Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 643 Antworten
und wurde 45.977 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 26
el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#76 RE: Trauriges Ende
05.07.2006 18:08

In Antwort auf:
Indem man nicht als wandelnder Geldautomat dorthin fährt, das karge Alltagsleben mit den Leuten teilt (mas o menos), sich tagtäglich...

klingt recht plausibel dein argument. auch wie ein schönes romantisches märchen. ich träumte auch mal davon...
wie lange muß man nach Cuba fahren, sich dort unters volk mischen (wie du beschrieben) um irgendwann nicht mehr der sprechende geldautomat zu sein? selbst einer der ganz leise dort auftritt, keine welle macht mit geschenken oder einfach nur den klamotten die man am körper trägt. und doch umgibt den touristen immer ein gewisses mysterium durch was die cubis auf einen neugierig werden und das solange man immer wieder dort aus dem flugzeug steigt um diese herrliche und zugleich absoßende insel zu betreten.
bei meinen vermietern denke ich genauso wie du. dennoch bleibt ein rest touri an mir kleben. wenn ich eines tages nicht mehr bezahlen könnte, würde ich womöglich an reiz verlieren.
womöglich!

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#77 RE: Trauriges Ende
05.07.2006 18:37

In Antwort auf:
Indem man... das karge Alltagsleben mit den Leuten teilt (mas o menos), sich tagtäglich wie die Einheimischen den Arsch aufreisst

Respekt, Chaval, falls hier das "menos" nicht bei weitem das "mas" überwiegt!!
Ich helfe "meinen" Leuten dort sehr gerne - auch, um vielleicht einige Dinge etwas weniger "trist" zu gestalten. Aber ich bin nicht bereit, dieses "triste Alltagsleben" (hab ich mal als inútil bezeichnet, worüber Du Dich aufgeregt hast) mit den Leuten "zu teilen" und mir tagtäglich "wie die Einheimischen den Arsch aufzureissen". Dazu a) reisse ich mir hier schon zu sehr den Arsch auf und b)verachte ich zu sehr das dortige System (Dein Idol inbegriffen).
Ansonsten vertrete ich durchaus Deine Meinung, dass es viele "anständigen" Kubaner gibt und meine auch, mit der Zeit einen Blick dafür bekommen zu haben, wer was taugt und wer nicht.

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#78 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 09:37

Bei allem respekt Chaval ich habe in meinem Jahren dort keinen Yuma kennengelernt der das karge Alltagsleben
mit den Cubanern teilte wie El Prieto schon schrieb a lo mejor un poco pero no mas

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#79 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 09:38

Noch ein Nachtrag, "anstaendige" Cubaner habe ich einige kennengelernt einige davon sogar im
Tourismus

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#80 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 12:42

Zitat von el carino
wie lange muß man nach Cuba fahren, sich dort unters volk mischen (wie du beschrieben) um irgendwann nicht mehr der sprechende geldautomat zu sein?
Wie lange? Nun, einmal mit One-Way-Ticket, dort die Residencia Permanente haben, jeden Morgen um 6 Uhr aufstehen und zur Arbeit gehen, sich in die cola für den Bus einreihen, sich morgens um 5 für den Zahnarzt anstellen, um dann um 8 zu erfahren, dass mangels Betäubungsmaterial keine Behandlung deines schmerzenden Zahnes möglich ist............all das und vieles mehr, und dann können die Leute dich (zumindest in deinem Barrio) schwerlich als wandelnden Geldautomaten ansehen (auch weil sie die Mastercard in der Tasche nicht sehen!) !

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#81 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 13:08
In Antwort auf:
sich in die cola für den Bus einreihen, sich morgens um 5 für den Zahnarzt anstellen, um dann um 8 zu erfahren, dass mangels Betäubungsmaterial keine Behandlung deines schmerzenden Zahnes möglich ist............all das und vieles mehr,

Chaval, wieso macht man sowas mit?

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#82 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 13:12

Mit der Mastercard in der Tasche und Fulas haelt man sich ja immer ein Hintertuerchen offen, und wenn
der Zahn nicht behandelt werden kann, hat er ja immer die Moeglichkeit eine Clinica Internacional
aufzusuchen, dort sind immer Betauebungsmittel vorhanden.
Und wenn Reis und Frijoles auf die dauer zu langweilig werden, hat er immer die Moeglichkeit
in ein Restaurant zu gehen bzw. einen Shoppie aufzusuchen.

