Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 1.092 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#26 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
01.11.2005 09:55

Da das Problem auch Fidel bekannt sein dürfte, verwundert es um so mehr, daß er dagegen nicht massiv vorgeht. Aufgrund der Allmacht seiner Staatsgewalt hätte er doch jede Möglichkeit dazu, auch mit rigorosen Mitteln.

Schließlich ist das Sabotage am Tourismus und schadet seinem eigenen Staatssäckel wesentlich mehr als ein kleiner Rindfleischdieb, gegen den bekanntermaßen mit aller Härte vorgegangen wird.

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

Andy
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 291
Mitglied seit: 22.11.2002

#27 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
01.11.2005 11:38

In Antwort auf:
Da das Problem auch Fidel bekannt sein dürfte, verwundert es um so mehr, daß er dagegen nicht massiv vorgeht. Aufgrund der Allmacht seiner Staatsgewalt hätte er doch jede Möglichkeit dazu, auch mit rigorosen Mitteln.

Was soll die Staatsmacht dagegen machen? Jeder, der eine Kreditkarte oder einen Kreditkartenbeleg in die Hand bekommt, kann diese Daten weiterleiten (Mail, Telefon, SMS). Damit ist grundsätzlich jeder Angestellter einer Bank, Wechselstube oder Geschäfts, welches Kreditkarten akzeptiert, verdächtig.

Den Schaden haben ja auch die Einzelhändler. Sogar zumeist in den USA, dem "bösen imperialistischen Feind"! Die Kubaner werden sich hüten, in ihrem Land die Kreditkartenbelastung zu verändern. Da wäre der Schuldige ja schnell ausgemacht. Ausserdem kommen die ja nie an das Geld, sondern könnten sich nur z.B. ein paar "Naturalien" unter den Nagel reißen.

Desweiteren müsste ja jeder geschädigte Tourist seinen Verdacht den kubanischen Verantwortlichen melden. An wen sollte man sich da wenden? Die meisten werden einfach in Zukunft ihre Karte vorsichtiger und seltener einsetzen.

Andy

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
01.11.2005 11:52

In Antwort auf:
Schließlich ist das Sabotage am Tourismus und schadet seinem eigenen Staatssäckel wesentlich mehr als ein kleiner Rindfleischdieb, gegen den bekanntermaßen mit aller Härte vorgegangen wird.

Das ist ja nun nicht untypisch für Kuba. Könnte mir aber vorstellen, das Fidel und co. da mitverdient. Glaube nicht, daß das nur ein netter Zusatzverdienst von einem kleveren Schaltermitarbeiter ist. Vertickert der die Karten in den USA?

Was ich erstaunlich finde, ich kenne jetzt schon 4 Fälle, das am Flughafen Habana Kreditkarten kopiert wurden. Offenbar reagieren die Kreditkartenfirmen gar nicht und rücken Fidel auf die Pelle. Die entstandenen Schäden der Kreditkartenbesitzer werden auch schnell beglichen, damit ja niemand sich in der Öffentlichkeit beschwert und an die Öffentlichkeit kommt, das Kreditkarten alles andere als sichere Zahlungmittel sind!
Scheinbar sind die Gewinne groß genug, daß man das verschmerzen kann! Da wird organisierte Kriminalität einfach hingenommen.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
01.11.2005 11:57

Andy, ich glaube nicht das die Einzelhändler in den USA das tragen. Das Opfer der gefälschten Kreditkarten werden die Kreditkartenfirmen sein. Und ich finde es erstaunlich, das die so still halten und Fidel nicht aufs Dach steigen. Ich finde es aber auch erstaunlich, daß sich eine Kreditkarte so leicht fälschen läßt.



el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#30 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
01.11.2005 12:26

In Antwort auf:
Was soll die Staatsmacht dagegen machen? Jeder, der eine Kreditkarte oder einen Kreditkartenbeleg in die Hand bekommt, kann diese Daten weiterleiten (Mail, Telefon, SMS). Damit ist grundsätzlich jeder Angestellter einer Bank, Wechselstube oder Geschäfts, welches Kreditkarten akzeptiert, verdächtig.
Ist doch recht einfach anhand der Dienstpläne zu ermitteln, wer zum fraglichen Zeitpunkt am Schalter saß.

Unter Androhung von 20 Jahren Gulag wird der schon die Hintermänner und Komplizen ans Messer liefern und geht daher nur 10 Jahre in den Bau als abschreckendes Beispiel.

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
01.11.2005 13:25

In Antwort auf:
Gulag

Ela - falsches Land und dann falsche Zeit

Vielleicht erfährt das Regime nicht sooooviel davon, weil sich die Kreditkartenfirmen bedeckt halten, damit die Unsicherheiten nicht hochkochen.
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

hpblue
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
01.11.2005 13:32

Zitat von Quesito
.... Und ich finde es erstaunlich, das die so still halten .

