Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 181 Antworten
und wurde 11.815 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Senor_Muller
Beiträge:
Mitglied seit:

#76 RE: CubaliebhaberInnen
06.11.2005 20:15
Vilmaris,
du hast Recht, die 20.000 Opfer sind eine Erfindung von Batistas Vorgänger Grau.

Falls es dich interessiert, der englische Historiker H. Thomas hat zu Batista noch folgendes gesagt:

Hugh Thomas disagrees with that commentary. "In a way," Thomas writes, "Batista's golpe formalized gangsterism: the machine gun in the big car became the symbol not only of settling scores but of an approaching change of government."

gefunden auf der WEB-Seite History of Cuba:
http://www.historyofcuba.com/history/time/timetbl3b.htm#che

vivofeliz
Beiträge:
Mitglied seit:

#77 RE: CubaliebhaberInnen
06.11.2005 22:37

Hallo Vilmaris,

danke für deinen Kommentar. Beitrag Nr. 1000 !!!!!!!!!!!! Erfurchtsvoll stehe ich vor dieser Ziffer. Forumsmember seit 3 Jahren y pico und nur 73 beiträge (moi). Ich finde es toll, das du ergänzt, wovon ich wenig weiss, cubas Geschichte. Zeit Batistas....

Ich hoffe das Allen die Das lesen ist eines klar. Wir waren nicht dabei, lang ist's her.

@Senor_Muller, Vilmaris

Ihr hab echt Ahnung, danke das Ihr euch so informativ einbringt.

@ Elisabeth: Das ist echt ein riesen Kompliment, ich danke Dir und freue mich sehr das meine Zeilen so viel Echo auslösen. Sie sind wohl auch entsprungen meiner grossen Sehnsucht, meine freunde auf der Insel nach 2 Jahren wiederzusehen.
Ich möchte euch sagen, das ich Kolumbien besser kenne als Cuba, und ich mich seit Jahren weigere hinzureisen, weil mir schier das Herz bricht.

doch mein Moto:

"vivofeliz"

Ps. Jan Fotos sind so schlimm anzusehen . Propaganda das einem übel wird.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.609
Mitglied seit: 25.04.2004

#78 RE: CubaliebhaberInnen
07.11.2005 10:35

In Antwort auf:
Ps. Jan Fotos sind so schlimm anzusehen . Propaganda das einem übel wird.



Was meinst Du damit? Propaganda wofür/wogegen?

Es gab eine Lotterie mit welcher Kubaner Häuser gewinnen konnten.

Die Gegenüberstellung des Fotos mit dem "glücklichen Fidel" war ein Joke, den Du nicht verstanden hast.

Lotterie

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.609
Mitglied seit: 25.04.2004

#79 RE: CubaliebhaberInnen
07.11.2005 10:59

So sahen die Häuschen aus, welche man in der Lotterie gewinnen konnte.
Foto aus 1962.
Danach wurden die sog. 5 stöckigen Russenhäuser gebaut, in welche vornehmlich Staatsangestellte einziehen konnten.

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#80 RE: CubaliebhaberInnen
07.11.2005 11:10

In Antwort auf:
nicht nur durch Scheisse waten, sich von Abfällen ernähren und sich in Slums aufhalten..

Die nennt man Pauschaltouristen.

paul aus DK
Beiträge:
Mitglied seit:

#81 RE: CubaliebhaberInnen
07.11.2005 23:31

Liebe Cubaliebhaber/Innen,
bin ganz neu im Forum und gerade auf dem Weg zu meiner ersten Cubareise.Ich bin ein bisschen erschreckt über den Umganston im Forum, geprägt von "ich weiss besser", "ich habe recht", in vielen Beiträgen scheint ein agressiver Ton mitzuschwingen. All das wird hier in Dänemark als typisch deutsche Mentalität erlebt. Ich hätte geglaubt, dass das Interesse für andere Kulturen ein bisschen toleranter für andere Meinungen macht.
Viele Grüsse aus DK
Paul (deutscher Emigrant in DK)

