Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 166 Antworten
und wurde 2.848 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
1970
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 555
Mitglied seit: 14.01.2002

#51 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 15:16

---------
Zugegebenermaßen sehen manche Villen in Vedado und Miramar recht hübsch aus
---------

Ich meinte wesentlich wesentlicher, bzw. Richtung Fidelitos Stamm-Casa.

Aber das ist eigentlich egal. Ich teile Deine Einschätzung zum Immo-"Erwerb" auf Kuba. Burning money

Saludos

1970

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#52 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 15:44

Ob Wilma oder Mariana ist egal, im Verbreiten wirrer Dreistigkeiten seit ihr gleich, so dass Namen, da eh Schall und Rauch, geschenkt sind.
Und schon, wenn man so eine ausgedachte grenzdebile Scheiße liest wie :

In Antwort auf:
Die Wertsteigerung beruht weitgehend auf dem Übergang von einer brach liegenden Misswirtschaft zu einem marktwirtschaftlichen System, in dem Arbeitskräfte, Boden und Kapital plötzlich einen Wert erhalten, weil sie produktiv genutzt werden.

Du hast keinen Begriff von der Sache, was Dich nicht hindert, um nicht zu sagen, Dich gerade zu herrausfordert mit Begriffen in sinnloser Zusammenreihung um Dich zu werfen, dass es nur grad eine Freude ist.
Den vollkommenen Schwachsinn dieser Aussage, kann jeder mittelmäßig Gebildete schon auf Anhieb erkennen, extraxierte er sie nur auf den Kern, vom Kapital, dass plötzlich einen Wert erhält, weil es produktiv genutzt wird. Dummdreistes Gewäsch dies, da doch Kapial nur jenes Vermögen ist, dass im Reproduktionsprozess genutzt wird. Das Vermehrt oder Gemindert wird, nicht aber irgendeinen Wert erhält sondern eben hat, was seine Eigentümlichkeit bestimmt.

Dass nach Deiner ebeso grandiosen wie dümmlichen Eröffnung nichts besseres folgen konnte, vermutete man zwar schon, um dann doch überrascht zu lesen:

In Antwort auf:
So ein Kommie-Schwachsinn. Der Boden bezieht seinen Wert weitgehend aus den Möglichkeiten, welche durch eine wirtschaftlich sinnvolle Nutzung im neuen Wirtschaftssystem entstehen. Ohne die erwartete wirtschaftliche Erholung wären die Häuser keinen Pfifferling wert, auch wenn es urspräünglich mal einen Vorbesitzer gegeben haben sollte.

Was den Kommi-Schwachsinn betrifft, könntest Du -so fern Du bildungswillig und -fähig wärest, woran hier ausdrücklich gezweifelt sei- beispielhaft die 150 Jahre alten Texte des preußischen Professors Theodor Mommsen greifen, der Landnahme, Besiedlung und beständige Umverteilung im antiken Italien in bis heute unübertroffener Weise (Literaturnobelpreis 1910) beschreibt.
Alles ausnahmslos Gewaltakte, die jeweils nur so lange Bestand hatten, wie die Gewalt sich gegen andere zu behaupten vermochte.
Für das südliche Amerika hat man Dich ja bereits auf gleiche Prozesse hingewiesen.
Hierzu ließe sich noch viel schreiben, ließe Dein offenkundig begrenzter Wissenstand dies nicht zur Kärnerarbeit werden.

Nun sei nicht nur Kritik geübt. Schreibst Du doch einen zwar kurzen aber vollommen richtigen Satz, der hier zum Abschluss zitiert sein soll:

In Antwort auf:
Keine Ahnung!

