Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 505 Antworten
und wurde 11.428 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 21
el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#351 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
05.12.2007 18:02

In Antwort auf:
Cubanische denken ist ok und ich akzeptiere es auch, nur kann ich es nicht verstehn


Guzzito, wenn du cubanische denke nicht verstehst, wie kannst du dann wissen ob es ok ist??

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#352 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
05.12.2007 19:40

Zitat von el carino


Guzzito, wenn du cubanische denke nicht verstehst, wie kannst du dann wissen ob es ok ist??


das liegt daran, dass ich nur Cubis num mich habe eben zu Cubanisch, verstehe mich selber manchmal nicht

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#353 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
05.12.2007 19:53

Zitat von guzzi
das liegt daran, dass ich nur Cubis num mich habe eben zu Cubanisch, verstehe mich selber manchmal nicht


genau den Eindruck habe ich ..machmal schreibst als ob du cuba und die cubanos nicht verstehst
...machmal schreibst als ob sie verstehst...


kann es sein das du cubanos immer mehr verstehst aber tief in dir wehrts dich dagegen

wenn ich dich lese denke ich machmal guzzi hat die Schnautze voll, will nicht mehr...machmal denke ich er ist glücklich

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.808
Mitglied seit: 08.09.2002

#354 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
05.12.2007 19:55

Ist das nicht bei fast allen Nichtkubanern unter uns so? In Kuba fühlt man sich selten "mittig", es sind immer irgendwelche Extreme, die an den Nerven zerren. Mein Eindruck.

--

hdn

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#355 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
05.12.2007 20:58
Zitat von hombre del norte
Ist das nicht bei fast allen Nichtkubanern unter uns so? In Kuba fühlt man sich selten "mittig", es sind immer irgendwelche Extreme, die an den Nerven zerren. Mein Eindruck.
Und nicht nur deiner:
In Antwort auf:
Einst vom „Kubavirus“ befallen, entwickelte er mit der Zeit eine gewisse Haßliebe zu jenem Land, welches auf uns Europäer einerseits unbeschreibliche Faszination ausübt, andererseits uns immer wieder an den Rand des Wahnsinns treibt. Wenigstens einmal täglich möchte man am liebsten dieser verdammten Pirateninsel sofort und endgültig den Rücken kehren. Kurz darauf kommt plötzlich das Gefühl, für immer in diesem
Paradies bleiben zu wollen. Einmal „infiziert“ läßt uns dieses Kuba einfach nicht mehr los.

http://www.privatreisen-cuba.de/6003/index.html

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#356 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 01:06

Zitat von eltipo
wenn ich dich lese denke ich machmal guzzi hat die Schnautze voll, will nicht mehr...machmal denke ich er ist glücklich


Eine für dich, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen und mit einem mal versenkt.

In Cuba kann ich nie glücklich werden, erstens bin ich nicht wegen dem popen hier, zweitens bringe ich die denkensweise der Cubi mit meiner nicht unter einen Hut. Es ist auch nicht möglich weil ich unter andern Umständen aufgewachsen bin, ganz andere Mentalität habe. Wenn ich längere zeit in Cuba bin, dann bekomme ich all die Cubanischen machenschaften wieder mit. Ich versuche sie zu verstehen, nur schon wegen der guzzine. das geht eine Zeitlang, dann schnürt sich in mir wieder etwas zusammen. So dass ich fast Schübe bekomme. Ich kenne diverse die schon lange Resident sind, leider haben alle das gleiche Problem.
Manchmal bin ich zufrieden. Aber diese Novella ist nichts für mich. Obwohl ich versuche mich einzufügen. Kein Cubi versucht aber meine Art und weise zu verstehen. Für sie ist nur die Kohle wichtig, genau wie es der Staat auch macht. Also soll ich ihnen böse sein.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.206
Mitglied seit: 10.12.2004

#357 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 02:28

In Antwort auf:
Also soll ich ihnen böse sein.


