Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 643 Antworten
und wurde 45.989 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 26
Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#176 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 08:54

In Antwort auf:
BRD und Deutschland ist für mich identisch, historische Gegebenheit ist wohl klar (BRD - DDR).


Dabei meinte der Castro im Grunde seines Herzens noch nichtmal Deutschland, sondern das Schwabenländle, wo seinesgleichen, eben die rechtschaffenen Unternehmer, leben, gell, Castrito?

Aber nochmal zu der Ausgangsfrage: Rechtschaffenheit ist definitiv KEINE spanische Tugend, für diese Eigenschaft gibt es im Spanischen noch nichtmal ein entsprechendes Wort.

Und das Streben nach sozialer Gerechtigkeit und Chancengleichheit sind ebenfalls keine spanischen Errungenschaften - hier sind die Armen eben arm, weil sie das immer schon waren, und die Reichen sind eben reich, weil sie das immer schon waren. Ohne dass eine der beiden Gruppen diesen Sachverhalt irgendwie in Frage stellen würde.


1970
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 555
Mitglied seit: 14.01.2002

#177 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 09:18

---------
Dabei meinte der Castro im Grunde seines Herzens noch nichtmal Deutschland, sondern das Schwabenländle, wo seinesgleichen, eben die rechtschaffenen Unternehmer, leben, gell, Castrito?

Aber nochmal zu der Ausgangsfrage: Rechtschaffenheit ist definitiv KEINE spanische Tugend, für diese Eigenschaft gibt es im Spanischen noch nichtmal ein entsprechendes Wort.

Und das Streben nach sozialer Gerechtigkeit und Chancengleichheit sind ebenfalls keine spanischen Errungenschaften - hier sind die Armen eben arm, weil sie das immer schon waren, und die Reichen sind eben reich, weil sie das immer schon waren. Ohne dass eine der beiden Gruppen diesen Sachverhalt irgendwie in Frage stellen würde.
--------

Renate, das ist mit Verlaub recht daneben. Du pauschaulisiert wie bei den Cubanos. Andalusische Gegebenheiten auf ganz Spanien umzumünzen, geht nicht auf. Spanien ist regional gesehen sehr vielschichtig, nicht nur in Bezug auf Dialekte, Sprachen, Traditionen, sondern auch in Bezug auf das von Dir zitierte Wirtschaftswachstum und vor allem in Bezug auf das Geschäftsgebahren. Ich habe selbst in Spanien (Madrid & Sevilla) gelebt, Spanische Kunden wie auch Trainees gehabt und habe seit Jahren geschäftliche Beziehungen in Spanien, die im übrigen bestens funktionieren ...

Vielschichtigkeit birgt echte Gelegenheiten in sich, aber das ist manchen schon beim Thema Kuba entgangen

1970


Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#178 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 09:22


Renate,
egal ob Kuba, Spanien oder Salatsoße,
ich liebe deine kompetenten und sachlichen Analysen,
frei von Vorurteilen und so herzerfrischend objektiv.

Moskito

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#179 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 10:14

In Antwort auf:
Dabei meinte der Castro im Grunde seines Herzens noch nichtmal Deutschland, sondern das Schwabenländle, wo seinesgleichen, eben die rechtschaffenen Unternehmer, leben, gell, Castrito?


nein renatter,

ich meinte schon deutschland (allerdings früher, wo noch alles besser war) mit seinen herausragenden
unternehmen wie z.b.: rosenthal oder bosch, wo noch wohn- und krankenhäuser für die mitarbeiter
gebaut wurden, aber das war mal!

manchmal denk ich, ich gehöre einer aussterbenden rasse an!

aber das spanien soooo schlimm ist

castro
patria o muerte

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#180 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 10:18


Spanien ist ueberhaupt nicht schlimm, das von renate gezeichnete Bild ist un poco verzerrt

trotzdem schoene Gruesse nach Cadiz

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#181 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 10:18

In Antwort auf:
Ich habe selbst in Spanien (Madrid & Sevilla) gelebt, Spanische Kunden wie auch Trainees gehabt und habe seit Jahren geschäftliche Beziehungen in Spanien, die im übrigen bestens funktionieren ...


