Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 260 Antworten
und wurde 8.215 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#76 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 10:12

In Antwort auf:
in dieser
doch so Solidarischen Gemeinschaft so abgeht sträuben sich einem die Nackenhaare.

Das es keine solidarische Gesellschaft ist, das ist so klar wie die Tatsache daß wir hier keine Demokratie im eigentlichen Sinne haben. Ich möchte die kubanische Gesellschaft auch nicht schönreden. Fakt ist, sie haben einen Haufen finanzieller Probleme die ihre Ursache mit im politischen System haben. Auch weiß ich, daß diese "Neppen-,Deppen-,Bauernfängerei" selbstverständlich stattfindet (auch außerhalb der "Jineterismo-Gesellschaft"), wie z.B. das Beispiel mit den Tankstellen wo man oft frische Luft tanken darf.

Mir persönlich geht es einfach darum, daß es auch "gute Menschen" auf Kuba gibt. Ja, Menschen die trotz ihrer Verzweiflung und Perspektivlosigkeit nicht den Kopf hängen lassen oder zu "Banditen" werden.
Wenn man die Gesellschaft im Ganzen betrachtet, finde ich den Begriff "Pirateninsel" sehr passend. Wenn man aber einzelne Menschen dort sehr gut kennt und mit ihnen über persönliche Dinge spricht und über die Situation, merkt man schnell, daß sich viele nicht mehr mit dem System und der daraus resultierenden Gesellschaft identifizieren können.

Als "gemeiner Tourist"/"Unwissender" ist man den "Banditen" einfach ausgeliefert und es wird mit der Zeit und den immer größer werdenden Problemen der Gesellschaft nicht einfacher, den Durchschnittskubi kennenzulernen ohne finanziell erstmal die Taschen leermachen zu müssen.

Ich habe selbst diese "Hassliebe" zu Kuba in mir und ich möchte es eigentlich vermeiden, so bald wieder hinzufliegen (deshalb kommt meine Süße erstmal hierher) aber ich fühle auch eine gewisse Sehnsucht. Nicht nach dem System und den Verhältnissen die dort herrschen (auch wenn man diese Dinge sehr wohl miterleben muss) sondern nach den Menschen die ich dort im Laufe meiner Aufenthalte kennengelernt habe.

LG
Cubomio

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#77 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 10:22

In Antwort auf:
Ja, Menschen die trotz ihrer Verzweiflung und Perspektivlosigkeit nicht den Kopf hängen lassen oder zu "Banditen" werden.

Ja, und die steigen bei der erstmöglichen Gelegenheit in einen Autoreifen Richtung Norden. Oder sie angeln sich einen Europäer oder Canadier und steigen am Schluss ganz legal in ein Flugzeug.

Es sind nämlich nicht nur solche die in der cubanischen Gesellschaft ganz unten sind die nur diesen Ausweg sehen. Nein, es sind überdurchschnittlich viele aus der Touristenbranche dabei denen es an sich nicht so schlecht geht. Bei denen ist es nämlich die Verzweiflung um die Perspektivlosigkeit in der cubanischen Gesellschaft; die Wand an die sie sehr schnell stossen weil kaum eine persönlich Entwicklung erlaubt wird.


Elisabeth

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#78 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 10:23

Lieber Cubomio

für die meisten deine Landesleute scheint schwer zu verstehen, daß es in Kuba Sitten und Gebräuche gelten, die mit die deutschen nichts gemeinsam haben.

Die Liebe wird anders gesehen, es ist wie eins Spielchen, und wenn man mit spielenmöchte, muss Deutschland vergessen und nach Kubanischen Regeln spielen, manchmal kommt auch was gutes dabei raus.

Geschichten wie Sternchen haben wir hier 300 mal gelesen, normalerweise müsste spätestens nach Renate Geschichteo schluß sein, es war leider nicht so

Wenn es nicht klappt, dann bitte, aber nicht sagen Betrüger usw... wie das ganze in Kuba aussieht, müsste mittlerweile bekannt sein....
Saluds

Cubareisen

Kawa
Beiträge:
Mitglied seit:

#79 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 10:29

sicher haben wir diese Geschichten schon x-mal gelesen kubanito, aber wie sagt man Liebe macht blind. Ich weiß im Moment von 2 Frauen, die Warnungen verhallen. Ich habe es aufgegeben. Das bringt nichts.Es sind auch noch Freundinnen von mir und ich muß zusehen, seufz

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#80 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:01

In Antwort auf:
aber wie sagt man Liebe macht blind. Es sind auch noch Freundinnen von mir
... vielleicht hast du sie damals mit deinen ersten (noch) schwärmenden Kuba-Berichten infisziert ?
.

