Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 584 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

Strom statt Gas ...
01.02.2006 21:29
Tach!

Bin im Moment etwas busy, wollte euch aber die folgende Info nicht vorenthalten: Wir haben jetzt einen neuen Elektroherd. Naja, eigentlich eine neue Elektrokochplatte. Und wohl einen einen neuen elektrischen Dampfkochpott. Beides "gracias a Fidel".

Damit würde die Info in diesem Thread dann natürlich Sinn machen:

http://2001662.homepagemodules.de/t51094...bgeschafft.html

Gibt's weitere Betroffene?

Mal ganz neugierig fragende Grüße,


Stephan

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#2 RE: Strom statt Gas ...
01.02.2006 21:54

und wie teuer war die kochplatte?

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#3 RE: Strom statt Gas ...
01.02.2006 22:25

Also in Holguin wurde die Verteilung der Geräte erstmal eingestellt. Wie schon von uns Laien mehrmals vermutet, hielten in einigen Stadtteilen die Leitungen den grossen Verbrauch nicht aus und es kam zu Kabelbränden .

In Antwort auf:
und wie teuer war die kochplatte?

Beide Geräte zusammen 450,00 Pesos.

Gruss
kdl


Gina
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 349
Mitglied seit: 12.10.2005

#4 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 13:11

"Te diré que nos vendieron una Hornilla eléctrica (muy pequeña), cuestan 100 pesos y creo que consumen cantidad de electricidad, cuando vengas te la enseño, vendieron una por cada casa. Ahora van a vender el Gas cada 3 meses, dicen eso, pero todavía no han dicho exactamente cada que tiempo es, eso me preocupa porque creo que es mejor el Gas antes que la hornilla que vendieron, pues es de una sola hornilla y además cada cierto tiempo se apaga, no es rápida como el gas. Bueno, ahora el consumo de electricidad es grande y gracias a dios ya no quitan la electricidad."

Die Spanisch-Sprechenden unter Euch dürften das verstehen.

Grüße

Gina

meli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 705
Mitglied seit: 01.11.2002

#5 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 13:45

@ich
Gibt's weitere Betroffene?

In dem Dorf meines Mannes (Provinz Ciego de Avila) sind auch schon alle Reiskocher ausgeteilt.
Mit der Elektrokochplatte haben Sie auch gerade angefangen.
Mein Mann hatte mir auch die Preise dafür genannt, habe sie aber leider vergessen (im Kopf habe ich noch was von umgerechnet ca. 20 Euro).
Mein Mann meinte wohl aber, es würde ermöglicht einen Kredit bei der Bank zubekommen, wer dies nicht zahlen kann.

Liebe Grüsse
Meli

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 14:24

Im Durchschnitt werden auf einem Elektroherd jährlich 420 Kilowattstunden (kWh) Strom verbraucht. Eigentlich ein Grund, sich einen Gasherd anzuschaffen, denn die energetischen Unterschiede sind enorm. Das liegt an den schlechten Wirkungsgraden der Edelenergie Strom (hohe Umwandlungs- und Verteilungsverluste). Der Gasherd verbraucht nur 260 kWh jährlich, ist also um rund 40 Prozent sparsamer. Erdgas ist viel billiger als Strom, da es nur gesäubert werden muss und auch beim Transport so gut wie nichts verloren geht.

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 940
Mitglied seit: 20.11.2004

#7 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 14:27

Na ja, da es ja nur eine Elektroplatte ist, wird sie wohl weniger verbrauchen...

Habe den anderen Thread auch gelesen aber warte immer noch auf Bestätigungen von anderen. Die "Gas-Abschaffung" halte ich für Blödsinn...

LG
Cubomio

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 14:49

Zitat von Cubomio
Na ja, da es ja nur eine Elektroplatte ist, wird sie wohl weniger verbrauchen...
Habe den anderen Thread auch gelesen aber warte immer noch auf Bestätigungen von anderen. Die "Gas-Abschaffung" halte ich für Blödsinn...
LG
Cubomio

tankst du immer für 20 euro :-)

ist doch egal, ob ich reis und bohnen parallel auf 2 platten oder hintereinander auf einer platte koche.
auf einer platte ist doch eh irgendwie blöd. wie soll da alles gleichzeitig warm werden?

