Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 139 Antworten
und wurde 2.843 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#126 RE: Habana vor Castro
01.11.2005 16:39

In Antwort auf:
Die Neuen Bundesländer haben allerdings gezeigt, wieviel Geld nötig ist um wenig zu bewirken, dabei waren die Startvoraussetzungen im Vergleich zu Kuba sehr viel besser.

Die Chancen wurden sofort verspielt! Aber die Gefahr das Peso MN und US-Dollar 1zu1 gesetzt werden und das Kubaner gleich 80% der amerikanischen Löhne verdienen sollen besteht ja wohl nicht.


Übrigens werden auch hier Ursachen und Wirkungen verwechselt. Das Siechtum des Ostens liegt nicht an der Überstülpung des Systems Bundesrepublik, sondern an den Auswirkungen der DDR-Misswirtschaft. Genauso werden Ursachen für die sicher großen Problem Kubas nach dem Tod von Castro nicht in dessen Ableben liegen, sondern in der jahrzehntelangen Misswirtschaft unter seiner Führung.

Aber ich finde Optimismus ist angesagt. Vielleicht läßt sich ein Bürgerkrieg vermeiden und Kuba wird sicher kein Puerto Rico oder Hawaii mehr, aber bei der jetztigen Lage kann es ja nur aufwärts gehen!

raster
Beiträge:
Mitglied seit:

#127 RE: Habana vor Castro
01.11.2005 16:42

@Olaf:

Das war im jahr 1948...
In Kuba gab es mehr Autos pro-Personen als in Deutschland


Also der Vergleich hinkt ja wirklich ein bisschen...1948 da war der Krieg in D-Land grad mal 3 Jahre vorbei, da sind Leute verhungert in D-Land...schon klar, dass da Kuba mehr Autos pro Person hatte als Deutschland! Vielleicht hatte ja damals sogar Burkina Faso mehr Autos pro Person als Deutschland

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#128 RE: Habana vor Castro
01.11.2005 16:59

@ Quesito

In Antwort auf:
Die Chancen wurden sofort verspielt! Aber die Gefahr das Peso MN und US-Dollar 1zu1 gesetzt werden und das Kubaner gleich 80% der amerikanischen Löhne verdienen sollen besteht ja wohl nicht.

Genau das war der Todesstoß für die ostdeutsche Industrie!

Profiteure der 80%-Farce waren nicht der ostdeutsche Arbeitnehmer, sondern westdeutsche Gewerkschaften, Konzerne und Politiker der Partei mit dem "C" im Namen.

In Antwort auf:
Übrigens werden auch hier Ursachen und Wirkungen verwechselt. Das Siechtum des Ostens liegt nicht an der Überstülpung des Systems Bundesrepublik, sondern an den Auswirkungen der DDR-Misswirtschaft. Genauso werden Ursachen für die sicher großen Problem Kubas nach dem Tod von Castro nicht in dessen Ableben liegen, sondern in der jahrzehntelangen Misswirtschaft unter seiner Führung.

So isses. Wenn das so einfach wäre und mit einem Fingerschnipp hätten alle rückständigen Staaten unser Wohlstands- und Lebensniveau, dann gäbe es keine Dritte Welt!

Da muß wohl irgendetwas dran sein, warum das so schwierig ist und so viel Energie braucht.

Olaf
Beiträge:
Mitglied seit:

#129 RE: Habana vor Castro
01.11.2005 17:04

@ raster

Genau das meinte ich mit meiner Anmerkung "Der Grund dafür dürfte nun hinlänglich bekannt sein" zu dieser Aussage, die ja nicht von mir, sondern von Volsky stammt.


Viele Grüße, Olaf
--
http://www.pallischeck.de/schwerpunkt.kuba/

Volsky
Beiträge:
Mitglied seit:

#130 RE: Habana vor Castro
01.11.2005 17:06
In Antwort auf:
Kuba wird sicher kein Puerto Rico oder Hawaii mehr


[b]Doch oder vielleicht wir die Situation besser, das heisst eine Kubanerin heiraten, sich ein Haus in Kuba
kaufen und mit der Rente nach kuba. Kuba ist das Land der Zukunf, glaubt mir.

Olaf
Beiträge:
Mitglied seit:

#131 RE: Habana vor Castro
01.11.2005 17:06

----------------
Profiteure der 80%-Farce waren nicht der ostdeutsche Arbeitnehmer, sondern westdeutsche Gewerkschaften, Konzerne und Politiker der Partei mit dem "C" im Namen.
----------------

Und wer werden die Profiteure im Fall Kubans sein? Etwa das kubanische Volk?
Dann werd ich sofort Kubaner.