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#81 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:09

Und wie, Kawa, Du hast es noch rechtzeitig bemerkt

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#82 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:10

Wenn man mal von der "Liebe" und dem "Verliebt-Sein" absieht. Kubanito, denkst Du nicht daß es Kubanerinnen (vielleicht weniger Kubaner aber trotzdem vorhanden) gibt, die sich einfach eine Familie wünschen, Kinder und jemanden der für sie sorgt und um den sie sich sorgen können? Einfach gesagt, jemand der mit einem durch Dick und Dünn geht.

LG
Cubomio

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#83 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:10

Kawa

kannst du dir vorstellen, dass ein Cubano sich in eine Touristin blind verliebt, und dass wenn sie heimfliegt er
keine andere anschaut und nicht mal ißt aus lauter trauer

Ich beobachte hier die Gesellschaft, und kenne deutschen Männer dei seit Jahren nichts finden, obwohl sie eine deutsche Dame nach dessen Vorstellung lieben würden, und mi beide beine im leben stehen,
Vielleicht würden sie nicht viele Märchen erzählen, wie es in Cuba übrig ist, ich bin einen Mann und habe soviel Respekt von mir, dass ich persönlich lieber eine Frau habe die nicht so toll aussieht, aber wo ich weiß, sie ist mit mir zusammen weil sie mich mag.

Meine Freundin ist 33, sie ist nicht Bildhüsch, und erzählt mir nicht alle Märchen von Liebe unter die Sterne , die mir in Cuba bildübschen 18 jährigen erzählen....


Ganz was anders wäre, wenn ich in Cuba leben würde, aber sobald man der Yuma Status hat, ist ein durcheinander ohn Ende, wo Interesse und Liebe kaum einen gemeinsamen nenner finden.
Saluds

Cubareisen

Kawa
Beiträge:
Mitglied seit:

#84 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:11

Ich schwärme auch heute noch von Cuba, ich habe liebe Freunde da. Aber ich hatte den Vorteil, schon vorher hier viel zu lesen und bin mit Vorbehalt allem begegnet. Das war mein Glück. Die habe ich übrigens in Cuba kennengelernt, also habe ich sie nicht infiziert.

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#85 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:13

In Antwort auf:
"Ja, Menschen die trotz ihrer Verzweiflung und Perspektivlosigkeit nicht den Kopf hängen lassen oder zu "Banditen" werden."

Ja, und die steigen bei der erstmöglichen Gelegenheit in einen Autoreifen Richtung Norden. Oder sie angeln sich einen Europäer oder Canadier und steigen am Schluss ganz legal in ein Flugzeug.


ebenso ein vorurteil elisabeth! es gibt immer noch cubaner, die zwar mit dem system
nicht 100%ig zufrieden sind, aber trotzdem ihr land und leben lieben und nie in die usa
oder woanders hin flüchten wollen!

castro
patria o muerte

Kawa
Beiträge:
Mitglied seit:

#86 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:14

Jorge, ich bin ansich schon ein mißtrauischer Mensch, habe zuviel Lug und Trug erfahren müssen. Also habe ich die Augen aufgemacht, was ich da gesehen habe, hat die Berichte hier bestätigt. Ich hatte meinen Spaß, aber ich habe mich nicht auf Gefühle eingelassen. Hatte im letzten Jahr genug damit zu tun, meine Ehe zu verkraften. Seit gestern bin ich nun geschieden, ich werde meine Freiheit so schnell nicht aufgeben, das ist sicher auch wenn es hart klingt.

Kawa
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:16

eben Kubanito, nicht mal ein deutscher Mann kann das aushalten, geschweige denn ein Kubaner. Seine Angebetete 2 Mal im Jahr sehen.

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#88 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:23

In Antwort auf:
ebenso ein vorurteil elisabeth! es gibt immer noch cubaner, die zwar mit dem system
nicht 100%ig zufrieden sind, usw.

Richtig!

Diese Gruppe hatte ich noch vergessen. Die landen in deinen Gefängnissen oder sonstigen Besserungsanstalten.
Elisabeth

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#89 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:23

@Kawa
Meinen Glückwunsch zu Deiner wiedererlangten Freiheit!

