Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 643 Antworten
und wurde 45.981 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | ... 26
chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#426 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 08:43

In Antwort auf:
Das ego vieler latinas glänzt, wenn sie jemanden mit "caracter" (oder im weiten Sinne "cojones") an ihrer Seite haben. Und nicht einen "bobo", einen "blandido", mit dem sie so umspringen und den sie rumkommandieren können.




Könnte so sein. In der Realität wissen Kubanerinnen oft nicht, was sie lieber wollen (bzw., was sie überhaupt wollen):

Einen Typen, der meistens macht, was sie sagt (ist für sie ganz praktisch, der Touch des Weicheies lässt sie aber bei ihren Freundinnen schlecht dastehen) oder einen Mann mit caracter, der ziemlich genau weiss, was er will und das auch vermitteln kann.

Ich kenne keine einzige cubana - Deutscher - Beziehung, die gut läuft. Es ist immer Kampf.
Die meisten cubanas, die so in Europa aufschlagen, haben ein geringes kulturelles und soziales Niveau sind oberflächlich und materiell eingestellt) und das zeigt sich auch in ihren Beziehungen. Nach der ersten Begeisterung kehrt bald der Alltag ein und macht es mit ihnen immer weniger Spaß.
In Kuba halten die meisten Beziehungen der jüngeren Leute doch oft auch nur kurz.

Halleluja
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 632
Mitglied seit: 26.08.2004

#427 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 10:21
sie spielt mit ihm. das hat sie warscheinlich schon immer gemacht und es funktionierte wohl auch lange zeit wunschgemäß.
latinas (für die korintenkacker: nicht alle, natürlich!) fühlen sich gut, das ego glänzt wenn sie mit "männern" so umspringen können.
sie versucht ihn nun wieder weichzukochen, wer weiß was sie vorhat ...
vielleicht brauch sie geld oder ne bleibe. - oder beides!!
... oder sie ist schwanger und sucht noch `n vater??
.............................................................................

El Cariño

Stimme Dir voll zu. So ähnlich wird es wohl sein. Hätte ich mit Dir vor ein paar Jahren schonmal kommuniziert hätte ich mir wahrscheinlich viel Ärger erspart.
Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#428 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 12:47

Halleluja:: Schliesse das Thema doch fuer Dich persoenlich endlich mal ab, sch.....gelaufen, Mund abwischen und Tschuess.
Fuers naechste Mal bist Du gewarnt nur die ganze dummen Ziegen treten zweimal in das gleiche Loch

Und wenn ich meine ganze subjektiven Erfahrungen und die einiger Bekannter aus Deutschland und Spanien hier mal einbringen
darf. El Prieto und andere haben recht, Cubanas moechten keinen ""Blandito"" oder ""Bobo"", mit zuviel Freiheit koennen
EINIGE nicht alle selbstredend nicht umgehen und legen dies als Schwaeche des Partners aus. Lange Leine funktioniert nicht!!!

Auch meine Ex hat bis jetzt immer wieder versucht, die Beziehung wieder aufzuwaermen, teilweise sehr melodramatisch mit viel
Schmalz und ""Carino"". Nichts da jetzt seit ueber 3 jahren gluecklich geschieden und das ist auch gut so!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#429 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 14:30

Zitat von chulo
In Antwort auf:
Das ego vieler latinas glänzt, wenn sie jemanden mit "caracter" (oder im weiten Sinne "cojones") an ihrer Seite haben. Und nicht einen "bobo", einen "blandido", mit dem sie so umspringen und den sie rumkommandieren können.




Könnte so sein. In der Realität wissen Kubanerinnen oft nicht, was sie lieber wollen (bzw., was sie überhaupt wollen):

Einen Typen, der meistens macht, was sie sagt (ist für sie ganz praktisch, der Touch des Weicheies lässt sie aber bei ihren Freundinnen schlecht dastehen) oder einen Mann mit caracter, der ziemlich genau weiss, was er will und das auch vermitteln kann.

