Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 256 Antworten
und wurde 61.754 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.248
Mitglied seit: 19.03.2005

#226 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 09:38

Zitat von El Cubanito Suizo
umindest auf cubanischer Seite wollen sie was vom Kuchen

Die Kubaner (zumindest die Banken) nehmen aber nur ein Bruchteil (exakt 5 CUC) der Gebühren, die AWS von seinen Kunden abzockt.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#227 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 10:42

In Antwort auf:
Konto bei Postfinance.ch. Wohnsitz in der Schweiz obligatorisch?


Nein, auch Einwohner der ANGRENZENDEN LAENDER, also auch D können ein Konto bei der Postfinance eröffnen. Man muss es aber persönlich unter Vorlage des Passes machen. Das geht in irgendeiner Post.

Das Konto kann in CHF, aber auch in EUR oder USD geführt werden.

Die Online-Überweisung auf das eigene Konto (z.B. bei der BANDEC) nach Cuba kostet CHF 2, oder ca. EUR 1.35 wenn man ein Konto in EUR hat, wie wir das haben. In Cuba entstehen Kosten von CUC 5 pro Überweisung. Die sollte man aber besser dem Empfänger zahlen lassen da sie von der cubanischen Bank sowieso abgezogen werden. Dauer der Überweisung im allgemeinen 3 Tage.

Die Kontoführung an sich kostet bei Postfinance nichts, wenn man durchschnittlich CHF 7500 im Monat auf dem Konto hat, ansonsten sind es CHF 34 pro Jahr.

Elisabeth

Dickbauch
Beiträge:
Mitglied seit:

#228 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 10:49

Zitat von Elisabeth
Nein, auch Einwohner der ANGRENZENDEN LAENDER, also auch D können ein Konto bei der Postfinance eröffnen.


Stimmt, mein Sohn hat gestern ein Konto bei der Postfinance eröffnet. Kein Problem, er wohnt in Bad Säckingen/D.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#229 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 12:19

Da brauchte er ja nur über die Holzbrücke zu laufen

http://www.trompeter-von-saeckingen.de/

juan72
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.338
Mitglied seit: 04.07.2006

#230 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 12:48

Zitat von El Cubanito Suizo
Und Gratis wird es ja niemand machen, zumindest auf cubanischer Seite wollen sie was vom Kuchen

Ein Stück vom Kuchen zu nehmen ist ja in Ordnung, dann aber heimlich noch ein zweites Stück nehmen zu wollen, ist frech.
Bei einer Überweisung von 300 Euro kommt folgendes raus:

Wechselkurs 1,3092 EUR / CUC
Komission 19,39 EUR
Belasteter Betrag 319,39 EUR
Ausbezahlter Betrag 385,00 CUC


Bei Umrechnung von 300 Euro nach Tageskurs der Banco Metropolitano (1,42158) wären das 426,47 CUC. Also werden zusätzlich zur ausgewiesenen Komission von 19,39 EUR nochmal versteckte Gebühren von 41,47 CUC bzw. 29,17 EUR abgezockt.

Insgesamt kostet die Überweisung von 300 EUR also fast 50 EUR!

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#231 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 14:50

Zitat von jan
Da brauchte er ja nur über die Holzbrücke zu laufen

http://www.trompeter-von-saeckingen.de/


Jan du bist super, ich sitze da in cuba, viel lieber wäre mir ich würde im biergarten vom trompeter sitzen und so ein glas kühlen weizensaft vor mir haben

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.221
Mitglied seit: 23.03.2000

#232 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 16:03

Zitat von juan72
Zitat von El Cubanito Suizo
http://www.aws-transaction.com

Ist etabliert und klappt immer.


Habe gerade mal auf die AWS-Seite geschaut. http://www.aws-transaction.com/Remittance/Calculator.aspx
Wenn man da Zahlen eingibt, wird ein Wechselkurs 1,3163 CUC / EUR angegeben. Soll das ein Scherz sein?


Das war gestern... heute ist der Kurs bei denen nur noch 1,3092 CUC / EUR und das obwohl der Euro hingegen gestiegen ist...

