Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 166 Antworten
und wurde 2.852 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 10:53
In Antwort auf:
Wilma, ich wäre für ein Winnetou-Montezuma-Gesetz, welches die unrechtmäßigen Enteignungen der amerikanischen Urbevölkerung durch weiße Siedler wieder rückgängig macht.

Ich bin Marina und nicht Wilma.

Du musst völlig von Sinnen sein, wenn du glaubst mit einer einfachen Permuta, die ein paar Tausend EUR kostet, eine Immobilie mit einem fairen Marktwert von ein paar Millionen zu erwerben. Und alles völlig legal !

hast Du auch EMTV-Aktien gekauft im Internetboom?

Warum sollte der kubanische Funktionär, der sein Haus in Vedado vom Staat "geschenkt" bekam, nachdem dieser die dortigen Besitzer umgebracht oder aus dem Land gejagt hat, sein Haus behalten? Wegen Montezuma oder Winnetou?

Weil er inzwischen 47 Jahre kostenlos dort gewohnt hat?

Du scheinst mir ja ein eigenartiges Rechtsverständnis zu haben, EHB.

Diese Windfall-Profits nach dem Motto des dummen Bauers, der sein verkommenen Kartoffelacker an den Immobilienspekulanten verkauft und dann Millionär wird, wird es nicht geben. Und das zu Recht! Der dumme Bauer soll lieber was arbeiten als am Immobilien-Monopoly mitzuwirken.

chriss
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:13

Guten Morgen.

So habe ich mir das gewünscht.
weiter so.

Anmerkung:

Natürlich spekuliiere ich nur auf Immobilien, die VOR 1959 rechtmässig erworben wurden, und da gibt es doch noch einige, oder?
Allein in " meiner " kubanischen Familie sind es 2 Wohnungen, allerdings nicht in Habana, dafür in Santa Clara.

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.251
Mitglied seit: 19.03.2005

#28 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:14

In Antwort auf:
Ich bin Marina und nicht Wilma.

Nun, dann seid ihr Zwillingsschwestern.

Desweiteren verwechselst du mich mit dem Ursprungsposter. Ich habe mich nur zum Helms-Burton-Gesetz geäußert, zu nichts anderem.

Und was dessen Rechtsmäßigkeit angeht:
Mit welchem Recht maßt sich ein fremder Staat an, zu bestimmen, wie die Kubaner nach einer hoffentlich friedlichen Revolution in der Nach-Castro-Ära die Ansprüche der Alteigentümer zu regeln haben?! Mit dem Winnetou-Montezuma-Gesetz wollte ich nur deutlich machen, dass viele alten Besitzrechte möglicherweise ebenso unrechtmäßig erworben wurden, wie die von heutigen kubanischen Funktionären und demzufolge jegliche moralische Rechtfertigung fehlt, diese exakt so wieder herstellen zu wollen, was nicht heißen soll, dass die heutige Führungselite meiner Meinung nach geschützt werden soll.


___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

chriss
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:16

An Marina:

Was soll das mich dummen Bauer zu beschimpfen, wer bist du denn, hä?

Was meinst du wohl, woher das Geld kommt, das ich investieren will?
Vom Faulenzen?

Also fair bleiben bitte, ok.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:19
@ chriss

In Antwort auf:
Natürlich spekuliiere ich nur auf Immobilien, die VOR 1959 rechtmässig erworben wurden, und da gibt es doch noch einige, oder?
Allein in " meiner " kubanischen Familie sind es 2 Wohnungen, allerdings nicht in Habana, dafür in Santa Clara.

So ist es , Chriss. Ich habe natürlich bei der Besichtigung sofort gefragt, wem das Haus damals gehört hat! Eine Antwort gab es nicht, die Besitzerin, schwafelte was von "der Staat". Es stellte sich heraus, dass sie erst vor einigen Jahren eingezogen war, auch eine Permuta.

Damit war für mich das verkaufsgespräch beendet.

Evita
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:19
In Antwort auf:
Hallo,

wer von euch spielt mit dem Gedanken ( Vorraussetzung wie ich, mit Cubanerin verheiratet )
ne Immobilie in Habana oder sonstwo auf der Insel zu erwerben,
um nach dem Ableben des Commandanten nen Vorteil am kommenden Immobilienboom zu erzielen?
Lasst uns über für und wider posten, Risiko, Changen.