Ich kenne keine einzige cubana - Deutscher - Beziehung, die gut läuft. Es ist immer Kampf.
Die meisten cubanas, die so in Europa aufschlagen, haben ein geringes kulturelles und soziales Niveau sind oberflächlich und materiell eingestellt) und das zeigt sich auch in ihren Beziehungen. Nach der ersten Begeisterung kehrt bald der Alltag ein und macht es mit ihnen immer weniger Spaß.
In Kuba halten die meisten Beziehungen der jüngeren Leute doch oft auch nur kurz.

------------------------------------------------------------------
Alles schön... doch dies auf multikulturelle Ehen zu beschränken ist falsch...
Ich sehe auch viele Deutsch Deutsch Ehen die im Kampf leben... und auch einige Cub. Deutsch die gut zu funktionieren scheinen...
Falsch finde ich den Cubis die Verantwortung in die Schuhe schieben zu wollen.
Die Verantwortung liegt einzig und alleine beim Europ. Parter... Er muß für Cubi mitdenken,mitfühlen,mithandeln...(mitbezahlen) und das sein ganzes Leben lang...und hier denke ich liegt das eigendliche Problem.Mal auf den Punkt gebracht... wieviele D kommen den hier in D nicht wirklich gut zurecht... haben keine Butter im Kühlschrank, keine anständige Ausbildung, keinen wirklich festen guten Job, keine paar tausend Euro auf der Bank, unfähig eine Deutsch Deutsche Beziehung zu führen... machen den dicken drüben und denken alles wird gut... das erste Problem kommt dann auf der Botschaft... selbst mit dem Antrag überfordert, auch noch beglaubigen und legalisieren lassen....und,und,und... das die Probleme erst anfangen wenn Sie denn mal da ist und alles vorher Kinderkacke war... glauben doch die wenigsten... DIE sind dafür verantwortlich... denn DIE müßten dies überschauen können...
Bevor nun eine Hysterie mich überfällt... Forumsmitglieder gehören natürlich NICHT dazu!!!

Migelito 100
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.989
Mitglied seit: 23.02.2006

#430 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 18:07

Zitat von Doctora

Alles schön... doch dies auf multikulturelle Ehen zu beschränken ist falsch...
Ich sehe auch viele Deutsch Deutsch Ehen die im Kampf leben... und auch einige Cub. Deutsch die gut zu funktionieren scheinen...
Falsch finde ich den Cubis die Verantwortung in die Schuhe schieben zu wollen.
Die Verantwortung liegt einzig und alleine beim Europ. Parter... Er muß für Cubi mitdenken,mitfühlen,mithandeln...(mitbezahlen) und das sein ganzes Leben lang...und hier denke ich liegt das eigendliche Problem.Mal auf den Punkt gebracht... wieviele D kommen den hier in D nicht wirklich gut zurecht... haben keine Butter im Kühlschrank, keine anständige Ausbildung, keinen wirklich festen guten Job, keine paar tausend Euro auf der Bank, unfähig eine Deutsch Deutsche Beziehung zu führen... machen den dicken drüben und denken alles wird gut... das erste Problem kommt dann auf der Botschaft... selbst mit dem Antrag überfordert, auch noch beglaubigen und legalisieren lassen....und,und,und... das die Probleme erst anfangen wenn Sie denn mal da ist und alles vorher Kinderkacke war... glauben doch die wenigsten... DIE sind dafür verantwortlich... denn DIE müßten dies überschauen können...
Bevor nun eine Hysterie mich überfällt... Forumsmitglieder gehören natürlich NICHT dazu!!!




Den ist nicht zuzufügen

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#431 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 18:23
Zitat von Doctora
Ich kenne keine einzige cubana - Deutscher - Beziehung, die gut läuft

Ich schon! Und dabei hänge ich mich garnicht mal aus dem Fenster wie einige andere hier, sondern schließe mich da aus.
In Antwort auf:
Die Verantwortung liegt einzig und alleine beim Europ. Parter... Er muß für Cubi mitdenken,mitfühlen,mithandeln...(mitbezahlen) und das sein ganzes Leben lang.