Mann Guzzi, du bist zu süß. Findest immer eine Entschuldigung. Denk mal dich

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#358 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 04:12

Zitat von flicflac


Mann Guzzi, du bist zu süß. Findest immer eine Entschuldigung. Denk mal dich


Meine Wenigkeit ist mir eigentlich unwichtig, was ich brauche schnekt mir die guzzine. Möchte einfach ganz normal und zufrieden Leben, auch da in Cuba. Das ist da mit dieser Mentalität und mit dieser Kultur nicht so einfach für mich. Fulano den ich öfter treffe, nimmt das leichter. Er fliegt aber alle 2 Monate wieder nach Deutschland. Ich habe keine Beschäftigung mehr, die mich erfüllt. Mein Leben muss ich umstellen, weil ich nur noch das Rentner da sein geniessen möchte. Ist leider nicht so leicht. Bin mit festem Entschluss nach Cuba gekommen, rüchsichtvoll und mehr verständnis aufzubringen. Leider werde ich immer wieder der Arg entäuscht von der Familie, dass immer etwas hängen bleibt. Wir werden ja sehen, was die nächste Zeit bringt.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#359 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 10:38
In Antwort auf:
Leider werde ich immer wieder arg enttäuscht von der Familie,
Das ist wahrscheinlich der wichtigste, der entscheidende Punkt. Wenn die Familie finanziell von dir völlig unabhängig für kubanische Verhältnisse gut leben kann und nicht an deinem Geld interessiert ist, dann hast du eine Chance. Im Idealfall findet sie eure Beziehung toll und unterstützt euch. Benimmt sie sich aber wie ein Haufen Bettler, Schnorrer oder Parasiten, der dich als lebenden Geldautomaten betrachtet, ansonsten aber keine ernsthafte Hilfe bei deinen Problemen leistet, dann hast du dauerhaft keine Chance.

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#360 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 10:44
Zitat von el loco alemán

Einst vom „Kubavirus“ befallen, entwickelte er mit der Zeit eine gewisse Haßliebe zu jenem Land, welches auf uns Europäer einerseits unbeschreibliche Faszination ausübt, andererseits uns immer wieder an den Rand des Wahnsinns treibt. Wenigstens einmal täglich möchte man am liebsten dieser verdammten Pirateninsel sofort und endgültig den Rücken kehren. Kurz darauf kommt plötzlich das Gefühl, für immer in diesem
Paradies bleiben zu wollen. Einmal „infiziert“ läßt uns dieses Kuba einfach nicht mehr los.





Es wäre interesant zu wissen ob die Haßliebe zu einem Land nur ein cuba Phänomen ist oder ob das eigentlich mit jedem Land pasieren kann
el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#361 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 11:10

Zitat von eltipo
Es wäre interesant zu wissen ob die Haßliebe zu einem Land nur ein cuba Phänomen ist oder ob das eigentlich mit jedem Land pasieren kann

Interessante Frage. Sicher ist das auch in anderen Ländern ähnlich möglich. Aber durch die besonderen Umstände in Kuba wird dies dort auch am intensivsten und am häufigsten vorkommen.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.214
Mitglied seit: 25.05.2005

#362 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 11:13

Ich denke mal, dass es einem in vielen Laendern so geht, die sehr unterschiedlich zum eigenen sind.

Mir ist es mit Italien aehnlich gegangen, als ich dort noch fest gewohnt und gearbeitet habe. Und das, obohl es immer mein Lieblingsland war.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#363 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 11:38
In Antwort auf:
Es wäre interesant zu wissen ob die Haßliebe zu einem Land nur ein cuba Phänomen ist oder ob das eigentlich mit jedem Land pasieren kann

Ich behaupte mal, was hier als Haßliebe zu Kuba bezeichnet wird, letztlich bloß die eigenen enttäuschten Erwartungen beschreibt. Viele Ausländer erleben Kuba zunächst als Paradies, sie werden von den Kubis gefeiert wie Popstars, dann kommt der tiefe Fall, wenn sie merken, dass lediglich ihre Brieftasche der Grund der Aufregung war......ist der Frust gar groß.

Um ein Land, bzw. ein Volk lieben oder hassen zu können, muss man es zumindest in Ansätzen verstehen wollen und können, und darin sehe ich bei den meisten das große Defizit, da geht es immer nur darum, wie Yuma sich mal so richtig in Kuba austoben kann, ein echtes Interesse an Land, Leute und Kultur kann ich bloß sehr selten erkennen.

S

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#364 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 11:46

Zitat von Moskito

Ich behaupte mal, was hier als Haßliebe zu Kuba bezeichnet wird, letztlich bloß die eigenen enttäuschten Erwartungen beschreibt. Viele Ausländer erleben Kuba zunächst als Paradies, sie werden von den Kubis gefeiert wie Popstars, dann kommt der tiefe Fall, wenn sie merken, dass lediglich ihre Brieftasche der Grund der Aufregung war......ist der Frust gar groß.

