Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 223 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Giselita
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 330
Mitglied seit: 09.08.2004

Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 09:45

Hol'a
gestern abend erhielt ich einen Anruf von einer Cubana, die einen Brief (von anderer Cubana mitgenommen, daher aktuell)bekam. Da schrieb die Mutter, das zur Zeit katastrophale Zustände in Cuba herrschen. Sie sucht seit Monaten ein Bügeleisen, ohne Erfolg. Auch in den CUC und Peso Läden gibt es fast nix. Ich weiß, das gerade ein Reisebericht im Forum steht, der dieses Thema auch beeinhaltet. Eine Nachbarin dieser Mutter arbeitet in einem Hotel in Varadero. Dort sind die Touristen so ziemlich sauer, weil die Versorgung (Essen)nicht dem Preis entspreche. Ich selbst bekam vor ein paar Tagen auch einen Brief, indem von problemos economico die Rede war. Da weiß man erst, was man hat, wenn man sich noch die Butter auf dem Brot leisten kann, ein Dach über dem Kopf hat und ein Bett unter dem A...

Tja mal sehen was so z. B. Enamorada zu berichten hat.

un buen dia a todos

Saludos de Giselita

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.310
Mitglied seit: 27.03.2002

#2 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 09:50

In Antwort auf:
das zur Zeit katastrophale Zustände in Cuba herrschen.

Ach ich dacht schon ich wär ALLEINE
Aber auf jeden Fall ist nun Ärger mit Mücke und Chico T. Vorprogrammiert
MfG El Lobo

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.239
Mitglied seit: 19.03.2005

#3 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 09:57

Zitat von Giselita
Sie sucht seit Monaten ein Bügeleisen, ohne Erfolg.

In Santiago gabs im Dezember in jedem Chopi welche. Preis je nach Ausführung etwas unter bzw. über 20 CUC.
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

kalla
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 505
Mitglied seit: 02.06.2004

#4 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 10:28

Ich fand im Januar eher, dass es viel mehr zu kaufen gab, als noch vor zwei Jahren.
Nach einem Bügeleiesen habe ich micht natürlich nicht umgeschaut, ich habe in Cuba auch noch nie gebügelte Wäsche getragen.

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#5 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 10:40
Zitat von Giselita
Ich selbst bekam vor ein paar Tagen auch einen Brief, indem von problemos economico die Rede war.

Nun, das ist nicht sehr aussagekräftig, denn es gibt wohl niemanden, der in den letzten 47 Jahren einen Brief aus Kuba bekommen hat, in dem nicht von problemas económicos die Rede ist!!

Ich habe überhaupt noch nie einen Kubaner getroffen, der nicht mindestens in jedem dritten Satz von den problemas económicos klagt!

Und dass immer mal wieder Dinge wie z.b. Bügeleisen wie vom Erdboden veschwunden scheinen, ist auch schon seit Jahrzehnten ein alter Hut!
Also was genau ist das Neue an der jetzigen Situation?? Ich habe Kuba Anfang der 90er Jahre erlebt, da passte der Begriff "katastrophal" bei der Versorgung mit dem Allernotwendigsten. Heute wirklich auch???

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 11:12
In Antwort auf:
Da schrieb die Mutter, das zur Zeit katastrophale Zustände in Cuba herrschen. Sie sucht seit Monaten ein Bügeleisen, ohne Erfolg

Ich will jetzt wirklich niemand hier zu nahe treten. Aus Erzählungen (ich selbst habe keine Erfahrung damit ) von Leuten, die "Ostverwandschaft" hatten, habe ich immer über Briefe dieser Art aus dem anderen Teil Deutschlands gehört.

Heute weiss ich von vielen Menschen, die in der ehemaligen DDR gelebt haben, das es so katrastrophal (die Versorgungslage) doch nicht war.

PS: Habe mir noch im Dezember in Las Tunas ein Bügeleisen gekaufen, wenn ich mich recht erinnere 18 CUC und noch etwas.

Ich kenne Cuba genau seit 1984 und ich bin der Meinung, dass sich die Versorgungslage im Vergleich zu z.B. Anfang der 90er Jahre sehr verbessert hat. Das sie perfekt ist, wird wohl niemand behaupten.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#7 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 11:20

In Antwort auf:
Aber auf jeden Fall ist nun Ärger mit Mücke und Chico T. Vorprogrammiert
lobo, wenn du dich schon mal über mich geärgert haben solltest, tut mir dies aufrichtig leid...

Moskito

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 11:26

In Antwort auf:
lobo, wenn du dich schon mal über mich geärgert haben solltest, tut mir dies aufrichtig leid

Dem schließe ich mich an.

carapapa
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 11:50

[quote="kalla"]Ich fand im Januar eher, dass es viel mehr zu kaufen gab.

Dem kann ich mich nur anschließen, da ich diesen Eindruck auch hatte.

Mas feliz que un mapuche en su ruka !

