Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 256 Antworten
und wurde 61.758 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
greenhorn
Beiträge:
Mitglied seit:

#126 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
17.02.2007 12:20

Ich nehme das Geld bar mit und zahle es dann dort ein.

Habe 2 Konten, eins ist meins only for me!

Eines ist ein "oder" Konto: blanco aleman o mulatica cubana

Pincheira
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 310
Mitglied seit: 02.01.2006

#127 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
18.02.2007 19:41

In Antwort auf:
Die Bandec empfiehlt ausdrücklich das Geld über ihr Konto bei der Korrespondenzbank zu überweisen

gibt es denn schon Erfahrungen mit Inlandsüberweisungen zu einer Korrespondenzbank in D?

Pincheira
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 310
Mitglied seit: 02.01.2006

#128 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
23.02.2007 14:48

Ich hab mal versucht, bei der Commerzbank ein paar Infos zu bekommen. Telefonisch bei der CB in Frankfurt wollten die mir nichts sagen, nur daß ich mich an meine Hausbank wenden sollte.
Bei der Commerzbank in Leipzig sagte man mir, es ginge nicht. Auch Kunden von denen machen eine Auslandüberweisung nach Cuba.

Gerd
Beiträge:
Mitglied seit:

#129 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
23.02.2007 17:32

Nachdem ich am 13.02. noch voll des Lobes war (von 100 € die von mir überwiesen wurden sind tatsächlich 112 CUC ausgezahlt worden) habe ich nun schlechte Erfahrungen gemacht.
Wieder (diesmal 50 €) auf das Konto der Banco Popular de Ahorro bei der Commerzbank Frankfurt eingezahlt mit Name, Cuenta-No. Sucursal und ausgezahlt wurden diesmal schlappe 40,00 CUC!!!!!
Das ist doch glatter Beschiß. Bei einem derzeitigen Kurs von € zu CUC von 1,18 wären es 59 € wie jeder nachrechnen kann.
Jetzt wollen die Bankangestellten uns weißmachen, daß 19 CUC als Gebühren angefallen sind?
Zur Zeit gehen meine Bekannte und ich der Sache nach. Habe auch keine Probleme damit die BPA direkt anzuschreiben.
Irgendwie kamen mir die Leute hinter dem Bankschalter schon bei meinem letzten Aufenthalt in La Habana eigenartig vor. Jetzt versuchen wir es mal mit den Vorgesetzten.

Pincheira
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 310
Mitglied seit: 02.01.2006

#130 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
23.02.2007 19:27

Hallo Gerd

Bei mir wäre es zwar nicht die BPA sondern die BANDEC, aber wie hast du die Einzahlung gemacht, hast du ein Konto bei der Commerzbank, Bareinzahlung, Überweisungsschein von deiner Hausbank, Onlinebanking??

saludos

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.829
Mitglied seit: 03.06.2006

#131 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
23.02.2007 19:32

Zitat von Gerd
Wieder (diesmal 50 €) auf das Konto der Banco Popular de Ahorro bei der Commerzbank Frankfurt eingezahlt . Bei einem derzeitigen Kurs von € zu CUC von 1,18 wären es 59 € wie jeder nachrechnen kann.


Gerd - nich zum Freitag frühnachmittag das Forum so verwirren !!! - SIND = 59 CUC

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

el-che
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.399
Mitglied seit: 09.02.2006

#132 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
23.02.2007 21:04



verdonnert wegen...durch Mutwillen, Verschleppung oder Irreführung ( bussgeld ? wieviel)

George1
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 8.829
Mitglied seit: 03.06.2006

#133 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
23.02.2007 21:12

Zitat von el-che
verdonnert wegen...durch Mutwillen, Verschleppung oder Irreführung ( bussgeld ? wieviel)


nach sächsischem Landesrecht können die dadurch entstandenen Kosten ganz oder teilweise in Rechnung gestellt werden

_________
Die USA-Massenverblödung(,)die in Deutschland immer mehr um sich greift, ist eine der schlimmsten Kriegsfolgen(A. Schweitzer)

Gerd
Beiträge:
Mitglied seit:

#134 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
25.02.2007 18:51

Habe das Geld von meiner Bank auf das Konto der BPA bei der Commerzbank in Frankfurt überwiesen. Also eine schlichte Inlandsüberweisung. Natürlich sind 50 € x 1,18 (derzeitiger Umrechnungskurs) 59 CUC und nicht Euros!
Aber trotz Allem; 19 CUC Gebühren oder was auch immer absaugen kann ja wohl nicht o.k. sein!

