Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 1.152 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3
Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#51 RE: Dietmar aus Lörrach
16.12.2005 22:45

In Antwort auf:
Sag mal, gibt es in Santiago noch "Jabas"?

VC sagt immer, ihre Cousine wäre eine Jaba? Für mich ein stinknormale Mulattin! Relativ glatte Haare - Indioeinschlag???

Renate
Beiträge:
Mitglied seit:

#52 RE: Dietmar aus Lörrach
16.12.2005 22:57

In Antwort auf:
wie , liebe Devil-D oder Elisabeth aus Basel, sollte ich als Deutscher anders spanisch - grammatikalisch betrachtet - schreiben als ein Deutscher es eben schreibt ?

Hallo Didi,

ist doch ganz einfach - bevor Du etwas auf Spanisch (oder Englisch oder Französisch) schreibst, solltest Du zuerst mal die Sprache lernen

Sollte so schwer auch wieder nicht fallen - immerhin ist Spanisch im Vergleich zu so manch anderen Sprachen schlicht und einfach primitiv - grammatikalisch betrachtet, natürlich


das unbekannte Mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#53 RE: Dietmar aus Lörrach
16.12.2005 23:43
@ Leni R.

Überheblich wie immer, hätte auch nichts Anderes erwartet.Naja
Soooo schlecht war es eben nicht, was er schrieb, war verständlich. Wenn man aber jedem Fehler hinterherhechelt.......mir ist dieser Dietmar sympatischer als so mancher Selbstdarsteller/in hier. Kann es sein, dass du an Allem und Jedem etwas zu kritisieren und rumzumäkeln hast, ausser an dir ? Wenn ich z.B. die Möglichkeit hätte, täglich mit Spaniern zu sprechen, wäre ich zufrieden.... und würde den Rest der Welt mit meinen Weissheiten zufriedenlassen......und Punkt.
saludos
labrujavieja


A agua pasada todo se ve más fácil.

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#54 RE: Dietmar aus Lörrach
16.12.2005 23:43
@Quesito

Mulattinnen oder "Indianerinnen" wird´s ja wohl in Santiago geben, aber in diesem Fall meinen wir was anderes:

Der Begriff "Jaba" (eigentl. Beutel)stammt noch aus der "Período Especial". Aufgrund der desolaten Versorgungssituation wurde in den kub. Betrieben den Angestellten monatlich ein kleiner Warenkorb zu moderaten Preisen verkauft, meist mit Hygieneartikeln, aber auch mit Reis, Gemüse usw. In manchen Betrieben ist das auch heute noch üblich, meistens in solchen mit niedrigen Einkommensniveau.
Auch auf Libreta wurde z.T. dieses Prinzip angewendet, zumeist zu Jahresende. Das gibt es aber in Holguin schon seit Jahren nicht mehr. Deshalb meine Frage an Elisabeth.

Aber vielleicht hast du das auch schon gewusst und ich schreibe mir umsonst die Finger wund.

gruss
kdl

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#55 RE: Dietmar aus Lörrach
16.12.2005 23:54

In Antwort auf:
Der Begriff "Jaba" (eigentl. Beutel)

Ich kannte nur diesen Begriff. Habe mich schon gewundert was Queso schreibt.
--------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

jan
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.585
Mitglied seit: 25.04.2004

#56 RE: Dietmar aus Lörrach
17.12.2005 09:32

Jaba = Beutel

Jabao gesprochen,also auch mit schwiizerischem "ch" vielleicht Jabado geschrieben ist ein Weißer oder Weiße mit den Merkmalen eines Schwarzen, (einer Schwarzen).

Also weißes Gesicht, aber negride Gesichtszüge.

So wurde es mir vor Jahren erklärt.
****

An einem Geschäft stand mal geschrieben: "No se dan Jabaos"
Ich darauf: pues dame una negra!!