Und los



Es gibt nur eine wichtige Vorraussetzung, wem gehörte das vor Castro? denn sobald die Regierung untergeht, werden die meisten Kubaner und Amis , die in Kuba Häuse, fabrik und so weiter hatten,für ihre Besitz kämphen. Das ist 100% sicher.

Ich habe selbst meine eigene Grundstücke gekauft, die Besitzer waren Freunde meines Vaters, das ist eine Frage des Vetrauens. Dort Plane ich ein kleines Hotel zum
Wandern und eine Finka a lo Mallorca, alles zu vermitten. Doch, nur mit Kunden aus Deutschland.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:21

@ Chriss

In Antwort auf:
Was soll das mich dummen Bauer zu beschimpfen, wer bist du denn, hä?

Was meinst du wohl, woher das Geld kommt, das ich investieren will?
Vom Faulenzen?


Es ging hier nicht um Dich, sondern um die sozialistischen Träumer oder Leute wie EHB, welche wohl es "voll in Ordnung" finden, von den spekulativen Wertsteigerungen unrechtmäßig erworbenen "Eigentums" zu profitieren.


chriss
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:22

Hallo Evita,

dein Beitrag erscheint mir reel
Bist du cubanischer Landsmann/Männin?

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#34 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:24

Zitat von chriss
würde da, zumindest wenns nich zum Geballere da drüben kommt,
gerne mich persönlich dann dort ansiedeln und mitmischen am
Aufbau Ost,


Ne kugelsichere Weste und einen Bodyguard solltest du dir schon im Nach-Castro-Kuba besorgen, wenn du dich auf dem heiklen Wohnungsmarkt bewegst.
Denn einige in Miami haben bei ihrer Rückkehr nicht nur Heere von ausgebufften Profi-Anwälten dabei, sondern zur Not auch überzeugendere Argumente zu Hand!!

chriss
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:26

Besser wie im langweiligen D rumzueiern..

Evita
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:30
In Antwort auf:
Hallo Evita,

dein Beitrag erscheint mir reel
Bist du cubanischer Landsmann/Männin?


Ich bin Kubaner und Evita ist eine Freundin.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:30
In Antwort auf:
Ne kugelsichere Weste und einen Bodyguard solltest du dir schon im Nach-Castro-Kuba besorgen, wenn du dich auf dem heiklen Wohnungsmarkt bewegst.
Denn einige in Miami haben bei ihrer Rückkehr nicht nur Heere von ausgebufften Profi-Anwälten dabei, sondern zur Not auch überzeugendere Argumente zu Hand!!

Wohl heute morgen wieder Granma gelesen?

Ich wußte nicht, dass in Südflorida Immobilienkäufe mit der Kalaschnikow ausgetragen werden. Es gibt übrigens auch viele Deutsche, die dort gekauft haben.

Wohl frustriert, weil du nicht mitbieten kannst?

Evita
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:34
Wer zuerst kommt.....

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#39 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:39

Zitat von Evita
Wer zuerst kommt.....

Eben, und für Leute wie Marina gilt dann der Gorbatschow-Spruch "....., den bestraft das Leben!"
Ihr seid alle schon spät dran, Jungs!!

chriss
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:46

ne ne da ist noch keiner zu spät dran, solange FC noch atmet

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#41 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:55

Zitat von chriss
ne ne da ist noch keiner zu spät dran, solange FC noch atmet

Die Leute mit wirklichem Weitblick haben schon längst die Grundlagen gelegt und vor allem ein Netz von Beziehungen geknüpft. Dafür musst du aber länger dort leben....


user
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 11:59
Also ich denke mal, es wird wenig wirklich wasserdichte Konstruktionen geben, die einen Wechsel überdauern werden.

Wie hier völlig richtig bemerkt wurde, sind ausschließlich Immobilien, welche vor 1959 erworben wurden, wirklich interessant. Ein Teil dieser Immobilien befindet sich in Besitz kubanisch-amerikanischer Familien, und die werden mit Sicherheit nicht verkaufen, jedenfalls nicht für ein Apfel und ein Ei, denn so blöd kann niemand sein.

Hiermit meine ich den nicht seltenen Fall, dass ein Teil der Familie in Florida lebt und ein oder mehrere Verwandten, welche in Kuba leben, die Altbesitzer sind. Schnäppchenchance: 0% !

Es bleibt eigentlich nur die Gruppe der revolutionstreuen Altbesitzer, welche ununterbrochen im Besitz der Immobilie sind. Aufgrund der Permanenz des Besitzes frage ich mich, warum diese verkaufen sollten, wenn sie es 47 Jahre nicht getan haben und wenn sie ebenso erkennen können, dass sich die Zeiten ändern und sich ihre Immobilien zu einer Goldgrube entwickeln werden.

