Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.740 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Juventud rebelde
Beiträge:
Mitglied seit:

dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
09.11.2005 08:12

Hallo Leute,
nach langer Zeit mal wieder im Forum, weil ihr meine vorletzte Hoffnung seid! Also meine Tochter kommt hoffentlich heute abend mit der LTU von Kuba zurück nah Deutschland. Ihr Vater hat ihr die Kohle abgenommen, die sie zum Bezahlen der "Ausreisesteuer" braucht und auch um sich ein Auto nach Holguín zu organisieren. Außerdem Klamotten, Schuhe und speziell eine Uhr (ein Geschenk ihres verstorbenen Großvaters)... Erst einmal hoffe ich, dass sie einen Weg findet, sich zum Flughafen durchzuschlagen. Aber das zweite Problem ist, ich will es ihrem Vater nicht durchgehen lassen. Ich will Himmel und Hölle in Bewegung setzen, dass er für das, was er ihr angetan hat bezahlt. Seit 3 Tagen rufe ich schon die Polizei in Buenaventura und heute nacht auch die Polizei in Holguin ein. Letztlich will sich keiner richtig kümmern, eine Anzeige kann per Telefon nicht aufgenommen werden. Meine Tochter hat aber kein Geld, um nach BV bzw. HOG zu kommen. Auch bleibt auch jetzt keine Zeit mehr dazu, da ich, wie gesagt hoffe, dass sie heute mit der LTU nach Hause kommt. Ich weiß, alle sagen jetzt, ich soll mich damit zufrieden geben, dass meine Tochter nach Hause kommt. Aber ich will und kann ihm das nicht durchgehen lassen. Der Bruder meines Ex-Mannes sagt, er ist Alkoholiker, aber dass sollte kein Grund sein, seiner Strafe zu entkommen. Vielleicht kann man ihn für ein paar Monate einsperren, damit ist allen geholfen und er wird von seiner Sucht geheilt. Heute wollte ich noch zur Polzei in Deutschland gehen, vielleicht lässt sich im Amtshilfeverfahren etwas erreichen, wenn es so etwas gibt. Gibt es auch in Kuba so etwas wie die Verletzung der Aufsichtspflicht, weil er sich um meine Tochter gekümmert hat, sie mehr oder weniger ausziehen musste und sich Hilfe (u. a. für Arztbesuche) bei wildfremden Leuten suchen mußte??? Bin für jeden Ratschlag, der hilft, dass dieser (Un-)Mensch seine Strafe bekommt, dankbar!! lg

Bitte nicht schimpfen - bin sensibel!

Aristoteles
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
10.11.2005 00:33
Hi,
wie der Zufall so spielt, ich habe beruflich u.a. mit Konsularfragen und Rechtshilfevorgängen als Jurist zu tun, und ich will Dir den wohlmeinenden Rat geben, die Auseinandersetzung nicht mit rechtlichen Argumenten zu führen. Selbst wenn der Kindesvater sich sich strafbar im Sinne des kubanischen Rechts gemacht hätte - dafür sehe ich in dem Text aber keinen Anhalt - wäre es illusorisch anzunehmen, eine kubanische Behörde zum Einschreiten bewegen zu können. Ich kann Dir auch (leider) bestätigen, daß die tagtäglichen 'Sauereien' im internationalen Kindschaftrechtsverkehr eine andere Dimension haben.
Nun, dieser Rat hift Dir nicht weiter. Ok.
Daher mein folgender Rat:
Deinen Ärger wirst Du am ehesten los, wenn Du den Vater Deiner Tochter bittest (jawoll, Du liest richtig: bittest), sich bei Eurer Tochter schriftlich für sein Verhalten zu entschuldigen. Denn ich darf unterstellen, das Deine Tochter reichlich verstört sein dürfte über das ausbeuterische Verhalten des eigenen Vaters. Eine Konfrontation würde Deine Tochter vermutlich in weitere Zweifel treiben, was für ein Typ eigentlich ihr Vater ist, und was das Verhältnis ihrer verkrachten Eltern anbelangt. Diese Zweifel würden sich sogar gegen Dich richten: Auf wen Du Dich da seinerzeit eingelassen hattest. Deiner Tochter wäre also weniger mit einer streitigen Auseinandersetzung zwischen Ihren Eltern geholfen, sondern mit dem guten Beispiel, wie man entstandene Streitigkeiten zielführend löst. Und selbst wenn Dein Ex auf Deine (in dem wahren Konfliktverhältnis, nämlich zwischen Tochter und Vater!) vermittelnde Bitte nicht reagieren sollte: Sie hätte wenigstens Dein gutes Beispiel vor Augen. Genau das aber hätte sie nicht, wenn Du Dich - erfolglos - auf die Kriegserklärung des Kindesvaters kriegerisch einlassen würdest.
In der Hoffnung, daß Dir die Zeilen helfen mögen, in dem verständlichen Ärger,
Aristoteles