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#57 RE: Dietmar aus Lörrach
17.12.2005 10:24

Ob in manchen Betrieben in Santiago noch Jabas abgegeben werden entzieht sich meiner Kenntnis.

In einigen sehr guten Betrieben wo verschiedene Verwandten arbeiten wurden sie im November 2005 abgeschafft. Gerade diese Firmen steckten in ihren Jabas immer wieder viele Pollo-Stücke und/oder Fisch, wie auch Detergente.


Elisabeth

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#58 RE: Dietmar aus Lörrach
17.12.2005 10:40
Ah, wieder was gelernt. Stimmt VC nennt auch ihre geflochtene Einkaufstasche Jaba!!! Habe das mal in einem Film über die Zafra gesehen, da haben die Macheteros so eine Warenpäckchen bekommen. Sie waren aber sauer, weil es spärlicher war, als in den Jahren davor und nicht mal Zahnpasta oder so enthielt!
Zu Didis Texten - es ist sicher so das wir Deutschen mit Spanischkenntnissen die gut verstehen (naja,putzig sind sie schon) - aber ob Kubaner wie Gladys die verstehen, ich habe da meine Zweifel!

Dietmar
Beiträge:
Mitglied seit:

#59 RE: Dietmar aus Lörrach
17.12.2005 14:46
Buenas dias todos juntos,
ich wachte vor etwa einer halben Stunde auf und - irgendwie hatte ich das Gefühl, schaue doch mal ins Kubaforum rein......
Es hat sich gelohnt. Zu meiner älteren schweizerischen Nachbarin Elisabeth - was soll ich dazu noch sagen ? Einbildung = Bildung ? Hochmut kommt vor dem Fall ? Oder am Besten dem Rat von - ich glaube es war die "alte Hexe" "la bruja vieja" - muchos saludos y solo lo mejor para Navidad y un Ano Nuevo bueno desea Dietmar ! - folgen und einfach nichts mehr schreiben in Zukunft und sie Ihre vermeintliche "Überlegenheit" und ihre scheinbar nicht zu bremsende Besserwissereiwut einfach freien Lauf zu lassen ?
Ich habe mich jetzt - und das ist für mich "la ultima palabra que depende este asunto" - für das Letztere entschieden. Es ist doch alles so schön "einfach" - in der Theorie der Elisabeth - man benötigt nur Liebe zu einer Insel, um grammatikalisch als Deutscher fehler- und akzentfrei eine Fremdsprache zu sprechen oder in ihr zu schreiben - nicht wahr, liebe Elisabeth ? Und eine gewisse Renate zählt auch zu den Anhängern der "Perfektion" - schreibe doch mal einen längeren , etwas schwierigeren Diskurs in Spanisch, liebes Renatchen, verremos como escribiras espanol........
Et l'argument ce que tu es une Vaudoise et ce que tu aussi a apprendit a parler et ecriver "parfaitement" aleman - et tu ne parles pas parfaitement aleman parce qu'il n'y a pas qu'elqu'un homme sur ce monde que pouvrait parler ou faire qu'elque chose parfait, mais il y a des hommes qui le croient et ca est leur premier fault ou faiblesse - il n'y a pas qu'elque chose parfait dans ce monde, chere Vaudoise Elisabeth - et tout ce que a fait ou sort de l'homme est et sera pleines de faults - et c'est bien ainsi et si facil a entendre - si on a le courage a regarder soi-meme et tout ce qu'on a fait y fait chaque jour, heure ou minute - parce que nous hommes ont tous nous faults! Aussi et biensure toi aussi, Elisabeth - et ton premier fault et peut-etre le plus gran est ce que tu pense tu pouvrais faire qu'elque chose sans faults - meme si tu ne le croit pas ou ne peut ou veut le croire pour toi-meme et que depends toi-meme ! Et j'ai corrige tous mes informations personelles - premiere lire et apres ecrire et critiquer , ma chere, et "MERCI BIEN! " mille fois pour ce conseil - sans fiel !