Angenommen, es gäbe solche Idioten , dann stellt sich die Frage, wie komme ich an die Immobilie, weil ein Kauf in Kuba nicht erlaubt ist.

Hier kommt die Vivienda ins Spiel, die die ganze Transaktion legalisieren muß. Allerdings sind die Typen von der Vivienda auch nicht blöd und werden in diesem Fall die Bestechungssumme besonders hoch ansetzen. I. a. haben die Typen mehr und bessere Informationen, weil sie eben den ganzen Tag mit dem Grundbuch und Eigentumsübertragungen zu tun haben. (asymmetrische Informationen)

Das letzte große Problem ist, dass nur ein Tausch möglich ist, wenn eine andere Person sein äquivalentes Haus gegen das andere eintauscht. Natürlich kann das euer Novio/Novia sein, dann aber stellt sich die Frage warum tauschen, wenn doch das eigene Haus ebenso gut ist.

Angenommen das Bestechungsgeld reicht aus, um einen nicht-äquivalenten Tausch durchzuführen, dann muss aber der Novio / Novia dauerhaft dort wohnen und könnte nicht aus Kuba heraus, weil sonst das Eigentum entschädigungslos an den kubanischen Staat fällt. (4-Jahresfrist)

Ein letztes wäre die Illegalität der Transaktion, welche jederzeit bewirken könnte, dass das Haus beschlagnahmt wird und an den Staat zurückfällt. Ich möchte hier auch gar nicht von den Haftstrafen für den/die beteiligten Novio/Novia sprechen.

Kurz vor dem Wechsel, wenn die Wertsteigung evident würde, kommt die Stunde der Wahrheit, denn dann werden Mitwisser oder Gangster von der Vivienda versuchen, zu erpressen oder willkürlich zu enteignen.

Rechtsmittel ausgeschlossen.

Fazit: Eine solche Transaktion verlustfrei durchzuführen , ist absolut unwahrscheinlich.

Die paar möglichen Schnäppchen, die es mal gegeben haben sollte, sind alle von cleveren Funktionären (vermutlich Vivienda oder Partei) oder aber Kuba-Amerikanern abgegrast worden, da bin ich sicher.

Diese Typen haben bessere Informationen, und der Immobilienmarkt ist eine reiner Informationsmarkt.

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#43 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 12:15

Zitat von marina
Die paar möglichen Schnäppchen, die es mal gegeben haben sollte, sind alle von cleveren Funktionären oder aber Kuba-Amerikanern abgegrast worden, da bin sich sicher.
Diese Typen haben bessere Informationen, und der Immobilienmarkt ist eine reiner Informationsmarkt.


Genau, hier hast du einen entscheidenden Punkt angesprochen, nämlich die Rolle der cleveren Funktionäre des Regimes!
Schaut euch an, wer im heutigen Russland die Fäden zieht und was diese Leute vor 20 Jahren gemacht haben!!
Und denkt euch dann noch im Falle Kubas die Exilkubaner hinzu.
Was bleibt also übrig für einige "kleine Lichter" aus Deutschland, die Kuba nur oberflächlich kennen??

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 12:25

In Antwort auf:
Was bleibt also übrig für einige "kleine Lichter" aus Deutschland, die Kuba nur oberflächlich kennen??

Hier stimme ich ausnahmsweise mal zu.
Ich hoffe, ich habe einige Traumtänzer genug aufgeschlaut, dass sie merken, dass sie in diesem Business keine Chance haben.


1970
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 555
Mitglied seit: 14.01.2002

#45 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 13:27

---------
Schon bedacht was die Wohnung dann in Habana Zentrum wert ist ?
---------

Um einen vernünftigen Schnitt mit wirklich zahlungskräftigen Investoren zu machen, solltest Du auf die besseren Gegenden im Westen ausweichen. Bis sich Centro Habana nach der "Wende" erholt (auch gesellschaftlich) wird lange dauern.

Ich hatte mir das auch einmal überlegt, mir einiges angeschaut und mit vielen Leuten gesprochen und dann verworfen.

1970

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#46 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 13:40
In Antwort auf:
Es ging hier nicht um Dich, sondern um die sozialistischen Träumer oder Leute wie EHB, welche wohl es "voll in Ordnung" finden, von den spekulativen Wertsteigerungen unrechtmäßig erworbenen "Eigentums" zu profitieren.

