese Stadt nach eigener Aussage nicht gefällt. Sie sagte mir aber auch gleich, dass ihr Herz zweigeteilt wäre. Eine Hälfte schlägt für mich, die andere Hälfte für ihren Sohn. Diese Ehrlichkeit hat mich beeindruckt, und ich hatte nie ein Problem damit, dass sie bereits ein Kind hat, das bei ihrer Mutter im Heimatdorf lebt.

Ok, sie war also genau die Richtige für mich. Am Montag hatten wir uns kennengelernt, am Dienstag den Nachmittag und den Abend miteinander verbracht und am Mittwoch saßen wir bei Mamá im Dorf in der Provinz Matanzas am Küchentisch und aßen pollo frito. Wir hatten eine sehr schöne Zeit. Und mein bei weitem nicht perfektes Spanisch war auch kein Problem. Wenn ich etwas mal wirklich nicht vestand, hat sie es mir sehr geduldig erklärt. Schon damals sprachen wir übers Heiraten, weil das ja besser sei um sich gemeinsam frei in Cuba bewegen zu können. Aber für eine Entscheidung war es ja noch viel zu früh. Immer mit dabei ihr Sobrino. Der kam mir ja etwas seltsam vor, aber naja.

Nachdem mein Urlaub vorbei war und ich das gelobte Land wieder verlassen musste, waren es der Tränen viele, auf beiden Seiten. Wir hatten uns für Januar verabredet und sie gab mir die E-Mail-Adresse einer Freundin und auch Telefonnummern in Havanna und in ihrem Heimatdorf. Ich wollte auch erstmal sehen, ob die Liebe der Entfernung standhält, bevor ich ans Heiraten denke.

Sie hielt stand. Täglich schrieben wir uns Mails und ich rief mindestens einmal in der Woche an. Irgendwann stand für mich fest: Ich will mit ihr zusammenleben. Also habe ich sie gefragt: ¿Quieres casarte conmigo? Sie war natürlich völlig aus dem Häuschen vor Glück und so haben wir uns daran gemacht, die Papiere für die Heirat zusammenzutragen.

Im Januar war es dann soweit. Ich konnte es kaum erwarten meine Princesa wiederzusehen. Und die Wiedersehensfreude war riesengroß, wir konnten gar nicht mehr voneinander lassen. Am liebsten hätten wir gleich im Taxi von Flughafen... Na ihr wisst schon. Diese Nacht blieben wir in Havanna und am nächsten Tag sind wir in ihr Dorf gefahren, wo wir herzlich empfangen wurden. Wir haben den Termin für die Hochzeit in Varadero klargemacht und ein paar Tage später war sie die schönste Braut, die ich je sah. Noch nie habe ich mich so glücklich gefühlt. Die Flitterwochen waren einfach traumhaft, wir sind durch halb Cuba gedüst und haben es uns gut gehen lassen. El Sobrino war immer dabei. Und nachts war kaum an Schlaf zu denken. Ein- bis zweimal Sex pro Nacht war Pflicht! Die letzte Woche meines Aufenthalts haben wir dann für die Behördenbesuche genutzt, Consultoría jurídica, Embajada alemana, Emigracíon. Und der Abschied war wieder schmerzhaft.

Dann halt das übliche: Ich in Deutschland zur ABH, meine Papiere vorlegen, private Krankenversicherung abschließen und mich ums Flugticket kümmern, Princesa in Cuba immer mal wieder bei der Emigracíon und bei der Botschaft nachfragen. Und alle beide: warten warten warten. Sie fragte immer wieder, ob ich ihr noch etwas Geld schicken könne. Alles sei so teuer und sie müsse ja immer zwischen Havanna (Botschaft) und Matanzas (Emigracíon) pendeln. Ich schickte immer wieder Geld. Und dann hatte sie Visum und PRE im Pass und das Ticket hatte sie auch. Die letzten Tage hat sie dann bei ihrer Familie verbracht.

Die ersten Wolken am Horizont tauchten wenige Tage vor ihrer Ankunft auf. Eine Freundin von ihr, eine Cubana die in Österreich lebt, rief mich an. Sie sagte mir, ich solle vorsichtig sein. Meine Princesa könne sehr gut lügen. Auch andere nicht so tolle Sachen hat sie mir erzählt. Aber sie wünschte mir viel Glück. Princesa hat etwas von dem Anruf geahnt und mich auch direkt gefragt, was mir die Austriaca erzählt hat. Ich konnte das Gespräch nicht abstreiten. Princesa hat der Austriaca sonst was an den Hals gewünscht und das seien alles Lügen einer eifersüchtigen Puta.