Kawa
Beiträge:
Mitglied seit:

#90 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:30

Danke

castro
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 7.088
Mitglied seit: 18.11.2002

#91 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:35

In Antwort auf:
Diese Gruppe hatte ich noch vergessen. Die landen in deinen Gefängnissen oder sonstigen Besserungsanstalten.
Elisabeth

@ elisabeth, heute den zucker im kaffee vergessen?

erstens besitze ich keine gefängnisse (könnte aber ne neue geschäftsidee hier (brd) werden!)
und zweitens rede ich aus eigener erfahrung von mitarbeitern der uniac, mit denen du ja zusammen-
arbeitest! darfst nicht immer nur mit scheuklappen durch kuba ziehen! offenheit bringt oft neue erkenntnisse!

castro
patria o muerte

mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#92 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:39

richtig, diese Geschichten haben wir schon 100 mal gelesen. Trotzdem sehe ich einen Unterschied zwischen den "Liebeskasper-Geschichten" und sternchens Geschichte (vielleicht weil ich selber gerade an genau diesem Unterschied zu knabbern habe). Ich habe ähnliches mit einem (seit 8 Jahren in D lebenden) Gambianer erlebt. In unserer 2-jährigen Beziehung wollte der auch nie monitäre Zuwendung haben. Der kam mir auch nicht auf die übliche Baggertour in der Disco (hab ihn bei der Hustensaftausgabeschlange in der Apotheke kennen gelernt). Ich bin auch bestimmt keine Frau, die am Helfersyndrom leidet.
Der Hammer kam, als er nach 4 Jahren das erste Mal wieder nach Gambia geflogen ist, um seine Familie zu besuchen und das Haus auszubessern. Da kamen dann die Hilferufe: Das Baumaterial ist so teuer, kannst du mir Geld leihen? Ich hab kein Geld mehr für den Rückflug, kannst du mir helfen? Ja klar konnte ich, war ja schließlich mein Freund und wir hatten gemeinsame Zukunft geplant. Von dem Geld hat er dann die Hochzeit mit einer Landsfrau bezahlt. Es gab genug Gelegenheiten, mir am Telefon mitzuteilen, dass er dort heiraten will. Hat er aber nicht (wohl wissend, dass er keinen Cent von mir bekommen hätte, wenn ich gewusst hätte, dass es da eine andere gibt). So etwas ist einfach Betrug!!! Hätte er gleich anfangs Geld oder Materielles gewollt, hätte ich ihn gleich abgehakt. Hätte er gesagt, dass es eine andere gibt auch. Das wäre dann von mir einfach in die "schade-aber-hat-nicht-sollen-sein- Schublade" gesteckt worden.
Aber solche Typen haben auch dazu gelernt und haben sich der europäischen Auffassung von Beziehung scheinbar angepasst um sie "gegen uns zu verwenden". Das macht mich stinksauer und verunsichert mich sehr, da ich meiner Menschenkenntnis nicht mehr vertrauen kann. Ich werde durchaus nicht blind, wenn ich verliebt bin. Aber wenn jemand vorgibt, die gleichen Werte bezüglich Geld, Promiskuität (bzw. Polygamie), Beziehungen im allgemeinen, Homosexualität, Kindererziehung, Kultur (Beschneidung bei Mädchen), oder anderen Dingen zu haben und sich dann plötzlich als völlig anders handelnd entpuppt, ist das BETRUG und unmoralisch. Und zwar in ALLEN Religionen, Kulturen und Gesellschaften.
Ich glaube nicht, dass da ein Überlebensgen vorliegt, oder wenn dann ist es übel mutiert. Ich stelle mal in diesem Zusammenhang die provokante These auf, dass solche Menschen gehäuft in/aus Entwicklungsländern (vor)kommen, die die Mentalität des "sich helfen lassen"s sehr verinnerlicht haben. (Findet man aber auch reichlich bei inländischen Bürgern, die auf dem Sofa liegend auf ihr Recht zum Sozialhilfebezug bestehen).Ich meine damit: auch Leute, die normalerweise nicht am Helfersyndrom leiden, werden (durch Vorspiegelung "dramatischer Notlagen" des Geliebten in die Lage "gezwungen" zu helfen. Einfach, weil solche Menschen es "durch Anfüttern" mit Entwicklungshilfe bzw. durch das bequeme Verharren in der Opferrolle so gewohnt sind. Und da Frau/Mann sich nicht mehr so einfach abzocken lässt, wird dann eben Mimikri betrieben. Da tröstet es mich im Moment überhaupt nicht, wieder was dazugelernt zu haben. Wie soll man da noch wem vertrauen? Wie kann man da den Aufbau von Vorurteilen verhindern?
Heide