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#83 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 13:32

Zitat von el prieto
Chaval, wieso macht man sowas mit?
AUS LIEBE!!!!! Wie romantisch! Telenovela live.....

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#84 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 13:35

Zitat von Español
Mit der Mastercard in der Tasche und Fulas haelt man sich ja immer ein Hintertuerchen offen,
Klar, aber wenn man das Hintertürchen möglichst wenig und vor allem diskret in Anspruch nimmt, kommt der Eindruck des wandelnden Geldautomaten eben kaum auf. Darum ging es ja hier.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#85 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 13:42

In Antwort auf:
AUS LIEBE!!!!! Wie romantisch! Telenovela live.....

zu Deinem Idol, nicht wahr?

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#86 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 13:44

Zitat von Español
hat er ja immer die Moeglichkeit eine Clinica Internacional
aufzusuchen,
....die darauf trotz Hintertürchen standhaft verzichten und mannhaft die Schmerzen ertragen, das sind die wahren Helden......

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 13:47

Das war dann wohl ironisch gemeint oder weil sonst waerst Du kein held sondern

ein Masochist

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#88 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 13:51

mal eine ganz neue Art von "Liebeskasper"

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#89 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 13:53

Zitat von el prieto
In Antwort auf:
AUS LIEBE!!!!! Wie romantisch! Telenovela live.....

zu Deinem Idol, nicht wahr?
Wie kommst du darauf? Hatte ich mich etwa in Gaycouples Thread geoutet??

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#90 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 13:55

In Antwort auf:
Wie kommst du darauf? Hatte ich mich etwa in Gaycouples Thread geoutet??

Denkst aber auch immer nur an das Eine Aus Liebe zum Führer natürlich!
So, nu aber los zu Van Van

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#91 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 16:11

Zitat von el prieto
Aus Liebe zum Führer natürlich!

Ich glaube, du verwechselst mich da mit meinem Großvater, so etwas gab es bei uns in einer anderen Generation vor etwa 70 Jahren!!

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#92 RE: Trauriges Ende
06.07.2006 18:25
In Antwort auf:
Wie lange? Nun, einmal mit One-Way-Ticket, dort die Residencia Permanente haben, jeden Morgen um 6 Uhr aufstehen und zur Arbeit gehen...

@chavalito
ja genau, warum tut man sowas, -aus liebe?? wenn du ne recidencia hast bist du mit ner cubana verheiratet. warum kriechst du dort rum (wenn du die mastercard in der tasche hast)? jede halbwegs gescheite, durchtriebene cubanita will dort raus um in europa besser zu leben. ich kenne einige die mehrere monate am stück in Cuba zugebracht haben. alle sagen, man verblödet mit der zeit. einer hatte sogar sehnsucht nach bratwurscht und sauerkraut. schnee und glatt geteerte strassen!
Cuba ist unbestritten ein magisches ziel. warum genau konnte wohl noch niemand von uns definieren. aber dort leben, arbeiten(welche arbeit machst du dort? jinetero??) bei stromsperre, lebensmittelrationierung, wasserknappheit... gott bewahre! so schön kann keine cubana der welt sein, dass ich auf dauer sowas mitnmachen würde.

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#93 RE: Trauriges Ende
07.07.2006 08:36

Mit "aus Liebe" meinte Chaval seine Liebe zum dortigen pol. System.
Sozialismus ist ja soooo schön, vor allem die von dir, el carino, bestens beschriebenen alltäglichen Gegebenheiten.

Es gibt Schweizer welche auf Cuba leben und (ge)arbeiten(-t haben). Und dies schon seit über 10 Jahren. Jedoch von einfachem günstigem Leben weit entfernt. FC schreibt allen Residentes, welche die Firmen in der Zona Franca gehabt haben vor wo sie wohnen müssen (Liegenschaften von Cubanacan, miete mtl. min. 3000 CUC), Es wird vorgeschrieben, welche Autos man fahren darf bzw. importieren darf (nicht älter als 4 Jahre, 100% Luxussteuer bei Import), Miete von cubanischen Mitarbeitern (ca. 800 CUC pro MA und Mt., daneben zahlt man denen noch so einiges dazu damit sie zufrieden sind und auch arbeiten denn vom Staat erhalten sie nicht mehr als 20 CUC, d.h. der Staat streicht die restl. 780 CUC ein), natürlich zahlt man alle Rechnungen in Restaurants mit cub. Geschäftspartnern, es versteht sich von selbst, dass sich die Cubaner das Restaurant aussuchen ("Luxus- Kategorie", ach ja und die hohen Steuern welche man als ausländische Firma entrichten muss....