Ok, dann war der große Tag gekommen. Ich konnte sie in Frankfurt auf dem Flughafen in die Arme nehmen. Sie hatte nichts außer ihrem Handtäschchen mit dem Pasaporte mitgebracht. Wir hatten wieder eine schöne Zeit und der Anruf der Austriaca war vergessen.

Dann kam der Alltag. Wenn ihr langweilig war führte sie teure Telefonate und sie saß ganze Nächte am PC um E-Mails nach Cuba zu schicken. Wenn ich sie bat, nicht so viel nach Cuba zu telefonieren, hat sie mir das versprochen, aber sich nicht daran gehalten. Wenn ich mal wieder was von ihrem cubano español nicht verstand, meinte sie, ihr Sohn würde ja schneller begreifen als ich. Irgendwann sagte sie öfter „Compra me...“ und nicht mehr so oft „Te amo“. Ich habe ein Vermögen für ihre Klamotten, Schmuck, Uhren, Handy und muchos regalitos para Cuba ausgegeben. Eine Woche Urlaub in Spanien bei Freunden von ihr haben wir auch gemacht. Sie fing auch an, eine Reise nach Cuba zu planen, erst für einen Monat, dann für zwei und schließlich ist die Planung bei drei Monaten angekommen. Dass ich nicht mitkomme war für sie gleich selbstverständlich, da ich ja arbeiten müsse (was allerdings stimmt). Ich habe ihr klargemacht, dass mir das gar nicht gefällt. Sie war ja erst kurze Zeit hier und ich habe mich außerdem noch nicht von der finanziellen Belastung ihres Umzugs nach Alemania erholt. Aber sie sagte, sie wolle noch einmal viel Zeit mit ihrem Sohn in dessen Schulferien verbringen, bevor sie sich hier eine Arbeit sucht und Deutschkurs macht und das dann nicht mehr geht. Also gut, ich habs zähneknirschend akzeptiert. Der Abschied in Frankfurt war von meiner Seite wieder schmerzhaft, sie konnte allerdings nicht schnell genug zum Flieger kommen. Ok direkt vor der Passkontrolle noch ein Kuss und eine weggedrückte Träne.

Allerdings war das Argument mit dem Sohn vorgeschoben. Sie ist jetzt schon zwei Monate in Cuba. Der Sohn ist fast die gesamte Zeit im Dorf, während sie in Matanzas herumhängt und mich immer wieder um mehr Geld bittet. Jetzt will sie eine Freundin nach Deutschland einladen. Das habe ich erstmal abgeblockt, da ich kein Geld mehr habe um das zu bezahlen. Die eingeladene Freundin versteht das sogar besser als Princesa.

Mittlerweile weiß ich, dass damals die Austriaca mit keiner Silbe gelogen hat. Und da waren üble Sachen dabei, die ich hier aber nicht erzählen möchte. Am liebsten möchte ich das Elend jetzt beenden und Princesa soll in Cuba bleiben während ich hier in aller Ruhe eine Scheidung in Abwesenheit in die Wege leite. Ich weiß sogar schon, dass in meinem Fall eine Härtefallscheidung oder sogar eine Eheaufhebung in Frage kommt. Sie weiß noch nichts von ihrem Glück. Für sie bin ich noch der glückliche Marido und Geldsack.

Allerdings hat sie einen Pass mit PRE und Aufenthaltsgenehmigung für zwei Jahre und ein Rückflugticket. Hat jemand eine Idee, wie ich sie von der Rückkehr abhalten kann?

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#2 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 13:06
Hast du schonmal in der Heirats-Sektion den Thread von Bernardo.LaHabana gelesen? Auch wenn es Unterschiede gibt, fallen auch Parallelen ins Auge.
Ihr beide versucht, einen Fehler möglichst elegant und schmerzfrei zu korrigieren, ohne im juristischen Dickicht hängenzubleiben.

sarchi
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.154
Mitglied seit: 01.01.2002

#3 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 13:10
Da wirst du wohl hinfliegen müssen und ihr das ticket oder den pass
abnehmen müssen .(ohne das sie etwas ahnt).
Sonst ist sie auf jeden fall hier.
und du darfst blechen.
Da muß sie wenigstens dort bleiben

bezage
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 309
Mitglied seit: 01.01.2002

#4 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 13:15

Geld schicken und zusehen, dass sie länger als 6 Monate in Cuba bleibt. Dann ist ihre Aufenthaltserlaubnis automatisch abgelaufen. § 44 Abs. 1 Nr. 3

http://www.datenschutz-berlin.de/gesetze/auslg/auslg.htm

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 13:16

Wobei die Sache mit Bernardo wesentlich einfacher erscheint.
An der Rueckreise von Cuba nach Deutschland kann es sie bei gueltiger PRE , AE und Flugticket nicht hindern.