Damit ist für mich das "gegessen" und - wie ich schon öfter schrieb - ich kann mit meinen Fehlern und auch mit denen der Anderen leben - aber es liest anscheinend - der "menschliche jedem anscheined eigene Filter" - eben nur jeder das, was er lesen WILL - aber ich werde mich auch immer dann zu Wort melden, wo ich denke, das tun zu sollen - auch wenn es und gerade dann - "unangenehm" werden könnte - hätten das nach 1923 und Hitlers "Mein Kampf" und seinem vorherigen Putschversuch in München mit seinen "braunen Horden" der "SA" - politisch "braun", heute so aktuell wie immer , welches er in Festungshaft in einem - damals nannte man es "Zuchthaus" , heute "Gefängnis" - geschrieben hat, gemacht , wäre vielleicht vieles anders gekommen in dieser Welt und meine Mutter und ihre Familie hätte nicht im Winter 1944/45 mit gerade mal 13 Jahren über die zugefrorene Ostsee fliehen müssen in einem ständig von russischen Flugzeugen attackierten und schier endlosen Treck von deutschen Flüchtlingen aus dem Teil meines Landes, der nie mehr "Deutschland" sein wird - Preussen - was das geringste Übel ist, denn heute fühle zumindest ich mich zuerst als "Weltbürger" und dann als "Europäer" und Deutscher ! Viel schlimmer sind doch all die anderen endlosen und "unmenschlichen?" - ist nicht alles, was wir "Menschen" tun , "menschlich" - oder ? - aber auf jeden Fall bis ins Mark perversen und in dieser Form nie dagewesen "Verwertung" und gnadenlosen "Ausrottung" - Tiere würden so etwas nie machen oder nur aus Selbsterhaltungstrieb und dann nie in dieser - selbst im Morden - typisch deutschen perfektionierten "Tötungsmaschinerie", in denen ja nicht "nur" getötet wurde, oh nein, die Opfer wurden in ihre Einzelteile zerlegt und im wahrsten Sine des Wortes "verwertet" und täglich bis ins Letzte gequält -von ausgerissenen Goldzähnen über Lampenschirmen aus der Haut der Toten oder Kopfkissen, gefüttert mit den Haaren der Toten und Perücken aus diesen, bis hin zu den "Experimenten" Mengeles und dessen "Kollegen" - in deutschen Universitäten promovierten weissen "Todesengeln" namens "Ärzten" mit dem geleisteten "hypokratischen Eid" ! - schon mal gelesen, den Inhalt dieses Eides ? - und in diesem Land aufgewachsenen und erzogenen Menschen - und zuletzt wurden sie durch den "Kamin" entlassen ! Über 6 Millionen unschuldige jüdische Menschen, deren einziger Fehler es war, als - zum Teil reichere und weil es ihre Stärke war und ist - weil sie ja sehr oft mit jüdischer Abstammung gar keine Chance erhielten, Land oder Eigentum wie ein Deutscher damals zu erwerben und es einfach auch nicht Ihr Ding war, sondern handeln und geschäftlich aktiv zu sein - und so waren sie die idealen Opfer und einer der grossen Gründe , warum die Massen für die Nazis mobilisiert werden konnten um ihre persönlichen eigenen und nicht gerade kleinen existientiellen Probleme wunderbar in kleinbürgerlichen und ignoranten Hass auf die vermeintlichen jüdische "Weltverschwörung" umzumünzen und Hitler/Göbbels dies mit Propaganda und seinen Schergen ausnutzen konnte - nur zur Erinnerung - damals mit 8 Millionen Arbeitslosen in Deutschland und direkt nach dem "Schwarzen Freitag" in der "Wall Street" in New York 1929 und der Weltwirtschaftskrise, den irren Reparationszahlungen wegen des verlorenen I.Weltkrieges und des "Versailler Vertrages" waren sie - dazu noch als in ihrem Verhalten und vor allem fremdartigen Glauben die ideale Minderheit zur falschen Zeit am falschen