Das freut mich für Dich, 1970, ich meine, dass Du geschäftliche Beziehungen in Spanien hast, die bestens funktionieren

Ich habe mit Spaniern nicht nur geschäftliche, sondern auch private Beziehungen, die bestens funktionieren - trotzdem ist Spanien im Hinblick auf die Gesellschaft bzw. die allgemeinen Vorstellungen, die man sich davon macht, nicht Deutschland, und Andalusien, wo Halleluja und ich nun mal leben, schon gar nicht


Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#182 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 10:40
In Antwort auf:
aber das spanien soooo schlimm ist


Was heißt schlimm - es wird halt im Allgemeinen sehr viel weniger mit Verantwortungsbewusstsein gehandelt, als das in D der Fall ist.

Beispiel gefällig?

In unserer Kleinstadt wurden in den letzten Jahrzehnten riesige Gebiete mit sogenannten "Chalets" (eigentlich Einfamilienhäusern im Grünen) zugebaut - ohne irgendwelche Baugenehmigungen, Architekten, Städteplaner etc. Die Leute haben sich einfach ein Grundstück gekauft und ein Haus draufgesetzt - und statt der offiziellen Genehmigung da und dort Bakschisch abgedrückt, damit Wasser und Strom aufs Grundstück kommen.

Das Ergebnis? Tausende von Häusern (mit Güllegrube im Vorgarten) in riesigen Arealen ohne nennenswerte Anbindung an den öffentlichen Verkehr, ohne einen einzigen Tante-Emma-Laden, ohne Supermarkt, ohne Kneipe, von Ärzten, Apotheken, Kindergärten oder Schulen ganz zu schweigen

Für jeden Pups müssen also von jeder Familie bzw. deren einzelnen Mitgliedern unzählige Kilometer per Pkw bzw. Moto zurückgelegt werden - das Verkehrschaos ist unsäglich, ganz zu schweigen davon, dass eine vernünftige Planung von öffentlichen Einrichtungen so ja auch nicht möglich ist.

Und das, lieber 1970, gibt es nicht nur in Andalusien - die in ganz Spanien begangenen Bausünden (hinter denen neben Profitgier eindeutig mangelndes Verantwortungs- und Umweltbewusstsein steckt) kann man jeden Tag in El País nachlesen

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#183 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 10:56

In Antwort auf:

Unglaublich diese chaotische Vorgehensweise. Da sage ich stets: Denken tut weh. Daher die vielen Dummköpfe.
.

b12
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.341
Mitglied seit: 31.07.2006

#184 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 12:41

in deutschland (oder brd?) wurde noch nie aus naturschutzgründen eine industrieansiedlung verhindert. z.b.mecedesteststrecke im schwäbischen, a-klasse werk bei rastatt im vogelschutzgebiet usw.. geld regiert die welt...man sieht es ihr an. gruß

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#185 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 13:43


Und das Streben nach sozialer Gerechtigkeit und Chancengleichheit sind ebenfalls keine spanischen Errungenschaften - hier sind die Armen eben arm, weil sie das immer schon waren, und die Reichen sind eben reich, weil sie das immer schon waren. Ohne dass eine der beiden Gruppen diesen Sachverhalt irgendwie in Frage stellen würde

Señora Renate:
gehen wir auf die tatsachen, so schlecht ist die Lage nicht:
1.-über 88%der familien besitzen eigene wohnung, sind haus oder wohnungseigentümer.
2.-Die Sozialversicherungsbeiträge -abzüge vom Lohn- (RV+KV+AV)insgesamt etwa 5,3%
3.-Höhe der Altersrenten, um 100% die allgemeine Bemessungsgrundlage zu erreichen, in Spanien 35 Jahre (in D mindestens 48 Jahre)
4.-Apotheke, Medikamenten f.Rentner ohne zusatzkosten
5.-Bar, gute getränke und viel und verchidene tapas y banderillas, alegría, baile y buen humor.
6.-in D quadratisch, praktisch, gut

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#186 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 14:11
In Antwort auf:
so schlecht ist die Lage nicht


Wer sagt, dass die Lage in Spanien schlecht sei?

