Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 391 mal aufgerufen
 Einladung eines kubanischen Staatsbürgers:
Schning
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 58
Mitglied seit: 10.10.2005

Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
12.10.2005 08:32

Hallo Forumsmitglieder,

wir wollen einen kubanischen Verwandten anläßlich eines Familientreffens in ein Drittland einladen (etwa Mexiko, Jamaika oder USA). Die Dauer des Aufenthalts wird ca. 2-4 Wochen betragen und das zu beantragende Visum wird dem entsprechend ein Touristen-Visum sein. In dem Drittland selbst lebt niemand aus unserer Familie. Wir wählen es nur aus touristischen Gründen (um das Familientreffen mit einem Urlaub zu verbinden).

Hat jemand so etwas schon gemacht bzw. versucht zu machen und kann uns sagen, ob und ggf. wie so etwas funktionieren kann?


Alfonso
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
12.10.2005 08:46

Brrrr - das klingt nach seeeehr viel Arbeit

Ich kann mir den Ablauf nur so vorstellen:

- Schengen-Visa beantragen (als ob er nach D käme)
- wenn Schengen-Visa im Pass zusätzliches Besuchervisum für das Urlaubsland auf der entsprechenden Botschaft des Landes in Havanna benatragen.

Eventuell könntet ihr, wenn ihr Euch für das Land entschieden habt und gebucht ist auch unter Eurer Hoteladresse über die Landesbotschaft beantragen. USA seh ich jedoch absolut chancenlos, Mexico ähnlich. Ich vermute einfach mal, dass dieser Antrag eigentlich überall abgelehnt wird, da es wohl kaum zu erklären ist, wieso ihr gerade hier Urlaub machen möcht (und nicht in D oder in Cuba) - ergo: Starke Hinweise auf Fluchtgefahr.

Noch ne dumme Frage: Wieso spart ihr Euch nicht den ganzen Zirkus und verlegt Euren Familienurlaub nach Kuba? Oder fahr mit einen "normalen" Schengenvisum mit dem kub. Gast an die Algrave? Oder nach Südspanien?

Fazit: Ich würde Euch als zuständiger Botschafter Eures Urlaubslandes mit Sicherheit kein Visa für den kubanischen Gast erteilen. Zweck völlig undurchsichtig!

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#3 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
12.10.2005 09:36

In Antwort auf:
kubanischen Verwandten anläßlich eines Familientreffens in ein Drittland einladen (etwa Mexiko, Jamaika oder USA).
Ich denke mal, das hängt sehr vom 'Drittland' ab. Vielleicht solltet ihr euch erstmal für das Land entscheiden und dann bei der zuständigen Botschaft anfragen. Venezuela könnte einfacher sein, als z.B. Mexiko. (Ist aber nur Vermutung).

Moskito

Schning
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 58
Mitglied seit: 10.10.2005

#4 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
12.10.2005 10:44

Gemeinsame Urlaube mit Schengenvisum in Südspanien (Sommer 2003) und Südfrankreich (Sommer 2004) haben wir schon gemacht - wollen wir aus Gründen der Abwechslung nicht wiederholen, sondern etwas neues machen. Kuba kommt aus einem ähnlichen Grund nicht in Frage (dort waren wir in den letzten Jahren mindestens 10mal zu Familienbesuch). Zudem kann man in Kuba mit einer Familie, bei der nicht alle kubanischen Familienangehörigen permanent im Ausland leben, bekanntermassen ja gar keinen gemeinsamen Sommerurlaub (so wie wir ihn uns vorstellen, z.B. in einem Ressort-Hotel) verbringen.

Warum sollten wir zuerst ein Schengen-Visum beantragen? Die genannten Länder - auch die USA - vergeben ja touristische Visa an Kubaner. Warum soll ein solches Visum denn nicht direkt bei der Vertretung des entsprechenden Landes beantragt werden?

Alfonso
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
12.10.2005 10:58

In Antwort auf:
Warum sollten wir zuerst ein Schengen-Visum beantragen?