Ort, und nicht vergessen: Hitler kam 1933 nur deshalb an die Macht, weil z.B. die Vorläufer der heutigen sich selbst "bürgerlich" nennenden Parteien im damaligen Reichstag mit der NSDAP eine Koalition eingingen und ihn - Hitler - zum Kanzler machten. Alleine hatte die NSDAP keine Mehrheit - die größte Partei in Deutschland war damals - man höre und staune - die KPD oder kommunistische Partei mit über 30% der Stimmen - und nicht zu vergessen im Hintergrund, das was erst Jahrzehnte nach dem Krieg wirklich veröffentlicht und bekannt wurde, aber schon längst vergessen worden ist: Etwa ein Dutzend der größten damaligen deutschen Großindustriellen sprachen sich in einer geheimen Sitzung und in einem geheimen Papier, von dem die bürgerlichen Parteien natürlich wußten - für eine Kanzlerschaft Hitlers aus. Das alles ist nicht auf meinem Mist gewachsen und sind keine Parolen oder Fantasien, sondern nackte Fakten - und eines ist sicher : Wer damals auch nur einmal "Mein K(r)ampf)" von A. Hitler "überflogen" hätte - ich habe es mir angetan, es ist wirklich eine Qual und ein Müll durch und durch - des Lesens waren schon damals der allergrößte Teil der Deutschen und mit Sicherheit die Vorstände von Krupp, Henschel, Thyssen usw. sicher mächtig - und deren Lobbyisten in den zumeist bürgerlichen Parteien - der wußte, was ein Churchill in England ! schon 1930 im Unterhaus öffentlich sagte, nämlich dass "Herr Hitler" nur eines im Sinn hat, falls er an die Macht kommt - KRIEG ! UND WER VERDIENT IMMER UND AM MEISTEN IM KRIEG ??? Die gesamte Großindustrie und deren Inhaber und Teilhaber - also die Reichen.......d.h. die, denen es meilenweit am A.......vorbei geht - ich sage damals wie heute , ob nun in ein paar Jahren ein paar Millionen Juden und Zigeuner und - die, die sie sowieso hassten, weil sie ja die ausgemachten politischen Gegner von Ihnen waren - Mitglieder der deutschen Parteien KPD und SPD in der damaligen "Weimarer Republik" - und ob noch ein paar Millionen Wehrmachts- und andere Soldaten und vor allem die immer wesentlich höhere Quote an Toten in der Zivilbevölkerung in aller Welt dazukommen würden. Wichtig war - und, wie ich behaupte - Gruss an den "Terminator" Bush - der Echte hat ja auch letzte Woche wieder einmal einen Menschen in Kalifornien per Sprize ins Jenseits befördern lassen als jetziger "gobernor" und ehemaliger Österreicher ! - ist und bleibt bis heute nur eines : Dass die Kasse klingelt ! Und die klingelte erst einmal in Deutschland nach 1933 sehr schnell erheblich - aber nur deshalb, weil mit aller Macht und dem uns eigenen Hang zur "Perfektion" in Deutschland - und später in Österreich - die an der Macht sitzenden und sofort zuschlagenden Nazis per Dekret und "Ermächtigunmgsgesetz" - mit den Stimmen der Vorläufer von - drei Mal dürfen wir raten ??? - sie oder sie beide (Parteien) haben drei BUCHSTABEN - ich überlasse es dem geneigten Leser - nur noch eines machte - aufrüsten und gnadenlos umsetzen, was unser "GröFaZ" ja aller Welt angekündigt hatte - die "Lösung der Judenfrage" und die Zerschlagung des durch und durch "bösartigen" kommunistischem Sowjetreiches im Osten - welches zufällig auch noch der größte Feind des Vatikans war und verdammt viel Öl in den Ölfeldern in und um Baku - Stalingrad läßt grüßen ! - war doch nach kommunistischem Credo " Religion Opium für das Volk" - was ich, nicht, was die Religiösität, aber deren Verweltlichung und vor allem die katholische Variante in