Also, erstmal liegt die Verantwortung über Gelingen und Scheitern bei beiden Seiten, und nicht nur beim Deutschen - sofern man sich nicht ein soeben ausgewachsenes Dümmerchen rüberholt.

Und die Kubanerin "muß" spätestens nach einer Eingwöhnungsphase genauso mit ihrem deutschen Partner fühlen, denken und handeln - was ist denn das sonst für ne Kackbeziehung?

Oder aber man hat unbedingt das Bedürfnis, den oberschlauen Vater seines kleinen, exotischen Pflänzchens spielen zu wollen. Soll es in diesen Beziehungen ja öfter geben - und geht früher oder später zu 100% in die Hose.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#432 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 18:51

Bleibt ja nur folgender vielleicht nicht ganz so "unbedeutender" Aspekt:

Zitat von Doctora
...(mitbezahlen) und das sein ganzes Leben lang...und hier denke ich liegt das eigendliche Problem.Mal auf den Punkt gebracht...


Pitty

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#433 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 18:54

Und ich dachte, das Problem läge immer beim Management!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#434 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 18:56
So eindimensional, wie Du Dir Kuba erdenkst, ist es dann doch nicht...

Pitty
ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#435 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 20:56

Zitat von el prieto
Zitat von Doctora
Ich kenne keine einzige cubana - Deutscher - Beziehung, die gut läuft

Ich schon! Und dabei hänge ich mich garnicht mal aus dem Fenster wie einige andere hier, sondern schließe mich da aus.
In Antwort auf:
Die Verantwortung liegt einzig und alleine beim Europ. Parter... Er muß für Cubi mitdenken,mitfühlen,mithandeln...(mitbezahlen) und das sein ganzes Leben lang.

Also, erstmal liegt die Verantwortung über Gelingen und Scheitern bei beiden Seiten, und nicht nur beim Deutschen - sofern man sich nicht ein soeben ausgewachsenes Dümmerchen rüberholt.

Und die Kubanerin "muß" spätestens nach einer Eingwöhnungsphase genauso mit ihrem deutschen Partner fühlen, denken und handeln - was ist denn das sonst für ne Kackbeziehung?

Oder aber man hat unbedingt das Bedürfnis, den oberschlauen Vater seines kleinen, exotischen Pflänzchens spielen zu wollen. Soll es in diesen Beziehungen ja öfter geben - und geht früher oder später zu 100% in die Hose.

-----------------------------------------------------------------------------------------
Schon richtig!!! Nur,

woher soll den "anständiges Mädchen vom Lande" oder auch von der City auch nur den blassesten Schimmer von Leben in D haben?
Nach 5 x auf Besuch? Diese Weitsicht sollte erst mal vom Partner abverlangt werden... und wie lange ist denn so eine Eingewöhnungsphase... 30 Jahre? Kann mir nicht vorstellen das ein Mensch der sein ganzes Leben in einem anderen (in diesem Fall noch so einem negativ besonderen) land verbracht hat sich jemals eingewöhnen kann... Maximal ertragen. Wirkliche, Richtige Integration ist doch in der Realität für die meisten gar nicht möglich...alleine doch schon deshalb das das Gleichstellungsprinzip schon auf grund der Hautfarbe scheitert...von Sprache (mehreren), Ausbildung(mehrere), Kultur und "Fingerspitzengefühl" gar nicht zu reden. Und die Praxis? Berichtige mich nur wenn ich`s falsch sage... In der Praxis sitzen 80% zuhause und warten bis der Geldverdiener nach Hause kommt um Ihm Abendbrot und Zuwendung zu geben. Wenig oder keine Ansprache aus dem Umfeld der Familie und Freunde. Keinen Führerschein. Selbst für geringste Besorgungen wird auf den Mann gewartet. Busfahrplan, U Bahn Netz ??? Fehlanzeige. Vielleicht gerade noch etwas putzen in der Nachbarschaft um ein paar € nach Hause senden zu können...wie gesagt...80%. Die egal aus welchen Land in D leben die hier wirklich was auf eigene Beine gestellt haben kannst Du doch an einer Hand abzählen... So sieht doch die Realität aus...Nicht weil sie dumm,faul oder interesselos sind, sondern weil ihr Partner gar nicht daran interessiert ist...noch schlimmer weil er es gar nicht sieht!Wenn Sie´s dann nicht mehr aushält in Ihrem neuen altem Leben und das tut was sie vorher getan hat... die Nächte zum Tanzen gehen und Telenovella schauen... dann wird Prinzessa wieder zur Mulata die man(n) am liebsten wieder zurückschicken würde. Das dies sogar im Media Markt nach Ablauf der Garantie nicht geht wollen wir nun nicht mehr hören, und wehe das kostet auch noch Geld...