TC
Beiträge:
Mitglied seit:

#135 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
07.03.2007 22:58

Danke für den Tip mit der Überweisung. Hat super geklappt. Mein Freund hat kein Konto bei der Banco Popular de Ahorro, aber wie du beschrieben hast ging das mit Name und Adresse, Sucursal usw. ohne Probleme. Donnerstags habe ich 350 Euro überwiesen. Am kommenden Montag waren 397 CUC auf der Bank abholbereit. Bin froh, daß ich über den Link gestolpert bin!!!!

wolkert
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 59
Mitglied seit: 04.02.2007

#136 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
09.03.2007 11:52

Zitat von TC
Danke für den Tip mit der Überweisung. Hat super geklappt. Mein Freund hat kein Konto bei der Banco Popular de Ahorro, aber wie du beschrieben hast ging das mit Name und Adresse, Sucursal usw. ohne Probleme. Donnerstags habe ich 350 Euro überwiesen. Am kommenden Montag waren 397 CUC auf der Bank abholbereit. Bin froh, daß ich über den Link gestolpert bin!!!!


Mittels Auslandsüberweiung oder über Korrespondenzbank?

Wenn über Korrespondenzbank: wie hast du das Problem mit den Platzmangel in den Überweisungszeilen gelöst? Gibt es für die Korrespondenzbank auch eine IBAN Nummer (tät ich mir leichter von Österreich)?

Besten Dank.

graf
Beiträge:
Mitglied seit:

#137 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
04.04.2007 17:30

wäre schön wenn mal jemand so ein formular einscannen könnte,damit man weiß wie man es ausfüllt

Frank
Beiträge:
Mitglied seit:

#138 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
04.04.2007 20:19

hi,
das leidige thema...
ich versuche geld rüber zu bekommen, habe aber nur eine verbindung zur banco de ahorro ohne kontonummer und eine nummer für telecash?
meine bank kann mit beidem nix anfangen, die coba in frankfurt sagt, dass überweisen über sie nur ginge, wenn man ein konto bei der coba hat???
könntest du mir die geschichte mit der überweisung anhand der adresse nochmal erklären? oder funktioniert bda auch ohne kontonummer? -wenn ja, wie? fragen über fragen... danke! gruß frank

Pincheira
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 310
Mitglied seit: 02.01.2006

#139 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
06.04.2007 11:35

In Antwort auf:
die coba in frankfurt sagt, dass überweisen über sie nur ginge, wenn man ein konto bei der coba hat

das haben die mir auch gesagt. Also weiterhin teure Auslandsüberweisungen schicken.
saludos

suizo
Beiträge:
Mitglied seit:

#140 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
06.04.2007 11:38

Geld schickt man aus Prinzip nicht mit der Bank, sondern mit einem Mensajero aus dem Forum.

1. Keine Gebühren
2. Sicherheit, dass der Begünstigte die Kohle auch bekommt da nur Cash gegen Ausweis
und. 3. Es können wunderbare Freundschaften entstehen.

saludos

suizo

stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#141 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
10.04.2007 06:48

In Antwort auf:
Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen


alle nachfolgenden beiträge wurden gelöscht.
hoffe das dieses thema nicht wieder in ......... abrutscht.
auf ein neues........
gruß

stendi

tito
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 332
Mitglied seit: 16.12.2003

#142 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
10.04.2007 12:10

Danke Stendi. Super.

Estefano Alejandro
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 216
Mitglied seit: 14.06.2001

#143 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
10.04.2007 20:28
@Pincheira und Frank

Die Aussage der CoBank, dass man ein Konto bei der CoBank braucht ist Quatsch.
Ich habe mein Konto bei einer anderen Bank und überweise einfach auf das Konto der BPA bei der CoBank. Kein Problem, hat immer geklappt.

Dauer der Überweisung nach Cuba nur drei Tage:
Montag: Buchung der Überweisung bei meiner Bank
Dienstag: Buchung des Eingangs von meiner Bank bei der CoBank und Buchung auf dem Konto der BPA
Mittwoch: Gutschrift des Betrages auf dem cubanischen Konto, Geld ist jetzt schon verfügbar.