el lobo
Online PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.319
Mitglied seit: 27.03.2002

#3 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
10.11.2005 09:59

Tja LA JOVENCITA !
Da waren meine im Februar geäußerten Zweifel an dem Sinn
des Unternehmens doch nicht von soweit hergeholt. Aber das hilft
Dir nun wirklich nicht weiter. Wollen wir hoffen das das Kind
unbeschadet D erreicht. In HOG lebt KDL vielleicht hätte der
hilfreich zur Seite stehen können.
MfG El Lobo

PS Keiner hier der ENTSCHULDIGENDERWEISE behauptet das das woanders
hätte auch passieren können

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#4 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
10.11.2005 11:22

Mal ne Frage: Wie alt bzw. jung ist denn die Tochter? Schon volljährig? Welche Staatsbürgerschaft(en) hat sie?

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#5 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
10.11.2005 12:20

zur Info dient dieser ältere thread.

Üble Geschichte.
Hinfliegen und Ihn zur Rede stellen.
Scheint ja ein Riesenarschloch zu sein.

--------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."
PARTYPOKER.com

elisabeth8
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
10.11.2005 13:04

Ich würde den m. E. wirklich weisen Rat von Aristoteles unbedingt befolgen.


elisabeth 2

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
10.11.2005 13:41

keine ahnung wie es auf cuba läuft, in meinem "viertel" gibt es jemanden, den man "la soga" (der strick) nennt. der macht sowas für ein paar peso :-)

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.242
Mitglied seit: 25.05.2005

#8 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
10.11.2005 13:53

In Antwort auf:
in meinem "viertel" gibt es jemanden, den man "la soga" (der strick) nennt. der macht sowas für ein paar peso :-)

Schließe mich auch dem Rat Aristoteles an. Es sollte hier schließlich in erster Linie um die Tochter gehen und nicht um niedere Rachegelüste - zumal diese Situation ja z. T. auch selbst zu verantworten ist.

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
10.11.2005 18:11
In Antwort auf:
Schließe mich auch dem Rat Aristoteles an. Es sollte hier schließlich in erster Linie um die Tochter gehen und nicht um niedere Rachegelüste - zumal diese Situation ja z. T. auch selbst zu verantworten ist.


ist es realistisch, einen alkoholiker aus kuba zu bitten, sich zu entdchuldigen, nachdem er sich geld von seiner tochter geholt hat (eigentlich von einem gringo)?
ich halte das für weltfremd

aus der ferne schwer zu beurteilen.

also. offiziell läuft da nix. man muss schon jemanden kennen. am besten bei der polizei. das ist meine erfahrung. ansonsten einfach abschreiben und vergessen.


naja, lasoga würde es jedenfalls herausbekommen, ob meine tochter spinnt, ob der alte die kohle versoffen hat oder ob man mich einfach nur noch einmal etwas mehr schröpfen will :-)

er ist schliesslich polizist.