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#9 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 15:07

In Antwort auf:
ist doch egal, ob ich reis und bohnen parallel auf 2 platten oder hintereinander auf einer platte koche.

Auf der Herdplatte steht nur der Dampfkessel mit den schwarzen Bohnen. Für den Reis gibt es ja den elektrischen Reiskocher.
e-l-a
_______________________________________________
Mailservice E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger kein Internet hat.
Neuauflage erschienen: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#10 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 15:12

In Antwort auf:
Eigentlich ein Grund, sich einen Gasherd anzuschaffen, denn die energetischen Unterschiede sind enorm.
Hinzu kommt noch, daß extrem viel Wärme bei elektrischen Herdplatten überhaupt nicht richtig übertragen wird. Oder hat schon mal jemand in Kuba einen Kochtopf gesehen, der eine völlig ebene Bodenplatte hat?
Bei Gas spielt es keine Rolle, ob der Topfboden Beulen hat oder gewölbt ist, bei einer Herdplatte aber sehr wohl.

e-l-a
_______________________________________________
Mailservice E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger kein Internet hat.
Neuauflage erschienen: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#11 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 15:24

ich habe schon bei meinen leuten vor 5 jahren den versuch unternommen elektrisch zu kochen, es ist schon daran gescheitert das die zuleitungen gar nicht für die benötigte stromstärke ausgelegt ist. die herdplatten wurden garnicht heiss genug um auch nur an einigermassen vernünftigen kochen zu denken.

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 15:37

wenn man mit den töpfen vorher über gas gekocht hat, dann ist der topf sicher nicht eben. also müsste fidel auch gleich neue kochtöpfe verteilen.
essen die nur reis und bohnen? nichtmal spiegeleier dazu oder berenjena?

Pincheira
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 310
Mitglied seit: 02.01.2006

#13 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 15:57

In Antwort auf:
auf einer platte ist doch eh irgendwie blöd. wie soll da alles gleichzeitig warm werden?


Dann isste eben mittags den Reis und abends die Bohnen, wenn sie dann überhaupt schon gar sind
Aber mal im Ernst, das ist doch ein richtiger Schuß in den Ofen, was da wieder abgeht. Und die armen Leute sollen dafür auch noch einen Kredit aufnehmen. Da wird für teures Geld ne Platte und Kochgeschirr gekauft, dann merkt man, daß es nach hinten losgeht, und alles fliegt in die Ecke. Dann wird wieder mit Gas gekocht (oder mit leña)
socialismo o muerte?

saludos P.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#14 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 16:18

In Antwort auf:
Dann wird wieder mit Gas gekocht (oder mit leña)

Oder wieder so, falls man das Ding noch nicht entsorgt hat.


e-l-a
_______________________________________________
Mailservice E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger kein Internet hat.
Neuauflage erschienen: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#15 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 16:20

In Antwort auf:
Oder wieder so, falls man das Ding noch nicht entsorgt hat.

auf cuba wird nichts weggeschmissen

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#16 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 16:22

In Antwort auf:
auf cuba wird nichts weggeschmissen
"Entsorgung" durch Weiterverkauf.

e-l-a
_______________________________________________
Mailservice E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger kein Internet hat.
Neuauflage erschienen: "Havanna auf allen Vieren - oder der Traum vom Leben auf Kuba"

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#17 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 16:24

die heben doch jeden rostigen nagel auf und hüten ihn wie einen schatz

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#18 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 17:03
Übrigens ist es keine Herdplatte so wie wir sie kennen und vielleicht schonmal versucht haben mit zu nehmen, sondern es ist eine waagerecht gelagerte, flache, schwarze Heizschlange.