Um ein Land, bzw. ein Volk lieben oder hassen zu können, muss man es zumindest in Ansätzen verstehen wollen und können, und darin sehe ich bei den meisten das große Defizit, da geht es immer nur darum, wie Yuma sich mal so richtig in Kuba austoben kann, ein echtes Interesse an Land, Leute und Kultur kann ich bloß sehr selten erkennen.


es geht nicht darum ein Land, bzw. ein Volk zu lieben oder zu hassen sondern darum das wenn mann hier in D ist es nicht abwartet kann rüber zu fliegen und wenn du in cuba bist dir midestens einmal am Tag dir der Gedanke kommt sofort heim und nie wieder herfliegen

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#365 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 11:54
Zitat von eltipo
Zitat von Moskito

Ich behaupte mal, was hier als Haßliebe zu Kuba bezeichnet wird, letztlich bloß die eigenen enttäuschten Erwartungen beschreibt. Viele Ausländer erleben Kuba zunächst als Paradies, sie werden von den Kubis gefeiert wie Popstars, dann kommt der tiefe Fall, wenn sie merken, dass lediglich ihre Brieftasche der Grund der Aufregung war......ist der Frust gar groß.

Um ein Land, bzw. ein Volk lieben oder hassen zu können, muss man es zumindest in Ansätzen verstehen wollen und können, und darin sehe ich bei den meisten das große Defizit, da geht es immer nur darum, wie Yuma sich mal so richtig in Kuba austoben kann, ein echtes Interesse an Land, Leute und Kultur kann ich bloß sehr selten erkennen.


es geht nicht darum ein Land, bzw. ein Volk zu lieben oder zu hassen sondern darum das wenn mann hier in D ist es nicht abwartet kann rüber zu fliegen und wenn du in cuba bist dir midestens einmal am Tag dir der Gedanke kommt sofort heim und nie wieder herfliegen

Das war aber deine Frage: Zitat el tipo: "Es wäre interesant zu wissen ob die Haßliebe zu einem Land nur ein cuba Phänomen ist oder ob das eigentlich mit jedem Land pasieren kann"

Übrigens, mir persönlich geht es nicht so, ich fühle mich in D. ganz wohl und die typischen Gründe nach Kuba zu fliegen, Party, Sex und sich als King fühlen brauche ich nicht, habe ich alles hier reichlich...

Und wenn ich drüben bin fühle ich mich auch sehr wohl, weder jammere ich über Dinge, die mir dort fehlen, noch fühle ich mich als ständig gemolkener Yuma, wer meine Beiträge liest, weiss warum.

S

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#366 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 13:16

Zitat von Moskito
Und wenn ich drüben bin fühle ich mich auch sehr wohl, weder jammere ich über Dinge, die mir dort fehlen, noch fühle ich mich als ständig gemolkener Yuma, wer meine Beiträge liest, weiss warum.


Warst du auch schon mal über Jahre aneinander in Cuba, hast dich mit ihnen bewegt und das wirkliche leben mit ihnen geteilt.
Erst dann kannst du dich in das denken eins Cubis hineinfühlen, aber verurteilen möchte ich keinen Cubi. Wegen dem geht das bei mir nicht so gestabelt und etwas im Kreise. Ich könnte tausende von Beispielen Pro und Kontra schreiben. Es gibt auch viele Cubis begeisterte, die sehen nur an die Cubis ran. Glauben ihnen alles was da geschwafelt wird. Es sind ganz einfach überlebens Künstler, genau so wie der FC seine Kohle sucht um das Land im Stande zu halten. Dafür ist ihnen jedes mittel Recht. Manchmal lache ich darüber, wenn sie dann wieder zu dick auftragen, dann ärgere ich mich. Das ist in den 9 Jahren Cuba nie anders gewesen. Was jetzt ist mit der guzzine weiss ich nicht. Wie sie sich verhält, wo sie leben möchte. Zwingen kann ich sie nicht, ich möchte dass sie etwas von unsrem Leben haben kann. Mir geht nichts ab, wenn ich nachgebe. Nachgeben hat mit der Ausnutzung aber nichts zu tun.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#367 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 13:19

