Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 81 Antworten
und wurde 1.827 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
MatthiasK
Beiträge:
Mitglied seit:

Investieren in Cuba
28.09.2005 19:20

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#2 RE: Investieren in Cuba
28.09.2005 19:42

In Antwort auf:
Heute ist Cuba offen für ausländisches Kapital. Cuba bietet beste Investitionsmöglichkeiten wegen seiner Sicherheit,....Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt zu investieren.

Jeden Tag steht ein Dummer auf, und diese Jungs versuchen nur den zu finden.
Müssen sich nun auch umstellen. Mit Pyramidenspielen und Strukturvertriebs-drückerei klappts ja selbst nicht mehr im Osten.

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

lazaron
Offline PM schicken
normales Mitglied

Beiträge: 30
Mitglied seit: 28.09.2004

#3 RE: Investieren in Cuba
30.09.2005 11:44

weißt Du wie man in Cuba schnell ein kleines Vermögen schafft?
Indem man ein Großes mit nimmt,

dep
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE: Investieren in Cuba
30.09.2005 14:50

Inhaber: Ubaldo Soto

--------------------------

...
http://www.obras-del-alma.com

Alfonso
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Investieren in Cuba
30.09.2005 14:53

In Antwort auf:
Inhaber: Ubaldo Soto

Das ist seine Frau:

http://www.theresia-bauer.de/person.htm

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#6 RE: Investieren in Cuba
30.09.2005 15:04

In Antwort auf:
weißt Du wie man in Cuba schnell ein kleines Vermögen schafft?
Indem man ein Großes mit nimmt,



Damit einer Gewinn macht - muß ein anderer Verlust machen. .

Babelfisch
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE: Investieren in Cuba
30.09.2005 15:26

Zum Thema "Investieren in Cuba" hätte ich mal ne Frage. Mein allerliebster Cubano, Stern meiner schlaflosen Nächte, versucht mich die ganze Zeit festzunageln, soundsoviel Geld in eine demnächst geplante Pizzeria seines Bruders in San Juan y Martinez zu "investieren" (sprich: sie ihm zu geben, auf das er vielleicht eine Pizzeria aufmacht oder auch nicht).
Wie soll ich mich denn da verhalten? Blocken? Das wären immerhin 1000 Euro, wobei ich ihn noch ausgelacht habe und sagte, mit 1000 Euronen kann man in Deutschland gerade mal die dazugehörigen Behörden anfüttern. Und in Kuba soll das reichen für ein Geschäft? Wie läuft das da ab, hat da jemand Erfahrungen außer das übliche "bloß Hände weg von dieser Sache"?

Thx.

Babel ><((((°>

petrolera

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#8 RE: Investieren in Cuba
30.09.2005 15:46

In Antwort auf:
Wie soll ich mich denn da verhalten? Blocken?

nein, auf keinen fall blocken! initiative ist ja gut, nur soll er klein anfangen!

z.b.: altes fass kaufen, aufschneiden und ne kammer zum backen und eine für die holzkohle
integrieren. mehl, öl, tomatenpüree und käse bekommt er zu kaufen und los geht´s!

wenn er denn mal erfahrung gesammelt und natuerlich viel geld mit seinen pizzas
verdient hat, kann er ja nach einem lokal schauen, wo er seine künste umsetzen kann!

wenn du ihm 1000 euro in die hand drückst, kann er gleich damit eine franchise-kette,
über die ganze insel verteilt, aufbauen! in 2 jahren müsste er die chance "vom pizzabäcker
zum millionario" geschafft haben!

viel glück dabei!

castro
patria o muerte

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#9 RE: Investieren in Cuba
30.09.2005 16:38

die Pizzen müssten allerdings unbedingt kuba-original sein:
Meist rechteckig geschnitten, aufgewärmt, belegt mit einer käseartigen Plastiksubstanz und Tomaten-Ketchup. Gut geeignet, um den unerträglichen Fremdenverkehr zu bremsen und die Pizza-Mafia fernzuhalten.

.