Rom betrifft, nur unterschreiben kann - wer die Augen aufmacht in "dieser unserer Welt" - wie unser dicker Altvater und Eidesbrecher Kohl immer so wunderschön formulierte - der sah und sieht, dass - neben dem schwarzen Gold und dem früher gelben, heute "Geld" genannt, die Auswirkungen von der Unfähigkeit, andere Ansichten und Überzeugungen und in diesem Zusammenhang Religionen einfach akzeptieren zu können mit die meisten Kriege verursacht(e) - ob wir nach (Nord)-Irland , in den Nahen Osten (Israel und seine arabischen Nachbarn), Pakistan/Indien oder Afrika schauen oder - was am Besten die Augen öffnet -die Inquisition und die nicht nur Segnung von Waffen bis hin zum II.Weltkrieg, nein, es ist Fakt , dass der Vatikan alle Hebel in Bewegung setzte, um verfolgten deutschen Nazis die Flucht nach Südamerika zu ermöglichen - nach 1945 und als das Ende abzusehen war - siehe Mengele, der 1979 friedlich in - glaube ich - Argentinien ??? - auf jeden Fall aber Südamerika - erwiesen, da die Knochen in dem aufgefundenen Grab gentechnisch untersucht wurden - neben dem Gebiss - verstarb oder dem von den Israelis 1960 aus Südamerika entführten anderen in diesem Fall KZ-Lagerführer namens Adolf - welch Zufall ! - Eichmann , der in Israel auch hingerichtet wurde - die "Vatikanconnection" stand und half - wenn auch sicher nicht allen - aber allen, denen sie konnte ! "Der Tod ist ein Meister aus Deutschland" - ein so berührendes wie echtes Buch eines Autoren, der den "Holocaust" überlebte - ich habe leider seinen Namen vergessen - aber nie dessen Inhalt......vielleicht war es Alexander Solschenizyn ? - ich muss passen.........
"What a wonderful world we are living in....." - und ob Kuba, damals Deutschland oder heute der Irak oder demnächst als sich anbietendes Objekt - weil erstens Öl und zweitens Moslems und drittens einen anscheinend wieder einmal (halb)irren Fanatiker an der Spitze der Macht, der nur Müll daher sabbert und das Volk aufhetzt - ein gefrundenes Fressen für unsere Dominatoren in den USA und den netten Herrn "Bush" mitsamt seiner aussenpolitisch vorgeschobenen - aussen dunkelbraun und innen "deep deep black" - farbigen Aussenministerin. Ich bin sicher, sie werden sich seiner annehmen und den internationalen "Kampf" gegen den "Terrorismus" fortsetzen - aber wer schützt uns vor den wahren Terroristen und dem echten Terrorismus dieser Welt - denen, die einfach nicht einsehen wollen-können-dürfen? - dass wir ALLE ein Recht auf LEBEN haben und zumindest die Möglichkeit, aus unseren Fähigkeiten das Beste zu machen, ein Leben in Respekt und Selbstachtung führen zu können - in Afrika wie in Süd- oder Zentralamerika oder Asien und vor allem unser aller Mutter - unsere Erde - und die Schöpfung mit ihrer Vielfalt und all ihren wunderbaren Geschöpfen - die gesamte Natur -zu erhalten und vor den Bushs und Blaires und wie sie alle heissen, die nur das Dollar- oder Eurozeichen in den gierigen Augen haben ???
Das sind für mich die wirklich brennenden Fragen unserer Welt. Und ich möchte nicht erleben, dass mich irgendwann ein - leider und noch nicht vorhandener Sohn oder Tochter - so wie ich meinen Vater - eines Tages fragt: "Warum hast DU nichts dagegen getan, Vater ?"
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht !"
