Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 903 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#26 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
08.01.2006 14:10

In Antwort auf:
Ich habe auch schon Tote mit Vitamin E Kapseln wieder zum Leben erweckt.

das ist dann aber brujaria

Pincheira
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 310
Mitglied seit: 02.01.2006

#27 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
08.01.2006 19:23

In Antwort auf:
ich sehe das problem eher in den fehlenden finanziellen mittel die ein normalverdienender cubano zur verfügung hat.


genau so sieht es aus.
In La Candonga Camaguey gab es Bauern oder private Anbieter, die ihre Produkte der vielfältigsten Art verkauft haben (keine Imbissbuden sondern richtige Fleisch- bzw. Gemüsestände). Sie mußten dafür auch eine gewisse Steuer zahlen. Es wird sowas auf der Insel nicht mehr geben, da alles verstaatlicht wird bzw. von der Stadt übernommen wird. Das wurde alles in der Asamblea Nacional Ende Dezember berichtet. Das staatliche Angebot erreicht bei weitem nicht die Vielfalt der privaten Anbieter.
Ich würde dir empfehlen, die Eisentabletten und auch Vitamine (trotz reichhaltigem Angebot an Säften und Früchten!! ) zu schicken. Wenn sie es wirklich brauchen, werden sie es auch nehmen. Hier ist es billiger und einfacher als in CU zu besorgen.

Gruß P.

maipu
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 320
Mitglied seit: 23.12.2005

#28 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
08.01.2006 20:39

Zitat von Pincheira
In Antwort auf:
ich sehe das problem eher in den fehlenden finanziellen mittel die ein normalverdienender cubano zur verfügung hat.


genau so sieht es aus.
In La Candonga Camaguey gab es Bauern oder private Anbieter, die ihre Produkte der vielfältigsten Art verkauft haben (keine Imbissbuden sondern richtige Fleisch- bzw. Gemüsestände). Sie mußten dafür auch eine gewisse Steuer zahlen. Es wird sowas auf der Insel nicht mehr geben, da alles verstaatlicht wird bzw. von der Stadt übernommen wird. Das wurde alles in der Asamblea Nacional Ende Dezember berichtet. Das staatliche Angebot erreicht bei weitem nicht die Vielfalt der privaten Anbieter.
Ich würde dir empfehlen, die Eisentabletten und auch Vitamine (trotz reichhaltigem Angebot an Säften und Früchten!! ) zu schicken. Wenn sie es wirklich brauchen, werden sie es auch nehmen. Hier ist es billiger und einfacher als in CU zu besorgen.
Gruß P.

Das habe ich auch vor etwas von hier rüberzuschicken, denke auch das ist das beste.und meine pillen werden bestimmt nicht weiterverkauft.meine cubis wissen das zu schätzen, hab sogar erst meinen freund dort mit vitamin spritzen aufgebaut.war vorher mit ihm beim arzt und der meinte dann nur du kannst ihm gleich 2vitamienspritzen in einer woche geben,in deutschland wird dieses präparat für ältere menschen mit akutem vitaminmamgel verwendetund wird nur mal so zum vergleich im abstand von drei wochen gespritzt.und was geld angeht das ich der schwester meines freundes dalassen wollte kann ich nur sagen ich kenne sie jetzt schon 2 1/2 jahre und sie hat noch nie was von mir genommen,auser ich bringe irgentwelche naturalien mit dies nimmt sie dann an.
also trotzdem danke für eure tips.jetzt bräuchte ich nur noch jemand der nach baracoa kommt und mir dies mitnehmen kann.vieleicht findet sich ja jemand hier

Das Leben ist ungerecht, aber denk dran: nicht immer zu deinen Ungunsten.

Saludos Maipu

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#29 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 14:17
Am preiswertesten sind die Brausetabletten im Discount oder Drogeriemarkt. Die erfüllen auch ihren Zweck. Hochwertige Präparate sind nur in wirklich ernsthaften Ausnahmefällen nötig.
e-l-a
_______________________________________________
Mailservice E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger kein Internet hat.
Reiseangebot Urlaub bei den heissblütigsten Frauen der Welt

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#30 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 15:00
upps

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#31 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 15:00

ein forumsteilnehmer hat auch schon mit den bunten smarties
beste heilungserfolge erzielt!

man kann dann auch unterscheiden!
die gelben gegen grippe.....usw.

castro
patria o muerte

maipu
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 320
Mitglied seit: 23.12.2005

#32 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 15:28

Denke die brausetabletten reichen in meinem fall nicht aus da sie mittlerweile schon in baracoa im krankenhaus liegt und da heist es nur wir haben nicht die richtigen medis hier. bekommt also nur elektrolit infusionen die ich das letzte mal mitgebracht hatte als es meinem freund so schlecht ging. so nun kann ich nur hoffen das sie das kind nicht verliert und doch noch irgendwie alles gut geht.

Das Leben ist ungerecht, aber denk dran: nicht immer zu deinen Ungunsten.

