Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 81 Antworten
und wurde 3.584 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Habanas
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 15:50
@yonose... hier in den USA sagt man, "You get what you pay for" ... was vollkommen richtig ist..habt ihr alle mit eurer Geil ist Geil Mentalität vergessen...

Mit dem 10 mal soviel für eine Firstclass Flug, stimmt sooo nicht... vielleicht doppelt... aber das ist doch auch ok so.. denn der, der Firstclass fliegt, zahlt ja auch das 10FACHE !!!!!


@ela.... dann fliege Ich nicht nach Cuba und versauf mein letztes Geld mit irgendwelchen Huren ;) Das war schon immer so....

Und das mit dem Geld locker sitzen, kann man so nicht allgemein sagen, Ich stand öfters an diesem von dir geschilderten Fall, und Ich habe noch nie mit Geld gegeizt.. Wenn Ich welches hatte, habe Ich es ausgegeben. Wenn Ich keins hatte, konnte Ich auch keins ausgeben.. ganz klar...

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 15:53

Genau so sehe ich es auch ELA, auch die Gedanken von Yonose kann ich sehr gut nachvollziehen.

Yonose redet von eine Abzocke, denn es ist einer Abzocke wenn man der Rueckgflug streicht, und einige reden von Tzunami, und wer weisst noch, immer wieder Thema wechseln.
Saluds

Cubareisen

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 15:55
In Antwort auf:
Die Geiz ist Geil Mentalitaet ist bis in sogenannte Gutverdienerkreise verbreitet,

Das ist in der Tat ein schwieriges Problem. Geld muß fließen. Nur dann haben alle was davon! So machen wir uns mit der Geiz ist geil-Mentalität gegenseitig kaputt. Ein Teufelskreis, von dem höchstens noch der Geldspeicher der Albrechtbrüder immer größer wird, der aber unser Land immer und immer mehr runterziehen wird und der uns alle vergiftet.


In Antwort auf:
das in hartz IV ein cubareise includiert wird .

genau mein Vorschlag! Jeder hat das Recht auf eine ansprechende Entsaftung. Alles andere ist gegen die Menschenwürde!

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.242
Mitglied seit: 25.05.2005

#29 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 16:00

In Antwort auf:
die lufthansa hat nach meiner info, das für prämienflieger , also top-manager = firstclassflieger, attraktivste prämiensystem

Also Prämienflieger sind nur zu einem kleinen Teil "Topmanager". Und das Prämiensystem, d.h. das Bonusmeilensystem ist bei der LH bzw. bei der Star Alliance, im Vergleich zu den sonstigen Gruppen relativ uninteressant.
In Antwort auf:
ich sehe es in meinem persönlichen umfeld, wie topmanager immer auf lh bestehen

Ich frage mich, welche "Topmanager" sich in Deinem persönlichen Umfeld befinden. Zudem gibt es auch andere Gründe, Lufthasa zu fliegen, wie z.B. "deutsche Linie" (Kubanito: Arbeitsplätze!!!), Service, Zuverlässigkeit, Flugplan insbes. von Deutschland aus, etc. Ist mir persönlich alles egal, aber ich weiß, daß viele Flugreisende hier auf sowas Wert legen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#30 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 16:27

In Antwort auf:
Ich stand öfters an diesem von dir geschilderten Fall, und Ich habe noch nie mit Geld gegeizt.. Wenn Ich welches hatte, habe Ich es ausgegeben.
So denken auch bis auf ganz wenige Ausnahmen fast alle Kubaner. Gib einem Kubaner 1000 convertibles und frag ihn eine Woche später, wieviel er davon noch auf seinem Konto hat. Genau deshalb haben sie auch keine Rücklagen und werden immer von der Hand in den Mund leben.

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.605
Mitglied seit: 25.04.2004

#31 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 16:36

Wenn es man nur die Hand im Mund wäre
*******
Übrigens : Du bist heute 4 Jahre dabei
Gibste einen aus?

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#32 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 16:38

Bin schon länger dabei, aber bei einem Systemabsturz des Forums wurde meine Mitgliedschaft samt knapp über 1000 Beiträge gelöscht.