Ich jedenfalls nicht. Ebenso wenig, wie ich jemals behauptet habe, dass Tapas ein Teufelszeug sind oder dass ich es blöd finde, dass Medikamente (und die private Krankenversicherung) in ES ein Bruchteil von dem kosten, was in D dafür zu löhnen ist.

Was ich sage (und auch anschaulich belegen kann), ist, dass verschiedene Gegebenheiten, wie zum Beispiel das allgemeine Verantwortungsbewusstsein bzw. soziale Bewusstsein, das Umweltbewusstsein und Demokratieverständnis sich stark vom deutschen Standard unterscheiden.

Spanien ist ein Land, bei dem so ziemlich sämtliches revolutionäre bzw. sich demokratisierend auswirkende Gedankengut, von der Reformation über die Aufklärung, Marx & Engels bis zur sexuellen Revolution (Vorsicht, Liste nicht vollständig! ) außen vor geblieben ist.

Und das macht sich auf gesellschaftlicher Ebene selbstverständlich bemerkbar - wenn auch nicht unbedingt für jeden, und schon gar nicht für jeden Urlauber bzw. Residenten, der hauptsächlich unter seinesgleichen rumkommt

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#187 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 14:17

Ich war gerade in Madrid eine Freundin besuchen die gerade ihr Praxissemester macht, als ich gehört habe was eine ausgebildete Kauffrau bei Lufthansa Cargo in Madrid verdient und was ein Zimmer in einer WG kostet wurde mir der Wohlstand hier mal wieder klar.

Ich möchte nicht wissen was Biene zu 965 Euro Netto bei 42 Stunden Woche und 450 Euro für das WG Zimmer sagen würde :-)
----
"Bier lagert man in einem dunklen Raum"

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#188 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 14:20



Renate, lobenswert,du hast absolut recht, aber sooo isses, el país de los pasotas, laissez faire, vivir la vida y dejar vivir. Keine denuntiation!

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#189 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 14:38
In Antwort auf:
als ich gehört habe was eine ausgebildete Kauffrau bei Lufthansa Cargo in Madrid verdient und was ein Zimmer in einer WG kostet wurde mir der Wohlstand hier mal wieder klar


Dafür bräuchtest Du eigentlich nicht nach Madrid zu reisen - da könntest Du auch einfach Sabine Christiansen gucken, bei der sich am Sonntagabend eine 54-Ex-Sekretärin im Vorruhestand (aus den neuen Bundesländern) darüber beklagt hat, dass sie sich keine schicke Wohnung und keinen Urlaub leisten kann

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.223
Mitglied seit: 25.05.2005

#190 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 16:02

In Antwort auf:
eine 54-Ex-Sekretärin im Vorruhestand (aus den neuen Bundesländern) darüber beklagt hat, dass sie sich keine schicke Wohnung und keinen Urlaub leisten kann

das war doch die, die zudem noch ihren 29-jaehrigen Sohn, der noch studiert (!) unterstuetzen wollte. Ist schon interessant, wer bei solchen Diskussionen den Mund am weitesten aufmacht - wie auf Kuba

Uli
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.260
Mitglied seit: 12.02.2006

#191 RE: Trauriges Ende
29.08.2006 16:12

Wenn ich in ein/zwei Jahren wieder nach Spanien zurückgehe, dann nur wegen des bekackten Wetters hier. Der Rest ist in Deutschland schon ok!

-------------------------------------------------
Achtung, da kommt die geballte Kompetenz!