Saludos Maipu

Alfonso
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 15:37
Folsäure nicht vergessen - ist bei Schwangeren ganz wichtig.

Ohne Kenntnis der genauen Laborwerte - mach Dir keine Sorgen, so schnell verliert man das Kind nicht. Zumal, wenn sie eh schon "A-Zink" genommen hat.

Eisen ist ein sehr träger Wert, fürs erste würde ich eine frische Rinderleber (ja, illegal - aber trotzdem überall erhältlich) empfehlen. Limun drüber und ab in die Pfanne damit. Dazu natürlich Congris und als Getränk reichlich Fruchtsaft (naranja). Ansonsten über den Tag verteilt "leche" und si hay "yogurt".

Ach ja, raus aus dem Krankenhaus, wenn die eh nix machen. Liegen kann man besser zu Hause.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 15:39

In Antwort auf:
Ach ja, raus aus dem Krankenhaus, wenn die eh nix machen. Liegen kann man besser zu Hause.


Stimmt

Aber für Folsäure zur Vermeidung von Neuralrohrdefekten ist es schon zu spät

Que te diviertas bien
------------------------------------------------------
http://www.cuba-particular.de
------------------------------------------------------
y gastes poco

maipu
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 320
Mitglied seit: 23.12.2005

#35 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 16:24

das ist ja gerade das was mir sorgen macht folsäuere tabletten hab ich auch dort gelassen die nimmt sie auch noch jeden tag und hat trotzdem die mangelerscheinungen. aber das mit der rinderleber werde ich weiterleiten.
aber raus aus dem krankenhaus ich weis nicht dort können sie ihr wenigstens noch meine mitgebrachten infusionen verabreichen.gott sei dank ist das wenigstens möglich. der medico dort wollte gleich was von meinen acht flachen abzwacken aber der vater von ihr ist clever den er bringt nur täglich eine infusionsflasche mit ins hospital.das war vieleicht ne action die flaschen waren alle noch in holguin bei meinem freund und er hat sie jetzt
extra alle nach baracoa geschleppt. in holguin soll es momentan wohl auch sehr kalt sein mein freund sagte es sind letztens erst 8 grad plus gewesen nachts.

Das Leben ist ungerecht, aber denk dran: nicht immer zu deinen Ungunsten.

Saludos Maipu

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 16:29
In Antwort auf:
ber raus aus dem krankenhaus ich weis nicht dort können sie ihr wenigstens noch meine mitgebrachten infusionen verabreichen

wegen der nosokomialen Infektionen, gerade bei den Hygienebedingungen, die Infusion kann ihr ein Arzt auch zuhause anlegen.


Que te diviertas bien
------------------------------------------------------
http://www.cuba-particular.de
------------------------------------------------------
y gastes poco

maipu
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 320
Mitglied seit: 23.12.2005

#37 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 16:34

Zitat von El Bucanero
In Antwort auf:
ber raus aus dem krankenhaus ich weis nicht dort können sie ihr wenigstens noch meine mitgebrachten infusionen verabreichen

wegen der nosokomialen Infektionen, gerade bei den Hygienebedingungen, die Infusion kann ihr ein Arzt auch zuhause anlegen.
Que te diviertas bien
------------------------------------------------------
http://www.cuba-particular.de
------------------------------------------------------
y gastes poco

danke für deine tipps werde das mal so weiterleiten,denke da hast du recht wenn da noch ne infektion dazu kommt wirds nur noch schlimmer.

Das Leben ist ungerecht, aber denk dran: nicht immer zu deinen Ungunsten.

Saludos Maipu

Alfonso
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 16:46

Was hast Du denn für Infusionen runtergeschleift? Ringer-Laktat? HAES? Welcher Schwangerschaftsmonat?

maipu
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 320
Mitglied seit: 23.12.2005

#39 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 17:02

[quote="Alfonso"]Was hast Du denn für Infusionen runtergeschleift? Ringer-Laktat? HAES? Welcher Schwangerschaftsmonat?[/quote

ja genau das hab ich mitgebracht. kind kommt mitte april.

Das Leben ist ungerecht, aber denk dran: nicht immer zu deinen Ungunsten.

Saludos Maipu

Alfonso
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 17:11

Ähhhm was jetzt?

Ringer-Laktat wäre dann sowas wie Isostar, blos zum "fixen". Difundiert aus dem Blut in die Zelle schneller als der medico die nächste Flasche ansetzt. Eigentlich nur zum Erhalten des Zugangs gedacht, sozusagen als "Medikamententräger" und gegen Dehydrierung, wenn der Patient nicht trinekn kann oder will.

Oder ist es HAES? Ungefähr das selbe in grün, bleibt aber wensentlich länger im Blut.

Ich frag mich grad, ob die bei Anämien überhaupt was bringen?

Fieber? Schwangerschaftsmonat?

Mach Dir keine Sorgen. Das Wort "anemia" kommt in der Rangfolge der Häufigkeit irgendwo nach "Fidel", "coño" und "regalo" aber, noch weit vor "gracias".