Sternchen
Beiträge:
Mitglied seit:

#93 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:53

Heide, ich möchte dir beipflichten. Ich leide auch nicht unter einem Helfersnydrom, ich hab sehr wohl aufgepasst, nicht als die spendable Europäerin dazustehen. Aber als mein Ex in solche Notlagen kam, konnte ich nicht anders, konnte es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, ihm nicht zu helfen. Er hat so heftige Schauergeschichten erfunden, hat mich mit diesen bombardiert bis ich nur noch ein Nervenbündel war und gar nicht anders KONNTE als ihm zu helfen. Er war doch mein Freund und wir liebten uns...

Und wenn wir telefoniert haben oder uns gesehen haben, hat er mit mir ohne jegliche Skrupel Zukunftspläne geschmiedet, wir haben diskutiert, viel geredet über die verschiedensten Dinge - und er schien mir einfach sehr interessiert daran, unsere Beziehung wachsen zu lassen, war sich der kulturellen Probleme bewusst, hat sich damit und mit mir auseinandergesetzt...

Und im Endeffekt hatte er nur im Hinterkopf, wie er mir die nächste große Kohle aus der Tasche ziehen kann...Es erscheint mir heute noch unglaublich.

Auch bei mir ist es so, dass ich meiner Menschenkenntnis im Moment keinen Zentimeter über den Weg traue - ich hatte mir immer eingebildet, dass ich ein Gespür für Menschen habe. Aber dieser Kubaner hat mich eines besseren belehrt. Und das macht mich auch sehr wütend, genauso wie Heide.

mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#94 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 11:55

@ Kawa! auch meinen Glückwunsch zur Scheidung. (In die Falle bin ich zu Glück nie reingetappt. Einfach, weil ich von mir nie wagen würde zu behaupten: mit dir bis an mein Lebensende. Diese "immer-, ganz oder gar nicht- und niemals-Zusagen finde ich nicht realisierbar. Egal, ob es sich um einen Kerl oder einen Job oder sonstwas handelt; mit Ausnahme meiner Kinder natürlich). Aber trotzdem ist es bitter, wenn man feststellen muss, dass es einfach nicht funktioniert.
Leiben Gruß Heide
p.s. Hoffe, du schläfst jetzt wieder besser

mamita
Beiträge:
Mitglied seit:

#95 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 12:16

Sternchen! Da hilft erstmal nur eines: nich lang schnacken, Kopf in´n Nacken und ein Gläschen Rum draufschütten. Bloß nicht vor den Spiegel stellen und sich fragen: Warum?? Bin ich nicht blond/gut/lieb genug?? oder ähnliches. Die Antwort kann nur lauten: Zumindest bin ich nicht mehr blöd genug!! Immerhin haben wir es noch gemerkt; es hätte schlimmer kommen können: wohlmöglich eine langjährige Beziehung oder gar Ehe auf diesem Niveau oder man hätte schlimmstenfalls gar nicht mehr da raus gefunden.
Man kann den Spieß ja auch umdrehen und sich der Mentalität solcher Herren bedienen: den größtmöglichen Spaß rausholen (was immer auch jeder individuell darunter versteht) und das Herz erstmal außenvor lassen. Statt Vorschußlorbeeren zu vergeben, erstmal laaaange gucken, was kommt. Wenns dann was taugt kann man immer noch überlegen, was man draus macht. Ich glaub als Frau entscheidet man sich immer viel zu früh, nen Kerl zu lieben. Nett finden würde doch am Anfang völlig ausreichen.
Wie auch immer: Kopf hoch!!
Heide

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#96 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 12:27

In Antwort auf:
Hatte im letzten Jahr genug damit zu tun, meine Ehe zu verkraften. Seit gestern bin ich nun geschieden
Da machen wir ja fast zeitgleich einen dicken Strich hinter eine ehelich erlebte Sonnenseite mit schwersten Gewittern !
Du kannst wieder aufatmen, auch wenn es sicher viel Kraft, Scheidungsgebühren u.v.m. kostete.
Du warst sicher ganz daneben, aus dem Gleichgewicht, und hast dich nach einer Befragung deines Herzens wieder fangen können.
Im Vertrauen auf deine Stärke wirst du wieder leben. Alles Gute dazu

.