Nos vemos


Dirk

guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#233 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 16:22

Am montag war er noch über 1.40, das sind eben solche machenschaften

yonqui
Offline PM schicken
neues Mitglied

Beiträge: 16
Mitglied seit: 15.04.2008

#234 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 17:15
ich habe letzte woche montag das 1. mal online von meinem postbankkonto 300euro auf das konto der banco de credito y comercio bei der dresdner bank, mit angabe von sucursal, cuenta und vor- nachname im verwendungszweck, überwiesen. am freitag in cuba angerufen und es sind 419CUC auf dem konto dort eingegangen. das ergibt einen kurs von 1euro=1,396CUC. weitere kosten sind nicht angefallen.
jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#235 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 17:16
Zitat von Elisabeth
In Antwort auf:
Konto bei Postfinance.ch. Wohnsitz in der Schweiz obligatorisch?


Nein, auch Einwohner der ANGRENZENDEN LAENDER, also auch D können ein Konto bei der Postfinance eröffnen. Man muss es aber persönlich unter Vorlage des Passes machen. Das geht in irgendeiner Post.

Das Konto kann in CHF, aber auch in EUR oder USD geführt werden.

Die Online-Überweisung auf das eigene Konto (z.B. bei der BANDEC) nach Cuba kostet CHF 2, oder ca. EUR 1.35 wenn man ein Konto in EUR hat, wie wir das haben. In Cuba entstehen Kosten von CUC 5 pro Überweisung. Die sollte man aber besser dem Empfänger zahlen lassen da sie von der cubanischen Bank sowieso abgezogen werden. Dauer der Überweisung im allgemeinen 3 Tage.

Die Kontoführung an sich kostet bei Postfinance nichts, wenn man durchschnittlich CHF 7500 im Monat auf dem Konto hat, ansonsten sind es CHF 34 pro Jahr.


Frage:
an Dickbauch, Elisabeth wohnt ja wohl in Basel.

Kann ich von Deutschland direkt EUR auf mein (noch zu eröffnendes) Postfinance Konto überweisen?
Mit BIC-IBAN daher ohne Kosten.
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.248
Mitglied seit: 19.03.2005

#236 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 17:20
Zitat von jan
Mit BIC-IBAN daher ohne Kosten.

Sicher, dass das nicht nur im -Raum so ist, mal abgesehen, dass das ein €-Konto ist? CH gehört nämlich eigentlich nicht dazu.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#237 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 17:21
Wenn ich was an Schweizer über e-bay verkaufe, haben die immer Schwierigkeiten das Geld Ohne Kosten zu senden.

Aber die Schweiz ist dem System angeschlossen!

Entweder wissen es die Käufer nicht- oder die Bank klärt sie nicht auf
guzzi
Beiträge:
Mitglied seit:

#238 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 17:28

Zitat von Elisabeth


Nein, auch Einwohner der ANGRENZENDEN LAENDER, also auch D können ein Konto bei der Postfinance eröffnen. Man muss es aber persönlich unter Vorlage des Passes machen. Das geht in irgendeiner Post.

Das Konto kann in CHF, aber auch in EUR oder USD geführt werden.




Werde mich mal ausführlich bemühen wenn ich wieder in der schweiz bin, bin immer um gute ratschlage froh, wenn man paar von den kröten den banken entreissen kann

Brauche ich in cuba ein persönliches konto, oder reicht da irgend ein konto auch auf fremden namen

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#239 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 18:30
guzzi

ein Konto zu eröffnen ist doch nicht schwer.

Habe selbst eins in Stgo.

Müssen nur immer 50 CUC drauf sein.

Jetzt habe ich sogar 2
Ein CUC und ein altes US- $ Konto.