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
10.11.2005 20:31

Die Tochter hätte sich selbst an die Polizei wenden sollen.
Sofern sie wieder hier ist, hacke das ganze lieber ab, und lasse etwas ruhe einkehren, eher mit deine Tochter darüber sprichts.
Sollte sie nicht eintreffen, vergiss die cubanischen Polizei, und informiere die Deutsche Botschaft in Havanna.
Saluds

Cubareisen

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#11 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
11.11.2005 15:19

ISt nun die Tochter hier
Saluds

Cubareisen

Juventud rebelde
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
11.11.2005 16:16

Hallo liebe Leute,
zuerst die positive Nachricht, mein Baby ist wieder zu Hause. Ihr habt ja recht, wenn ihr sagt, dass ich es hätte wissen müssen, zumal er mich früher nicht besser behandelt hat. Aber schließlich ist sie (17) seine Tochter und er hat immer beteuert und auch gezeigt, dass er sie liebt. Ich wußte allerdings nicht, dass er Alkoholiker ist, sonst hätte ich sie niemals runtergeschickt.
Ich habe schon von hier aus Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, in Buenaventura und Holguin die Polizei angerufen usw., (erst mal die geheimen Telefonnummern herausbekommen, das war schon eine Leistung - wer irgendwann mal Bedarf hat, dem gebe ich sie gern weiter :-), weil meine Tochter keinen centavo hatte, um sich bei der Polizei zu melden und Anzeige zu erstatten. Von mir aus Deutschland - und per Telefon - wollten die so recht nichts wissen. Aber ich habe jeden Tag 5, 6 mal angeklingelt, so dass ich annehme, dass ich denen auf die Nerven ging. Letztlich hat doch dieses Subjekt ihr noch ein paar Stunden vor der Abreise gesagt, dass sie sowieso nicht herauskommt, weil die Aufenthaltsgenehmigung abgelaufen sei. Als sie mir das gesimst hat, hat mich das nur bestärkt, ihn nicht so davon kommen zu lassen. Außerdem ist sie dermaßen unterernährt und krank, dass sie heute erst mal in der klinik war, werde mir nachher die Analyseergebnisse holen.

Am Flughafen hat die Inmi doch tatsächlich Schwierigkeiten gemacht und wollte sie nicht ausreisen lassen. Nach ewigem Anrufen von hier aus ging es doch in letzter Minute. Gracias a Díos!!

Danke Aristoteles für deinen Rat: Vielleicht hast du gerade erfahren, dass er mich während der Zeit unserer Ehe auch nicht besser behandelt hat. Aber nachdem ich zurück nach Deutschland bin (meine Tochter war ca. 4 Jahre), habe ich trotzdem nie schlecht über ihn gesprochen. Wir sind jedes Jahr mind. 1x in Kuba, während dieser Zeit habe ich nicht mitbekommen, dass er übermäßig trinkt oder dass er mit seiner Tochter nicht kann.. Also ich bin immer für Frieden, und ich gehe immer auf ihn und die Familie zu, weil ich nicht das Recht habe, meiner Tochter den Vater vorzuenthalten. Leider hat sie jetzt die Erfahrung machen müssen, dass er nichts taugt. Und glaube mir, wie es mich reut, mich jemals mit diesem Mann eingelassen zu haben. Jeden Tag bereue ich, weil ich doppelt für das Leiden meiner Tochter verantwortlich bin. Umso mehr erinnere ich mich an meinen Hass von vor 10 Jahren, ich fürchte, dieser Hass hat sich potenziert, jedenfalls gibt es für mich derzeit nur ein Ziel, und das lautet: RACHE!!


Apropos Rache: Hat der Kumpel (la soga) einen Kumpel (arból alto)??

Bin immer noch offen für Ratschläge/Rache"empfehlungen", ich fürchte aber, in meinem Gehirn gedeihen derzeit die besten :-))
Für einen Anwalt muss man ja Millionär sein...
Überlege momentan, eine Anzeige an die Polizei in BV und Hog zu schicken (mit der Kopie des Einzelverbindungsnachweises der Telefonrechnung!!), die Situation nochmals darstellend, damit ich erst einmal etwas Schriftliches in die Hand bekomme, wozu das nützen kann, weiß ich allerdings auch nicht.
Danke und lg an euch alle


Bitte nicht schimpfen - bin sensibel!

