Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 1.316 mal aufgerufen
 Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa
Seiten 1 | 2 | 3
cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#51 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
06.08.2006 15:54

In Antwort auf:
@Coppelia

Du hattest Recht mit allem, was Du gesagt hast. Sie hat gestern mit einem der organisatoren gesprochen, der ist Deutscher. Er meinte auch, dass das nicht geht, weil sie dann Riesen Probleme in Cuba bekommen. Jetzt wird er zurückfliegen nach Cuba. Sie wird irgendwann nachkommen. Sie heiraten in Cuba und werden dann später zusammen nach Deutschland kommen.
Also, danke nochmal für Deine realistischen Antworten!


Weiss von einer Tanzgruppe die dieses Jahr in D war. 2-3 Kubis sind in Deutschland geblieben. Chef der Tanzgruppe hat die Pässe ausgehändigt. Hat in Kuba keine Probleme erhalten.
Was ich an der ganzen Sache komisch finde sind die 700 Euros. Wenn sie wirklich Angst vor grossen Problemen hat, geht die mit 700 Euros nicht weg. Zumal in diesem Thread schon beschrieben wurde, dass die Chefes von Tanzgruppen ganz gut verdienen.

Für mich ist das Erpressung der Chefa!

Saludos

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#52 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
06.08.2006 16:04

Zitat von cohiba
In Antwort auf:
@Coppelia
Du hattest Recht mit allem, was Du gesagt hast. Sie hat gestern mit einem der organisatoren gesprochen, der ist Deutscher. Er meinte auch, dass das nicht geht, weil sie dann Riesen Probleme in Cuba bekommen. Jetzt wird er zurückfliegen nach Cuba. Sie wird irgendwann nachkommen. Sie heiraten in Cuba und werden dann später zusammen nach Deutschland kommen.
Also, danke nochmal für Deine realistischen Antworten!


Weiss von einer Tanzgruppe die dieses Jahr in D war. 2-3 Kubis sind in Deutschland geblieben. Chef der Tanzgruppe hat die Pässe ausgehändigt. Hat in Kuba keine Probleme erhalten.
Was ich an der ganzen Sache komisch finde sind die 700 Euros. Wenn sie wirklich Angst vor grossen Problemen hat, geht die mit 700 Euros nicht weg. Zumal in diesem Thread schon beschrieben wurde, dass die Chefes von Tanzgruppen ganz gut verdienen.
Für mich ist das Erpressung der Chefa!
Saludos

Cohiba, unmoeglich das die Jefa, keine problemen bekommen hat.
Also ich kannte ein Jefe, von einer Leichtatletik gruppe von der Uni, eine Chica ist in Spanien geblieben, ohne Papiere und alles, nur deswegen hat der Jefe sich von alles befreit, sonst wuerde Ihm, autobeschlagnahmt, Bankkonto usw.

Die Taenzer sind bestimmt entweder ohne Pass geblieben oder Sie hatten eine genehmigung

Blog ueber Kuba http://www.coppelia.de.ki

cohiba
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in


Beiträge: 791
Mitglied seit: 20.12.2005

#53 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
06.08.2006 16:21

In Antwort auf:
Cohiba, unmoeglich das die Jefa, keine problemen bekommen hat.
Also ich kannte ein Jefe, von einer Leichtatletik gruppe von der Uni, eine Chica ist in Spanien geblieben, ohne Papiere und alles, nur deswegen hat der Jefe sich von alles befreit, sonst wuerde Ihm, autobeschlagnahmt, Bankkonto usw.

Die Taenzer sind bestimmt entweder ohne Pass geblieben oder Sie hatten eine genehmigung


Kann dem nicht zustimmen. Die Tänzer sind mit Pass geblieben. Ich glaube auch nicht das sie eine Genehmigung hatten. Mindestens einer ist sofort nach Spanien abgehauen. Möchte hier im Forum aber nicht ins Detail gehen. Der Chefe hat definitiv keine Probleme bekommen.

Nochmals, wieso soll es dann mit 700 Euro gehen. Du schreibst ja selber Auto, Bankkonto etc. könnte beschlagnahmt werden. Für 700 Euro würde das wohl niemand eingehen.