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.243
Mitglied seit: 25.05.2005

#82 RE: CubaliebhaberInnen
07.11.2005 23:44

In Antwort auf:
Ich bin ein bisschen erschreckt über den Umganston im Forum

Mit Dänen würde man sich natürlich eines anderen Tons bedienen. Ich glaube, jedes Forumsmitglied teilt ja die Meinung der meisten anderen Mitglieder - im Grunde verbindet jeden ja das gleiche Interesse. Besserwisserei und Rechthaberei sind jedoch zweifellos deutsche Eigenschaften. Lies einfach rum, und mach dir ein Bild - es ist dann dort eh alles anders. Mit offenen Augen, Ohren und Herz wirst du einen Riesenerlebnis haben! Viel Spaß!

mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#83 RE: CubaliebhaberInnen
08.11.2005 00:06

In Antwort auf:
Mit offenen Augen, Ohren und Herz wirst du einen Riesenerlebnis haben! Viel Spaß!


Und schreib doch bitte einen Reisebericht im Forum, wenn du wieder zurück bist! Ich würde gern mal wieder einen lesen.
Viel Spaß Heide
http://www.derbraunemob.info

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#84 RE: CubaliebhaberInnen
08.11.2005 08:41
In Antwort auf:
Besserwisserei und Rechthaberei sind jedoch zweifellos deutsche Eigenschaften.

Was können wir Deutschen denn dafür, wenn wir immer intelligenter sind als die anderen!

Vielleicht liegt es daran, das ich mich nur in deutschsprachigen Internetforen rumtreibe. Aber Besserwisserei und Rechthaberei und reichlich Zoff gibt es da überall, ob nun unter "Kubaliebhabern", Pilzesammlern (Mykophagen gegen Sporenmikroskopierer) oder Modelleisenbahnern (Internationale Gleichstromer gegen Märklinisten, Nietenzähler gegen Spielbahner - gaaanz übel!!!)! Schließlich sind das hier DISKUSSIONSforen! Und so richtig schön ist es hier doch erst wenn Gusano auf Revolutionsromantiker (leider hier eine aussterbende Spezies), Liebeskasper (sterben nie aus) auf Kulturtouri etc. trifft.

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.618
Mitglied seit: 20.04.2002

#85 RE: CubaliebhaberInnen
08.11.2005 08:53

"Was können wir Deutschen denn dafür, wenn wir immer intelligenter sind als die anderen"

Genau! Und PISA kann uns gestohlen bleiben - ist sowieso ein Fake!

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#86 RE: CubaliebhaberInnen
08.11.2005 09:08
Das PISA bestimmt nur ein Fake ist glaube ich auch, aber auch mir scheint es, daß die heutigen Junggermanen nicht so schlau sind, wie wir Alten! Bestimmt sind da die Lehrer schuld dran, denn schließlich haben unsere kleinen Knilche alle unsere Höchstbegabtengene!

Senor_Muller
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE: CubaliebhaberInnen
08.11.2005 09:10

In Antwort auf:
Was können wir Deutschen denn dafür, wenn wir immer intelligenter sind als die anderen

Man spricht im obigen Zusammenhang dann meist von den Intelligenz- Bestien.

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#88 RE: CubaliebhaberInnen
08.11.2005 09:48

In Antwort auf:
Revolutionsromantiker (leider hier eine aussterbende Spezies)

die warten nur alle, bis endlich sowas in deutschland passiert!

castro
patria o muerte

vivofeliz
Beiträge:
Mitglied seit:

#89 RE: CubaliebhaberInnen
09.11.2005 00:41
in Antwort auf:
----------------------------------------
Liebe Cubaliebhaber/Innen,
bin ganz neu im Forum und gerade auf dem Weg zu meiner ersten Cubareise.Ich bin ein bisschen erschreckt über den Umganston im Forum, geprägt von "ich weiss besser", "ich habe recht", in vielen Beiträgen scheint ein agressiver Ton mitzuschwingen. All das wird hier in Dänemark als typisch deutsche Mentalität erlebt. Ich hätte geglaubt, dass das Interesse für andere Kulturen ein bisschen toleranter für andere Meinungen macht.
Viele Grüsse aus DK
Paul (deutscher Emigrant in DK)
-----------------------------------------