Um leichter das Visa für's Drittland zu erhalten. Funktioniert aber auch wieder nicht, fällt mir grad so ein, da ihr fürs Schengen-Visa ja wieder ein Flugticket mit Zielort D braucht - und das ist ja nicht geplant

In Antwort auf:
Die genannten Länder - auch die USA - vergeben ja touristische Visa an Kubaner.

USA vergibt touristische Visa an Kubaner? Echt? Das ist ja interessant - wieso schwimmen dann alle oder kapern Fähren? Bekommt der kubanische Gast eigentlich die PVE für eine Reise in ein Drittland, wenn er niemanden speziell dort besucht? Denke, dass es nicht nur eine Frage des Visa, sondern auch der Ausreisegenehmigung sein könnte.


Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#6 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
12.10.2005 11:04

In Antwort auf:
Bekommt der kubanische Gast eigentlich die PVE für eine Reise in ein Drittland, wenn er niemanden speziell dort besucht

Also die PVE wird doch immer gebraucht und dafür auch die Carta de Invitacion, auf der der Name und das Land des Einladenden stehen... ich glaube daß was Ihr da vorhabt, Schning, ist praktisch unmöglich. Wenn Ihr aber jemanden in dem "Drittland" kennt, könnte man sicherlich was machen und die Einladung in dem "Drittland" über die kubanische Botschaft vor Ort machen und alle Papiere besorgen, die für das Drittland benötigt werden (für die Botschaft und Immi).

Der Tip mit dem Auswärtigen Amt ist nicht schlecht, auch könnte man bei der Botschaft des Drittlandes hier in D. nachfragen, welche Einreisevoraussetzungen erfüllt sein müssen.

Viel Erfolg!
LG
Cubomio

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#7 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
12.10.2005 14:10

Was soll denn der ganze Zirkus? Ihr werdet an der Bürokratie verzweifeln und einen Haufen Zeit und Geld verlieren! Und wozu? Dem Kubaner ist es doch letztendlich egal, wohin er fliegt, Hauptsache er kommt mal runter von seiner Insel.

Daher macht euer Familientreffen in einem EU-Land, da gibt es so gut wie keine Probleme, wenn der Kubaner erst mal mit einem normalen Schengenvisum hier eingereist ist.


e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

Schning
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 58
Mitglied seit: 10.10.2005

#8 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
12.10.2005 16:58

[quote="el loco alemán"]Was soll denn der ganze Zirkus? Ihr werdet an der Bürokratie verzweifeln und einen Haufen Zeit und Geld verlieren! Und wozu? Dem Kubaner ist es doch letztendlich egal, wohin er fliegt, Hauptsache er kommt mal runter von seiner Insel.


Dem Kubaner ist es in diesem Fall tatsächlich egal. Uns ist es nicht egal. Wir werden nur einmal im nächsten Jahr einen Sommerurlaub machen und möchten uns hierfür das Land gerne aussuchen.

Schning
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 58
Mitglied seit: 10.10.2005

#9 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
12.10.2005 17:06


USA vergibt touristische Visa an Kubaner? Echt? Das ist ja interessant - wieso schwimmen dann alle oder kapern Fähren?


Was ich meinte, war: Kubaner steht es jederzeit frei, ein touristisches Visum für die USA zu beantragen.

Unter welchen Voraussetzungen solche Visa von der USA erteilt werden, weiss ich nicht. Ich vermute lediglich, dass es ähnliche Voraussetzungen sind, wie sie bei touristischen Visa für andere Staaten gelten.

Meine Frage richtete sich im übrigen ja gerade an diejenigen Forumsmitglieder, die in dieser Frage -anders als wir- bereits Erfahrungen gesammelt haben.

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#10 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
12.10.2005 17:10

In Antwort auf:
welchen Voraussetzungen solche Visa von der USA erteilt werden, weiss ich nicht. Ich vermute lediglich, dass es ähnliche Voraussetzungen sind, wie sie bei touristischen Visa für andere Staaten gelten.