Wo Du recht hast, hast Du recht.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#53 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 15:48

es ist doch im grunde genommen das gleiche spiel wie immer: rendite (-erwartung) und risiko hängen unmittelbar zusammen. ich werde das thema jedenfalls zu gegebener zeit noch einmal angehen, in dem klaren bewußtsein, daß die hütte (und somit auch die kohle) von heute auf morgen weg sein können. ich habe mir 2004 mal ein paar buden in santiago angeschaut, es gibt halt eine million fußangeln dabei, und ich würde das nur mit spielgeld machen. wir können ja hier einen kuba-immobilienfonds gründen, alle zahlen ein paar tausender ein, wir kaufen z.B. 100 casas und hoffen darauf, daß wir nicht ALLE wertberichtigen und ausbuchen müssen.

chriss
Beiträge:
Mitglied seit:

#54 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 15:49

Vielen dank.

Weiter so.

Vielleicht taucht ja noch jemand auf,
der ähnliche Interessen hat wie ich.

Keiner hat gesagt dass es leicht werden wird.

Doch was ist schon leicht??


shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#55 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 15:51

In Antwort auf:
wir können ja hier einen kuba-immobilienfonds gründen, alle zahlen ein paar tausender ein

Auf Anfrage gebe ich Euch meine Bankverbindung

Saludos, Thomas

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#56 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 15:56

In Antwort auf:
meine Bankverbindung

du hast da etwas falsch verstanden...

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#57 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 16:20
das problem ist nicht unbeding die vivienda und die alteigentümer sondern ehr die familie die auf einmal ein haus besitzt das einiges an geld wert ist .
wer weiss ob sie es dann in 5 oder was weiss ich in wieviel jahren noch bereit sind das haus auch zu überschreiben. meiner meinung ist die einzige chance
das man mit seiner familie in cuba in dem haus lebt wie es ja viele deutsche und andere ausländer machen und ihr haus 15 jahre und länger haben
und teilweise auch in den papieren stehen.

und nicht soviel schimpfen und beleidigen es ist ostersonntag

http://www.tiendacubana.de

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#58 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 16:29
@ ewuewu

Wer Immobilienbewertung mit Herrn Mommsen vornehmen will, der wird vermutlich auch Medizin mit dem Horoskop betreiben.

Die modernen Methoden der Immobilienbewertung - ebenso wie die Methoden der Unternmehmensbewertung - basieren im wesentlichen auf der Schätzung von zukünftigen Dividenden / Investorzuflüssen / ausschüttbaren Überschüssen, freien Cash-Flows oder von mir aus noch Residualeinkünften.

All diesen Methoden gemein ist, dass die zukünftigen Erfolgsvariablen für einen gewissen Zeithorizont geschätzt, mit einem risikogerechten Zinssatz abgezinst und anschließend aufaddiert werden.

Die wesentlichen Komponenten der Erfolgsrechnung von Immobilien sind neben den Miteinnahmen, die Forderungsausfälle, die Instandhaltungs- und Wartungskosten sowie die Verwaltungs- und nicht umlegbaren Nebenkosten sowie Ertrags- und Grundstücksteuern sowie Kapitalkosten.

Die wichtigsten Bestandteile sind dabei die erwarteten Mieteinnahmen. Diese wiederum hängen stark von der finanziellen Ertragskraft der Mieter oder aber vom zukünftigen aus der Immobilie erzielbaren Cashflow ab.

Dass ein Mieter mit einem Monatseinkommen von 5 - 10 CUC logischerweise keine hohe Miete zahlen kann, versteht sich von selbst. In einer prosperierenden Wirtschaft können Mieter hingegen einen sehr viel höheren Preis bezahlen.

Über Kenngrößen wie Mieteinnahme pro Quadratmeter lassen sich diese höheren Mieteinnahmen sehr leicht in geschätzte Verkehrswerte umwandeln.

Zusammenfassung: Die Steigerung der Immobilienwerte liegt ausschließlich an der Steigeerung der zukünftigen Mieteinnahmen. Diese Steigerung ist nur erzielbar, weil zukünftige Mieter eben ein höheres Einkommen beziehen und dieses wiederum aus der gestiegenen Grenzproduktivität von Kapital und Arbeit resultiert.

