Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 839 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.225
Mitglied seit: 25.05.2005

#26 RE: Leben in Kuba
29.01.2006 21:10

In Antwort auf:
Hatte hier jemand schon mal was mit einem Zimmermädchen

Im Hotel selbst sehr schwierig, da sie Schiss haben erwischt zu werden und daraufhin diesen lukrativen Job sofort verlieren würden!

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#27 RE: Leben in Kuba
29.01.2006 21:11

Zitat von Esperro
Hatte hier jemand schon mal was mit einem Zimmermädchen
Ich war leider nur 3Tage in meiner Cubazeit im Hotel und habe immer auswärts gegessen.

Naja, eigentlich war sie kein Zimmermädchen sondern die Chefin vom Empfang, und das war auch nicht auf Cuba sondern eher in England. Auch kein typisches Touri Resort sondern das Interconti. Und es hat drei Jahre gehalten :-)
----
"The way I see it, unless we each conform, unless we obey orders, unless we follow our leaders blindly, there is no possible way we can remain free."
-Major Frank Burns, 4077th

aobeijing
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Leben in Kuba
30.01.2006 02:14

Hallo Moskito,
danke fuer deine etwas ernsthafteren Tipps,ich schreibe in der Tat und moechte damit auch mein Geld verdienen, aber das aendert ja nichts daran, dass ich nicht legal dort bin, sondern nur als Touristin. Und ich moechte nicht alle 2 Monate ausreisen muessen. (Da ich als Freie arbeite, gibt es auch keine Redaktion, die mich akkreditieren koennte.) Und ich schaetze, sich offiziell als Journalistin anzumelden ist bestimmt ein bisschen dumm. Ich lebe in einem sozialistischen Land und weiss, wie schwierig das ist. Aber hier kenne ich die Umwege.
Vielleicht weiss ja jemand zu dem Thema Journalismus noch etwas schlaues...
Ich hatte auch vor, das Touristenvisum voll auszuschoepfen, um mir alles noch mal genauer anzusehen und zu pruefen, ob es das wirklich ist. Jetzt fahre ich erst einmal fuer drei Wochen wieder hin und weiss danach vielleicht auch schon mehr.

aobeijing
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: Leben in Kuba
30.01.2006 02:19
e l a:
Ich habe angefangen, das Buch zu lesen, vermisse aber ein wenig die fuer mich interessanten Details ueber die Formalitaeten, Behoerden und aehnliches. Aber vielleicht kommt das ja noch...
Abgesehen davon habe ich nicht vor, einen Kubaner zu heiraten, womit ich mir allerdings ein Problem ersparen koennte, aber damit 137 neue bekomme. Insofern sind die Voraussetzungen sehr unterschiedlich.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE: Leben in Kuba
30.01.2006 07:28

In Antwort auf:
Abgesehen davon habe ich nicht vor, einen Kubaner zu heiraten, womit ich mir allerdings ein Problem ersparen koennte

Welches denn? Du hast so gut wie keinen Vorteil durch Heirat, aber einen Sack voll Problemen dadurch.


Que te diviertas bien
------------------------------------------------------
http://www.cuba-particular.de
------------------------------------------------------
y gastes poco

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#31 RE: Leben in Kuba
30.01.2006 10:11

In Antwort auf:
Abgesehen davon habe ich nicht vor, einen Kubaner zu heiraten, womit ich mir allerdings ein Problem ersparen koennte..
In Antwort auf:
Welches denn? Du hast so gut wie keinen Vorteil durch Heirat, aber einen Sack voll Problemen dadurch.

Bis zu 11 Monate A2 Visum!



Moskito

Senor_Muller
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE: Leben in Kuba
30.01.2006 10:29

Hat man nicht sogar ein Niederlassungsrecht, wenn man verheiratet ist?

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#33 RE: Leben in Kuba
30.01.2006 10:55
In Antwort auf:
Hat man nicht sogar ein Niederlassungsrecht, wenn man verheiratet ist?
______________________________________
Bis zu 11 Monate A2 Visum!

Ein RECHT auf irgendwas hat man als Ausländer in Kuba sowieso nicht.
Die Daueraufenthaltsgenehmigung bekommt man nur nach einem langwierigen Prozess unter einer Unmenge ganz schwieriger Bedingungen, von denen die Ehe bzw. Verwandtschaft 1. Grades mit einem kub. Staatsbürger nur eine von vielen Voraussetzungen ist.

Ähnlich verhält es sich mit dem 11-Monats Visum, auch nur unter ganz bestimmten Bedingungen.
Nichts von beidem ist selbstverständlich.
Selbstverständlich ist höchstens die Behördenwillkür bei der Bearbeitung und (Nicht-)Erteilung.


e-l-a
_______________________________________________
Mailservice E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger kein Internet hat.
Reiseangebot Privatreisen

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#34 RE: Leben in Kuba
30.01.2006 21:49

In Antwort auf:
Es gibt die Möglichkeit ein längeres Visum für ein Studium zu bekommen, wobei es nicht so wichtig sein soll, ob man tatsächlich studiert, solange man die Studiengebühren bezahlt. Diese Möglichkeit kenne ich jedoch bloß vom Hörensagen.

Ja, das geht. Hatte 2003 ein solches Visum für 6 Monate.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Leben in Kuba
30.01.2006 22:07
In Antwort auf:
Bis zu 11 Monate A2 Visum!

Da irrt die Mücke

Du kannst als Ehepartner eines Cubanos ein A2 für 3 Monate haben, das 3x verlängerbar ist.
Vorraussetzung der Partner muss PRE haben, wenn dein Ehepartenr immer noch in Cuba ist dann
mit Turikarte einreisen in A2 umtauschen, nach einem Monat für 4 Wochen verlängern und dann
raus aus Cuba. Das ganze geht pro Jahr 4x also 8 monate pro Jahr.
Das ganze geht auch ohne sich einen Cubano/a ans Bein zu binden.


Que te diviertas bien
------------------------------------------------------
http://www.cuba-particular.de
------------------------------------------------------
y gastes poco

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#36 RE: Leben in Kuba
30.01.2006 23:37

In Antwort auf:
Du kannst als Ehepartner eines Cubanos ein A2 für 3 Monate haben, das 3x verlängerbar ist.
Das wären ja dann 12 Monate.

Die 11 Monate habe ich aus anderer (zuverlässiger) Quelle, ist nicht meine Erfahrung. Mag sein, dass das in den einzelnen Provinzen unterschiedlich gehandhabt wird.

Moskito

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE: Leben in Kuba
30.01.2006 23:46

In Antwort auf:
Die 11 Monate habe ich aus anderer (zuverlässiger) Quelle, ist nicht meine Erfahrung.

ich habe sie von der immi extranjero in nuevo vedado
Que te diviertas bien
------------------------------------------------------
http://www.cuba-particular.de
------------------------------------------------------
y gastes poco

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Castros Box-Reformen: Kubas kapitalistische Kaderschmiede
Erstellt im Forum Das Kuba Sport-Forum. von dirk_71
5 08.03.2014 23:23
von Luisa • Zugriffe: 599
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de