Und chica hat natürlich auch eins.
user
Beiträge:
Mitglied seit:

#240 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 18:50
Fremdwährungskonten gehen jedoch nur für Unternehmen, damit ist Geldwäsche unterbunden.
Ich hab sogar ein MN Konto :-) aber nur weil man dann bei jeder BPA Kubas davon abheben kann, was bei den CUC anscheinend ein Problem ist.
Kondition 3% Zinsen, keine Kest, keine Kontoführung und Schliessunggebühr. Halte ich für sehr gute Konditionen. Sparzinsen sind auch in MN für 1 Jahr gebunden ganz gut.
Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#241 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 19:01

In Antwort auf:
Fremdwährungskonten gehen jedoch nur für Unternehmen


Es ist zwar unklar, wie fast immer bei dir, wovon du überhaupt redest, aber dies ist wenigstens in der Schweiz Unsinn und auch wir haben ein Geldwäschegesetz.

Schaue mal hier:
https://www.postfinance.ch/pf/content/de...v/prod/acc.html

Es geht hier ausdrücklich um Privatkonten. Auch in Cuba kann ein Privater ganz normal ein Fremdwährungskonto eröffnen, allerdings nur in USD, was wohl niemand mehr machen wird. In der Familie waren wir mindestens 3 die so ein Konto in Santiago hatten. Als dann die Umstellung kam haben wir alle auf CUC umgestellt.

Gary, wenn du etwas nicht weisst ist es gar keine Schande um dies auch mal zu sagen. Was hast du eigentlich die ganze Zeit in Santiago gemacht ausser den Leuten in deinem Studentenhotel unsäglich auf die Nerven zu gehen?! Du scheinst jedenfalls nicht gerade viel dazu gelernt zu haben. Na ja, vermutlich bist du noch zu jung.

Elisabeth

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#242 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
15.04.2008 19:06

In Antwort auf:
Brauche ich in cuba ein persönliches konto, oder reicht da irgend ein konto auch auf fremden namen


Ein Konto auf fremden Namen geht auch, es ist nur etwas umständlicher, denn die betreffende Person kann dann auch alles abheben, also muss man mehrmals kleine Summen schicken, was auch mehr kostet. Wenn man das nicht will ist es doch besser um selbst ein Konto zu eröffnen. Das sollte gerade bei dir doch überhaupt nicht schwierig sein, Guzzi, hast du doch die Residencia!

Die Überweisungen kannst du sogar von Cuba aus Online steuern.

Elisabeth

elmateo
Beiträge:
Mitglied seit:

#243 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
03.05.2008 20:59

Ich habe vor 9 Tagen etwas auf das Konto der Bandec bei der Dresdner einbezahlt, mit Namen des Empfängers und der Sucursal (in Habana del Este) - bis heute ist nichts angekommen. Da manche schrieben, das Geld sei bereits am nächsten Tag verfügbar gewesen, wollte ich jetzt mal nach euren Erfahrungen fragen - wie lange dauert denn so etwas? Und: Wo bei der Bank müsste ich mich wohl melden, um nachzufragen, was denn da schief gelaufen sein könnte?

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.757
Mitglied seit: 02.09.2006

#244 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
03.05.2008 21:23
Zitat von elmateo
Ich habe vor 9 Tagen etwas auf das Konto der Bandec bei der Dresdner einbezahlt, mit Namen des Empfängers und der Sucursal (in Habana del Este) - bis heute ist nichts angekommen. Da manche schrieben, das Geld sei bereits am nächsten Tag verfügbar gewesen, wollte ich jetzt mal nach euren Erfahrungen fragen - wie lange dauert denn so etwas? Und: Wo bei der Bank müsste ich mich wohl melden, um nachzufragen, was denn da schief gelaufen sein könnte?



Bei mir in der Regel 2-5 Tage. Es haengt aber davon ab, ob die Dresdner direkt Korrespondenzbank der cubanischen Bank ist, was aber Deinem Schreiben nach der Fall sein sollte. D.h. es sind nicht noch zusaetzlich Drittbanken dazwischengeschaltet.

Im Falle von Unstimmigkeiten oder Anfragen habe ich mich jeweils direkt an meine Hausbank gewandt (d.h. bei Dir die Dresdner) und die haben sich immer drum gekuemmert. Als Privatperson direkt bei den Kubanern monieren, vergiss es
ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.248
Mitglied seit: 19.03.2005

#245 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
04.05.2008 02:25

Zitat von elmateo
Ich habe vor 9 Tagen etwas auf das Konto der Bandec bei der Dresdner einbezahlt, mit Namen des Empfängers und der Sucursal (in Habana del Este) - bis heute ist nichts angekommen.