Die Kriterien der USA für die Visavergabe ist ab Okt 2005 massiv verschärft worden.

Die lassen da keinen cubi rein.


el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#11 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
12.10.2005 17:25
In Antwort auf:
Dem Kubaner ist es in diesem Fall tatsächlich egal. Uns ist es nicht egal. Wir werden nur einmal im nächsten Jahr einen Sommerurlaub machen und möchten uns hierfür das Land gerne aussuchen.

Na bitte, dann sucht euch doch eins aus. Im Sommer ist das Wetter in jedem europäischen Land gut. Wozu also unbedingt mit solchen Schwierigkeiten in die Karibik?

Ich war z.B. mit meiner Ex im Mai 2000 im Zillertal, im Juni auf Mallorca.

Andere waren dieses Jahr mit ihrer Cubana in Ungarn oder Tschechien. Erstens viel näher und bequemer zu erreichen und zweitens auch viel preiswerter als die Karibik.

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#12 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
12.10.2005 23:12

Ich nehme an, dass es sich hier um einen Cubaner mit Wohnsitz in Cuba handelt.

Wenn ja, muss er das Visum für das Drittland in Cuba beantragen, was ohne eigene finanziellen Mitteln und spezifischer Einladung in das Drittland durch einen Einwohner dieses Drittlands wohl mit 99prozentiger Sicherheit abgelehnt wird.

Cubaner können schon nach USA reisen. Wir haben dies selbst im Frühling dieses Jahrs gemacht. Mein Mann lebt aber in Europa, hat eigene finanzielle Mittel und konnte ausserdem eine Einladung einer sehr bekannten und geschätzten Institution in USA vorweisen. Dennoch: ich empfehle es keinem Cubaner. Die Auflagen sind sehr streng, man sollte mindestens 4-5 Monate vor der geplanten Reise mit den Vorbereitungen für's Visum anfangen und alles ganz genau so machen wie von den US-Behörden gewünscht. Cubaner erhält ausserdem bei Ein- UND Ausreise eine Spezialbehandlung durch den US-Grenzschutz, die vor allem bei der Einreise lange dauert (bei uns 2 Stunden). Cubaner darf ausserdem nur in der Stadt und in dem Hotel verbleiben das er bei der Einreise angegeben hat. Jeden Wechsel muss gemeldet werden. Cuba steht nun mal auf der US-Liste der terroristischen Länder.

Ich würde, wenn ich Schning wäre, dies keinem Cubaner antun, ausser wenn er ihn definitiv loswerden will.
Elisabeth

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#13 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
13.10.2005 08:24

In Antwort auf:
spezifischer Einladung in das Drittland durch einen Einwohner dieses Drittlands wohl mit 99prozentiger Sicherheit abgelehnt wird.
Ich habe mich das auch gefragt, wird die PVE tatsächlich nur für eine Reise in das Land des Einladers erteilt? Oder berechtigt sie allgemein zu einer Reise ins Ausland, egal wohin? (Vielleicht mal von den USA abgesehen)

Moskito

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#14 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
13.10.2005 10:19

Moskito,

das obenerwähnte bezieht sich nicht auf die cubanische Prozedur, sondern auf die Wahrscheinlichkeit der Visums-Gewährung durch ein Drittland.

Ansonsten hast du recht: den Cubanern ist es egal (ausser USA) wohin Cubaner fliegt, sofern er ein Visum in seinem Pass vorweisen kann. Mein Mann musste in den Jahren während dem er noch keine PRE hatte, jeweils über sein Schengen-Visum aus Cuba ausreisen weil seine Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz von den cubanischen Behörden nicht anerkannt wurde, obwohl er natürlich in die Schweiz reiste.

Das Schengen-Visum hat er bei unserer ersten Einladung in die Schweiz (kein Schengen) nur erhalten, weil meine Verwandten in einem Schengen-Land eine offizielle Einladung gemacht hatten.

Elisabeth

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#15 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
15.10.2005 19:13

In Antwort auf:
Andere waren dieses Jahr mit ihrer Cubana in Ungarn oder Tschechien.