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#436 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 22:01

In Antwort auf:
Und ich dachte, das Problem läge immer beim Management!
el prieto,


fast immer!
... stinkt der fisch vom kopf her

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#437 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 22:06

In Antwort auf:
sondern weil ihr Partner gar nicht daran interessiert ist...noch schlimmer weil er es gar nicht sieht!Wenn Sie´s dann nicht mehr aushält in Ihrem neuen altem Leben und das tut was sie vorher getan hat...


... nur, was genau hat sie denn vorher getan?
also Doctore, deine augen scheinen ja scharf gestellt, also kann dir ja nix mehr passieren.

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#438 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 22:10

Zitat von el carino
In Antwort auf:
sondern weil ihr Partner gar nicht daran interessiert ist...noch schlimmer weil er es gar nicht sieht!Wenn Sie´s dann nicht mehr aushält in Ihrem neuen altem Leben und das tut was sie vorher getan hat...


... nur, was genau hat sie denn vorher getan?
also Doctore, deine augen scheinen ja scharf gestellt, also kann dir ja nix mehr passieren.

------------------------------------------------------------------------------
Puhhh da hast mich aber links erwischt...
dachte ich schon mal.. Deutsch-Deutsch auch schiefgelaufen...
So ist das Leben...

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#439 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 22:13



.....cuidate mucho y
sie stas aqui ene españa y estas dispuesto a hablar conmigo dimelo me gustaria
pedirte disculpas frente a frente.......

das ist wunderbar für dich !
einfach widersehen, höfflich miteinander reden und lachen, schön ...ppen -das mögen besonders die cubanitas, nach geglaubter versöhnung- und...ciao hasta la vista ohne abschiedszeremonie. (nach dem motto el que buen pito tiene seguro va y seguro viene, dies kennen sehr gut die cubanas und wird stillshweigend akzeptiert !)

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#440 RE: Trauriges Ende
05.06.2008 22:18
@ el-che


suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#441 RE: Trauriges Ende
06.06.2008 08:04

Ich würde nicht mehr reagieren. Lass sie in Spanien versauern. Ich denke auch, dass sie etwas will. Jaja, man ist erst am Schluss schlauer. Wir wollen doch immer nur das Beste für unsere Cubanas. Sie wollen immer nur das Beste für sich.

Es tut weh aber vergeude kein Geld, Energie oder Gefühle mehr in sie. Wende dich wieder deinem Leben zu. Lösch die Mail und chao pescao.... Wenn sie wieder schreibt: Lesen --> löschen --> weiterleben.

habe fertig

suizo

Gast
Beiträge:
Mitglied seit:

#442 RE: Trauriges Ende
06.06.2008 12:27

Na ja Doctora Du scheinst ja die ""Einstellung"" zu haben.
Wieso scheitert das Gleichstellungsprinzip eigentlich an der Hautfarbe????? Kenne einige Schwarze und Mulatten die bestens
in Deutschland integriert sind, deutsche Freunde haben, mit denen am Wochenende um die Haueser ziehen, nicht nur als Putzfrauen
arbeiten, ja einige sind sogar in Vereinen und Parteien engagiert. Und sind eigentlich alle Cubanerinnen die nach Deutschland
heiraten Mulatinnen??? Ich kenne auch ein paar Weisse!!
Und dass diese wirklich nichts anderes zu tun haben als zu hause herumzusitzen und zu warten bis der Ernaehrer nach Hause kommt
um diesem die Hausschuhe, die Stullen und die Pulle Bier bereitzustellen ist ein Vorurteil.
El Prieto hat vollkommen recht, nach einer gewissen Eingewoehnungszeit und diese ist natuerlich individuell verschieden kann und muss
der auslaendische Part einer binationalen Ehe aktiv an der Beziehung mitarbeiten. Dass dazu vom Deutschen Partner viel geduld,
Toleranz und Einfuehlungsvermoegen gefordert ist versteht sich von selbst. Ob die Beziehung von Dauer und gluecklich ist haengt
von Beiden ab alles eine Frage des WOLLENS!!!!!!!
Wenn der Deutsche partner allerdings schon so wie von Dir beschrieben da rangeht, immer schoen unselbststaendig halten fuer alles
Verstaendnis aufbringen etc. dann muss die sache zwangslaeufig frueher oder spaeter in die Hose gehen.

Rody
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 304
Mitglied seit: 15.04.2005

#443 RE: Trauriges Ende
06.06.2008 12:56

Ihr seid ja alle viel zu lieb und friedfertig. Jeder sagt er soll es abhaken und nicht antworten..

Ich würde es ja mit gleicher Münze heimzahlen, hehe, zumindest wenn er derzeit nicht in einer Beziehung steckt.
Hinfahren, so tun als würde man auf ihr Angebot eingehen, heucheln, flachlegen, verarschen und hinterher auslachen, ihr dann sagen sie soll verrecken und nach Deutschland zurückgehen und hoffentlich sicher sein nichts mehr von ihr zu hören.

Ja, ich weiss, ich bin moralisch verkommen :P

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#444 RE: Trauriges Ende
06.06.2008 22:21

@Halleluja
Ich hatte nun keine Muße, um die 22 Seiten Postings zu lesen, aber, Dein Name kommt nicht von ungefähr, oder?
Die Mädels wissen nichts anzufangen mit sich, die brauchen wirklich Zeit, um sich hier in Europa einzugewöhnen - ich glaube ALLE!
Meine war ja auch weg mal fü ein halbes Jahr, dann hat sie anscheinend geschnallt, dass ihre cubanischen Freunde ihr auch nicht wéiterhelfen, wenn sie ihren eigenen Arsch nicht bewegt.
Vor einer Woche hat sie ihren Führerschein gemacht und hat auch vor sich, nachdem ein Auto angeschafft wird, eine Arbeit zu suchen.

Ich kenne das, da kommt um 10 die erste Novela, dann wird der Rest angesehen, weil nachmittags gespannt "Gaviota" erwartet wird!

Immer der gleiche Scheiß! Aber dafür muss man auch wirklich Geduld aufbringen.
Aber klar, wenn la guajira sonst nichts kennt, dann zählt nur das TV! Und alles andere müssen sie erst lernen - und amn muss es ihnen beibringen, wie einem Schulmädchen!


el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#445 RE: Trauriges Ende
06.06.2008 23:08
Zitat von Jorge2
Die Mädels wissen nichts anzufangen mit sich..., Ich kenne das, da kommt um 10 die erste Novela, dann wird der Rest angesehen, weil nachmittags gespannt "Gaviota" erwartet wird!Immer der gleiche Scheiß! Aber dafür muss man auch wirklich Geduld aufbringen.
Aber klar, wenn la guajira sonst nichts kennt, dann zählt nur das TV! Und alles andere müssen sie erst lernen - und amn muss es ihnen beibringen, wie einem Schulmädchen!

Nun mal abgesehen davon, daß es viele, aber wirklich viele Kubanerinnen gibt, die sich nicht auf diesem Niveau bewegen (die aber wohl auch nicht so einfach zu "importieren" sind):
Weshalb verplant man aus eigenen Stücken mit solch einer "guajira" sein Leben