Ob das Spekulieren auf die Wertsteigerung einer Immobilie wirklich "sozialistsich ist, wage ich zu bezweifeln.
Was die Aussichten auf solche Aktionen betrifft, haben wir ja offensichtlich keine unterschiedlichen Auffassungen.
Bleibt die Frage der "Rechtmäßigkeit" des Besitzes von Grund und Boden. Es gilt die simple Feststellung, dass es sowas schlichtweg nicht gibt. Noch jede Form des Eigentums an Grund beruht auf einem ursprünglichen Gewaltakt.


Was die erhofften Wertsteigerungen von Immobilien in Cuba betrifft, bin ich mir übrigens längst nicht sicher.
Vielleicht sind ja die Grundstücke bald so begehrt wie die in Medellin?

shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#47 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 13:51

In Antwort auf:
ne ne da ist noch keiner zu spät dran, solange FC noch atmet

Hast sicher recht und es wird sich auch bestimmt Jemand finden, der dir das Grundstück zum dritten oder vierten Mal verkauft

Saludos, Thomas

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 13:53

In Antwort auf:
Ob das Spekulieren auf die Wertsteigerung einer Immobilie wirklich "sozialistsich ist, wage ich zu bezweifeln.
Was die Aussichten auf solche Aktionen betrifft, haben wir ja offensichtlich keine unterschiedlichen Auffassungen.

wie Chaval richtig bemerkt, ist es geradezu auffallend, welche Art von Leuten den Sprung vom Funktionär zum Industriemagnaten in Russland geschafft haben.

Die Wertsteigerung beruht weitgehend auf dem Übergang von einer brach liegenden Misswirtschaft zu einem marktwirtschaftlichen System, in dem Arbeitskräfte, Boden und Kapital plötzlich einen Wert erhalten, weil sie produktiv genutzt werden.

Ohne die Misswirtschaft, die zuvor herrschte, könnte es diese Wertsteigerung nicht geben, und es ist geradezu ironisch, dass diejenigen, die für das Desaster verantwortlich waren, nun auf einmal davon profitieren sollten.

In Antwort auf:
Bleibt die Frage der "Rechtmäßigkeit" des Besitzes von Grund und Boden. Und gilt die simple Feststellung, dass es sowas schlichtweg nicht gibt. Noch jede Form des Eigentums an Grund beruht auf einem ursprünglichen Gewaltakt.

So ein Kommie-Schwachsinn. Der Boden bezieht seinen Wert weitgehend aus den Möglichkeiten, welche durch eine wirtschaftlich sinnvolle Nutzung im neuen Wirtschaftssystem entstehen. Ohne die erwartete wirtschaftliche Erholung wären die Häuser keinen Pfifferling wert, auch wenn es urspräünglich mal einen Vorbesitzer gegeben haben sollte.

In Antwort auf:
Was die erhofften Wertsteigerungen von Immobilien in Cuba betrifft, bin ich mir übrigens längst nicht sicher.
Vielleicht sind ja die Grundstücke bald so begehrt wie die in Medellin?

Keine Ahnung! Medellin ist eine boomende Industriestadt.


Evita
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 14:08

Geduld ist das Saueberwort. Ich träume immer noch von einer Ferien-Wohnung(a lo Deutsch), bis dahin muss ich warten, Bauen darf man nicht, der Tag kommt, es wird kommen.


user
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE: Immobilienkauf in Habana, wer ist interessiert
16.04.2006 14:17
In Antwort auf:
Um einen vernünftigen Schnitt mit wirklich zahlungskräftigen Investoren zu machen, solltest Du auf die besseren Gegenden im Westen ausweichen. Bis sich Centro Habana nach der "Wende" erholt (auch gesellschaftlich) wird lange dauern

Da bin ich mir nicht so sicher. Denn gerade dort dürfte der Prozentsatz der verbliebenen Alteigentümer besonders gering sein, d. h. nach der Wende ist alles futsch.

Zugegebenermaßen sehen manche Villen in Vedado und Miramar recht hübsch aus.

Ich persönlich bin immer wieder erstaunt, wie gut erhalten manche (bei weitem nicht alle) Wohnungen in Centro Habana sind, welche von außen einen heruntergekommenen Eindruck machen.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
«« Neuer Pass
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Drei Wochen und so ein Tag in Habana
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von joe1
8 06.02.2004 17:16
von joe1 • Zugriffe: 784
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de