Mit einem Schengen-Visum? Nimmt den Ungarn schon am Schengen-Visum-Verfahren teil? Hatte beim Auswärtigen Amt gelesen, daß die neuen EU-Länder (wozu auch Ungarn gehört) wohl erst Ende 2006 oder 2007 das Schengen-Visum akzeptieren...

LG
Cubomio

nico_030
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.376
Mitglied seit: 26.11.2003

#16 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
19.10.2005 18:07

Hi,
probier doch mal Mexico.
Laut Buchungssystem nur Touristencard nötig.
TIMATIC-2 / 19OCT05 / 1604 UTC
NATIONAL CUBA (CU) /EMBARKATION CUBA (CU)
DESTINATION MEXICO (MX)

VISA DESTINATION MEXICO (MX)

...... NORMAL PASSPORTS ONLY ......
PASSPORT REQUIRED.

VISA AND TOURIST CARD/FMT FORM WITH CONSULAR STAMP REQUIRED.

VISA IS VALID FOR UP TO 90 DAYS AFTER DATE OF ISSUE AND GOOD
>FOR 1 ENTRY ONLY. VISA IN EXPIRED PASSPORT IS NOT VALID.

CASH DEPOSIT MAY BE REQUIRED (REFUNDABLE UPON DEPARTURE).

MINORS UNDER 14 YEARS OF AGE, TRAVELLING ALONE, SHOULD BE MET
BY AN ADULT.

VISITOR MUST HOLD:
- TICKET AND DOCUMENTS REQUIRED FOR ONWARD/RETURN JOURNEY AND
- SUFFICIENT FUNDS.

Offensichtlich wollen die sich mit Geld absichern.
Würde viel Wege/Umwege sparen.
jörg

Schning
Offline PM schicken
Mitglied

Beiträge: 58
Mitglied seit: 10.10.2005

#17 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
20.10.2005 11:42

Joerg,

Danke fuer den Vorschlag. Klingt gut. Werde mich in der Botschaft von Mexiko erkundigen.

Gruss

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#18 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
20.10.2005 12:24

In Antwort auf:
Mit einem Schengen-Visum? Nimmt den Ungarn schon am Schengen-Visum-Verfahren teil? Hatte beim Auswärtigen Amt gelesen, daß die neuen EU-Länder (wozu auch Ungarn gehört) wohl erst Ende 2006 oder 2007 das Schengen-Visum akzeptieren...

HU und CZ erkennen die deutsche Aufenthaltserlaubnis im kubanischen Pass an und fordern damit kein Einreisevisum. Es gab keine Probleme. Es muß allerdings ein "Multi" Schengen-Visum sein (beim beantragen in Havanna das Kreuz richtig setzen, sonst gibt es nur einmal rein und einmal raus aus Schengen), und cubana kann möglicherweise nicht mehr nach "Schengistan" zurück. Der BGS ließe sie kein zweites Mal einreisen.


e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#19 RE: Einladung in ein Drittland (z.B. USA)
20.10.2005 13:51
In Antwort auf:
Werde mich in der Botschaft von Mexiko erkundigen.
Und vergiss bitte nicht, das Ergebnis deiner Recherche hier mitzuteilen...

Moskito

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Open Skies USA-Mexiko
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Timo
0 23.08.2016 21:46
von Timo • Zugriffe: 89
Besuchsvisum - detaillierte Reihenfolge (inkl. Einladung)
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von clara
21 03.09.2012 22:41
von la pirata • Zugriffe: 2103
EINLADUNG:Total verwirrt ... richtig verstanden?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von 3str3lla
52 28.02.2011 10:37
von San_German • Zugriffe: 3982
Einladung noch bis wann (und wie in Cuba)?
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von guajira
17 10.05.2008 14:06
von guajira • Zugriffe: 1554
Fragen zur Einladung
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Moruk
30 10.04.2007 19:03
von greenhorn • Zugriffe: 1616
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de