Ach ja, die Liebe

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#446 RE: Trauriges Ende
06.06.2008 23:24
@ El Prieto
Glaube mir, mindestens 90 % der Bevölkerung Cubas sind so drauf - nicht nur die Mädels!
Wo warst Du bisher, wenn Du in Cuba Deine Ferienzeit verbracht hast? Die Freizeitbeschäftigung in Cuba besteht aus Telenovelas - und, nachdem der Fidel keine TV-Programme zur Verügung stellt, werden fleissig DVD´s kopiert und verkauft. Meine Famlie lebt mittlerweilen davon (ach, wie anstössig).
Wenn Deine "alternativa" ganz anders tickt ist ja ok, nur gehe ich davon nicht aus!
chavalito
Offline PM schicken
Forums-Senator/in


Beiträge: 3.496
Mitglied seit: 20.04.2007

#447 RE: Trauriges Ende
06.06.2008 23:32

Zitat von el prieto
daß es viele, aber wirklich viele Kubanerinnen gibt, die sich nicht auf diesem Niveau bewegen
Sooooo viele kann ich beim besten Willen nicht erkennen!
Das sehe ich ähnlich wie Jorge2 etwas nüchterner.

_______

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.“
Winston Churchill

¡Visca Barça! [img]http://www.soccer24-7.com/forum/images/smilies/BarcaBarca.gif[/img]
_______

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.220
Mitglied seit: 23.03.2000

#448 RE: Trauriges Ende
06.06.2008 23:43

Zitat von chavalito

Sooooo viele kann ich beim besten Willen nicht erkennen!



Aber es gibt sie, das kann ich beschwören...

Nos vemos


Dirk

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#449 RE: Trauriges Ende
06.06.2008 23:55
Zitat von Jorge2
Glaube mir, mindestens 90 % der Bevölkerung Cubas sind so drauf - nicht nur die Mädels!
Wo warst Du bisher, wenn Du in Cuba Deine Ferienzeit verbracht hast? Die Freizeitbeschäftigung in Cuba besteht aus Telenovelas - und, nachdem der Fidel keine TV-Programme zur Verügung stellt, werden fleissig DVD´s kopiert und verkauft. Meine Famlie lebt mittlerweilen davon (ach, wie anstössig). Wenn Deine "alternativa" ganz anders tickt ist ja ok, nur gehe ich davon nicht aus!

Also,
1. Meine "Schwerpunkte", d.h. meine engsten Freunde/Freundinnen sind in Havanna, Santiago und Morón/Ciego.
2. Ich habe in den letzten 14 Jahren nicht nur "Ferienzeit" auf Kuba verbracht, sondern auch ein Jahr in Havanna gearbeitet
3. Ich finde nichts "anstössiges" am brennen und verkaufen von Telenovela DVDs. Im Gegenteil!

"Die Mädels wissen nix anzufangen mit sich"
Dies ist meines Erachtens halt eine etwas verengte Sicht, auch wenn sich fast alle Kubanerinnen gerne Telenovelas reinziehen.
Vom Hörensagen soll es auch Kubanerinnen geben, die zum Beispiel abends ein Buch in die Hand nehmen und unterschiedlichste Interessen haben. Aber ok, es erinnert mich alles wieder etwas an das Bild von Kubanerinnen, was hier auch oft von ela & Co gegeben wird, bestärkt durch die Kubanerinnen, die im Flieger nach Frankfurt oder Mailand sitzen. Solche, die normalerweise mit nem Ausländer zum bufete marschieren.

Aber ok, das sind sie halt, in den Augen der Ausländer.

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#450 RE: Trauriges Ende
06.06.2008 23:55

Klar gibt es SIE auch - und es gibt auch welche, die sich bekehren lassen!
Ist ja nicht alles negativ, ich wollte doch auch nur damit ausdrücken, dass man Geduld mitbringen muss - und die Mädels brauchen auch Zeit, sich anzupassen. Und man selbst braucht die Zeit, die Marotten auszutarieren und in das gemeinsame Leben zu integrieren! Unda das alles ist nicht so einfach!

Seiten 1 | ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | ... 26
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ich bin ein bisschen traurig
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Pauli
53 02.04.2015 11:54
von Varna 90 • Zugriffe: 3008
....eine traurige Geschichte !
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von paloma
225 30.06.2015 20:13
von Manzana Prohibida • Zugriffe: 12157
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de