Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 616 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
diablo
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 11:36
Ok "tonto".Leute mit Kohle ,kommen nicht nach Deutschland!Wer investiert, in einen Todkranken? Und Friedman Michael ist Anwalt für Asylrecht,Dank der Prozesskostenhilfe "Staat zahlt immer" super Geschäft und noch"Human".

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#27 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 11:41

In Antwort auf:
Ich wurde immer höflich und freundlich behandelt.

mag ja sein, dass diese Beamten in Ordnung waren, aber allein die Tatsache, dass man nur mit Genehmigung bei seiner Familie übernachten darf und ohne diese 1.500 CUC Strafe drohen, ist allerdings alles andere als gastfreundlich und höflich. Das scheinst du schon vollkommen zu vergessen.
------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 11:42
In Antwort auf:
Leute mit Kohle ,kommen nicht nach Deutschland

Mach Dich nicht lächerlich.

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 11:44

In Antwort auf:
mag ja sein, dass diese Beamten in Ordnung waren, aber allein die Tatsache, dass man nur mit Genehmigung bei seiner Familie übernachten darf und ohne diese 1.500 CUC Strafe drohen, ist allerdings alles andere als gastfreundlich und höflich. Das scheinst du schon vollkommen zu vergessen.

Habe ich geschrieben, dass ich das Genehmigungsverfahren für höflich und gastfreundlich halte???


chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 11:45

In Antwort auf:
Und Friedman Michael ist Anwalt für Asylrecht

War er dein Anwalt? Wenn ich mich recht erinnere, kommst Du doch auch aus einem anderen Land

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#31 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 14:56

In Antwort auf:
Habe ich geschrieben, dass ich das Genehmigungsverfahren für höflich und gastfreundlich halte???

Du schreibst anscheinend lieber von den "freundlichen Rügen" der Beamten und vergisst das Wesentliche.
Des wegen spreche ich es an.
Freundlichkeit ändert nichts daran, dass es sich um unnötige Schikane eines repressiven Systems handelt.

------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 16:20

In Antwort auf:
vergisst das Wesentliche

Mach Dich nicht lächerlich. Wenn ein Mensch, ob Beamter oder Arbeitsloser oder was auch immer, höflich und nett ist, ist das zunächst für mich das Wesentliche. Ein Diskussion über das System, in dem er lebt "leben muss" ist ein anderes Thema.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#33 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 17:19

In Antwort auf:
Wenn ein Mensch, ob Beamter oder Arbeitsloser oder was auch immer, höflich und nett ist, ist das zunächst für mich das Wesentliche. ... das System, in dem er lebt "leben muss" ist ein anderes Thema.

Und das eine hat mit dem anderen natürlich absolut nichts zu tun. ¡Que tonto eres!

e-l-a
_______________________________________________
Alles unter Privatreisen-Cuba.de
Reiseleitung: Mit mir als Reiseleiter in Kuba unterwegs.
Mailservie: E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger dort kein Internet hat.
Kubainfos: Aktuelles und Wissenswertes für Reisende von A bis Z

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 17:21

In Antwort auf:
Und das eine hat mit dem anderen natürlich absolut nichts zu tun

Doch viel.... wenn also ein DDR-Bürger höflich war (soll es ja mal gegeben haben) ..... dann .... hätte frau/mann nicht den Menschen, sondern das System bewerten müssen.

Ich beurteile Menschen halt nicht nach diesem Raster....

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#35 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 17:44

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#36 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 18:38

Tonto versteht es wohl nicht.
Es gab auf dieser Welt bestimmt schon höfliche IMs, Henker, etc.
Die Frage ist doch, was jemand vertritt und in welchen Dienst er sich stellt.
Jemand, der aktiv an Repressionen eines Regimes beteiligt ist, kann so höflich sein wie er möchte, er bleibt für mich ein Übel.
------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#37 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 20:55
Vielleicht versteht er es ja an einem praktischen Beispiel aus deutschen Landen:
bin auch immer seehr höflich zu meinen Fahrgästen, auch wenn sie mich als "Schnittstelle" für Dinge verantwortlich machen, die ich nicht beeinflussen kann, schlicht und einfach weil jedes andere Verhalten zur (2.)Abmahnung führen könnte. Sollte ich evtl. auch im Dienst eines Henkers sein...?

Matti
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 131
Mitglied seit: 04.11.2005

#38 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 21:03

(bin auch immer seehr höflich zu meinen Fahrgästen)


sollte auch vorrausetzung sein für's Fahrpersonal

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#39 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 21:04
klar Matti, vor allem wenn sie bei 300km/h besoffen in den Führerstand einfallen, wo eigentlich jeglicher Zutritt verboten ist.Auf freundliche Anfragen reagiere ich auch freundlich, da ist sogar mal eine Führerstandsmitfahrt drin.Bin nicht Schaffner, sondern muss das Ding nebenbei auch fahren....Fahrpersonal klingt nett..was bist du? Chef oder auch so arrogant?