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
11.11.2005 16:25

Hola

lass und bitte genau wissen, was alles so passiert ist.

Vergiss Anzeige und rache, und hacke das ganze ab, sicherlich wird deine Tochter auch was positive erlebt haben !
Wielange war sie dort insgesamt ??
Ging es dann zur Schule ?

Saluds

Cubareisen

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#14 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
11.11.2005 16:32

Pure Rache ist ein Luxus, den sich nicht jeder leisten kann und sollte.

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

Juventud rebelde
Beiträge:
Mitglied seit:

#15 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
11.11.2005 16:41

Ach kubanito,
wenn ich das alles aufschreiben würde, würde man mir gar nicht glauben. Kann es ja selbst kaum glauben, dass ein Mensch solche Dinge seinem eigenen Fleisch und Blut antun kann.

Meine Tochter musste nachher bei fremden Leuten wohnen. Aber diese Familie war wohl sehr sehr nett. Habe vor 2 Wochen kurz mit der einem Mitglied der Familie gesprochen. Für diese Familie empfinde ich allergrößte Dankbarkeit. Wenn sich meine finanziellen Verhältnisse wieder normalisiert haben, werde ich ihnen etwas zukommen lassen.

Aber die Sache mit dem Ex werde ich nicht abhaken und das weiß dieses Subjekt auch. Der hat solche Schiss vor mir, dass er noch nicht mal cojones hatte, zu einem Telefongespräch zu erscheinen. Zu Recht sage ich da!! Ich glaube es gibt ein Sprichwort, das geht ungefähr so: una mujer enganada se pone como una fiera! und fiera ist in meinem Falle noch so was von geschmeichelt...
lg und ein schönes WE allerseits, mache jetzt Schluß im Büro und schaue nach meinem Baby...

PS bitte nicht versuchen, mich von meinem Vorhaben abbringen zu wollen, alles zwecklos, für "anregende" Gedanken bin ich allerdings offen!! :-))
nochmals lg und schönes WE @all

Bitte nicht schimpfen - bin sensibel!

Aristoteles
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
11.11.2005 22:46


fiera ist in meinem Falle noch so was von geschmeichelt... <---> Bitte nicht schimpfen - bin sensibel:

Ich es denkbar, daß Du vielleicht nur ein bißchen unkritisch Dir selbst gegenüber bist?

A.

don olafio
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
12.11.2005 15:43

Zitat von el lobo
Tja LA JOVENCITA !

PS Keiner hier der ENTSCHULDIGENDERWEISE behauptet das das woanders
hätte auch passieren können


Das hätte woanders auch passieren können.

Don Olafio

Juventud rebelde
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
15.11.2005 09:44

Hallo Ari,
ich bin wirklich sensibel, mitfühlend und selbstlos usw. aber nur genau so lange, bis man meine Tochter, mich oder ein anderes Familienmitglied verletzt, insbesondere willentlich oder sogar mehrmals. Dann werde ich wirklich zur Löwin oder anders ausgedrückt zur "rasenden Wildsau" :-)))

Hallo kubanito,
meine Tochter konnte dort - entgegen den Beteuerungen ihres Vaters - nicht zur Schule gehen. Habe mit dem Mined in Hav gesprochen und alles angeleiert, aber dann wollte meine Tochter nach Hause, hat praktisch das Schuljahr verloren.

lg @ all.
Jovencita


Bitte nicht schimpfen - bin sensibel!

elisabeth8
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
15.11.2005 11:13

J.r., ich kann deine grenzenlose Wut auf den Erzeuger sehr gut verstehen - dennoch: sei froh, dass sie wieder hier ist. Sei vorsichtig mit deinen Rachegelüsten, u. U. schadest du nur dir selbst. Ich weiß nicht, was ich an deiner Stelle tun würde, um dem Subjekt wenigstens ein bisschen Ärger zu machen - vielleicht die ganze Geschichte dem zuständigen CDR zutragen ...

elisabeth 2

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#20 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
15.11.2005 11:20

In Antwort auf:
meine Tochter konnte dort - entgegen den Beteuerungen

Die Frage ist, warum Du Deine Tochter überhaupt alleine zum Vater gelassen hast ?!