Ja dann arbeite mal an Deiner Toleranz paul aus Dänemark und nimm den agressiven Ton im Forum gelassen hin. :-))

Zuerst Enamorada, die diesen Beitrag anfing, als entsetzter Forumsneuzugang und nun Paul.

Liebe neuen Forumsmitglieder. Bitte nicht so schnell schockert sein und wenn's nicht anders geht. Schocklage einnehmen, Beine hochlagern, und ruhig durchatmen.
.... und an alle nicht-schockierten Forumsmitglieder: Ich glaub wir werden verkohlt !

... wie schockierend.

PS: Im Übrigen, stimmt ja eh.

Enamorada
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 592
Mitglied seit: 31.10.2005

#90 RE: CubaliebhaberInnen
09.11.2005 08:52

Zitat von vivofeliz
in Antwort auf:
----------------------------------------
Liebe Cubaliebhaber/Innen,
bin ganz neu im Forum und gerade auf dem Weg zu meiner ersten Cubareise.Ich bin ein bisschen erschreckt über den Umganston im Forum, geprägt von "ich weiss besser", "ich habe recht", in vielen Beiträgen scheint ein agressiver Ton mitzuschwingen. All das wird hier in Dänemark als typisch deutsche Mentalität erlebt. Ich hätte geglaubt, dass das Interesse für andere Kulturen ein bisschen toleranter für andere Meinungen macht.
Viele Grüsse aus DK
Paul (deutscher Emigrant in DK)
-----------------------------------------
Ja dann arbeite mal an Deiner Toleranz paul aus Dänemark und nimm den agressiven Ton im Forum gelassen hin. :-))
Zuerst Enamorada, die diesen Beitrag anfing, als entsetzter Forumsneuzugang und nun Paul.
Liebe neuen Forumsmitglieder. Bitte nicht so schnell schockert sein und wenn's nicht anders geht. Schocklage einnehmen, Beine hochlagern, und ruhig durchatmen.
.... und an alle nicht-schockierten Forumsmitglieder: Ich glaub wir werden verkohlt !
... wie schockierend.
PS: Im Übrigen, stimmt ja eh.

Schockzustand überwunden, fühle mich sehr wohl bei euch und habe eine Menge Spaß, aber danke für den Tip

paul aus DK
Beiträge:
Mitglied seit:

#91 RE: CubaliebhaberInnen
10.11.2005 20:55

Hvis du skulle tro at det her er fake, så prøv at læse det her.
Aber ganz im Ernst, es macht Spass im Forum zu Surfen, aber das persönliche Angepisse ist ein bisschen anstrengend. Aber vielleicht erschliesst sich mir einfach diese Art des Humors nicht.
Seis drum, ich werd versuchen mich den lokalen Gewohnheiten des Kaninchenzüchtervereins -sorry - KubaForums o anzupassen
Med venlig hilsen, kære venner
paul aus DK

BBauer1904
Beiträge:
Mitglied seit:

#92 RE: CubaliebhaberInnen
12.11.2005 00:35

hallo enarmorda, du hast mit allem recht, aber wenn man das erste mal in kuba war, wir haben uns auch über kuba informiert, aber so schlimm habe ich es mir nicht vorgestellt, obwohl es natürlich noch ärmere länder gibt, aber ... kuba hat irgendetwas ...!? wenn man die leute privat kennenlernt hat man viel mehr freude an seinem urlaub, und das mit allem negativem und darum liebe ich diese menschen und dieses land

Enamorada
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 592
Mitglied seit: 31.10.2005