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

Habanas
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 16:41

In Antwort auf:
So denken auch bis auf ganz wenige Ausnahmen fast alle Kubaner. Gib einem Kubaner 1000 convertibles und frag ihn eine Woche später, wieviel er davon noch auf seinem Konto hat. Genau deshalb haben sie auch keine Rücklagen und werden immer von der Hand in den Mund leben.


e-l-a


Sorry... aber wenn man Unternehmer ist, sollte man sich lieber gedanken machen, Wie verdiene Ich soviel Geld, das Ich brauche, um zu leben. Und nicht andersrum, nicht, ohh Ich verdiene 2000 Euro, wie kann Ich davon leben... Wenn man das nicht schafft, sollte man Angestellt, Beamter oder sonstwas bleiben... so einfach...

Und was mit den Kubanern angeht, Ich kenne genug Kubaner, die anders denken.... die genügend Polster haben...man kann doch nicht von den paar Jineteros und sonstigem "Jinglejangle" Leuten ausgehen...

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.242
Mitglied seit: 25.05.2005

#34 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 16:45

In Antwort auf:
Ich kenne genug Kubaner, die anders denken

oft als "gente decente y con cultura" bezeichnet. Lernt man nicht allzu viele von in Pesobars kennen (so lustig es dort auch zugehen mag)

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 17:15
@elprieto.

du hast es nicht verstanden. ich habe nicht von dem normalen miles+more gesprochen. ich meine das senator first class miles + more.

wahrscheinlich kennst du das nicht. informier dich mal und melde dich dann wieder.

was ist "deutsche linie" für ein qualitätskriterium?

ich denke da in erster linie an arrogante stewardessen und servicewüste.

bei internationalem rating von airlines , jedenfalls beim service, landen regelmässig die asiaten vorne und lufthansa ganz hinten.

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 17:30
nur mal so zur geistigen erhellung, bzgl. deutsche linie. allerings handelt es sich hier um deutsche tester, capital-leser, die eher pro lufthansa sind.:

http://www.capital.de/heft/artikel/134712.html

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 17:39

Yonose kämpfe du ein bisscchen mit diese Millionär hier

Hat zwar nichts mit Thema zutun !
Hat aber sich schonmal jemanden gedanken über viele Cubanischen Preise gemacht ??

Muss denn Fidel ( wie Condor ) auch verdienen, deshalb ist alles gerechtfertigt ??

Ist der Wechselkurs keinen Schwindel ?
Sind die Mitwagen preise keine Schwindel ?
Sind die viele USD Tiendas Preise keinen Schwindel ?
Und die Emigration Peise keine Schwindel ??

Wäre sicherlich inteersant zu lsen, welche Argumente Elisabeth und Espanol finden würden, um die Preispolitik vom Fidel zu gerechtfertigen !!

Man lernt immer noch dazu.
Saluds

Cubareisen

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.311
Mitglied seit: 19.03.2005

#38 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 17:44
Zitat von kubanito11
Muss denn Fidel ( wie Condor ) auch verdienen, deshalb ist alles gerechtfertigt ??

Fidel ist in Cuba im Gegensatz zu Condor hier (und in Cuba) Monopolist und kann die Preise nach seinen gut Dünken (Jan schreibt man das so?) bestimmen.
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

Lotscheck
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 17:49

Gabi ist heute wieder so engstirnig,

Er kann heute wieder mit 2 Augen durch ein Schlüssel-Loch sehen

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#40 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 17:51

weitere erhellung:

Mit steigender Anzahl gesammelter Statusmeilen oder geflogener Segmente gelangt man vom Status eines Basiskunden (blaue M&M-Karte) in den des Frequent Travellers (silberne M&M-Karte), Senators (goldene M&M-Karte) oder HON (HON steht für "honorable" - englisch für ehrenhaft/ehrenwert --> Kreis der Ehrenwerten) Circle Members (schwarze M&M-Karte).


danach kommt dann die papstkarte, mit freifahrtschein in den himmel und nutten gratis just in time rund um den erdball .-)


adelante
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 563
Mitglied seit: 23.07.2004

#41 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 17:51

Und der Frauenarzt kann durch ein dieses Schlüsselloch sogar einen Raum tapezieren

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.242
Mitglied seit: 25.05.2005

#42 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 17:54

In Antwort auf:
was ist "deutsche linie" für ein qualitätskriterium?