Simon
Beiträge:
Mitglied seit:

#97 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 12:48

In Antwort auf:
richtig, diese Geschichten haben wir schon 100 mal gelesen. Trotzdem sehe ich einen Unterschied zwischen den "Liebeskasper-Geschichten" und sternchens Geschichte (vielleicht weil ich selber gerade an genau diesem Unterschied zu knabbern habe). Ich habe ähnliches mit einem (seit 8 Jahren in D lebenden) Gambianer erlebt. In unserer 2-jährigen Beziehung wollte der auch nie monitäre Zuwendung haben. Der kam mir auch nicht auf die übliche Baggertour in der Disco (hab ihn bei der Hustensaftausgabeschlange in der Apotheke kennen gelernt). Ich bin auch bestimmt keine Frau, die am Helfersyndrom leidet.
Der Hammer kam, als er nach 4 Jahren das erste Mal wieder nach Gambia geflogen ist, um seine Familie zu besuchen und das Haus auszubessern. Da kamen dann die Hilferufe: Das Baumaterial ist so teuer, kannst du mir Geld leihen? Ich hab kein Geld mehr für den Rückflug, kannst du mir helfen? Ja klar konnte ich, war ja schließlich mein Freund und wir hatten gemeinsame Zukunft geplant. Von dem Geld hat er dann die Hochzeit mit einer Landsfrau bezahlt. Es gab genug Gelegenheiten, mir am Telefon mitzuteilen, dass er dort heiraten will. Hat er aber nicht (wohl wissend, dass er keinen Cent von mir bekommen hätte, wenn ich gewusst hätte, dass es da eine andere gibt). So etwas ist einfach Betrug!!! Hätte er gleich anfangs Geld oder Materielles gewollt, hätte ich ihn gleich abgehakt. Hätte er gesagt, dass es eine andere gibt auch. Das wäre dann von mir einfach in die "schade-aber-hat-nicht-sollen-sein- Schublade" gesteckt worden.
Aber solche Typen haben auch dazu gelernt und haben sich der europäischen Auffassung von Beziehung scheinbar angepasst um sie "gegen uns zu verwenden". Das macht mich stinksauer und verunsichert mich sehr, da ich meiner Menschenkenntnis nicht mehr vertrauen kann. Ich werde durchaus nicht blind, wenn ich verliebt bin. Aber wenn jemand vorgibt, die gleichen Werte bezüglich Geld, Promiskuität (bzw. Polygamie), Beziehungen im allgemeinen, Homosexualität, Kindererziehung, Kultur (Beschneidung bei Mädchen), oder anderen Dingen zu haben und sich dann plötzlich als völlig anders handelnd entpuppt, ist das BETRUG und unmoralisch. Und zwar in ALLEN Religionen, Kulturen und Gesellschaften.
Ich glaube nicht, dass da ein Überlebensgen vorliegt, oder wenn dann ist es übel mutiert. Ich stelle mal in diesem Zusammenhang die provokante These auf, dass solche Menschen gehäuft in/aus Entwicklungsländern (vor)kommen, die die Mentalität des "sich helfen lassen"s sehr verinnerlicht haben. (Findet man aber auch reichlich bei inländischen Bürgern, die auf dem Sofa liegend auf ihr Recht zum Sozialhilfebezug bestehen).Ich meine damit: auch Leute, die normalerweise nicht am Helfersyndrom leiden, werden (durch Vorspiegelung "dramatischer Notlagen" des Geliebten in die Lage "gezwungen" zu helfen. Einfach, weil solche Menschen es "durch Anfüttern" mit Entwicklungshilfe bzw. durch das bequeme Verharren in der Opferrolle so gewohnt sind. Und da Frau/Mann sich nicht mehr so einfach abzocken lässt, wird dann eben Mimikri betrieben. Da tröstet es mich im Moment überhaupt nicht, wieder was dazugelernt zu haben. Wie soll man da noch wem vertrauen? Wie kann man da den Aufbau von Vorurteilen verhindern?
Heide


Und wenn ich alle meine Habe den Armen gäbe un
ließe meinen Leib verbrenen,
und hätte die Liebe nicht, so
wäre mir es nichts nütze.
a Mt 6,2

Die Liebe ist langmütig und freundlich,
die Liebe eifert nicht,
die Liebe treibt ncht Mutwillen,
sie bläht sich nicht auf,
sie verhält sich nicht ungehörig,
sie sucht nicht das Ihre,
sie läßt sich nicht erbittern,
sie rechnet das Böse nicht zu,

sie freut sich nich über die Ungerechtigkeit,
sie freut sich aber an der Wahrheit,
sie erträgt alles, sie glaubt alles,
sie hofft alles, sie duldet alles.