Zitat von Moskito
Zitat von eltipo
Zitat von Moskito

Ich behaupte mal, was hier als Haßliebe zu Kuba bezeichnet wird, letztlich bloß die eigenen enttäuschten Erwartungen beschreibt. Viele Ausländer erleben Kuba zunächst als Paradies, sie werden von den Kubis gefeiert wie Popstars, dann kommt der tiefe Fall, wenn sie merken, dass lediglich ihre Brieftasche der Grund der Aufregung war......ist der Frust gar groß.
Um ein Land, bzw. ein Volk lieben oder hassen zu können, muss man es zumindest in Ansätzen verstehen wollen und können, und darin sehe ich bei den meisten das große Defizit, da geht es immer nur darum, wie Yuma sich mal so richtig in Kuba austoben kann, ein echtes Interesse an Land, Leute und Kultur kann ich bloß sehr selten erkennen.

es geht nicht darum ein Land, bzw. ein Volk zu lieben oder zu hassen sondern darum das wenn mann hier in D ist es nicht abwartet kann rüber zu fliegen und wenn du in cuba bist dir midestens einmal am Tag dir der Gedanke kommt sofort heim und nie wieder herfliegen

Das war aber deine Frage: Zitat el tipo: "Es wäre interesant zu wissen ob die Haßliebe zu einem Land nur ein cuba Phänomen ist oder ob das eigentlich mit jedem Land pasieren kann"
Übrigens, mir persönlich geht es nicht so, ich fühle mich in D. ganz wohl und die typischen Gründe nach Kuba zu fliegen, Party, Sex und sich als King fühlen brauche ich nicht, habe ich alles hier reichlich...
Und wenn ich drüben bin fühle ich mich auch sehr wohl, weder jammere ich über Dinge, die mir dort fehlen, noch fühle ich mich als ständig gemolkener Yuma, wer meine Beiträge liest, weiss warum.


sehr gute aussage! und auch eine sehr gute frage an e-l-a. wenn man cuba kennt, weiß man von den bedingungen, z.b. mangelwirtschaft usw.! und darauf sollte man sich einstellen. man selber muss sich auf die cubis einstellen. auch ich habe nicht das gefühl in cuba gemolken zu werde. sicherlich gibt es versuche in allen örtlichen mit devisen system, zu bescheißen. aber im prinzip ist das wenig, zumal passt man ja auf! in deutschland wird man auch beschissen, aber in anderen größen!

was bedeutet denn haßliebe? gibt es so etwas überhaupt? und bezüglich cuba? glaube ich eher nicht. das ist doch eine akzeptanz zu den vorherschenden tasachen!

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#368 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 14:01

Tienda,

das ist nicht mit ein paar Zeilen zu erklären. Ich hab das ja in meinem Buch versucht etwas rüberzubringen.
Es kommen täglich so viele Dinge auf einen zu, mit denen man gar nicht rechnen konnte. Manchmal übertreffen sie jede Erwartung = Glücksgefühl und dann wieder genau das Gegenteil. Selbst wenn man jahrelang in Kuba lebt und meint genau zu wissen wie Cubis ticken und welcher Mangel als selbstverständlich anzunehmen ist, passiert einem sowas fast täglich. Durch dieses Wechselbad entsteht dann sowas wie "Haßliebe".

Man könnte es anhand vieler Beispiele verdeutlichen. Dazu bräuchte es allerdings einen sehr ausgiebigen Gesprächsabend.

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#369 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 14:20

Hassliebe ist etwas schreckliches, aowas würde ich schnellsten beenden. Das kann nie gut kommen. Man ist dauern unzufrieden und kommt doch von dem Ding nicht los, was man anstrebt, es geht zur Grenze des Egoismus. Man kommt sehr wohl los, aber dazu braucht es die nötigen "Sauhund" ( Schweinehund )zu überwältigen.

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.808
Mitglied seit: 08.09.2002

#370 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 15:49
Zitat von Moskito
Ich behaupte mal, was hier als Haßliebe zu Kuba bezeichnet wird, letztlich bloß die eigenen enttäuschten Erwartungen beschreibt.


Nee, das sehe ich nicht ganz so. Ich kann mit noch so niedrigen oder meinetwegen auch präzisen Erwartungen hinkommen, irgendwann - und manchmal auch mehrmals am Tag - gehen mir Dinge auf die Ketten: die Lautstärke, die Unpünktlichkeit, die Verschwendung, die Verschmutzung, die Redundanz in Aussagen, das ständige Wiederholen, die Fernsehaffinität, das Rumgesitze, das Aufeinanderglucken innerhalb des Familienverbundes, ...