Wenn man eine Firma hat auf Cuba mit Angestellten etc. belaufen sich die monatlichen Kosten bis zu 20'000 CUC. Dieses Geld muss erst noch Umgesetzt und verdient werden.

Ein Jointventure ist günstiger, aber man bezahlt 100% beim Aufbau/Investition, jedoch gehören einem dann aber nur 49%. 51% sind dann in cubanischer Hand. D.h. man ist dann der Willkür des cub. unrechtssystem voll ausgeliefert.


Saludos

El Cubanito Suizo

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#94 RE: Trauriges Ende
07.07.2006 10:42
Falls ich das richtig verstanden habe, hat Chaval wohl keine Firma auf Kuba gehabt, sondern war dort angestellt. Aber gerade wenn man auf Kuba gelebt hat, und daher die dortige Lage so differenziert und kritisch sieht (wie es Chaval meiner Ansicht nach oft auch tut; es wird ja auch seine Gründe gehabt haben, wieder zurück nach Deutschland zu ziehen) - verwundert es mich immer wieder, wie man dann FC so verteidigen kann. Ist nicht gerade er der weitgehend alleinige Verantwortliche auch eben dieser genannten Misstände und der grosse Blockierer von Reformen?

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#95 RE: Trauriges Ende
07.07.2006 11:34

Ich denke Chaval war anno dazumal als DDR Bürger auf Cuba und konnte somit auf Cuba als Angestellter arbeiten.

Heute auf Cuba als Angestellter (von Cubanischen Firmen) zu sein ist sehr unrealistisch.

Angestellter einer ausl. Firma mit Sitz auf Cuba hätte er auch anderst gelebt (gezwungener Masse)

Letzte Variante: Chaval hat im Lotto gewonnen und sein jugend Traum verwirklicht


Saludos

El Cubanito Suizo

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#96 RE: Trauriges Ende
07.07.2006 11:42

Zitat von El Cubanito Suizo
Letzte Variante: Chaval hat ..........
Es gibt noch viele andere Varianten! Das ist dein Problem. Das Leben ist eben vielschichtiger, gerade auf Kuba. Du siehst alles nur Schwarz-Weiss und mit Standard-Schubladen.
Dann kommt so eine plumpe Polemik raus wie oben, wo du von meiner Liebe (!) zum politischen System in Kuba faselst, so als hätte ich hier nicht in hunderten von Beiträgen genau das Gegenteil geschrieben, aber das überliest du einfach.......

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#97 RE: Trauriges Ende
07.07.2006 11:51
Na dann schreib doch endlich warum, wie, wo etc. du auf Cuba gelebt hast und deinen riesigen Cubaerfahrungschatz her hast. Dann kannst du den "schwarz-weiss" Spekulationen ja ein Ende setzen.

Ich denke es möchten noch andere wissen warum du so allwissend in Sachen Cuba bist.

Saludos

El Cubanito Suizo

El Cubanito Suizo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.063
Mitglied seit: 01.11.2004

#98 RE: Trauriges Ende
07.07.2006 11:58

Schwarz- Weiss ist fakt, Graubereich ist schwammig. Oder etwa nicht?


Saludos

El Cubanito Suizo

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#99 RE: Trauriges Ende
07.07.2006 12:29

In Antwort auf:
so schön kann keine cubana der welt sein
[i]... auch die schönste cubana ist an den Füssen zu Ende !/i]
.

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#100 RE: Trauriges Ende
07.07.2006 12:33
Zitat von el carino
so schön kann keine cubana der welt sein, dass ich auf dauer sowas mitnmachen würde.
Aber wenn zur äusseren auch noch die innere Schönheit dazukommt, dann kann das schon gewisse Opfer wert sein!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 26
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ich bin ein bisschen traurig
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Pauli
53 02.04.2015 11:54
von Varna 90 • Zugriffe: 3008
....eine traurige Geschichte !
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von paloma
225 30.06.2015 20:13
von Manzana Prohibida • Zugriffe: 12157
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de