So wie es viele gibt, die ein "deutsches Auto" fahren wollen, so wollen viele mit einer "deutschen Fluglienie" fliegen. Da geht es oft nicht um "Qualitätskriterien" (sonst würde ja auch jeder Toyota fahren).
Und hinsichtlich des Kreises der Senator First Class Kunden, die u.a. sogar mit dem Mercedes separat zum Flieger gebracht werden, wäre es - wenn überhaupt - interessanter über deren Gehälter zu diskutieren, als über die Prämien, die diese Leute von der LH erhalten. Wenn jemand über 100x im Jahr fliegt, und dies nicht zum Saufen in der Pesobar, sondern um direkt an den Verhandlungstisch zu kommen, tut er dies natürlich nicht in der Economyklasse, und von Deutschland aus flugplanbedingt natürlich oftmals mit der LH. Das (alle) Fluggesellschaften solche Leute an sich binden wollen ist doch einleuchtend.
In Antwort auf:
wahrscheinlich kennst du das nicht. informier dich mal und melde dich dann wieder

sehr sympathisch

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 17:59
sorry, war mir die tastatur ausgerutscht.

aber machen wir uns nix vor. made in germany als qualitätssiegel war gestern.

die jungen reichen in den usa fahren längst lexus, während nur noch die alten an bmw und mercedes glauben.

und was ist mit hybridautos?

Lotscheck
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 18:00

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.242
Mitglied seit: 25.05.2005

#45 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 18:12

In Antwort auf:
was ist mit hybridautos?

Eben, Toyota (bzw. Lexus). Kommt im Luxussegment aber nun mal in Deutschland nicht so gut an!

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 18:25
anderes thema würde ich sagen. deutschland ist sicherlich als markt drittrangig. sogar europa als ganzes fällt hinter usa/can und asien zurück.

was jetzt senator miles+more betrifft. so ist hier die grenze von reiner kundenbindung hin zu bestechung überschritten.
die überzogenen lufthansapreise stehen in keinem verhältnis zu dem gebotenen luxus für die manager. ausserdem nutzt die lufthansa ihre lobby in der politik , um eine steuerfreiheit für manager durchzuboxen.

die zeche zahlen die normalen kunden, die kunden der unternehmen, in denen die "manager" arbeiten und der steuerzahler (also wiederum die gleichen).

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#47 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 18:28

Dafür kommen hier Diesel sehr gut an, die in den USA praktisch unverkäuflich sind.

Aber davon abgesehen, wenn ich nach HongKong fliegen müsste um da z.B. Software zu installieren, wir haben da und in Macao Kunden, dann würde ich wenigstens Business fliegen. Auf die Art komme ich da relativ ausgeruht an und kann mit der Arbeit anfangen.

Den Flug zahlt auf die eine oder andere Art ohnehin der Kunde und der freut sich wenn ich nicht erst noch einen Tag ausschlafen muss :-)

Der Transport zum und vom Flughafen ist genau so zu sehen, es geht da nicht nur um Bequemlichkeit sondern auch darum einen vergleichsweise teuren Spezialisten schnellstmöglich an seine Arbeit zu kriegen.

Ich bin auch schon ohne Rabatt von Bremen nach Leipzig und wieder zurück geflogen, wenn die Produktion stillsteht ist Auto fahren einfach zu langsam.
Oder Bremen Frankfurt/Main und dann mit einem Taxi nach Kaiserslautern, wenn eine Stunde Produktionsausfall 25.000 Euro kostet, spielt das keine Rolle mehr.