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#41 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 17:19

In Antwort auf:
Mach Dir keine Sorgen. Das Wort "anemia" kommt in der Rangfolge der Häufigkeit irgendwo nach "Fidel", "coño" und "regalo" aber, noch weit vor "gracias".

Gracias Wie heisst eigentlich das cubanische Wort dafür? Dale?
Que te diviertas bien
------------------------------------------------------
http://www.cuba-particular.de
------------------------------------------------------
y gastes poco

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#42 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 17:44

In Antwort auf:
frische Rinderleber (ja, illegal - aber trotzdem überall erhältlich)
Tiefgefrorene gibt es im Laden für 2,15/kg offiziell zu kaufen.

e-l-a
_______________________________________________
Mailservice E-Mails nach Kuba, auch wenn der Empfänger kein Internet hat.
Reiseangebot Urlaub bei den heissblütigsten Frauen der Welt

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 18:57

In Antwort auf:
Das Wort "anemia" kommt in der Rangfolge der Häufigkeit irgendwo nach "Fidel", "coño" und "regalo" aber, noch weit vor "gracias".


Das ist wohl wahr, ich habe den Eindruck, daß anemia die neue Modekrankheit bei den chicas ist, eine hat mir sogar mal erzählt, daß wenn sie nicht gleich, also innerhalb von 10 min., etwas zu Essen bekommt, sie anemia bekommt, und das sei ja bekanntermaßen sehr gefährlich. Ihr sei auch schon schwindelig. Hat wohl die Symptome und das Krankheitsbild verwechselt (Diabetes??).
Ich betone ausdrücklich, daß ich damit NIX zu dem hier geschilderten Fall sagen will, der ja durchaus ernst sein könnte.

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.224
Mitglied seit: 25.05.2005

#44 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 19:06

In Antwort auf:
wenn sie nicht gleich, also innerhalb von 10 min., etwas zu Essen bekommt

In solchen Notfällen hört man dann "papi, cómprame una piiiza!"

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.809
Mitglied seit: 08.09.2002

#45 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 19:20

Weil wir gerade bei Medikamenten sind: Ich werde immer wieder nach "pastillas prenatal" gefragt. Weiß jemand, was gemeint sein könnte? Die Schwangerschaft hat die Fragerin jedenfalls schon hinter sich - wozu also "prenatal"????

el prieto
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.224
Mitglied seit: 25.05.2005

#46 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 19:24

In Antwort auf:
wozu also "prenatal"????


maipu
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 320
Mitglied seit: 23.12.2005

#47 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 20:15

Zitat von Alfonso
Ähhhm was jetzt?
Ringer-Laktat wäre dann sowas wie Isostar, blos zum "fixen". Difundiert aus dem Blut in die Zelle schneller als der medico die nächste Flasche ansetzt. Eigentlich nur zum Erhalten des Zugangs gedacht, sozusagen als "Medikamententräger" und gegen Dehydrierung, wenn der Patient nicht trinekn kann oder will.
Oder ist es HAES? Ungefähr das selbe in grün, bleibt aber wensentlich länger im Blut.
Ich frag mich grad, ob die bei Anämien überhaupt was bringen?
Fieber? Schwangerschaftsmonat?
Mach Dir keine Sorgen. Das Wort "anemia" kommt in der Rangfolge der Häufigkeit irgendwo nach "Fidel", "coño" und "regalo" aber, noch weit vor "gracias".

HAES hab ich rübergeschleppt.

Das Leben ist ungerecht, aber denk dran: nicht immer zu deinen Ungunsten.

Saludos Maipu

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 22:12

In Antwort auf:
wozu also "prenatal

DIe gibt der Arzt normalerweise einfach mal so jeder Schwangeren mit, evtl. meinen die Cubanas
wir haben da was vieeeeeeeeeeeel besseres


Que te diviertas bien
------------------------------------------------------
http://www.cuba-particular.de
------------------------------------------------------
y gastes poco

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 22:14


HAES hab ich rübergeschleppt.
Das Leben ist ungerecht, aber denk dran: nicht immer zu deinen Ungunsten.
Saludos Maipu[/quote]
------------------------------------------------------------------------------------------

Wie hast du das ganze Zeug überhaupt durch den Zoll gekriegt
Grüssle
Schwarzwaldmädel

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.289
Mitglied seit: 19.03.2005

#50 RE: Gibt es in cuba Medikamente gegen Blutarmut
09.01.2006 22:19

Bei bis 10kg Medikamenten originalverpackt sollte der Zoll eigentlich keine Probleme machen.
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Medikamente
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Claudia.A
10 14.05.2016 13:45
von Claudia.A • Zugriffe: 497
Medikamente
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Sacke
12 09.12.2013 23:27
von Sacke • Zugriffe: 877
Medikamente nach Cuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von guajira
9 02.03.2005 12:24
von JOL • Zugriffe: 1796
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de