Saludos

Lisa
Beiträge:
Mitglied seit:

#54 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
06.08.2006 16:45

Die 700 Euro waren doch für die Unkosten wie Rückflugticket gedacht.
Ich denke, wenn sie als Jefa ins Ausland auf Tournee kann und sich leistet, dass Tänzer im Ausland bleiben, hat sie sicher gute Beziehungen zum Kulturministerium oder wer auch immer für die Bewilligungen zuständig ist.

Es gab doch vor einiger Zeit die Geschichte von der Tournee einer Gruppe, wo die Hälfte der Truppe in Las Vegas blieb. Danach war es für Gruppen nicht so einfach ausser Land zu reisen. Ich wollte an zwei Konzerte die nicht stattfanden und sehr kurzfristig abgesagt wurden, weil die Gruppe nicht alle Papiere hatte und nicht fliegen konnte. Vielleicht hatte auch die CH geblockt und die Visa nicht erteilt.

Gruss

Lisa

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#55 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
06.08.2006 17:10

Leute ihr seit stuhr, ich lebe seit 6 jahren in La Habana und halte mich uebers wasser mit den ganzen geschichten der Inmigracion usw.

Das der Jefe kein aerger bekommen hat, UNMOEGLICH, oder der Jefe selbst ist ein Hoehes Tier und hat anzeige gemacht das die Paesse geklaut worden sind, aber diese Kubaner duerfen NIE WIEDER NACH KUBA!

Blog ueber Kuba http://www.coppelia.de.ki

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#56 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
06.08.2006 17:26
anzeige gemacht das die Paesse geklaut worden sind, aber diese Kubaner duerfen NIE WIEDER NACH KUBA!
==========================================================

erzähle hier keinen Unsinn!!!

JEDER Cubaner bekommt, wenn er will, den Emigrante Status und kann dann,
mit dem kostenlosen Einkleber im Pass, für 4 Wochen am Stück, ist vor Ort verlängerbar,
sooft er will nach Cuba einreisen.


Salu2 Sharky

Coppelia
Beiträge:
Mitglied seit:

#57 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
06.08.2006 17:29

Zitat von Sharky

erzähle hier keinen Unsinn!!!
JEDER Cubaner bekommt, wenn er will, den Emigrante Status und kann dann,
mit dem kostenlosen Einkleber im Pass, für 4 Wochen am Stück, ist vor Ort verlängerbar,
sooft er will nach Cuba einreisen.
Salu2 Sharky

Dann versuche es doch, mit eine Tanzgruppe auszureisen und nach kuba nach monate (PVE gueltig bis 11 Monate) wieder einzureisen.

AMIGO, NO ERES FACIL

Blog ueber Kuba http://www.coppelia.de.ki

Desesperado
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.819
Mitglied seit: 07.05.2003

#58 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
07.08.2006 01:17


Ein weiterer wird auch zurückgehen, da er nicht das Risiko eingehen will, 8 Jahre (so sagt er) nicht wieder in die Heimat zu können.


Alles wird gut, immer nur lächeln! (schön wär's)

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#59 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
07.08.2006 09:58

Und ein Kubaner fragt sich:
Wohin soll ich mich flüchten?
Die Vergangenheit ist blutig und erfüllt von Leiden.
Die Gegenwart ist öde und ohne Mitleid.
Die Zukunft verheißt nichts Gutes.

.

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
07.08.2006 19:56
In Antwort auf:
erzähle hier keinen Unsinn!!!

JEDER Cubaner bekommt, wenn er will, den Emigrante Status und kann dann,
mit dem kostenlosen Einkleber im Pass, für 4 Wochen am Stück, ist vor Ort verlängerbar,
sooft er will nach Cuba einreisen.
Salu2 Sharky


sh@rky, ich glaube coppelia hat rrrrecht! die jefa ist von den cubanischen funktionären ausgesucht, da vertrauenswürdig eine tänzergruppe ins "nichtsozialistische" ausland (sprich: klassenfeind) zu begleiten um dort Cuba zu representieren. wenn dieser jefa auf tournee im "feindesland" die tänzer abhauen bekommt sie bei ihrer rückkehr in cuba von ihrem vorgesetztem parteifunktionär gehörig den arsch aufgerissen! sie wird womöglich ihren job verlieren und zukünftig in Pinar del Rio zigarren drehen. die 700 teuro sollen in Cuba dann für ihren ärger entschädigen.
der cubanische tänzer der hier in deutschland blieb darf mindestens 5 jahre nicht mehr nach Cuba einreisen da er illegal das land verließ.
zur erinnerung: die kommunisten in "dunkeldeutschland" sperrten ihre illegal abgehauenen landsleute mit 10 jahre wiedereinreise verbot in die Deutsche Demokratische Republickkk.
insofern hat der cubano mit 5 jahren noch glück.

greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#61 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
07.08.2006 19:58
zur erinnerung: die kommunisten in "dunkeldeutschland" sperrten ihre illegal abgehauenen landsleute mit 10 jahre wiedereinreise verbot in die Deutsche Demokratische Republickkk.