Wenn Du da nicht folgen kannst, macht nichts, EWUEWU, ich verstehe auch nichts von Prof. Mommsen literarischen Großtaten.

Allerdings gebe ich auch nicht vor, das zu wissen und versuche mich als Mommsenexperte.

Daher gilt: Wer keine Ahnung hat, einfach mal die Schnauze halten!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#59 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 17:08

In Antwort auf:
Was die erhofften Wertsteigerungen von Immobilien in Cuba betrifft, bin ich mir übrigens längst nicht sicher.
Vielleicht sind ja die Grundstücke bald so begehrt wie die in Medellin?

von ewuewu, Heute 13:40


Dazu schreibt Wikipedia:

In Antwort auf:
Wirtschaft und Infrastruktur

In der Stadt befinden sich Betriebe der Textilindustrie, der Konfektion, der Nahrungsmittel- und Tabakindustrie, der Herstellung von Landwirtschaftsmaschinen, der metallurgischen und chemischen Industrie, der Zementherstellung und der Möbelindustrie und anderen Industriezweigen an.


Damit steht Medellín inzwischen an zweiter Stelle der nationalen Industrieproduktion und an erster Stelle in Südamerika in Bezug auf die Textilherstellung. Inzwischen hat sich neben der Industrie aber auch ein sehr breiter tertiärer Sektor entwickelt.

Verkehr

Medellín verfügt als einzige Stadt in Kolumbien mit einer 1995 eingeweihten Hochbahn über ein effizientes Massenverkehrsmittel, das die Stadt mit ihrer Umgebung verbindet. Die „Metro“ hat zwei Linien mit insgesamt 42 km Schienennetz und gilt als eine der saubersten in Lateinamerika. Pro Jahr transportiert sie rund 100 Millionen Passagiere.

Bildung

Die Universität Antioquia (eröffnet 1822), die Universität Medellín (eröffnet 1950), die Pontifical University Bolivariana (eröffnet 1936), die Universität EAFIT (eröffnet 1960) und die Autonome Universität Lateinamerika (eröffnet 1966) sind in der Stadt beheimatet.


Mehr hierzu:

http://de.wikipedia.org/wiki/Medell%C3%ADn


Garfield
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 18:25

eine Spekulation darauf dass alles teurer verkauft werden kann wird wenn die Amis kommen??
Wo wohnt dann die Familie? Und man täusche sich nicht. Da zieht jemand eine Besitzurkunde aus den 50er Jahren hervor, und was ist dann?


Celia
Offline PM schicken
neues Mitglied

Beiträge: 11
Mitglied seit: 14.03.2006

#61 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 19:06

Na dann traumt mal schoen weiter von einer Immobilie auf Cuba. Die sind doch schon lange unter denn Exilkubanern und denn Amis aufgeteilt und die kommen 100% ihr Eigentum zurueckholen. Wer wie immer denn dummen macht sind die kleinen Leute die 47 Jahre ausgehalten haben.

Celia

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#62 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 19:25

Chriss ich habe diese Erfahrung in Habana gehabt. Ganz neu gebaut, im jahr 2000, alles eingerichtet, Küche, Teller,Bette etc.etc. wie in Spanien üblich war (die sache ist vor 5 jahren). ich habe es besichtigt. Ort: Habana avda. 3 -creo- cerca del hotel melia habana y cocoroco (?) etwa 200 m strand oder meer. Preise: 110 qm der preis war 140.000 us dollar. Dabei war beigefügt ein sachverständiges gutachten -en espanol- über die rechtliche ansprüche aus der jetzigen politischen lage. Alles war mit allen staatlichen genehmigungen gebaut um zu verkaufen von einer spanischen baufirma. (das grundstück ist frei von rückforderungen oder von möglichen ehemaligen ex-cubanern oder der usa).