#93 RE: CubaliebhaberInnen
12.11.2005 09:59
Zitat von BBauer1904
hallo enarmorda, du hast mit allem recht, aber wenn man das erste mal in kuba war, wir haben uns auch über kuba informiert, aber so schlimm habe ich es mir nicht vorgestellt, obwohl es natürlich noch ärmere länder gibt, aber ... kuba hat irgendetwas ...!? wenn man die leute privat kennenlernt hat man viel mehr freude an seinem urlaub, und das mit allem negativem und darum liebe ich diese menschen und dieses land

Hallo, vielen Dank für deine Zustimmung. Ich bin ja wie gesagt auch nicht der Meinung, dass auf Kuba alles tuti ist und auch ich, die "Revolutionsromantikerin" andere nennen mich auch "rotes Dummchen" , war ein einigen Stellen sehr schockiert, aber das war ich in anderen Ländern eben auch schon. Und ich bin eben nicht überzeugt, dass ohne Fidel alles besser wäre, auch wenn ich mir über die äusserst beschissene Lebenslage der meisten Kubaner im klaren bin.
lg
Enamorada

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.243
Mitglied seit: 25.05.2005

#94 RE: CubaliebhaberInnen
12.11.2005 11:16

In Antwort auf:
ich bin eben nicht überzeugt, dass ohne Fidel alles besser wäre

So glaubt das hier wohl auch niemand

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#95 RE: CubaliebhaberInnen
12.11.2005 17:29

Ich bin auch nicht davon überzeugt, daß es nach dem Dahinscheiden des größten aller Führer besser wird, man kann das schlimmste befürchten. Aber nur weil seine Politik, die schon an die Politik der verbrannten Erde erinnert, derart "nachhaltig" wirkt, daß das einst so reiche Kuba (das sollte man nicht vergessen) auch nach seinem Tode noch lange ein Armenhaus bleiben muß. Es wird eine lange Zeit brauchen bis sich das Land davon berappelt.
Man kann für das Land nur das beste hoffen. Denn auch die Revolutionsromantiker hier sollten sich dran gewöhnen, die biologische Uhr tickt immer schneller. Und das ist gut so. Denn um so schneller werden in Kuba schmerzhafte Prozesse kommen, die wegen der Nachmirdiesinnflutpolitik der großen Führers irgendwann sowieso kommen müssen. Und allein schon darum ist es besser, Castros Tod kommt endlich!

Darum bitte Ursache und Wirkung nicht verwechseln. Das ist auch wie in unseren Osten, wenn die Medizin nicht wirkt, dann liegt das möglicherweise nicht an der Medizin, sondern vor allem an der schwere der Krankheit. Und die beste Medizin kann einen toten Patienten nicht wiederbeleben.

Enamorada
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 592
Mitglied seit: 31.10.2005

#96 RE: CubaliebhaberInnen
12.11.2005 18:59
Zitat von Quesito
Aber nur weil seine Politik, die schon an die Politik der verbrannten Erde erinnert, derart "nachhaltig" wirkt, daß das einst so reiche Kuba (das sollte man nicht vergessen) auch nach seinem Tode noch lange ein Armenhaus bleiben muß.

Wann war das?

Unter Gerado Machados Morales (1924 - 1934)
oder unter
Fulgencio Batista (1940 - 1959)?

Und wer war reich, das kubanische Volk oder die von den Amis
geschmierte Elite

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#97 RE: CubaliebhaberInnen
15.11.2005 09:57

In Antwort auf:
ich bin eben nicht überzeugt, dass ohne Fidel alles besser wäre

Nicht alles aber vieles. Man betrachte mal die beiden Koreas oder DDR-BRD.


In Antwort auf:
Und wer war reich, das kubanische Volk oder die von den Amis
geschmierte Elite

Das Thema hatten wir schon. Vor der Machtergreifung FC betrugen die Einkommen um die 30% der USA. Heute entsprechen sie eher dem US Mindestlohn (pro Stunde).

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#98 RE: CubaliebhaberInnen
16.11.2005 09:35
In Antwort auf:
Wann war das?