Viele Grüße, Olaf
--
http://www.pallischeck.de/schwerpunkt.kuba/

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#132 RE: Habana vor Castro
01.11.2005 17:09
@ Olaf

In Antwort auf:
Und wer werden die Profiteure im Fall Kubans sein? Etwa das kubanische Volk?
Dann werd ich sofort Kubaner.


Viele Grüße, Olaf


Also ich denke mal, wenn Du clever bist und unternehmerisch und in Kuba leben willst mit Deiner Familie, dann gibt es nach einem Regimewechsel durchaus Chancen für Dich eine eigene Existenz dort aufzubauen.

Und wenns denn Ferienwohnungen sind ... warum nicht??

Allerdings gibt es keine Chancen ohne Risiken .....

Olaf
Beiträge:
Mitglied seit:

#133 RE: Habana vor Castro
01.11.2005 17:17
Witschaftlichen Erfolg wird man weltweit nur haben, wenn man emotionslos mit spitzem Bleistift an die Sache herangeht und da gibt es sicher auch andere Optionen als Kuba. Leider bin ich im Falle Kubas nicht emotionslos und das nicht nur, weil meine Frau Kubanerin ist. Hier müsst ich also doppelt und dreifach vorsichtig sein, um eine reelle Chance zu haben.

Viele Grüße, Olaf
--
http://www.pallischeck.de/schwerpunkt.kuba/

Volsky
Beiträge:
Mitglied seit:

#134 RE: Habana vor Castro
01.11.2005 17:18

Volsky
Beiträge:
Mitglied seit:

#135 RE: Habana vor Castro
01.11.2005 17:23

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#136 RE: Habana vor Castro
02.11.2005 10:22

In Antwort auf:
Vielleicht hatte ja damals sogar Burkina Faso mehr Autos pro Person als Deutschland
Gehörte bis 1960 zu Frankreich und hatte 1948 sogar ganz gewiss mehr Autos pro Person als Deutschland (die Karren der Besatzungsarmeen muß man allerdings raus rechnen).

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#137 RE: Habana vor Castro
02.11.2005 10:25

In Antwort auf:
mit einem Fingerschnipp hätten alle rückständigen Staaten unser Wohlstands- und Lebensniveau, dann gäbe es keine Dritte Welt!

Irrtum, dann gäbe es über kurz oder lang nur noch Zweite Welt. Die Erste lebt doch nur so gut, weil es eben auch eine Dritte Welt gibt.

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#138 RE: Habana vor Castro
02.11.2005 10:31
In Antwort auf:
Doch oder vielleicht wir die Situation besser, das heisst eine Kubanerin heiraten, sich ein Haus in Kuba
kaufen und mit der Rente nach kuba. Kuba ist das Land der Zukunf,
Wenn es in der Zeit nach Fidel immer noch notwendig sein sollte, erst zu heiraten, bevor man sich ein Haus kaufen, ein Geschäft aufmachen darf, dann sehe ich darin keine Verbesserung.
Um seine Rente zu verbraten, dafür gibt es bereits jetzt etliche Länder, wo man mehr für sein Geld bekommt. Daß es nach Fidel für europäische Rentner in Kuba billiger wird, halte ich für reines Wunschdenken.


e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#139 RE: Habana vor Castro
02.11.2005 11:44

In Antwort auf:
Daß es nach Fidel für europäische Rentner in Kuba billiger wird, halte ich für reines Wunschdenken.

Ich denke schon, wird sich sicher auf Domrepniveau einpendeln. Da heißt, für MN Freaks wird es schon teuerer, dafür werden halt Sachen wie ein Kühlschrank, hochwertige Lebensmittel oder Baumaterialien deutlich günstiger werden.

Volsky
Beiträge:
Mitglied seit:

#140 RE: Habana vor Castro
02.11.2005 12:41

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ausencia Castro frustra expectativas y abre interrogantes sobre papel futuro
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von dirk_71
0 01.05.2007 17:10
von dirk_71 • Zugriffe: 230
Familia de Castro planea radicar en Chile
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Gerardo
3 26.01.2007 17:54
von Chevy • Zugriffe: 639
Polémica en Madrid sobre el estado crítico de Fidel Castro
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von dirk_71
0 16.01.2007 18:22
von dirk_71 • Zugriffe: 361
Lucía Newman: la vivencia de nueve años en La Habana
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Gerardo
0 03.08.2006 10:03
von Gerardo • Zugriffe: 331
Castro l'infidèle - die Entstehung eines Autokraten
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von joaquin
0 21.11.2003 19:17
von joaquin • Zugriffe: 641
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de