Ja, ich weiß, alles Allgemeinplätze, alles kulturelle Eigenheiten, ich bin ein normierter deutscher Spießer usw., aber manchmal kann ich auf Teufel komm raus meine Toleranzgrenze nicht hochschrauben. Obwohl ich mich grundsätzlich immer gern darauf einlasse, es ist schließlich ein anderes Land mit einer anderen Kultur, man kann viel lernen und erleben und es gibt auch schätzenswerte Seiten.

Aber ich sehe auch noch ein anderes Problem oder die andere Seite der Medaille: Wie weit wird dir als Ausländer entgegengekommen, damit du dich wohlfühlst?

P. S.: Ich habe mir Mühe gegeben, aber ich kann es nicht verhehlen, dass ich letztes Mal schon auf dem Hinflug dadurch genervt war, dass den (halb-)kubanischen Kindern an Bord freier Lauf gelassen wurde. Was war das für ein Geschrei, für ein Gerempele, und anstatt mal als Eltern zu besänftigen, wurde einfach untereinander nur noch lauter gesprochen. Kann ja ganz amüsant sein, typisch kubanisch eben, aber wenn ich trotz meiner toleranten Einstellung genervt war, dann frage ich mich, wie das erst auf die Mitreisenden gewirkt hat, die das erste Mal nach Kuba flogen. Und was haben die kubanischen Familien, die ja aus D-Land zurückflogen, an Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme aus diesem Land mitgenommen? Inwieweit waren sie bereit, anderen Reisenden entgegenzukommen, inwieweit werden sie bereit sein, in Kuba Ausländern entgegenzukommen? Muss gerade wieder an das Phänomen des unheimlich stark ausgebildeten Selbstbewusstseins bei vielen Kubanern denken ... Aber worauf gründet sich das?

So, mal ein ganz untypischer Beitrag für mich, bin aber gerade in so einer Stimmung ...

--

hdn

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#371 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 18:40

Zitat von el loco alemán
Tienda,
das ist nicht mit ein paar Zeilen zu erklären. Ich hab das ja in meinem Buch versucht etwas rüberzubringen.
Es kommen täglich so viele Dinge auf einen zu, mit denen man gar nicht rechnen konnte. Manchmal übertreffen sie jede Erwartung = Glücksgefühl und dann wieder genau das Gegenteil. Selbst wenn man jahrelang in Kuba lebt und meint genau zu wissen wie Cubis ticken und welcher Mangel als selbstverständlich anzunehmen ist, passiert einem sowas fast täglich. Durch dieses Wechselbad entsteht dann sowas wie "Haßliebe".
Man könnte es anhand vieler Beispiele verdeutlichen. Dazu bräuchte es allerdings einen sehr ausgiebigen Gesprächsabend.


ich habe selber fast 4 jahre in cuba gelebt! trotz guter kohle, die ich als angestellter einer deutschen firma verdiente, habe ich genug dinge erlebt!

p.s. kannst ruhig winken, aber ich komme nicht nach leutzsch!

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#372 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 18:40
In Antwort auf:
. S.: Ich habe mir Mühe gegeben, aber ich kann es nicht verhehlen, dass ich letztes Mal schon auf dem Hinflug dadurch genervt war, dass den (halb-)kubanischen Kindern an Bord freier Lauf gelassen wurde. Was war das für ein Geschrei, für ein Gerempele, und anstatt mal als Eltern zu besänftigen, wurde einfach untereinander nur noch lauter gesprochen. Kann ja ganz amüsant sein, typisch kubanisch eben, aber wenn ich trotz meiner toleranten Einstellung genervt war, dann frage ich mich, wie das erst auf die Mitreisenden gewirkt hat, die das erste Mal nach Kuba flogen. Und was haben die kubanischen Familien, die ja aus D-Land zurückflogen, an Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme aus diesem Land mitgenommen? Inwieweit waren sie bereit, anderen Reisenden entgegenzukommen, inwieweit werden sie bereit sein, in Kuba Ausländern entgegenzukommen? Muss gerade wieder an das Phänomen des unheimlich stark ausgebildeten Selbstbewusstseins bei vielen Kubanern denken ... Aber worauf gründet sich das?

So, mal ein ganz untypischer Beitrag für mich, bin aber gerade in so einer Stimmung ...



G. du solltest solchen stimmungen öfters erliegen!

In Antwort auf:
aber manchmal kann ich auf Teufel komm raus meine Toleranzgrenze nicht hochschrauben. Obwohl ich mich grundsätzlich immer gern darauf einlasse, es ist schließlich ein anderes Land mit einer anderen Kultur, man kann viel lernen und erleben und es gibt auch schätzenswerte Seiten.