Was jetzt die billigen Touriflüge anbelangt, wenn Plätze leer sind kann man natürlich die 99 Euro Deckungsbeitrag ansehen. Das Risiko ist allerdings, und hier sehen wir das ja ganz gut, dass das ganze Preisgefüge kippt weil im selben Flug Leute mit weit voneinander abweichenden Ticketpreisen in derselben Klasse sitzen. Der Effekt ist dann, dass immer mehr die günstigen Preise wollen und so der höhere Deckungsbeitrag der regulär verkauften Tickets wegfällt.
Auf gut deutsch, die Leute die normal buchen bezahlen die Früh- und Lastminutebucher mit und ist der Preis erstmal kaputt, kann er nicht mehr angehoben werden.

Habanas
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 18:30

In Antwort auf:
sorry, war mir die tastatur ausgerutscht.

aber machen wir uns nix vor. made in germany als qualitätssiegel war gestern.

die jungen reichen in den usa fahren längst lexus, während nur noch die alten an bmw und mercedes glauben.



Tja.. wenn man so denkt, kein wunder dass es Deutschland schlecht geht...Sorry, aber du hast echt keine Ahnung von Wirtschaft... Deutschland ist neben den USA einer der am größten Wirtschaftsländer der Welt... Wir deutsche könne halt nicht anders... Wir müssen immer uns selbst schlechter machen, als es wirklich ist.. Das liegt in den Genen.. denn nur so sind wir anscheinend weit gekommen...

100% Korrekt, 100% Penibel muss es sein.... und wenn Polen oder sonstiges Land 10% Wirtschaftswachstum haben, und Deutschland nur 1,7%... denken alle, ohhh es geht uns alle so schlecht.. Sorry.. aber das ist für mich nur dummes Denken... Die Leute vergessen dabei ganz schnell mal, dass in Deutschland alles steht, ist doch klar, dass wir nicht so ein Wachstum haben können, wie in Polen, China usw... wo alles Marode ist...


Was den Lexus angeht... sorry.. ist doch nur ne schlechte Kopie von Mercedes... und das die Motoren der japanischen Autos nur so gut sind, weil diese deutsches Metall benutzen..vergisst man auch ganz schnell...


el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.242
Mitglied seit: 25.05.2005

#49 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 18:36

In Antwort auf:
und das die Motoren der japanischen Autos nur so gut sind, weil diese deutsches Metall benutzen..vergisst man auch ganz schnell


yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE: airline-philosophie-thread
11.11.2005 18:47
@socke. business ist okay. bei intercontinental normal bei geschäftsflügen. ich meinte auch eher firstclass.
es geht auch nicht darum , dass jemand firstclass fliegt, sondern darum, dass er sich die teuerste airline aussucht um ein privat genutztes bonusprogramm zu kassieren.

@habanas. falsch. das gilt nur für den export. noch. und wo fliesst das geld hin, das mit dem export verdient wird? bleibt es in deutschland? ausserdem schau dir an, in welchen branchen deutschland vorne ist. insbesondere maschinenbau und automobil. bei zukunftstechnologie fehlanzeige.

was hat der hartz4 empfänger davon, dass wir exportwelmeister sind? genau dasselbe was er davon hat, wenn wir fussballweltmeister sind :-)

du musst nicht vom status quo ausgehen, sondern in die zukunft schauen. nehme die entwicklung der letzten 5 jahre und rechne mal 20 jahre weiter.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kuba-Flüge von American Airlines halb leer
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von ElHombreBlanco
5 17.10.2016 14:11
von Timo • Zugriffe: 264
Kuba und American Airlines diskriminieren exilkubanische Angestellte
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Timo
36 26.09.2016 12:51
von Santa Clara • Zugriffe: 1044
Urteil zu Airline-Codesharing: Gebuchte Fluggesellschaft muss bei Verspätung zahlen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von ElHombreBlanco
2 05.02.2015 20:39
von UJKEI • Zugriffe: 265
Das sind die schlechtesten Airlines der Welt
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von el loco alemán
25 03.06.2013 07:39
von Español • Zugriffe: 1385
Airlines: Passagiere werden mit gefährlichen Insektiziden besprüht
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von Moskito
7 31.05.2009 11:59
von pedacito • Zugriffe: 566
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de