Das ist für MICH Sache ! Und deshalb wehre ich mich auch gegen jeden Dumpf- oder Schwachsinn in- und um mich herum - immer wissend, dass ein Wandel nur dann irgendwann wirklich kommen wird, wenn wir selbst - jeder für sich selbst - bei sich anfängt, sich ändert und dort den Mund aufmacht - zumindest das - oder auf die Strasse geht oder hilft in seinen Möglichkeiten, wo es wirklich WICHTIG ist - und das tut, was in seiner Macht steht, um den Gierigen und Mächtigen zu zeigen, dass WIR das Volk sind und jeder Mensch auf dieser Welt das gleiche Recht auf Leben hat - allerdings nicht um die "Westmark" zu bekommen, ,sondern um diese Welt zu einem besseren Platz zu machen. Und wenn mir eines klar ist, dann ist es das Wissen um meine Ohnmacht - aber dort, wo ich KANN, da sage und handle ich nach dem, was ich meine, tun oder sagen zu müssen.............
Nie war Zivilcourage so wichtig wie heute - J.F. Kennedy schrieb ein gleichnamiges Buch - auch wenn er als Mensch umstritten war - er hatte sie, diese "Zivilcourage", und deshalb musste er letztendlich sterben - und wer ehrlich glaubt, dass ein einzelner Schütze und dazu noch angeblicher "Kommunist" namens Lee Harvey Osswald mit einem Gewehr, mit dem man - nicht einmal ohne zu zielen - so schnell schiessen/nachladen konnte, wie die Todesschüsse fielen damals am 22.11.1963 in Dallas/Texas, und der - merkwürdigerweise - auch noch lange vor der Verhandlung zwischen etlichen FBI-Agenten von einem anderen Ami erschossen werden konnte - Hollywood lässt grüßen, perfekt inszeniert und so konnte nie etwas herauskommen, was nicht herauskommen durfte und darf - warum z.B. darf kein Amnerikaner die gesamten Akten über den Tod des Präsidenten bis zum Jahr 2038 - wenn mich nicht alles täuscht, so sind es 75 Jahre - einsehen ? - und hinter all dem KEIN KOMPLOTT allererster Güte stand, dem empfehle ich in Zukunft als Lektüre die Bücher der Gebrüder Grimm - die schreiben wenigstens gleich, dass sie "nur Märchenerzähler" sind !
Und um zum Ende zu kommen - und wieder auf Kuba - als ich das dritte Mal in einem Jahr einreiste wurde ich - wenn auch nur kurz - in ein kleines Nebenzimmer zitiert und - freundlich-aufgesetzt-distanziert - von zwei in zivil auftretenden Personen, "befragt", was denn der Grund sei meiner dritten Einreise in so kurzer Zeit, worauf ich antwortete :"Mir gefällt eben diese Insel und ihre Einwohner und das Leben hier" - und mein Gegenüber, lächelnd, mich fragte :"Für welche Zeitung aus Deutschland schreiben sie denn zur Zeit ?".
Das war es dann auch schon fast gewesen. Als ich dann aber noch die Tür in der Hand hatte, sagte mir einer der Beiden in einem letzten Satz : " Ich denke, Sie wissen Bescheid über die Gesetze und das Leben und die Gepflogenheiten in Kuba - denn wenn nicht, so könnte das unter Umständen - je nach dem wie Sie sich hier oder anderswo "verhalten" - und dabei deutete er unscheinbar auf eine vor ihm liegende "periodico" - Konsequenzen auch für Ihre Einreisegenehmigung in unser Land in Zukunft haben - ich wünsche Ihnen noch einen schönen Aufenthalt in Kuba !".
Soviel nur als Beispiel am Rande. Ich danke allen , die sich ehrlich die Mühe gemacht haben und hatten , meine Beiträge zu lesen - den alten Senf vom Anfang habe ich längst gelöscht und auch mit "quesito" telegrafiert kurz - ya te he dicho, diculpame , ya sabes, solo soy un humano con sus defectos y faltas - vale?
Y que depende Volsky y otros que han escrito - respondere seguro pero no se ahora cuando - y para Navidad a todos los deseos mejores y un Ano Nuevo bueno y que se cumplira todo lo que se desea para su mismo y su familia o sus queridos
Dietmar !