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.584
Mitglied seit: 25.04.2004

#10 RE: Investieren in Cuba
30.09.2005 16:44
RUND

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#11 Und da wären wir wieder bei den Vorteilen des Embargos
30.09.2005 16:46

In Antwort auf:
Gut geeignet, um den unerträglichen Fremdenverkehr zu bremsen und die Pizza-Mafia fernzuhalten.

Ohne Embargo müsste man da diese pappigen Pizza Hut Dinger essen :-)

Wo ich dran denke, kennt jemand Regina's Pizza in Boston? Besste Mafiatorte ausserhalb Neapels!

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE: Investieren in Cuba
30.09.2005 17:56

In Antwort auf:
Damit einer Gewinn macht - muß ein anderer Verlust machen.

Genau. Das Geld ist NIE weg. Es hat nur jemand anders.

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE: Investieren in Cuba
01.10.2005 00:58

In Antwort auf:
In Antwort auf: Inhaber: Ubaldo Soto

Das ist seine Frau:

http://www.theresia-bauer.de/person.htm


Na ja, würde sagen ist ein schönes Abschreibe-Projekt.

Saludos

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#14 RE: Investieren in Cuba
01.10.2005 08:29

In Antwort auf:
Das wären immerhin 1000 Euro
Bescheidenheit ist eine Tugend......und auch Liebe verlangt Investitionen...

Moskito

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#15 RE: Investieren in Cuba
01.10.2005 12:57

In Antwort auf:
sprich: sie ihm zu geben, auf das er vielleicht eine Pizzeria aufmacht oder auch nicht).
Wie soll ich mich denn da verhalten?
Frag ihn doch einfach, ob er es ehrlich meint, und wirklich eine Pizzeria von deinem Geld aufmachen wird,oder vielleicht doch nicht.
Du kannst auf Kuba in alles "investieren". Es gibt 1000-e Möglichkeiten, dort sein Geld "top anzulegen". Nur eines ist todsicher. Du als kleiner Privatzocker siehst davon nie wieder was. Und von einem Gewinn gleich gar nichts.

Geschäfte direkt mit dem kubanischen Staat können nur kapitalistische Großkonzerne machen ab einer Investitionssumme von 5 Mio aufwärts. Alles was ohne ausdrückliche Zustimmung des Bartmannes läuft, ist definitiv in den Sand gesetzt. Viel Spaß dabei.

e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp Havanna auf allen Vieren
aktuelle Kuba-Infos privatreisen-cuba.de

mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE: Investieren in Cuba
01.10.2005 19:16
In Antwort auf:
Wie soll ich mich denn da verhalten

Da du schon fragst: Tu´s NICHT!! Es sei denn, du kannst es verschmerzen, im schlimmsten Fall ein Entwicklungshilfeprojekt in den Sand gesetzt zu haben. Dein Alarmglöckchen sollte schrillen bei: FESTNAGELN (und dass schon eine ganze Zeit) und BRUDER
http://www.derbraunemob.info

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#17 RE: Investieren in Cuba
02.10.2005 11:53


...und TAUSEND...

Moskito

el carino
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE: Investieren in Cuba
02.10.2005 17:45
In Antwort auf:
Geld in eine demnächst geplante Pizzeria
Babelfischi, was denkst du geht schneller, sonne schmilzt schnee -oder cubanos verknistern 1000 chavitos mit ihren kumpels?? wirst doch nich ernsthaft so viel kohle dorthin schicken, biste ne italienerin? du sagst doch selbst "auf das er vielleicht ne pizzeria aufmacht" laß dich nich verarschen, bleib cool und laß die hacken im teer! der macht dort schwer ne party von deinem schwer erarbeitetem geld, füttert dutzende herrlich gelockte mulatas an und prahlt mit seiner neuen dicken goldkette was für ein toller hecht er is.
der einzige der in Cuba ne pizzeria eröffnet is Fidel, aber keine privatperson. die dürfen dort mit müh und not autos oder häuser privat besitzen, geschweige ein kleines privatgeschäft eröffnen.
mach mal schön urlaub von der kohle, kauf dir schuhe, klamotten, geh mal zu Douglas. schluchze deiner cubanischen lotusblüte am telefon was vor, laß sie raus die krokodilstränen. sag ihm wie sehr du ihn vermißt und ganz bald nach Cuba kommen würdest, aber im moment kein geld schicken kannst da du arbeitslos geworden bist und zur zeit von der stütze und der hilfe deiner eltern leben mußt.