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#63 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 19:29
bin immer erstaunt wieviele zukunftsforscher und "ami", "miamikenner" es hier gibt wer weiss wie lange es noch so weiter geht und unter welchen umständen ein wandel passiert ,wieviel aus der vorrevolutionären zeit dann noch leben und selbst unter bush hat niemand ein intresse 200 km vor der küste ein bürgerkrieg zu haben. also weiter ruhig bleiben und beobachten. und wer etwas zockermentlität hat was ja gut zu cuba passt und nicht am hungertuch nagt kann es ja versuchen man sollte vieleicht von miramar, siboney und vedado die finger lassen


http://www.tiendacubana.de

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.865
Mitglied seit: 01.07.2002

#64 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 21:45

Also, ich hab mich mit diesem Thema noch nicht so intensiv auseinandergesetzt wie andere hier, deshalb frage ich mal zur Klarstellung:

Der Punkt ist doch, dass man heute keine Inmobilie kaufen/tauschen - wie auch immer - und auf den eigenen Namen eintragen lassen kann, oder?
Dies geht nur auf den Namen eines dort lebenden Familienmitgliedes oder Freundes?
Mit anderen Worten: Selbst unter dem jetzigen Regime hast du keinerlei Ansprüche auf die Bude?
Wer gibt dann Geld aus, außer mit dem sicheren Wissen, dass das Haus/Geld weg ist, wenn die Beziehung mal scheitert?
Ausnahme wohl, du ziehst dauerhaft auf die Insel?

chriss
Beiträge:
Mitglied seit:

#65 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 23:09

so jetzt darf ich michz ku7rz zu Wort melden

chriss
Beiträge:
Mitglied seit:

#66 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 23:11

wie man so sieht, doch kein so uninteresantes Thema

Zurück zum Ausgangsort:

Meine Vorraussetzung:

2 Wohnungen in Santa CLARA,
vor 1959 erworben,
eure Vorraussetzungen?????

mango del escambray
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 763
Mitglied seit: 31.10.2005

#67 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
17.04.2006 00:39

@chriss

ich kenne jemand, der würde gerne ein haus in manicaragua gegen eine wohnung in santa clara tauschen *g*
(du kennst ihn auch ;-)

mango del escambray
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 763
Mitglied seit: 31.10.2005

#68 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
17.04.2006 00:43

war nur spass ;-)))

weisst du jetzt wieder meinen forumsnamen?

chriss
Beiträge:
Mitglied seit:

#69 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
17.04.2006 02:52

jaaaaaaaaaaaaaa
jetzt weiss ich Iihn.


Tausch santa Clara - Habana wäre mir lieber

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#70 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
17.04.2006 08:49

http://www.conexioncubana.net/index.php?...d=2329&sitd=316

Cambiar de casa en Cuba

Tania Díaz Castro

Los complicados trámites burocráticos que ha afrontado la población cubana durante largos años para cambiar de casa hacen imposible que se olviden. Meses y hasta años se necesitaban, sin contar el dinero invertido en abogados, funcionarios y empleados de los organismos correspondientes para abreviar dichos trámites.
Quien escribe estas líneas tiene una larga experiencia en el tema. Me he visto precisada a cambiar de casa en varias ocasiones, casi siempre por la misma razón: huir de los vecinos ruidosos para los que no existen autoridad ni leyes que puedan controlarlos.

.....

usw.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#71 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
17.04.2006 12:05
@ Chriss

Es gibt da noch einen Haken, den Du noch nicht bedacht hast. Wenn die Kubaner nach der Wende ihr Rechtssystem restrukturieren, werden natürlich auch die Transaktionen der Vivienda zur Sprache kommen. Was viele hier nicht wissen, die Übertragung erfolgt offiziell zu künstlichen, vom Staat festgelegten Buchwerten, welche natürlich keinerlei Bedeutung haben. Zusätzlich erfolgt schwarz eine Zahlung an die Seite mit dem besseren Haus sowie die Bestechung von Vivienda, CDR und Parteisekretär.