Vielleicht bezieht sich die Aussage der CoBank auf Bareinzahlungen direkt auf das Konto der BPA.
Diese sind NICHT möglich. Das Konto der BPA bei der CoBank ist für Bareinzahlungen gesperrt (Aussage der CoBank).
Grund dafür ist wahrscheinlich, dass das Geld schnell und einfach an den Auftraggeber zurückgebucht werden kann, wenn die Zahlung nicht eindeutig dem Empfänger in Cuba zugeordnet werden kann (wegen falscher oder unvollständiger Daten im Verwendungszweck).

Die Zeiten ändern sich - "Henkel trocken" bleibt.

Estefano Alejandro
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 216
Mitglied seit: 14.06.2001

#144 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
10.04.2007 20:53

@wolkert

BIC und IBAN des Kontos der Banco Popular de Ahorro bei der Commerzbank Frankfurt müsste wie folgt lauten:

BIC: COBADEFFXXX
IBAN: DE15500400000884707100

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR !!!

Die Zeiten ändern sich - "Henkel trocken" bleibt.

Estefano Alejandro
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 216
Mitglied seit: 14.06.2001

#145 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
10.04.2007 21:08

So füllt man die Überweisung aus:

Die Zeiten ändern sich - "Henkel trocken" bleibt.

Angefügte Bilder:
Überweisung nach Cuba.gif  
tito
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 332
Mitglied seit: 16.12.2003

#146 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
10.04.2007 22:26

Also laut meinen Infos aus Kuba (die vielleicht nicht ganz richtig sind) gibt es die Banco Popular de Ahorro nicht mehr. bzw. sie heisst jetzt Banco Metropolitano. Kann das jemand bestätigen? Die haben sich zusammengeschlossen?

Auf die Überweisungen sollte man also nicht mehr Banco Popular de Ahorro schreiben ... sondern eben Banco Metropolitano. So wurde es mir jedenfalls per mail mitgeteilt, allerdings nicht von der Bank. Im Netz konnte ich keine Infos dazu finden.

Frank
Beiträge:
Mitglied seit:

#147 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
11.04.2007 07:17

@ estefano alejandro,

das hilft schonmal. aber wie ist es, wenn der empfänger kein konto bei der bank hat? geht abholung nur mit dem ausweis?

saludos

Werner
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 401
Mitglied seit: 07.11.2005

#148 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
11.04.2007 12:26

Hab meiner Novia letztes Jahr Geld auf Banco Metropolitano Überwiesen,hab auf dem Überweissungsschein geschrieben por Nadia C...... und die Strasse .Sie konnte ohne Konto dann eine Woche später das Geld abheben,zeigte nur Ihren Ausweiss.

wolkert
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 59
Mitglied seit: 04.02.2007

#149 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
11.04.2007 19:43

@Estefano Alejandro. Danke. Habs mittlerweile mit folgenden Daten geschafft, aber erst nach 2 Wochen und nach Intervention meinerseits war das Geld bei der BPA in Santiago verfügbar, weil der Verwendungszweck laut BPA "falsch" übermittelt wurde und konnte daher nicht zugeordnet werden. Frage wie das geht, bei meiner elektronischer Überweisung....

(Zeitpunkt der Überweisung 15.03.07, Kurs 1 EUR = 1,03 CUC)

IBAN: DE84500800000808995400
BIC: DRESDEFFXXX (Dresdner Bank FfM)

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#150 RE: Geld "ohne Kosten" nach Cuba überweisen
20.04.2007 18:38
In Antwort auf:
Also laut meinen Infos aus Kuba (die vielleicht nicht ganz richtig sind) gibt es die Banco Popular de Ahorro nicht mehr. bzw. sie heisst jetzt Banco Metropolitano. Kann das jemand bestätigen? Die haben sich zusammengeschlossen?


Hat jemand nähere Informationen zu diesem Gerücht? Die Homepage der BPA (http://www.bancopopulardeahorro.com) ist jedenfalls zur Zeit nicht erreichbar.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wie kommt ein Deutscher ganz dringend an Geld in Cuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von userhv
115 23.11.2010 10:08
von dirk_71 • Zugriffe: 5417
Geld nach Cuba schicken
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von el griego
18 30.08.2008 19:59
von Cubano • Zugriffe: 3066
Geld in Cuba bekommen ?
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von meli
26 03.11.2003 23:43
von Karsten • Zugriffe: 1081
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de