Aber ich sehe auch noch ein anderes Problem oder die andere Seite der Medaille: Wie weit wird dir als Ausländer entgegengekommen, damit du dich wohlfühlst?

genau das ist der punkt! und genau umgekehrt empfinden cubanos bei uns. darum wird es immer differenzen und den daraus resultierenden streitereien geben. auch das heimweh nach Cuba obwohl sie ja im grunde froh sind dort raus zu sein. es ist ein zweischneidiges schwert. weder fisch noch fleisch. ein oft schmerzhafter kompromiss, dass man einerseits nun etwas im leben hat wovon man vorher nur träumte, andere geliebte dinge aus der heimat, lebensarten aber unsäglich vermißt.ich glaube das sie darum auch so oft und gerne zur party rennen. dort können sie abschalten, ihre probleme in deutschland für eine weile ausblenden. dort sind andere cubanos, ihre musik.
"sabes Cuba es una mierda" "ich freute mich so meine mama wieder zu sehen. aber als ich in Holguin aus dem flugzeug stieg, die hitze, der dreck, peste, la duana... wollte ich sofort wieder nach Deutschland zurück"
auch cubana/os empfinden bei uns in alemania diese art "haßliebe". darum hucken sie auch ständig mit anderen latinos/cubanos zusammen um so ihrer mentalität trotzdem möglichst nahe zu sein. es ist sehr selten das sich ne cubana allein unter deutschen wirklich wohl und zu hause fühlt.
ich glaube kaum eine cubanita ist in deutschland glücklich. wenn sie deutschland aber einmal kennengelernt haben, können sie das auf dauer in Cuba auch nicht mehr sein.
die intolleranz vieler deutscher der cubanischen lebenseinstellung gegenüber leistet noch einen erheblichen beitrag dazu.
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#373 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 18:43

Zitat von guzzi
[quote="Moskito"] Nachgeben hat mit der Ausnutzung aber nichts zu tun.


Nein, wenn es beidseitig geschieht, d.h. mal gibt der eine und mal gibt der andere nach.
Beim Ausnutzen liegt der Hase im Pfeffer. Solange eine Mensch-Mensch-Beziehung vom Motiv des Ausnutzens getragen ist, wird immer einer wenn nicht gar beide auf kurz oder lang unzufrieden sein bzw. werden. Ausnutzen meint nicht nur in materieller Sicht, sondern kann sich auch auf idelle Aspekte beziehen...

Pitty

eltipo
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.936
Mitglied seit: 30.05.2007

#374 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 18:47

Zitat von el carino
[genau das ist der punkt! und genau umgekehrt empfinden cubanos bei uns. darum wird es immer differenzen und den daraus resultierenden streitereien geben. auch das heimweh nach Cuba obwohl sie ja im grunde froh sind dort raus zu sein.
"sabes Cuba es una mierda" "ich freute mich so meine mama wieder zu sehen. aber als ich in Holguin aus dem flugzeug stieg, die hitze, der dreck, peste, la duana... wollte ich sofort wieder nach Deutschland zurück"
auch cubana/os empfinden bei uns in alemania diese art "haßliebe". darum hucken sie auch ständig mit anderen latinos/cubanos zusammen um so ihrer mentalität trotzdem möglichst nahe zu sein. es ist sehr selten das sich ne cubana allein unter deutschen wirklich wohl und zu hause fühlt.
ich glaube kaum eine cubanita ist in deutschland glücklich. wenn sie deutschland aber einmal kennengelernt haben, können sie das auf dauer in Cuba auch nicht mehr sein.
die intolleranz vieler deutscher der cubanischen lebenseinstellung gegenüber leistet noch einen erheblichen beitrag dazu.



carino du hast es auf den Punkt gebracht

Gracias amigo

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#375 RE: Warum ist denn bei euch cubanischen denken oft nicht O.K ?
06.12.2007 18:50

Zitat von eltipo
carino du hast es auf den Punkt gebracht
Gracias amigo


carino ist auch der punktmacher

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 21
«« Wechselkurs
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hotelaufenthalt in Varadero mit Cubanerin oder Cubaner
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von freudengut
62 10.10.2008 19:52
von freudengut • Zugriffe: 4047
Deutsche/r verlässt Cubane/rin
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Kinski
49 07.10.2006 22:42
von b12 • Zugriffe: 1227
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de