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.807
Mitglied seit: 08.09.2002

#19 RE: Investieren in Cuba
02.10.2005 20:04

El Cariño, hast alles auf den Punkt gebracht. Wenn sie deinem Ratschlag nicht folgen sollte, ist ihr nicht mehr zu helfen. Ich finde aber trotzdem gut, dass sie gezweifelt hat und uns an ihrem Entscheidungsfindungsprozess (uff) teilhaben lässt. Wer hat schon mal 1000 Flocken locker zum Verpulvern in der Tasche, da sollte man sich schon Ratschläge von anderen, die sich vielleicht besser auskennen, holen.

mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE: Investieren in Cuba
02.10.2005 20:17

Ich finde el carino´s Ratschlag auch sinnvoll. Und chicke Schuhchen können so ungemein tröstlich sein. Ob es ihn beeindruckt, wenn Deutsche von der Stütze leben, wage ich zu bezweifeln. Wahrscheinlich gilt ein deutscher Arbeitsloser immer noch als reich. Den besten Ratschlag hat hier jemand gegeben (weiß leider nicht mehr, wer), die von sich behauptet hat, aus einem der sozialistischen Bruderländer zu stammen und von daher "glaubhaft" keine Kohle zu haben. Das fand ich wirklich cool. Aber du hast dich ja wohl schon als Deutsche geoutet. Vielleicht kannst du ihm ja vermitteln, dass du ihn lieber von dem Geld öfter in Cuba besuchen willst um euer beider Sehnsucht nacheinander zu stillen.. Dann habt ihr beide was davon.
Heide
http://www.derbraunemob.info

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: Investieren in Cuba
03.10.2005 00:00

Eine frage hätte ich noch zur Pizzeria, wer wird Kunde, etwa Cubanos? Die zahlen 2,6 bis 5Pesos die Pizza, bis der dir deine
1000$ zurück geben kann, wirst du wohl schon in Pension sein. Ich kann mir auch nicht vorstellen das die anderen Pizzaverkäufer 1000$ benötigt haben um ihr Geschäft aufzumachen. Ausserdem Fidel kann ihm seinen Schuppen wenn er den überhaupt aufmacht jederzeit wegnehmen. Du wirst so oder so dein Geld nie wieder sehen, wenn du genug Kohle hast und es dir nicht weh tut kannst es ja machen.
Ich wahr mehre male in Cuba und dieses Jahr 5Wochen am Stück, eines habe ich gelernt kein Mitleid zuhaben, den sie haben mit dir auch keins. Meiner Novia haben sie aus ihrer Hütte geworfen, der Yuma kann dir eine neue kaufen und von ihr höre ich nur gib mir Geld, Geld, Geld, und von einem Freund der Familie der mir via Internet schreibt, och das arme arme Mädel ich bin noch der einzige der ihr helfen kann und zu ihr hält. Die Ferien mit ihr waren die günstigsten die ich je in Cuba hatte, sie verlangte auch nie gross Kohle in den Ferien, dennoch bin ich mir am überlegen sie in den Wind zuschicken und Geld gibts im moment keines, den vorher hat sie ja auch gelebt und sie kann auch ohne mich leben. Die Story mit der Hütte stimmt, dennoch ich bin doch nicht der Trottel der für alles zubezahlen hat, da machen sie es sich zuleicht also für mich jedenfalls. Andere Mädels warten doch nur auf mich, warum mich also betrügen und belügen lassen. Als Europäer sollte man mit der europäischen Latte messen, ein bisschen Vorurteile haben noch niemandem geschadet, oder gebt ihr jedem Zigeuner 1000$ für sein Kessel Geschäft? Mit eurer toleranz und rücksichtnahme erreicht ihr nur das die meisten euch ausnehmen, den dadurch verlieren sie den Respekt.
Ich will niemanden verurteilen aber ich sehe auch hier bei uns was passiert wenn es Geld zuerben gibt oder ähnliches auch in meiner Familie und da werden Menschen zu Tieren anderst kann ich es nicht beschreiben, das passiert halt auch in Cuba wenn ein Yuma kommt.