Der Tauschpartner wird nun nach der Wende ganz einfach das Rechtsgeschäft anfechten mit der Begründung, dass die Übertragung aufgrund der damals zugrunde gelegten Werte sittenwidrig war. Wenn die neue Regierung, was zu vermuten ist, die ganze Permuta-Scheiße für illegal erklärt, dann hat er gute Karten.

Auch in Europa wäre ein solches "Rechtsgeschäft" sittenwidrig und würde rückabgewickelt werden, d. h. du würdest deine 10.000 CUC zurückbekommen und der Tauschpartner die Wohnung, welche dann einige Hundertausend USD Wert ist.
Es gilt regelmäßig, dass falsche Eintragungen im Grundbuch das gesamte Geschäft ungültig machen, was zu einer Rückabwicklung führt.

Die Sittenwidrigkeit ist relativ leicht zu beweisen, weil die Werte im Registro irrational niedrig und willkürlich vorgegeben sind (staatliche Behörden geben vor) und zudem die Zahlung von Bestechungsgeld die ganze Transaktion illegal macht - insbesondere zu den zum heutigen Zeitpunkt im kommunistischen Kuba geltenden "Pseudogesetzen".

Zusätzlich ist zu erwähnen, dass trotz der Eintragungen im Grundbuch eigentlich ja nicht Eigentum Übertragen wird, sondern allenfalls unbegrenztes Wohnrecht.
Der Tauschpartner wird also vorbringen, er hätte ein Wohnrecht verkauft, nicht aber die Immobilie - und anschließend Eigenbedarf geltend machen.

Flora
Beiträge:
Mitglied seit:

#72 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
17.04.2006 16:26

Die klassische "arme Verwandte", (unverheiratete Tante aus guter Familie, die ihre Brötchen mit Klavierstunden, Französischunterricht u. Ä. verdienen mußte, weil Papa die Mitgift in den Casinos deutscher Kurorte verzockt hat) die im Gutshaus ausharren muß, gab es auch im revolutionären Rußland. Diese interressante Spezies gibt es heute noch in Miramar: Sie schaukeln auf ihren morschen Stühlen, essen stoisch Reis mit Bohnen, gehen ungerührt aufs nachrevolutionäre Plumpsklo neben dem Hühnerhaus im ehemaligen Garten, bewachen schimmelnde Fresken und die letzten schweren Möbelstücke, der Scheck aus Miami bewahrt das Haus regelmäßig vor der Hurricane Saison vor dem Einstürzen, 100 jährige Buntglasscheiben werden mit Klebeband aus den Mietwagenkofferräumen wohlwollender Touristen zusammengehalten ... ¡que vida! Diese Damen sollte mal jemand, der nicht aus Florida ist, mit Kamerateam besuchen, die können über Kuba erzählen! Wo bleibt der Dokumentarfilm über die "Aushalte-Abuelas?"

pepino
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.312
Mitglied seit: 06.11.2003

#73 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
17.04.2006 17:40

film ist fast fertig läuft im juli auf dem filmfest in münchen . das making of gibts schon auf meiner webseite http://www.raros.de zu sehen .


http://www.tiendacubana.de

pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.865
Mitglied seit: 01.07.2002

#74 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
17.04.2006 18:00

Leider nicht. Mehr als "Testclip in Bearbeitung" erscheint nicht.

Möchte denn noch jemand auf meine Fragen/Vermutungen einige Postings weiter oben antworten?

Lisa
Beiträge:
Mitglied seit:

#75 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
17.04.2006 18:09

In Antwort auf:
Wo bleibt der Dokumentarfilm über die "Aushalte-Abuelas?"
Es gibt einen schönen kubanischen Spielfilm, wo die ehemalige Hausangestellte das Haus hütet. Die Familie kommt dann aus Miami zu Besuch. Weiss vielleicht zufällig jemand wie der Film heisst?

Gruss
Lisa

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
«« Neuer Pass
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Drei Wochen und so ein Tag in Habana
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von joe1
8 06.02.2004 17:16
von joe1 • Zugriffe: 780
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de