NUN ABER BLEIBEN GLAUBEN; HOFFNUG; LIEBE; DIESE DREI: aber DIE LIEBE ist DIE GRÖßTE UNTER IHNEN.


DEUTSCHLAND CHANCEN NUTZEN

Luna_de_Miel
Beiträge:
Mitglied seit:

#98 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 12:53

HAllo Sternchen,

mich würde mal interessieren, wie DU diesem Lump auf die Schliche gekommen bist?????

LG
Luna
"If you are not part of the solution, you are part of the problem!"

Sternchen
Beiträge:
Mitglied seit:

#99 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 13:05

Luna, dazu möchte ich nicht viel sagen, keine Ahnung, wer hier so mitliest...ich bin vorsichtig geworden. Es sind einige Dinge zusammengekommen, wahrscheinlich war die Zeit einfach reif, ich hab endlich genauer hingeschaut und meine eigenen Nachforschungen angestellt...Außerdem war er so wild auf mehr Geld, dass seine neue Geschichte so hahnebüchen war, dass ich mich schon sehr blind stellen musste, um mich nicht zu verraten. Das war eigentlich das Wichtigste für mich: zu sehen, wozu er in der Lage ist, nur weil er nochmals Geld erwartete, das ich ihm in Aussicht gestellt hatte, um ihn wieder einmal zu retten.

So zum Beispiel erzählte er mir, er müsse nach Taco Taco nach Pinar del Rio ins Gefängnis (das gibt es wirklich). Ich könnte aber weiter an sein Handy smsen, das hätte sein primo. Klar. Der Primo war er selbst, das war so offensichtlich. Und dann schrieb mir der primo, wie schlecht es meinem novio gehe (anscheinend hatte er eine Standleitung zu ihm ins Gefängnis), angefangen damit, dass er mit Mördern zusammen in einer Zelle wäre. Dann wurde er krank, kam auf die Krankenstation. Und nach einer Woche gab es auch noch eine Meuterei im Gefängnis - und der primo erzählte, wenn es eine Meuterei gibt, dann bestehe die Gefahr, dass die Gefangenen in andere Gefängnisse überstellt werden und keiner Bescheid weiß....deshalb: bitte schnell Geld schicken. Und als ob das noch nicht reichen würde: zwei Tage nach der Meuterei schrieb mir der "primo", ich könne mit meinem novio telefonieren ,wenn ich wollte. Auf meine verwunderte Frage, wie das denn ginge, meinte er, er hätte 120 Dollar dafür bezahlt, dass sie ihn für 8 Stunden bringen....

Phantasie hat er, oder?

DiegosMama
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 110
Mitglied seit: 23.07.2004

#100 RE: Warnung vor Betrüger
14.09.2005 13:12

In Antwort auf:
Phantasie hat er, oder?

Aber wirklich.

Und wenn der so ausgebufft ist, könnte ich mir auch noch vorstellen, daß er das parallel noch mit anderen abgezogen hat.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schweres Erdbeben in Costa Rica - Tsunami-WARNUNG
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von jojo1
0 05.09.2012 17:48
von jojo1 • Zugriffe: 370
Warnung vor Reisen mit CUBANA DE AVIACION
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von dirk_71
2 20.07.2012 21:14
von dirk_71 • Zugriffe: 960
Warnung für Südamerika-Reisende Dengue breitet sich weiter aus
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von dirk_71
14 31.01.2011 23:35
von Tine • Zugriffe: 753
Warnung für Wasserratten in Guanabo und Santa Maria !!!
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von alidet
10 19.01.2004 19:50
von alidet • Zugriffe: 1550
WARNUNG !! VIRUS !!!
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von El Guajiro
5 06.11.2002 18:51
von Alfred • Zugriffe: 766
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de