Von Elektrikern auch Stralheizkörper genannt.
Gelagert in einem rechteckigen Gehäuse, Größe wie eine Kochplatte.22x22 cm?

pipo
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 819
Mitglied seit: 06.07.2003

#19 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 17:26

Wurde schon in Ciudad habana überall die Gas- gegen Elektro-Kochplatten umgetauscht? Ist es nicht möglich eventuell im Carlos III einen vernunftigen Herd zu kaufen ?

Gruß,
Pipo

palito
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 286
Mitglied seit: 05.08.2005

#20 RE: Strom statt Gas ...
02.02.2006 18:59

In Antwort auf:
Wurde schon in Ciudad habana überall die Gas- gegen Elektro-Kochplatten umgetauscht? Ist es nicht möglich eventuell im Carlos III einen vernunftigen Herd zu kaufen ?

Das würde mich auch interessieren. Ist es irgendwo in Kuba möglich einen richtigen E-Herd zu kaufen? In Camagüey kannst Du nämlich nur Gasherde kaufen, auch jetzt noch. Aber jede(r) weiß, daß das Gas bald verschwinden soll und klagt darüber...

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.221
Mitglied seit: 23.03.2000

#21 RE: Strom statt Gas ...
03.02.2006 08:26

In Antwort auf:
Wurde schon in Ciudad habana überall die Gas- gegen Elektro-Kochplatten umgetauscht?

Meine bessere Hälfte in Habana weiß bis jetzt nichts von dieser Umtauschaktion...
Nos vemos
Dirk
---------------------------------------------
Das Infoportal zu Kuba (mit Bannertausch und Webkatalog):
http://www.mi-cuba.de // http://www.mi-kuba.com

Pincheira
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 310
Mitglied seit: 02.01.2006

#22 RE: Strom statt Gas ...
03.02.2006 14:17

In Antwort auf:
..hielten in einigen Stadtteilen die Leitungen den grossen Verbrauch nicht aus und es kam zu Kabelbränden

Man hat offenbar aus diesen Problemen inzwischen gelernt. Nach neuesten Informationen soll wohl das strikte Abschaffen von Gas so nicht erfolgen (Hintertürchen offenhalten). Wie schon hier erwähnt, gibt es dann etwa alle 3 Monate eine Füllung für die Gas-Bezugsschein-Inhaber. Also warten wir mal ab, es bleibt spannend!

saludos P.

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.205
Mitglied seit: 10.12.2004

#23 RE: Strom statt Gas ...
03.02.2006 18:15

Also ich weiß nicht, was es da abzuwarten gibt. Ich bleib dabei und nehme Wetten an.

es ist einfach unrealistisch zu glauben, man könnte Gas durch Strom ersetzen.

Besser kann man das Geld nicht zum Fenster rausschmeißen.

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#24 RE: Strom statt Gas ...
03.02.2006 22:40

In Antwort auf:
es ist einfach unrealistisch zu glauben

Nenne mir bitte mal eine der zurzeit durchgezogenen Massnahmen, der eine realistische Einschätzung zugrunde liegt. Die schaufeln sich ihr eigenes Grab, wenn das so weiter geht.

gruss
kdl

flicflac
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.205
Mitglied seit: 10.12.2004

#25 RE: Strom statt Gas ...
03.02.2006 23:32


@kdl
Die meisten Maßnahmen kann man aber wenigstens diskutieren, unter ideologischen Gesichtspunkten ggfl auch argumentieren, aber ein marodes Stromnetz einer mind. 100 facher Belastung in Spitzenzeiten auszusetzen, da kann ich mich drüber aufregen.

Das muß doch nen Blinder mit Krückstock und Bart sehen, das das im Zweifel in einer Katasthrope endet.

Seiten 1 | 2
«« Libreta
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Waschmaschine funktioniert ohne Strom
Erstellt im Forum Technikforum: Fragen zu Themen Computer, Smartphone, Telefonverbindung... von carlos primeros
10 26.01.2016 17:47
von Manfred • Zugriffe: 677
Venezuela Galoppierende Preise und stundenlang kein Strom
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
3 14.01.2010 17:49
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 279
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de