Ich wuerde wie folgt vorgehen

1. Anwalt einschalten, sofort Ssheidung einreichen

2. Zur ABH dort schriftlich fixieren dass von seiner Seite an der Fortfuehrung einer ehelichen Lebensgemeinschaft
kein Interesse besteht.
3. geldanweisung nach Cuba umgehend einstellen

4. Der Frau klaren wein einschenken vielleicht verleirt sie dann die Lust nach Deutsachland zu kommen

wenn sie allerdings erscheint, dafr er ihr den Zutritt zur gemeinsamen Wohnung nicht verweigern.

Sch....situation

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 13:19

Bezage: Stimmt ywar dass die AE nach 6 Monaten Abwesenheit ablaeuft, aber die Einreise kann trotzdem
stattfinden die Bundespolizei wird sie nicht zurueckweisen denn sie wird ja wohl auch ihre Heiratsurkunde
dabei haben .

bezage
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 309
Mitglied seit: 01.01.2002

#7 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 13:24

Habe selbst schon erlebt, dass meine cub. Frau vom BGS festgehalten wurde. Erst nach Rücksprache mit dem AA wurde ihr die Einreise gestattet.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 13:27

Kannn durchaus passieren, dass die Bundepolizei sie am AP festhalet wurd dann aber den Ehemann anrufen
"Wuerden sie sich bitte um ihre Frau kuemmern!!"""


bezage
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 309
Mitglied seit: 01.01.2002

#9 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 13:33

Ist mir auch so passiert. Wenn COPPELIA aber "nein" sagt.... wer weiß... Die AE ist definitiv abgelaufen. Dem BGS-Beamten könnte man eventuell Rechtsbeugung vorwerfen, wenn er sie einreisen läßt..

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#10 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 13:35

Kann man die Aussagen der erwähnten "Austriaca" in irgendeiner Weise in einer späteren Phase juristisch verwenden?? Oder wird das nur als Puta-chisme abgeheftet???

juan72
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.338
Mitglied seit: 04.07.2006

#11 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 13:45

@Chaval

Die Warnungen habe ich nur telefonisch erhalten, also geht da nix. Allerdings hat princesa sich ziemlich doof beim Löschen von E-Mails angestellt, so dass ich da einiges habe, aber nur auf Papier. Irgendwann hat sie das mit dem Löschen von Mails doch noch begriffen.

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 13:45

Zitat von bezage
Ist mir auch so passiert. Wenn COPPELIA aber "nein" sagt.... wer weiß... Die AE ist definitiv abgelaufen. Dem BGS-Beamten könnte man eventuell Rechtsbeugung vorwerfen, wenn er sie einreisen läßt..





Blog ueber Kuba http://www.coppelia.de.ki

bezage
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 309
Mitglied seit: 01.01.2002

#13 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 13:51

Ist mir auch so passiert. Wenn COPPELIA aber "nein" sagt.... wer weiß... Die AE ist definitiv abgelaufen. Dem BGS-Beamten könnte man eventuell Rechtsbeugung vorwerfen, wenn er sie einreisen läßt..

FEHLER....... meinte Juan72 SORRY

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 15:58
In Antwort auf:
...Liebeskasper". Aber wir sterben halt nie aus.

nee!

@juan

mach doch nicht so ein heckmeck!!
-wieviel geld würdest du ihr noch schicken solange sie sich mit ihrem sobrino auf deine kosten in Cuba amüsiert?
-wieviel geld würde es dich weiterhin kosten, zu warten bis die tiñosa wieder zurück ist, dich weiterhin um geld bittet da sie ja hier hunger hat und klamotten braucht?
-und was kostet eine scheidung hier im feinen sauberen alemania?
-was glaubst du weiviel nerven es dich kostet bis du gottlob endlich geschieden bist, und möglicherweise weiterhin für sie unterhalt bezahlst?
-so mein lieber, und wieviel kostet es dich, noch ein letztes flugticket zu kaufen, dorthin zu fliegen, (dem sobrino erstmal kräftig eins überzubraten) und ihr rückflugticket gaaaanz aus versehen unbrauchbar zu machen??
du fliegst zurück mit dem versprechen dich schnellstens um neues ticket zu kümmern. du läßt ihr noch was geld da (aber weniger als sie für den rückflug nötickkk hat) die sache ist gebongt.
mir an deiner stelle würde der kalte angstschweiß auf der stirn stehen. ich würde alles auf eine karte setzen und die sache schnellstmöglich "bereinigen" ist zwar ne üble version, doch sie ist ja auch nicht besser. also was solls?!

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#15 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 16:33

In Antwort auf:
Eine Freundin von ihr, eine Cubana die in Österreich lebt, rief mich an. Sie sagte mir, ich solle vorsichtig sein. Meine Princesa könne sehr gut lügen. Auch andere nicht so tolle Sachen hat sie mir erzählt.
Woher hatte diese deine Telefonnummer? Eine Freundin scheint es ja nicht gerade zu sein.
In Antwort auf:
Princesa hat etwas von dem Anruf geahnt
Wieso ahnte sie davon?