Belinda
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 11:56

Zitat von chico tonto
In Antwort auf:
Da schrieb die Mutter, das zur Zeit katastrophale Zustände in Cuba herrschen. Sie sucht seit Monaten ein Bügeleisen, ohne Erfolg

Ich will jetzt wirklich niemand hier zu nahe treten. Aus Erzählungen (ich selbst habe keine Erfahrung damit ) von Leuten, die "Ostverwandschaft" hatten, habe ich immer über Briefe dieser Art aus dem anderen Teil Deutschlands gehört.
Heute weiss ich von vielen Menschen, die in der ehemaligen DDR gelebt haben, das es so katrastrophal (die Versorgungslage) doch nicht war.
PS: Habe mir noch im Dezember in Las Tunas ein Bügeleisen gekaufen, wenn ich mich recht erinnere 18 CUC und noch etwas.
Ich kenne Cuba genau seit 1984 und ich bin der Meinung, dass sich die Versorgungslage im Vergleich zu z.B. Anfang der 90er Jahre sehr verbessert hat. Das sie perfekt ist, wird wohl niemand behaupten.


JETZT hab ich dich aber!!!!!!!!! Gibs zu!!!!!!!!!
*Schmunzel*
Belinda

Giselita
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 330
Mitglied seit: 09.08.2004

#11 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 12:02

PS: Habe mir noch im Dezember in Las Tunas ein Bügeleisen gekaufen, wenn ich mich recht erinnere 18 CUC und noch etwas.

@ Chico tonto, ich rede hier von Colon. 2003 habe ich im Pan American Shopping Varadero ein Bügeleisen für 25 $ gesehen.

Bueno, que tenge un buen final de semana

Saludos de Giselita

Chaval
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 3.868
Mitglied seit: 25.12.2005

#12 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 12:08

Diese Meldung rechtfertigt allerdings den Begriff "katastrophal"!!!

Disminuye la producción de ron por la falta de alcohol

martes 28 de febrero de 2006 13:58:00

El ron ha empezado a escasear en La Habana debido a la falta de provisión de alcohol para la distribuidora y productora de la capital cubana, informó EFE.
Dora Carbonell, subdirectora de producción de la Empresa de Bebidas y Refrescos (EMBER), encargada de la producción y distribución en La Habana, indicó, en declaraciones que reprodujo el lunes el semanario Trabajadores, que en enero ya no se pudo suministrar ron a la red de distribución de productos en pesos cubanos.
"En enero no vendimos nada (…) y, en febrero, sólo 2.170 cajas pero, como en este mes no ha entrado ninguno de los insumos (materias primas) necesarios, hay peligro de que no podamos exportar lo previsto para marzo", indicó Carbonell.
La escasez afecta al ron a granel y al embotellado, incluso al que se vende en las tiendas Recaudadoras de Divisas y al destinado a la exportación.
El subdirector comercial de la empresa, Luis Ortega, dijo a la agencia EFE que a partir del lunes se restituirá el suministro, pero evitó dar detalles sobre la situación.
Cuba produce unas 34 marcas comerciales de ron y tiene 11 fábricas dedicadas a la producción para la exportación. En conjunto, en la Isla se producen 43 millones de cajas de ron para la exportación y la venta local al año, de acuerdo con datos del Ministerio de la Industria Alimenticia.

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#13 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 12:33

In Antwort auf:
Disminuye la producción de ron por la falta de alcohol

Ist ja auch irgendwie logisch, dass es dazu kommen muss. Da dem Zuckerrohranbau auf Anweisung von FC aufgrund der niedrigen und sehr instabilen Weltmarktpreise für Zucker keine Priorität mehr eingeräumt wird und die Hälfte der Centrales wegen derem desolaten Zustand geschlossen wurden, gibt´s natürlich auch weniger Melasse, und die ist nun mal die Grundlage des Rohrzuckeralkoholes. Und die leidtragenden Betriebe sind natürlich jene, die ihre Produktion zum grossen Teil in MN verkaufen. Die führenden Hersteller für hochwertigen Rum wie Tecnoazucar und Cubaron sind davon bisher nicht betroffen.

gruss
kdl

chico tonto
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 12:37

In Antwort auf:
Da schrieb die Mutter, das zur Zeit katastrophale Zustände in Cuba herrschen. Sie sucht seit Monaten ein Bügeleisen, ohne Erfolg

Nein Du redest nicht von Colon, sondern siehe oben.. 'Sorry , Du meintest vielleicht Colon

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#15 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 13:24

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Fehlen von Bügeleisen wirklich in die Kategorie Katastrofe gehört.