das unbekannte Mitglied
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE: Investieren in Cuba
03.10.2005 00:14

Wie wahr, wie wahr......gut erkannt (kann ich nur nach meinen Studien in diesem Forum so sagen (Ohne jemals in Cuba gewesen zu sein ....gracias a Dios)
saludos
labrujavieja


A agua pasada todo se ve más fácil.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.213
Mitglied seit: 25.05.2005

#23 RE: mein allerliebster Cubano
03.10.2005 11:19

Lieber Babelfisch, wenn eine mittellose Cubanita nach 80 usd für ein Paar Nike fragt, ist das Blödheit - nach 1.000 usd für eine Pizzeria des Bruders zu fragen ist hingegen eine Unverschämtheit; und plump dazu. So hart das momentan wohl für dich klingen mag, aber ich glaube, da gibt es noch "allerliebere" Cubanos . Daher sollte sich hier nicht einmal die Frage stellen, ob du soviel Geld verschmerzen kannst oder nicht.

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#24 RE: mein allerliebster Cubano
03.10.2005 23:30

Frag einfach mal nach, ob was von der "runion de los partes de Alemania" bekannt ist. Wenn dies bekannt ist, sag einfach die hätten diese wieder rückgängig gemacht und Du wärest Ossi - wenn nicht, dann bleib bei der Geschichte > Bruderstaat!

Babelfisch
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE:
04.10.2005 11:58

Na holla, diese Antworten liebe ich ja!
Vielen Dank dafür. Seeehr eindeutige Tendenz zu "bist du wahnsinnig", wie ich es mir schon dachte / befürchtet habe.
Naja, mein Cubano lebt ja in Deutschland, in meiner Reichweite. Das von der Stütze nimmt er mir nicht ab, nicht bei meinem Job. *gg* Ich könnte (...) dieses Geld eventuell (...) auch verschmerzen, aber man muß es ja nicht herausfordern.
Mein Fehler ist wohl eher, daß ich viel zu sehr an das Gute im Menschen glaube, und wenn er mir was vordramatisiert, von wegen schlechte Lage in Kuba, aber mit einer Pizzeria, die von seiner Familie geleitet wird, von seinem Bruder, der eine Respektsperson ist, der ein paar Rentenkröten von Fidel bekommt, weil er in Angola mit war und sich jetzt eher über diese Pizzeria Geld verdienen will, und das wär ja auch für ihn (also meinen Cubano) besser, weil dann müsste er nicht mehr soviel Geld nach Kuba mitnehmen, weil die könnten sich ja dann selbst finanzieren etc etc pp.
Wie gesagt, so höre ich mir das an. Schon seit längerem. Meine (für ihn akzeptable) Entscheidung müsst demnächst fallen, im November will er fliegen (und derjenige, der richtig errät, wer das Ticket bezahlt hat, bekommt 100 Punkte) und bis dahin möchte er doch bitteschön alles in Sack und Tüten haben.
Leider kenne ich mich in Kuba und mit der kubanischen Vorgehensweise ÜBERHAUPT nicht aus. Egal, wieviel ich darüber lese, oder erzählt bekomme, dort muss es wohl noch krasser zugehen als ich auch nur im entferntesten erahne. Ich hoffe für mich, daß dieser Typ meine Unkenntnis nicht schamlos ausnutzen will, aber ich befürchte es fast. Das ist schlimm, böse und gemein. Ich dachte immer, wir verstehen und vertrauen uns. (Nein, bitte nicht lachen, das bleibt mir langsam im Halse stecken.)

Babel ><((((°>

petrolera

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
VIAZUL »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Julia Cooke: "The Other Side of Paradise: Life in the New Cuba"
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
0 04.04.2014 11:45
von HayCojones • Zugriffe: 725
Churchill estuvo a punto de morir en Cuba
Erstellt im Forum Debate de Cuba von ElHombreBlanco
0 01.04.2014 15:17
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 1030
Investieren in Cuba ????
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von tom2134
10 14.04.2009 16:07
von CastroXL • Zugriffe: 958
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de