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#60 RE: Dietmar aus Lörrach
17.12.2005 15:25

In Antwort auf:
ich wachte vor etwa einer halben Stunde auf

Und das um viertel vor Drei! Du bist wirklich ein Kubaner in Yumagestalt!

Volsky
Beiträge:
Mitglied seit:

#61 RE: Dietmar aus Lörrach
17.12.2005 15:38
Hallo Dietmar , du bist die Entdeckung der Woche, alles Gute

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#62 RE: Dietmar aus Lörrach
17.12.2005 16:43

In Antwort auf:
ich wachte vor etwa einer halben Stunde auf und - irgendwie hatte ich das Gefühl, schaue doch mal ins Kubaforum rein.....

und das alles in einer halben stunde geschrieben, respekt didi

Dietmar
Beiträge:
Mitglied seit:

#63 RE: Dietmar aus Lörrach
17.12.2005 18:22
Dummheit scheint keine Grenzen zu haben - die Tatsache, dass ich vor einer halben Stunde aufgewacht war heute morgen und mir dann - und in diesem Moment - sagte oder fühlte, schaue doch einmal ins Forum rein, heißt - für Higgi11 - brandheiss und logischerweise, dass ich den Brief - den ich danach geschrieben habe - auch in einer halben Stunde verfasste. Respekt - nur diese Logik musst Du mir eines Tages mal auseinandersetzen - falls Du sie selbst nachvollziehen kannst..........ich kann es nicht !
Dietmar [smokin
P.S. Einstein sagte einmal ." Es gibt nur eine wirklich unheilbare Krankheit der Menschen, und es ist gleichzeitig die Gefährlichste, weil durch sie allein mehr Schaden entsteht als durch alles andere auf dieser an sich schon kalten, harten und immer lebensgefährlichen Welt. Man nennt sie Ignoranz oder Dummheit. Denn - wie sollte man einen Ignoranten oder Dummen intelligent machen können ?"
Was soll ich zu solchem Schrott wie dem von Higgi11 schreiben ??? Sorry - das bringt mich an meine Grenzen..............da spiele ich lieber mit Karlo, meinem Kater, das erscheint mir sinnvoller.

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.222
Mitglied seit: 23.03.2000

#64 RE: Dietmar aus Lörrach
17.12.2005 18:31

In Antwort auf:
Und das um viertel vor Drei! Du bist wirklich ein Kubaner in Yumagestalt!

In Antwort auf:
und das alles in einer halben stunde geschrieben, respekt didi


Also wenn jemand einen Brief mit "ich wachte vor einer halben Stunde auf " beginnt, dann kann ich nicht wissen oder erahnen wie lange er gebraucht hat, diesen Brief zu schreiben...
Vielleicht ist er ja schon um 9 Uhr aufgestanden und hat für sein Posting 5 Stunden gebraucht...
Also ihr seid schon Rechenkünstler
Nos vemos
Dirk
---------------------------------------------
Das Infoportal zu Kuba (mit Bannertausch und Webkatalog):
http://www.mi-cuba.de // http://www.mi-kuba.com

Dietmar
Beiträge:
Mitglied seit:

#65 RE: Dietmar aus Lörrach
17.12.2005 19:14
Muchas gracias , Dirk - Du gibst mir Anlass für die Hoffnung, dass es doch noch nüchtern-intelligent-logisch denkende Menschen und nicht nur Beitragszerpflücker gibt, die - völlig aus dem Zusammenhang gerissene Sätze - mir in herrlich-dummer Überzeugung um die Ohren hauen - buena suerte y tambien gracias por tu opinion , Volsky, ich fühle mich fast schon "geehrt" - nee, im Ernst, te respondere y no te he olvidado y todas las cosas interesantes que has escrito - tenia la suerte a vivir mi juventud en un pais "libre" donde por lo menos podia longrar mas o menos lo que se queria longrar - pero como seguro ya sabes tu mismo "Nicht alles, was glänzt, ist Gold - schon gar nicht jenes..........". Deseando lo que vives bien y mas o menos contento fuera de tu pais natal permanesco con muchos saludos
Dietmar !

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#66 RE: Dietmar aus Lörrach
17.12.2005 19:28

Dietmar, auch auf die Gefahr hin, wieder von Dir zerfetzt zu werden. Bitte setze doch in Deine Beiträge einige Leerzeilen und unterteile sie so in Absätze.
Dann lesen sich die Beiträge noch viel besser und vielleicht geben dann nicht so viele auf, bevor sie das Ende des Textes erreichen....
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

Dietmar
Beiträge:
Mitglied seit:

#67 RE: Dietmar aus Lörrach
17.12.2005 19:49
Liebe(r) Teufel(in),
werde mich in Zukunft anstrengen - und zerfetzen ist eigentlicht nicht meine Sache bzw. Absicht, falls Du es so empfunden hast - sorry - war es selbst schon fast und ist kein so empfehlenswert-schönes Gefühl - vale ?
Grüsse aus dem Schwarzwald oder seinem Ausläufer
Dietmar !
P.S. Könntest Du - vielleicht - auch einmal jemand anderen zitieren wie Freud, z.B. C.G. Jung oder Heinrich Böll, Kant oder Goethe ? Das waren zwar keine Psychologen - aber höchst interessante Zeitgenossen, Renate............
Übrigens, wir können uns gerne über den Siggi F. unterhalten und über seinen - von C.G. Jung mitgetragenen "phasentheoretischen" psychologischen Betrachtungsansatz diskutieren - das, was seiner(ihrer) Meinung nach den Menschen zu dem macht, was er irgendwann ist oder wird - ich hatte das "Glück", in den 80'ern in Freiburg im Breisgau eben jenes neben drei anderen Hauptdenk- und Betrachtungsansätzen der Psychologie zu studieren - wenn auch ohne am Ende das Diplom zu machen.

Oder Dir einfach selbst etwas intelligentes auszudenken ? Das wäre doch mal was - das meine ich ganz ohne Häme oder Verarsche, Renate, denn andere zu zitieren - was ich auch ab und zu tue - kann ja angebracht sein oder trifft machmal exakt den Punkt - wie gesagt aber nur ab und zu - aber das, was DIR persönlich zu egal was einfällt - oder Du einbringen willst, wäre doch viel interessanter und für mich auch wichtiger zu erfahren - nur ist das eben nicht so einfach zu formulieren, ist es nicht so, Renate ?

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#68 RE: Dietmar aus Lörrach
18.12.2005 01:57

@Dietmar
Auch mal von mir, das gefällt mir ja schon wie Du Dich äußerst - und hast bestimmt viel Erfahrung. Aber, wie bereits angemerkt, machs etwas "aufgedröselter" darum verständlicher!
Thema Cuba und seine Konsorten ist ein vollkommen anderes! In vielen Teilen hast Du Recht, aber auch haben die Geschädigten ihren Wahrheitsgehalt beizutragen bzgl. der Verarsche de halt auch oft läuft!


Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Police HanseMerkur
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Dietmar
13 15.05.2015 21:29
von Electro • Zugriffe: 1297
Welche Medikamente braucht man auf Kuba ( Dietmar Fischer - Kubanews))
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von ElHombreBlanco
4 28.04.2014 15:41
von sigurdseifert • Zugriffe: 1075
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de