Immerhin lege ich mich mal fest.
Ich bin seit 1999 mit einer Ausnahme jedes Jahr für zwei Wochen mit dem Rad auf der Insel unterwegs gewesen.
Ich weiß, daß die meisten von Euch sehr viel mehr Zeit mit sehr viel engeren Kontakten hatten.
Aber ich bin halt zum Radfahren auf die Insel gefahren und habe somit einen Vergleich jeweils von Jahr zu Jahr.
Das Essen in den Restaurants habe ich mir ziemlich schnell abgewöhnt und somit meist von dem gelebt, was ich auf den Märkten und in den Bunt-Peso-Geschäften zu kaufen bekam.
Im vergangenen Jahr -Februar/März) war die Versorgungslage in dem für mich interessanten Teilen, so gut wie nie zuvor.
Brot gibt es sowie so ziemlich immer für fast kein Geld und Obst und Gemüse ließen sich überall ohne Mühe auftreiben.
Übrigens auch in Havanna. Jedenfalls hatte ich da andere Erfahrungen, als Gaby sie vor ein paar Tagen im Cuba-zu-teuer-Thread beschrieb. In Havanna war ich diesmal im Stadtteil Playa in unmittelbarer Nähe zu diesem komischen Tropicanateil unter gekommen. Und da gibt es gleich so einen Agrarmarkt, der weder vom Preis noch vom Angebot anders daher kam, als die unzähligen Märkte auf meinem damaligen Weg fast über die ganze Insel.

Übrigens, wenn man aus der Seitenstraße rauskommt, wo dieses Tanzdings liegt und die große Hauptstraße überquert, gibt es da gleich so eine richtige Bäckerei und Konditorei mit einem - für Kuba- überwältigendem Angebot von Naschwerk, Kuchen und Backwaren. Eine Strecke, auf der ich leider sehr sterblich bin.
Das Preisniveau liegt so bei einem Drittel bis Viertel des deutschen - also für Kubaner wohl astronomisch hoch.
Trotzdem war der Laden durchgehend gerammelt voll. Die Leute kommen mit Taxis vorgefahren.
Allerding wäre der Laden vielleicht weniger voll gewesen, wenn das massenhaft vorhandene Personal - irgendwie um die zehn Leute- nicht so unglaublich umständlich und unfassbar langsam gewesen wäre.
Aber dies wäre dann schon wieder eine andere Geschichte....

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#16 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 13:44

Habe erst gestern ein neues Dampfbügeleisen von Clatronic für 9,99 EURO angeschafft.
Meine Holde ist total begeistert - man, da geht das Bügeln jetzt wie von selbst!

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#17 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 13:55

Zitat von chico tonto
In Antwort auf:
Da schrieb die Mutter, das zur Zeit katastrophale Zustände in Cuba herrschen. Sie sucht seit Monaten ein Bügeleisen, ohne Erfolg

Nein Du redest nicht von Colon, sondern siehe oben.. 'Sorry , Du meintest vielleicht Colon

Genau das habe ich mir gedacht als ich die ewige Klage über das Embargo diesesmal wegen entgangenem Rum Umsatz in den USA gelesen habe.

Ich sehe das schon kommen, irgendwann wird uns Bacardis Schädelspalter im Vergleich zu HC, CC oder Varadero als Nektar und Ambrosia erscheinen :-)
----
"The way I see it, unless we each conform, unless we obey orders, unless we follow our leaders blindly, there is no possible way we can remain free."
-Major Frank Burns, 4077th

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#18 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 13:58

Zitat von Jorge2
Habe erst gestern ein neues Dampfbügeleisen von Clatronic für 9,99 EURO angeschafft.
Meine Holde ist total begeistert - man, da geht das Bügeln jetzt wie von selbst!

Kein Wunder das deine Holde begeistert ist wenn du jetzt selbst bügelst :-)
----
"The way I see it, unless we each conform, unless we obey orders, unless we follow our leaders blindly, there is no possible way we can remain free."
-Major Frank Burns, 4077th

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#19 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 14:08

In Antwort auf:
Meine Holde ist total begeistert - man, da geht das Bügeln jetzt wie von selbst!
... Sie sollte aber unbedingt zuvor die Gebrauchsanleitung für das Bügeleisen lesen:

"Kleidung nicht am Körper bügeln!"

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Versorgung in Cuba katastrophal
09.03.2006 17:19

In Antwort auf:
Ich selbst bekam vor ein paar Tagen auch einen Brief, indem von problemos economico die Rede war.

Davon reden sie immer wenn ich unten bin, also nichts neues.


In Antwort auf:
das zur Zeit katastrophale Zustände in Cuba herrschen. Sie sucht seit Monaten ein Bügeleisen, ohne Erfolg

Wow, wie schlimm, es gibt kein Bügeleisen zukaufen, also wenn sie sonst keine anderen Probleme hat.

In Antwort auf:
Dort sind die Touristen so ziemlich sauer, weil die Versorgung (Essen)nicht dem Preis entspreche.

Nun ich war vor einem Jahr in so einem Hotel, 1Cola war inclusiv für jedes weitere Tu-Cola wollten sie 2Dollar und für ne flasch 3Jährigen Havana Club 29Fulas. Ja ich wahr auch sauer und enttäuscht über diese schamlose abzockerei.


8 de marzo »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Medizinische Versorgung
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Flipper20
150 08.04.2014 20:35
von iris • Zugriffe: 5049
Versorgung mit Babysachen in Cuba ?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Bombero
9 25.03.2005 09:53
von DiegosMama • Zugriffe: 591
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de