Wenn der nichts taugt.


Juventud rebelde
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
17.11.2005 14:06

Hallo @ all,

als eine erste Maßnahme haben meine Tochter und ich beschlossen, den Namen dieser Familie abzulegen. Obwohl mein Töchterchen immer stolz auf diesen Namen war. Habe ja nie schlecht über ihn gesprochen, "positiv" ist, dass sie nun mit eigenen Augen gesehen hat, dass er nichts taugt!

@ chulo,
weißt Du, was ich mir dabei gedacht habe, meine Tochter dort hinunter zu schicken?
1. Kann sie dort in die Schule gehen
2. Ist sie bei der Familie, erfährt etwas über ihre Wurzeln, lernt sie besser kennen (hat ja auch funktioniert )
Der Blödmann hat sich auch immer von seiner liebenswerten Seite gezeigt, Eide geschworen usw. Mein Fehler, dass ich immer noch so naiv bin, zu denken/glauben, dass Menschen sich ändern.

@ elisabeth
denke nicht, dass es etwas bringt, das cdr zu informieren. Aber danke für die Idee! Habe auch das mit der Polizei/Anwälten erst mal fallen gelassen, obwohl ich auch mal gedacht habe, dass Töchterchen ggf. anzeigen könnte, sich einen Anwalt nimmt, den sie in Peso bezahlen kann, wenn sie kub. Staatsangehörige ist. Habe in der Sache aber nicht weiter insistiert. Bin jetzt mehr so für die subtilere Rache. Der Typ liegt sowieso schon am Boden, ich will ihn aber noch ein paar Zentimeter tiefer sehen .

Ich habe immer gedacht, ich hätte mit meinen 35 Jahren wenigstens ein bißchen Menschenkenntnis, aber bei den meisten Kubanern (in Kuba) kann ich die in die Tonne drücken. Kann nie einschätzen, ob sie irgendetwas "por interés" machen oder einfach nur, weil sie sind, wie sie sind. Nur während der Zeit, als meine Tochter und ich auf uns alleingestellt in Kuba waren und wir nichts als einen leeren Magen und unsere Klamotten hatten, habe ich Kubaner kennengelernt, die nicht aus "Interesse" handelten, sondern aus Menschlichkeit. Hat mich sehr, sehr geprägt die Zeit. Naja will nicht über Vergangenes labern. Prinzipiell finde ich erstmal die Idee toll, meinen Mädchennamen wieder anzunehmen (hatte ich schon länger im Sinn), Post der räudigen Familie zurück schicken mit dem Vermerk "Empfänger unbekannt", lieben Leuten in Kuba über uns zu berichten/zu schreiben/vielleicht ein wenig finanziell zu unterstützen und ihm und der Familie so im ersten Schritt das Gesicht zu nehmen. Um nur erst einmal ganz klein anzufangen, wird ihn sicher auch treffen, aber die Welle, die folgt, wird ihn unter sich begraben. Uuh bin ich böse
Euch allen vielen Dank, für's Lesen und "Zuhören", irgendwo muss ich ja meinen Seelenmüll abladen
lg
jovencita


Bitte nicht schimpfen - bin sensibel!

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
17.11.2005 14:13

menschen ändern sich!
ich war früher auch ein ziemliches arschloch allerdings war ich immer lernfähig.

elisabeth8
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
18.11.2005 12:43

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Vorhaben. Dass ihr den Namen ablegt, finde ich gut, denn ich kann mir lebhaft vorstellen, dass euch mittlerweile nur beim Klang dieses Familiennamens schlecht wird ...

Alles Gute!

elisabeth 2

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 08.09.2002

#24 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
19.11.2005 14:21

In Antwort auf:
Euch allen vielen Dank, für's Lesen und "Zuhören", irgendwo muss ich ja meinen Seelenmüll abladen

Für alle, die sich jetzt mit dem Seelenmüll zugeschüttet fühlen: Da gibt es ein Buch, das heißt "Seelenterroristen", in dem findet man Antworten, wie man mit dem Müll umgeht, den Seelenterroristen über einem ausgekippt haben ...