Enamorada, natürlich vor der Revolution! Danach ging es trotz der Milliardenspenden der Sowjetunion langsam bergab! Jetzt ist davon alles hin und die Leute scheißen halt wieder ins Loch! Wir haben leider keine Zeitmaschine, um mal in das vorrevolutionäre Kuba zu reisen. Ich bin mir aber sicher, wir würden staunen.
Und wenn man die Augen aufmacht, gibt es selbst heute noch genug Zeugnisse einstmaliger Prosperität zu entdecken! Nur ein Beispiel, die vielen Autos aus den 50iger Jahren (man denke an den Stand der Motorisierung der breiter Bevölkerungsschichten zu der Zeit in Europa)die selbst jetzt noch vorhanden sind. Die können ja wohl kaum nur von Plantagen- und Casinobesitzern gefahren worden sein!

Sicher war damals der Wohlstand und das Reichtum nicht optimal verteilt (ist es ja heute ebendso wenig - das heuchelt nur Castro und seine Bande). Mir fallen aber auch noch deutliche Relikte eines einstigen Mittelstandes auf, schau Dir das Reparto Santa Babara in Santiago an. Sieht aus wie in einem amerikanschen Suburb der 50er. Die wirklich Reichen haben in Vista allegre gewohnt - bzw. da wohnen sie immer noch - andere zwar.

Die interessante Frage - warum dann die erfolgreiche Revolution? Schwer zu verstehen - die Zeit vor der Revolution war in Kuba eine Zeit häufiger Machtwechesl und schwacher Regierungen. Der Militärdiktatur verhaßt und Castro hatte sich auch nicht gleich als Sozialist präsentiert - gehörte auch gar nicht zur damals starken sozialistischen Partei in Kuba. Die Kubaner haben sicher nicht geahnt, was ihnen da blüht.

Was ich nicht verstehe, warum hat Batista Fidel nach Moncada 53 nicht an den Eiern aufhängen lassen sondern ihn nach seinem ersten Putschversuch nach nur drei Jahren wieder entlassen. Seltsam für einen grausamen Militärdiktator! (Und noch ne Gemeinsamkeit mit Hitler!)

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#99 RE: CubaliebhaberInnen
16.11.2005 09:52

In Antwort auf:
Heute entsprechen sie eher dem US Mindestlohn (pro Stunde).

Alf, das ist etwas missverständlich ausgedrückt. Der Kubanische Monatslohn entspricht etwa dem amerikanischen Mindestlohn für eine Stunde! Allerdings zahlen Kubaner keine Miete und kriegen viele schöne Dinge (Libretta, Schulausbildung, öffentlicher Nahverkehr, medizinische Versorgung, Diversionen) gratis oder fast gratis!

yonose
Beiträge:
Mitglied seit:

#100 RE: CubaliebhaberInnen
16.11.2005 10:11

castros erfolg hat sicher insbesondere mit der liquidierung der intelligenz zu tun.
direkt nach der revolution sind ja mehr leute umgekommen, als während der kämpfe vorher. der rest ist ausgewandert.
übrig blieb dann die masse der meinungslosen, die dem folgen, der sie am besten einnebelt.
es waren grössenteils analphabeten und unterpreviligierte, die sich gegenüber der vergangenheit erstmal deutlich verbesserten, was ihre stellung, bildung, medizinische versorgung etc. betrifft.
castro hatte ausserdem charisma und hat es auch wohl verstanden (u.a. mit hilfe von guevara), sich mit einer popstarähnlichen aura zu umgeben.
begünstigt wurde das natürlich durch die überschaubarkeit cubas, dem allgemeinen hass auf die gringos und die insellage. für alles negative hatte man ja immer einen glaubwürdigen sündenbock. alles gute waren errungenschaften des sozialismus und alles schlechte war sabatoage des imperialismus.
die machthaber vorher waren einfach zu dekadent und dumm und haben die zeichen der zeit nicht erkannt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de