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#192 RE: Trauriges Ende
11.09.2006 11:16

In den USA scheinen sie ähnliche Probleme zu haben wie ich in Spanien:


>Good to hear from you. I am back in California after spending 2 weeks in Havana. I also brought a girl here on a Visa and had the same experience. She stole from me and I had all kinds of problems. Every guy I have talked to has had the same experience. You and I have both learned that the girls we meet there in the streets are only good for one thing. They are liars and cheaters no matter what they say. They have learned to be street people and will never change. Anyway, tell me where you are living and what you are doing. I am closing my business here and retiring and am going to travel the next couple years so maybe we will see each other again somewhere.
Keep in touch
>

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#193 RE: Trauriges Ende
11.09.2006 16:35

Italien: Marineo mit Fachausbildung und Verantwortung, teilweise bis zu 3 Monate komplett von der Familie getrennt (obwohl nix "Übersee", nur I, HR, GR, ES, FR) - ca. 1.000 EUR auf die Kralle, keinen festen Vertrag (schlecht wenn man z. B. bauen will und nen Kredit braucht)....

Wer will den Job?


Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#194 RE: Trauriges Ende
11.09.2006 20:49

????? Verstehe die Antwort leider nicht !!


Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#195 RE: Trauriges Ende
19.09.2006 09:12

Soeben hat mich die AB hier in Spanien angerufen und mir mitgeteilt, dass sie die Cubana kontaktiert hätten und ihr mitgeteilt haben, dass sie umgehend das Land zu verlassen hat und nach Cuba zurückkehren soll. Daraufhin hat die Cubana dann bei der AB vorgesprochen und beteuert, dass sie innerhalb einer Woche nach Cuba zurückkehrt. Die AB teilte mir mit, dass ich davon ausgehen könnte, dass sie abgerückt ist.

Das ist ja nun alles sehr schön, aber in Cuba ist die Cubana nicht! Es sind noch 4 Wochen bis die 11 Monatsfrist abläuft. Ich habe immer noch Hoffnung, dass sie in ihre Tabakrepublik zurückkehrt aber was ist wenn nicht ?

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#196 RE: Trauriges Ende
19.09.2006 10:37

In Antwort auf:
Tabakrepublik
... dann bleibst sie im Apfelsinenstaat
.

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#197 RE: Trauriges Ende
19.09.2006 17:13

Auf meine Kosten ?

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#198 RE: Trauriges Ende
05.10.2006 18:45

In 2 Wochen läuft nun die 11 Monatsfrist ab und die Cubana wird dann hier bleiben.

Heute war ich bei der AB. Die Typen gehen mir echt auf´n Seier. Der meinte, dass die AB mit der Cubana telefoniert hätte vor 5 Wochen und die Cubana mitgeteilt hätte, dass sie nach Cuba zurück geht.

Das sind doch echt Idioten, nun kann sie nicht mehr zurück und wird hier in Spanien bleiben. Der spanische Anwalt meinte, dass wenn es die Cubana darauf anlegt, bin ich immer noch die Bezugsperson.

Unglaublich, kann nichts machen. Sollte sie abschiessen oder im Meer versenken.




guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#199 RE: Trauriges Ende
05.10.2006 19:02

Na ja das sind eben die Problemchen wenn man sich nicht zuerst richtig informiert

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#200 RE: Trauriges Ende
05.10.2006 19:52

Zitat von guzzi
Na ja das sind eben die Problemchen wenn man sich nicht zuerst richtig informiert


Du meinst "Drum prüfe wer sich ewig bindet"?
----
"Bier lagert man in einem dunklen Raum"

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 26
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ich bin ein bisschen traurig
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Pauli
53 02.04.2015 11:54
von Varna 90 • Zugriffe: 3012
....eine traurige Geschichte !
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von paloma
225 30.06.2015 20:13
von Manzana Prohibida • Zugriffe: 12177
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de