Das habe ich so noch nie gemacht. Ich fülle immer einen Auslandsüberweisungsauftrag aus und geb den bei der Dresdner ab. Kostet letztendlich genausoviel, wie ne Überweisung auf ein Referenz-Konto der Bank bei der DreBa. Ist dann aber normalerweise nach spätestens zwei Bankarbeitstagen in Kuba verfügbar.

BTW: Das Bandec-Konto bei der Dresdner war hierzuforum bisher unbekannt, sollte ich nichts überlesen haben. Bist du dir sicher, auf das richtige Konto überwiesen zu haben? Hast du es schon vorher mal erfolgreich fabriziert, oder ist es das erste mal?

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

elmateo
Beiträge:
Mitglied seit:

#246 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
04.05.2008 08:58
Ich hab das per Internetbanking gemacht - von meinem Konto bei der Postbank auf das Konto der Bandec bei der Dresdner, das auf Seite 14 dieses Threads aufgeführt ist - weil es da steht, ging ich davon aus, dass es schon bekannt ist. Und nein, ich hab das noch nie gemacht. Hmmm - wo genau bei der Dresdner würdest du da nachfragen?
Und: Deine Aussage, eine normale Auslandsüberweisung sei nicht teurer als eine Überweisung über das Korrespondenzkonto, erstaunt mich. Ging es nicht in diesem Thread genau darum, dass es eben billiger ist?
pedacito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 6.867
Mitglied seit: 01.07.2002

#247 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
04.05.2008 14:21
Zeitdauer für Überweisung idR 2 Tage.

Ich gebe heute die Überweisung bei der Filiale der Degussa-Bank ab. Morgen ist das Formular in Frankfurt und wird ausgeführt. Übermorgen bekommt meine Kleine einen Anruf von ihrer bpa-Filiale, dass für sie Kohle angekommen ist.
Ihr bpa-Filiale hat auch korrekte Öffnungszeiten. Nicht so wie bei uns, sondern täglich bis 19h.

62 = 3.500.000.000 (2016)

Ralfw
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.757
Mitglied seit: 02.09.2006

#248 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
04.05.2008 15:30

Zitat von elmateo
Hmmm - wo genau bei der Dresdner würdest du da nachfragen?



ich mache dies via meinen Kundenberater, entweder per Telephon oder per Email, wirklich guter Service . Solltest Du keine direkte Anlaufstelle bei der Dresdner haben, dann muesste die Nummer des Kundendienstes die richtige sein (unter der Voraussetzung die Person am anderen Ende der Leitung versteht unter "Kundendienst" dasselbe wie ich)

Esperanto2
Beiträge:
Mitglied seit:

#249 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
04.05.2008 16:48

Zitat von Ralfw
ich mache dies via meinen Kundenberater, entweder per Telephon oder per Email, wirklich guter Service .

Kostet bei der Dresdner Bank noch zusätzlich 15 EUR.

ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.248
Mitglied seit: 19.03.2005

#250 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
04.05.2008 17:08

Zitat von Esperanto2
Zitat von Ralfw
ich mache dies via meinen Kundenberater, entweder per Telephon oder per Email, wirklich guter Service .

Kostet bei der Dresdner Bank noch zusätzlich 15 EUR.



Bitte um Erläuterung!

Die 14,50 EUR für die Auslandsüberweisung zahlst du so oder so, egal ob du direkt auf das Referenzkonto überweist, oder einen Auslandsüberweisungsauftrag abgibst.

--
La vida debería ser amarilla... amar y ya.

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wie kommt ein Deutscher ganz dringend an Geld in Cuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von userhv
115 23.11.2010 10:08
von dirk_71 • Zugriffe: 5413
Geld nach Cuba schicken
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von el griego
18 30.08.2008 19:59
von Cubano • Zugriffe: 3066
Geld in Cuba bekommen ?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von meli
26 03.11.2003 23:43
von Karsten • Zugriffe: 1081
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de