Obwohl am fraglichen Abend grad 4 Karten (von unterschiedlichen Unternehmen) kopiert worden sind, hat sich das Kredikartenunternehmen nicht wirklich für diesen/meinen Hinweis interessiert. Die haben mir ein Formular geschickt bei dem ich einfach mit meiner Unterschrift bestätigen musste, dass die Belastungen nicht von mir waren. Die Sache war damit für mich geregelt. Halt einfach etwas bequem und scheinbar ohne weitere Abklärungen.
hpblue - zurich - switzerland

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#33 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
01.11.2005 15:01

In Antwort auf:
Andy, ich glaube nicht das die Einzelhändler in den USA das tragen. Das Opfer der gefälschten Kreditkarten werden die Kreditkartenfirmen sein

Meines Wissens trägt immer der das Risiko, der die Kreditkarte akzeptiert, weil er damit die Verpflichtung auf sich nimmt, die Zulässigkeit der Vorlage zu prüfen.
Das Kreditkarten unternehmen hat nur die Verpflichtung, Verfügungen des tatsächlich Berechtigten zu realisieren. Warum sollten sie bezahlen, wenn ein Betrüger einen Händler auflädt.


Im übrigen bleibt bei mir die Frage, woher eigentlich die kubanische Polizei von den Kopien auf dem Flughafen wissen sollte, wenn keiner sie anzeigt.
Die eigentliche Abbuchung dort wird ja nicht in Protest gehen und was in Amiland passiert, teilt man ihnen schon gar nicht mit.
Und da es der Kreditkartenfirma wohl erst recht egal ist - wovon ich ausgehe - dann ist dies angesichts der vollkommenen Funkstille zwischen US Strafverfolgung und Kuba eine wirklich nette Grundlage für solche Betrügerein.

Andy
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 291
Mitglied seit: 22.11.2002

#34 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
01.11.2005 15:08

In Antwort auf:
Das Kreditkarten unternehmen hat nur die Verpflichtung, Verfügungen des tatsächlich Berechtigten zu realisieren. Warum sollten sie bezahlen, wenn ein Betrüger einen Händler auflädt.

Im übrigen bleibt bei mir die Frage, woher eigentlich die kubanische Polizei von den Kopien auf dem Flughafen wissen sollte, wenn keiner sie anzeigt.



Genau! Warum muss man denn bei jedem Kauf mit Kreditkarte auf Kuba (auch der Cupet-Station) seinen Pass vorlegen? Damit der Ausfall gegen 0 geht.
In Deutschland macht das kein Einzelhändler, weil man den Kunden das wohl nicht zumuten will.

Übrigens: Gefährlich kann es werden, wenn mit (gefälschter) Karte z.B. in den USA von Geldautomaten mit PIN Geld abgehoben wird. Stellt sich die Frage, wie die Betrüger an diese PIN kommen könnten?
Aber in diesem Fall stellen sich die Banken bzw. Kreditkartenfirmen gerne stur. Denn die PIN müsse man ja sehr vorsichtig behandeln und niemandem mitteilen oder zugänglich machen. Ansonsten ist es grob fahrlässig und der KK-Inhaber muss haften.

Andy

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
01.11.2005 15:28

Naja, das mit den PIN's hat sich mittlerweile auch geändert, nachdem nachgewiesen wurde, dass diese beim Eingeben an den Bankterminalen ausspioniert wurde. Besonders nachdem die Polizei die entsprechenden Aufsätze auf den Bankautomaten fand, weil die Verbrecher keine Zeit mehr hatten, sie wieder abzubauen.

Anschließend gingen unlängst Mails durchs Internet mit pdf-Dokumenten, auf denen die Geräte und Beispielsbankauotmaten und wie man sie erkennen kann, abgebildet waren.

Insofern können Banken sich nicht mehr darauf berufen, dass Du Deine PIN weitergegeben hast, sondern sind in der Beweispflicht.
___________________________________
Die Gerechtigkeit bricht, wenn man sie biegt.
Der, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
02.11.2005 08:37
In Antwort auf:
Im übrigen bleibt bei mir die Frage, woher eigentlich die kubanische Polizei von den Kopien auf dem Flughafen wissen sollte, wenn keiner sie anzeigt.
Die eigentliche Abbuchung dort wird ja nicht in Protest gehen und was in Amiland passiert, teilt man ihnen schon gar nicht mit.
Und da es der Kreditkartenfirma wohl erst recht egal ist - wovon ich ausgehe - dann ist dies angesichts der vollkommenen Funkstille zwischen US Strafverfolgung und Kuba eine wirklich nette Grundlage für solche Betrügerein.