Moskito

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 16:55

In Antwort auf:
mir an deiner stelle würde der kalte angstschweiß auf der stirn stehen.

Wow kannst dich ja richtig in die situation hineindenken. Wenn ich das ticket unbrauchbar mache, so würde ich wenigstens keinen euro dortlassen. Ich empfehle runterfliegen und Ferien machen 2Wochen, davon eine Nacht noch bei meiner noch Ehefrau und sie nochmal richtig drannehmen, Ticket, Pass etc. klauen und abhauen. Und so richtig Cuba geniessen die anderen 10Tage, hübsche mädels packen, sonnen, Rum trinken, ...
Wichtig: wenn du normalerweise in Havanna landest solltest du den rückflug über einen anderen flughafen machen.

Zurück in DE aufs Amt gehen und die Aufhebung der Ehe verlangen, sag das du gerne noch verheiratet bleibst um Steuern zusparen, deine Ehefrau durchgebrannt ist mit einem Cubaner was ja stimmt und du ihren Aufenthaltsort nicht kennst, falls dies funktioniert, wer weiss mehr dazu?

Te Quiero, pero .....

juan72
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.338
Mitglied seit: 04.07.2006

#17 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 17:16

In Antwort auf:
Woher hatte diese deine Telefonnummer? Eine Freundin scheint es ja nicht gerade zu sein.

Ich hatte diese Freundin in Matanzas kennengelernt. Wir haben die Handynummern ausgetauscht, weil sie hier in Kontakt bleiben wollten.
Mit der ach so dicken Freundschaft war es später ja dann Essig.
In Antwort auf:
Wieso ahnte sie davon?

Das habe ich nicht so ganz mitbekommen. Fakt ist: Ich wollte meiner Esposa ein wenig auf den Zahn fühlen und habe sie gefragt, was sie denn in Matanzas gemacht hat. Sofort kam die Reaktion: "Was hat die Schlange dir erzählt?" Es muss also schon vorher irgendwas passiert sein.

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#18 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 17:18

Fliege einfach jetzt nach Kuba,nimm ihr das ticket ab und alles wird gut.
Habe es genauso vor 9 jahren so gemacht.

mick
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 17:49

In Antwort auf:
Fliege einfach jetzt nach Kuba,nimm ihr das ticket ab und alles wird gut.



Aber nicht wenn ich der Scheidungsrichter bin. Das ist wohl das Allerletzte. Migelito wenn du mir so kommen würdest, ich würde dich nach allen Regeln der deutschen Rechtskunst auseinandernehmen. Du würdest den Tag vor dem Gericht nie wieder vergessen.

Deutschland ist doch nicht Weißrussland.
-----------------------------------
FREIHEIT, GLEICHEIT, BRÜDERLICHKEIT
Es lebe Frankreich und Kuba

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 17:52

juan72


Schaumal, du hast Post

Blog ueber Kuba http://www.coppelia.de.ki

sarchi
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.154
Mitglied seit: 01.01.2002

#21 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 18:01

Natürlich .
Aber wenn sie in Cuba ist , gibt es auch keine
Probleme mit den Scheidungsrichter.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.267
Mitglied seit: 19.03.2005

#22 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 18:16

Zitat von mick
dich nach allen Regeln der deutschen Rechtskunst auseinandernehmen.

Wenn sie wieder ohne Rückkehrmöglichkeit in Kuba weilt, wird ihr die deutsche Rechtskunst nicht mehr viel nützen, denn dann kann die Scheidung nach dem gleichen Recht erfolgen, wie die Heirat: nach dem kubanischen.
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#23 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 19:08

Aber nicht wenn ich der Scheidungsrichter bin.
Du kannst denken was du willst,aber wenn dir deine Frauo.Mann aus cuba nur belügt und betrügt,
wie bei mir damals,ist mir das egal.
Habe mich dann in cuba ohne probleme Scheiden lassen.
Auch hier war es kein Problem die Scheidung anerkennen zu lassen.
Ich denke du kannst die nur ein Urteil erlauben,wenn du selber davon betroffen warst.

sarchi
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.154
Mitglied seit: 01.01.2002

#24 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 19:33

War ich.
Bin auch in Cuba Geschieden.
Im Moment gehts aber darum ohne Probl. loswerden .

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#25 RE: Trennung in Abwesenheit?
19.08.2006 19:39

War ich.
Bin auch in Cuba Geschieden.
Im Moment gehts aber darum ohne Probl. loswerden .

Was wilst du denn los werden ???

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de