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#40 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 21:33

maqui,

du erbringst eine ehrenwerte Dienstleistung. Viele Menschen sind froh, dass du sie durch die gegend fährst.
Wer ist bitte froh bei den unnützen Schergen der Inmi aufzulaufen? (ausser Tonto, weil die ja so nett sind)
Tun sie meiner Familie was Gutes, erbringen sie eine von uns gewünschte Leistung? zur Zeit Wohl kaum.
Wenn ich mich in Cuba niederlassen wollte, würde ich mich freuen, wenn sie einen guten Job machen und das schnell und unproblemtisch abwickeln.
Wie freundlich und zuvorkommend Inmis bei dieser Angelegenheit sind, können Leute, die es versucht haben, besser erzählen.
------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

Matti
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 131
Mitglied seit: 04.11.2005

#41 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 21:39

Was ich bin !!!
Chef, Sekretärin, Kontrolleur , Hifspolizist, Samariter, und gaaaanz nebebei Fahrer
auf 6 Rädern

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#42 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 21:39
Es gibt sie tatsächlich, die freundlichen Fidel-Schergen. Jung, haben Ambitionen,ist dann aber auch das mindeste dass sie uns freundlich abzocken, da stimme ich Dir völlig zu, derhelm.

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#43 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 21:42
O.k. Matti dann sind wir doch sozusagen Kollegen und da ist etwas Solidarität vielleicht angebracht, oder
In Frankreich haben die Eisenbahner z.B. auch für die Fernfahrer gestreikt...

Matti
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 131
Mitglied seit: 04.11.2005

#44 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 21:48

Solidarität was ist das hier in D
Das kenn ich nur vom Gehaltszettel beim Abzug
Da sind die Gallier ganz anders bei der Sache.
Falls Du mal durch OG fährst schaust mal rechts

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#45 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 21:51
da hast du ja vollkommen Recht, aber ich weigere mich (als (Halb-)Franzose) das so zu akzeptieren!
Geht es hier so weiter, ist der Tag nicht mehr fern, dass ich diesem Land mit Kind und Kegel den Rücken kehre.
Bin aus Deiner Ecke und durch OG fahre ich oft, einfach hat es wohl niemand mehr in abhängiger Arbeit hierzulande, auch nicht bei Daimler...

Matti
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 131
Mitglied seit: 04.11.2005

#46 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 22:00

(aber ich weigere mich (als (Halb-)Franzose) das so zu akzeptieren)

wege den Ausdruck der Franzosen, sorry nimms nicht allzu Persönlich

(einfach hat es wohl niemand mehr in abhängiger Arbeit hierzulande)

das ist richtig , die guten Jahre sind vorbei



el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#47 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 22:11
seh´s halt in meinem Berufszweig im direkten Vergleich!
Bis heute haben die Eisenbahner und nicht nur die dort ihre Rechte verteidigt, während wir zu Fahrknechten gemacht wurden und nunmehr bis 67 in Wechselschicht malochen dürfen, bis ich so alt bin (sterbe eh früher) dann bis 70 wohl. Nach wie vor geht bei der SNCF das Fahrpersonal(ist ja o.k. der Ausdruck) mit maximal 52J. in den Ruhestand, bei 35J.Einsatz bei der SNCF ab 50J, wurde per Streik mehrfach verteidigt, auch von artfremden Gewerkschaften. Auf jedem Zug gibt es weiterhin einen Zugbegleiter(Schaffner), Übernachtungen werden vergütet etc.pp., man verteidigt halt seine Errungenschaften und bewahrt einen gewissen Stolz!
Nämlich den des Arbeiters, der weiss dass ohne ihn kein Rad rollt. Hier in D-land sehe ich nur die Angst um den Arbeitsplatz und null Rückgrat(preußische Hörigkeit sorry), da kann auch ein Betriebsrat(in dem ich verzweifelter Mitstreiter bin) nichts mehr retten. Armes Deutschland mal wieder, wohin das führen wird, ist nicht schwer auszumalen...

Matti
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 131
Mitglied seit: 04.11.2005

#48 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 22:29

Wir gehören ja auch zur Bahn, seit sie das Ziel Börse im Auge hatte gingen die Ausbeutungen richtig los. Kürzungen hier und da, dann kommt noch dazu das die Länder immer weniger Geld haben und ab 2007 die Subventionen fast komplet wegfallen, was dann passiert , wer weiß.
Betriebsrat- haben sich noch vor paar Jahren für ein eingesetzt , aber heut nicht mehr

man schaut schon bissel neidisch drauf wie das bei den Franzosen geht, da steht aber auch die gewerkschaft dahinter

Aber was gibt es für Alternativen : Ausland- welches ??? Hartz 4 nein Danke

ehemaliges mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 22:35

In Antwort auf:
klar Matti, vor allem wenn sie bei 300km/h besoffen in den Führerstand einfallen

du meinst sicherlich unsere Kollegen, wir zwei tun ja sowas nicht.


"No Sueñes Tu Vida,Vive Tu Sueño"

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#50 RE: abgeschoben aus Las Tunas - kann das sein
21.04.2006 22:39
wäre ich jünger, würde ich zur SNCF gehen, hatte die Möglichkeit, da doppelte Staatsbürgerschaft, habe die Situation aber schlicht unterschätzt. Es gab schon früher Völkerwanderungen und ein Kollege ging vor 2 Jahren nach Kanada und hat es nicht bereut, stehe mit ihm im Kontakt. Französisch und Englisch wären vorhanden, bekomme ich ein Angebot da, bin ich weg...wieder eine Familie weniger im abkackenden D-Land!

Seiten 1 | 2 | 3
DVD Soy Cuba »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
können Emmigrante abgeschoben werden?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Florida256
13 13.12.2008 13:04
von Español • Zugriffe: 1053
Moderniza provincia de Las Tunas sistema de telefonía
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von hermanolito
0 29.04.2007 01:02
von hermanolito • Zugriffe: 260
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de