Wenn das so wäre, denn wären nur die EInzelhändler in den USA die Deppen, die kubanischen Verbrecher können sich eins ins Fäustchen lachen und den Kreditkartenunternehmen kann alles egal sein.
Dann wundert es mich aber, das in den USA die Einzelhändler da nicht den Kartenfirmen auf den Pelz rücken. Bei mir hat der Bursche u.a. für 2500$ bei WalMart eingekauft. Und wenn sich das bei denen zusammensummt, dann müßte WalMart eigentlich mal zu Mastercard gehen und sagen, Jungs, wenn ihr Eure Karten nicht sicher macht, dann listen wir Euch aus und empfehlen unseren Kunden AE! Dann müßten die Kreditkartenunternehmen aber ganz schön springen! Das WalMart oder andere das unter Peanuts verbuchen glaube ich einfach nicht! Bzw. für kleine Händler wäre ja ein Verlust von ein paar 1000 Steinen ruinös!

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#37 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
06.11.2005 10:46
Aus den Reisewarnungen der französischen Botschaft in Kuba

In Antwort auf:
Conseils généraux de sécurité

Forte recrudescence de la petite délinquance qui se traduit par des vols à l'arraché parfois accompagnés de violence, plus particulièrement dans les lieux touristiques de La Havane (Vieille Havane et Malecon) et dans la ville de Santiago de Cuba.
En conséquence, il est recommandé de laisser, dans la mesure du possible, ses documents d'identité et de voyage ainsi qu'une partie de ses liquidités dans le coffre de l'hôtel.

Il est conseillé de faire une photocopie du passeport pour justifier de son identité en cas de contrôle et de ne le présenter que pour retirer des liquidités à la banque.

Une vigilance toute particulière doit par ailleurs être portée aux cartes bancaires car le paiement par carte se fait sans obligation préalable de taper le code secret, ce qui facilite les usages frauduleux en cas de vol.
Il est fortement déconseillé de prendre des autostoppeurs, très nombreux sur les routes cubaines.


"Eine besondere Aufmerksamkeit sollte übrigens den Bankkarten gewidmet werden, denn die Zahlung mit Karte erfolgt ohne Eingabe eines Sicherheitscodes, was den Missbrauch im Fall des Diebstahls erleichtert."

Unklar, ob die französische Botschaft Debit- oder Credit Cards meint.

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#38 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
06.11.2005 18:17

Ganz sicher Kreditkarten.

Jedenfalls wird der Ausdruck "cartes bancaires" eigentlich nur im Zusammenhang mit der Kreditkarte gebraucht. Ausserdem sind Debit-Karten in Frankreich praktisch inexistent. Weit verbreitet und sehr viel eingesetzt werden in Frankreich noch Bank- oder Postchecks.
Elisabeth

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#39 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
08.11.2005 00:23
Habe eher gute Erfahrungen mit KK, so warte ich noch heute auf den Abzug der Kosten für 14Tg.Peugeot 205 in Hav.anno 2000, wohl nicht zuletzt wegen des (Stromausfall-bedingten) Ritsch-Ratsch-Verfahrens(hätte ich nur den Grossen genommen). Die Ansprüche dürften mittlerweile verjährt sein...

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.310
Mitglied seit: 27.03.2002

#40 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
08.11.2005 07:16

In Antwort auf:
Ritsch-Ratsch-Verfahrens

Ja das Ritsch-Ratsch-Verfahren hatte auch was GUTES wegen
der Zeitverzögerung bei der Abrechnung. Im Zuge unseres Unfalltotalschadens
im Feb. 1999 wollte mir der Representante von HAV Autos für die verbleibenden
5 Resttage kein Neues Auto geben obwohl ich das alte (schrott) mit 2700 USD
bezahlt hatte und der Vertrag bis 6.Feb ging.Auf Anweisung seiner Zentrale
musste er mir dann doch einen neuen Karren für die verbleibenden Tage des Vertrages
geben. Bei Androhung von Inmi Polizei usw. wollte und kassierte er nochmals 5 Tage
Versicherung und Tankfüllung die er Bar haben wollte und ich dann wieder nach
langer Disku ABRATSCHEN lies.Vom Abratschen bin ich dann
SEELENRUHIG zum Telefon in der Loby gegangen und hab in ALEMANIA die gerade benutzte
KK GESPERRTSeitdem liebt mich GERADO überalles und werd wenn er mich
Angesichtig wird mit vielfältigen carinosen Ausdrücken wie BANDOLERO etc. bedacht.
Hatte im nachhinein gedacht das da irgendetwas kommt bei Wiedereinreise usw. -
aber no Problem.
MfG El Lobo

DiegosMama
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 110
Mitglied seit: 23.07.2004

#41 RE: Tropicana - unsere Kreditkarten wurden kopiert!
08.11.2005 13:05

In Antwort auf:
so warte ich noch heute auf den Abzug der Kosten

ja ja, das kenne ich. Ein Betrag aus 1993 wurde mir auch noch nicht abgezogen. Waren zwar "nur" 180 Dollar, aber immerhin

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kreditkarte abgeräumt
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Jenser89
43 23.11.2016 20:49
von statz • Zugriffe: 2448
Euro / CUC / Dollar / Peso / Kreditkarten
Erstellt im Forum Info-Sparte! von Chris
1 14.03.2011 14:41
von HayCojones • Zugriffe: 19015
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de