Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.535 mal aufgerufen
 Flora und Fauna auf Kuba
Alfred
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 600
Mitglied seit: 01.01.2002

Jerbabuena
19.06.2006 20:14

Hallo, wer kann? Oder Hatt? Und könnte mir schicken, ein paar Samen von der Pflanze " Jerbabuena". Die brauch ich für die Medizin Kann auch direkt von der Isla sein!!


Muchas gracias im voraus.
Nos vemos, Alfred

PeterF
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 420
Mitglied seit: 09.09.2001

#2 RE: Jerbabuena
19.06.2006 20:35

Hierba buena

ist ganz einfach Minze, nach Wörterbuch Bergamott-Minze

und Minze kriegste in jedem Supermarkt als Topfpflanze

PeterF

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#3 RE: Jerbabuena
22.06.2006 10:44
In Antwort auf:
Yerba Buena
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Yerba Buena oder Hierba Buena ist

die Bezeichnung für die Hemingway-Minze (lat. Mentha nemorosa), welche auch in Kuba in Innenhöfen oder Gärten angepflanzt wird. Diese Minzen sind unentbehrlich für die Herstellung des kubanischen Cocktails Mojito.


In Antwort auf:

Mojito
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

MojitoDer Mojito /mɔˈxito/ ist ein Cocktail aus weißem kubanischen Rum, Limettensaft, frischer Minze, hellem Rohrzucker und Sodawasser.

„Erfunden“ wurde der Mojito zwischen 1910 und 1920 auf Kuba, wo ihn schon Ernest Hemingway genießen durfte.

[Bearbeiten]
Zubereitung
Die Blätter von 4-5 Zweigen Hemingway-Minze (Pfefferminze ist aufgrund des hohen Mentholgehalts nicht geeignet), drei Barlöffel Zucker und den Saft von einer halben Limette in ein breites Glas (Tumbler) geben und mit einem Stößel etwas zerdrücken. Dabei ist darauf zu achten, die Minzblätter nicht so zu beschädigen, dass sich kleine Stücke ablösen und beim Trinken mit dem Strohhalm angesaugt werden können. Der Zucker sollte sich vollständig auflösen. Anschließend das Glas mit Eis oder Crushed Ice füllen und ca. 5 cl weißen Rum zugeben. Als letztes das Glas mit stark sprudelndem, möglichst neutralem Sodawasser auffüllen und mit einem kurzen Strohhalm servieren. Als Dekoration eignet sich ein intakter Minzzweig, je nach Wunsch können auch Limettenachtel ins Glas gegeben werden.

Alternativ kann die Minze auch angeritzt werden und über Nacht (oder auch länger) im Kühlschrank in der Zucker-Limettensaftlösung ziehen. Serviert wird der Mojito dann nur noch mit einem frischen Minzzweig zur Dekoration.

Kubanische Originalversion des Rezeptes:

Ein gehäufter Esslöffel weißer Zucker wird mit genügend Sodawasser aufgelöst, mit dem Saft einer ganzen, frischen Limette und mit einigen Tropfen Angostura Bitter (ursprünglich ein Magenbitter, der aber in Lateinamerika für die Cocktailwürzung umgewidmet wurde) gewürzt. Darauf kommen vier Centiliter originaler weißer kubanischer Rum. Ein Stängel Yerba Buena (Hierba Buena) wird in das zu dreiviertel mit Sodawasser aufgefüllte High-Ball-Glas gesteckt. Mit einem Löffel wird dann der Stängel der ganzen Länge nach an der Wand des Glases zerdrückt. Dadurch vermengen sich die ätherischen Öle des Stängels, die für den typischen Geschmack verantwortlich sind, mit dem Getränk. Das Ganze wird gut durchgerührt und mit Eisstücken bis zum Rand aufgefüllt.

Der gleichnamige Alkopop hat geschmacklich keine Ähnlichkeit mit einem echten Mojito.

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Mojito


Moskito

osvaldocuba
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.144
Mitglied seit: 12.09.2004

#4 RE: Jerbabuena
29.06.2006 19:26

@ alfred
wie steht´s mit deinem spanisch.
hab das buch "plantas medicinales, aromaticas o venenosas de cuba"
kann dir den beitrag yerbabuena hier reinschreiben, ist aber in spanisch

 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de