Also im Ernst, so erschreckend das auch alles sein mag, aber mir scheint, du solltest dich dem Thema viel weniger emotional und viel mehr rational nähern, Juventud Rebelde. Ich weiß, das ist für Frauen oftmals nicht ganz leicht, hilft aber eventuell wirtschaften.

Ohne mir den alten Thread jetzt noch mal durchgelesen zu haben, fällt mir auf, dass du deine Tochter in einem Alter nach Kuba geschickt hast, in dem du selbst dort warst, nämlich mit ungefestigten 17 bzw. 18 Jahren. Ist diese Duplizität jetzt nur ein Zufall? Oder sollte deine Tochter deine damaligen Erfahrungen ähnlich wiederholen?

Juventud rebelde
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE: dringend ratschläge, hilfe/"rechtsberatung" gesucht
22.11.2005 16:48

@Nordmann,
ne, wir haben meine Tochter hier in Deutschland bekommen und bin erst ein paar Jahre später (für ca. 1 Jahr) mit ihr zu ihm nach Kuba. Dieses, bleiben wir beim Ausdruck - "Subjekt", hat mir versprochen, dafür zu sorgen, dass das, was uns passiert ist, ihr erspart bleibt. (war echt überrascht von seiner Aussage, soviel Verstand habe ich ihm gar nicht zugetraut..) Soviel ich weiß, hat er bzw. seine Familie, während der Zeit, die mein "Baby" auf seinem Gehöft gelebt hat, auch aufgepaßt. Aus o. g. Grund sollte sie auch nicht ins Internat gehen. Allerdings haben sich schon ein paar Eltern mit ihren Sprößlingen vorgestellt... Bekomme aber erst langsam alles aus meiner Tochter heraus. Ich bin auf jeden Fall auf ewig geheilt von Männern und von Kubanern im speziellen. Und mein Töchting von ihrem Vater . Habe ihr vorher auch eingetrichtert, dass sie KEINEM Kubaner vertrauen soll (denn ich habe bei meiner Erziehung immer größten Wert auf Nächstenliebe gelegt. Allerdings fürchte ich im Nachhinein, dass so eine Erziehung heutzutage nicht gerade zum Überleben in dieser Gesellschaft beiträgt). Nun hat sie allerdings Vertrauen in eine ihr fremde Familie gefaßt, und ich vertraue ihr in Bezug auf diese Familie, hoffe, dass sich meine Naivität nicht wiederholt, falls ja, in diesem Fall hat die Familie ja etwas gut für die Obhut meiner Tochter...
PS Sollte sich ihr ein mir nicht genehmer Zeitgenosse (u. a. Kubaner oder Typen mit einer Herkunft südlicher als Bayern und östlicher als Meck/Pomm) nähern, werde ich dafür sorgen, dass dieser nicht mein Schwiegersohn wird . Das hat mit Rassismus nichts zu tun, nur mit Erfahrung... Und die habe ich teuer bezahlt Ich erlaube mir daher den Luxus dieses Vorurteils und bitte die geschätzten 5%, denen ich damit evtl., ggf., u.U. Unrecht tue im voraus um Entschuldigung...
lg @ all
Jovencita

Bitte nicht schimpfen - bin sensibel!

Seiten 1 | 2
Hilfe »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Dringend Privatlehrer zur Vorbereitung Deutschtest in Camagüey gesucht!
Erstellt im Forum Sprachkurse in Kuba/Deutschland? Wo gibt es Tanzkurse usw? von rsz1981
1 21.07.2014 13:15
von jan • Zugriffe: 505
Umgang von Condor mit deutschen Aufenthaltstiteln beim Flug nach/von Kuba - Erfahrungen gesucht
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Tras
15 28.11.2013 21:47
von juan72 • Zugriffe: 2041
Medikament dringend gesucht, gibt es nur in Kuba
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von el loco alemán
11 02.04.2006 13:31
von el loco alemán • Zugriffe: 1644
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de