Und für die anderen stehen die kreuze hinter dem reichstag
der letzte war chris gueffroy anno '89

http://de.wikipedia.org/wiki/Chris_Gueffroy

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#62 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
07.08.2006 20:14

der cubanische tänzer der hier in deutschland blieb darf mindestens 5 jahre nicht mehr nach Cuba einreisen da er illegal das land verließ.
zur erinnerung: die kommunisten in "dunkeldeutschland" sperrten ihre illegal abgehauenen landsleute mit 10 jahre wiedereinreise verbot in die Deutsche Demokratische Republickkk.
insofern hat der cubano mit 5 jahren noch glück.
=======================================================

wo ist da ein Unterschied zu Cubis die mit PVE ausgereist sind,
dann länger als die berühmten 11 Montate im Ausland geblieben sind?
Illegal im ausland sind beide.
Es gibt völlig problemlos den emigrante Einkleber im Pass und mit dem darf man wieder nach Cuba.
Ist seit 2004 so und mir sind persönlich einige Fälle bekannt wo das problemlos
funktioniert hat. Das ganze ist doch nur Panikmache, typisch Cuba halt.


Salu2 Sharky

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#63 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
07.08.2006 20:56

sh@rky du hast recht, ich meine ruhe.

Desesperado
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.819
Mitglied seit: 07.05.2003

#64 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
08.08.2006 12:31
Ich weiß natürlich auch nichts Genaues, das sind Dinge, die kann man nirgendwo nachlesen, hängen von den Umständen des
Einzelfalles ab, denke ich.

Der gravierende Unterschied aber liegt doch auf der Hand:

- Wer mit PVE und privat im Ausland ist und seine Kosten selber "erwirtschaftet" hat, entscheidet sich halt im Ausland zu bleiben und
das wird insofern akzeptiert.
- Wer mit einem Staatsunternehmen (und das sind sie ja alle) auf Kosten únd als Repräsentant des Staates reist und diese erwiesene
Ehre und Vertrauen missbraucht, wird wahrscheinlich entsprechend sanktioniert, weil er das Ansehen des Staates schädigt.

Ist doch vollkommen einsichtig und nachvollziehbar.
Ich denke sogar, dass "die Chefin" drüben für jeden fehlenden Künstler Vertragsstrafe zahlen muss.


Alles wird gut, immer nur lächeln! (schön wär's)

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.830
Mitglied seit: 03.06.2006

#65 RE: Chefin will den Paß nicht rausrücken/ist das rechtens??
08.08.2006 20:16

Zitat von Desesperado
Ich weiß natürlich auch nichts Genaues, das sind Dinge, die kann man nirgendwo nachlesen, hängen von den Umständen des
Einzelfalles ab, denke ich.


Fakt ist doch das es in beiden Fällen Republikflucht ist und somit unter Strafe gestellt ist egal ob nun mit PVE oder Künstlervisa .
Sicherlich wird aber auch unterschieden ob z.B. ein Tänzer(oder -in ) die dem Staate Devisen hätte einbringen können oder igendein mengano y zutano irgenwo aus dem campo .
Außerdem ist es sicher ohne Probleme möglich mit besagten Visaeinkleber Cuba wieder zu betreten - die Frage ist nur ob einen dann auf Cuba der freundlich und nette Neckermann-Reiseleiter oder der Staatsschutz in Empfang nimmt und die geplante Reise ungeplant endet .

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Tourismus | Direkte Reisen von den USA nach Kuba sind nicht möglich
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von ElHombreBlanco
0 09.11.2016 17:46
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 141
Keine Ausstellung des A2-"Das ist nicht nötig"
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von luiseidavera
21 08.04.2016 17:21
von Mocoso • Zugriffe: 729
Verfassungsgericht in Ecuador: Entlassung von Abgeordneten rechtens
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von don olafio
0 05.04.2007 07:53
von don olafio • Zugriffe: 219
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de