Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 527 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
joe1
Beiträge:
Mitglied seit:

1500 Ärzte warten auf die Einladung
09.09.2005 03:47

Associated Press schreibt:
"In the meantime**, they will employ their time in intensive courses in epidemiology
and perfecting the English language," the Cuban leader said at the meeting.

**(bis klar wird ob USA die 1500 kubanische Ärzte will)

Wenn ich mich recht errinere damals beim Hurracan im November 2001
wollten USA 3 Millionen $ Hilfe leisten aber
vorher wollten zuerst ihre Leute die Schäden sehen und
Kuba hat verweigert diesen Besuch.

Jetzt verweigern USA den Besuch und ich kann mir auch vorstellen,
dass hier nicht nur Beleidigung eine Rolle spielt,
sondern auch die berechtigte Annahme,
dass die USA Ärzte und die Pazienten eine andere Meinung von Kuba bekommen würden,
als die amtliche Linie predigt.

Ja, man kann sich gut vorstellenm, wenn eines Tages "Demokratie" nach Kuba kommt,
dann werden bei dem nächsten Hurracan nur die Leute evakuiert,
die ein Auto haben werden und genügend Geld um Hotel zu bezahlen,
da der Staat und die Städte nicht Mittel haben werden für die Busse
und die festen Gebäude, die im privat Besitz sein werden,
wo man die Leute unterbringen könnte,
weil eben privat Eigentum heilig ist.

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#2 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
09.09.2005 09:00

Bei einem solchen Hurrikan hätte Cuba ein Problem. Da währe eine Evakuierung schwierig.

guajira
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.821
Mitglied seit: 06.07.2004

#3 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
09.09.2005 14:14

Was Fidels Angebot anbelangt, dort 1.500 Ärzte (ich habe auch schon von noch mehr gelesen) hinzuschicken; das halte ich für nichts anderes als Propaganda. Fidel weiß genau, dass Bush das Angebot niiiiie annehmen wird!! Wenn Bush es annehmen würde, hätte der ML ein Problem: ich kann mir nicht vorstellen, dass er die Ärzte tatsächlich ausreisen lassen würde. Ein gewisser Prozentsatz würde nämlich dortbleiben!!

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#4 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
09.09.2005 14:54

In Antwort auf:
Ein gewisser Prozentsatz würde nämlich dortbleiben!!

Und dieser Satz liegt sicher im Bereich von ca. 90 %.

Aber das Angebot ist natürlich schon als Geste und auch als Wink mit dem Zaunpfahl gemeint, denn auch sollte man die kubanische Aussage beachten, daß im Falle einer Katastrophe die politischen Beziehungen keine Rolle spielen sollten... Wie auch immer ich gebe Dir natürlich Recht guajira aber es wäre natürlich eine wunderbare Sache wenn die Staaten das Angebot annehmen würden, denn dadurch könnten sich die Beziehungen doch etwas normalisieren.
Das wird wohl nie geschehen, da Washington Kuba eine lächerliche Hilfe von USD 50.000,- bei Dennis angeboten hatte und das ist natürlich ein Betrag, mit dem man nichts anfangen kann.

Und nicht nur Ärzte wurden von kubanischer Seite angeboten, auch haben sie mehrere tausend Tonnen Hilfsgüter angeboten. Wo DIE herkommen sollen, das frage ich mich allerdings. Denn die Kubaner könnten so etwas wie Hilfsgüter wohl auch sehr gut gebrauchen.

Alles in allem ein Farce

Lg
Cubomio

user
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
09.09.2005 14:54

In Antwort auf:
Ein gewisser Prozentsatz

Ich schätze mal: ca. 99 %...
Wer bietet mehr?

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#6 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
09.09.2005 15:19

In Antwort auf:
Und dieser Satz liegt sicher im Bereich von ca. 90 %.

die ärtzte die in venezuela sind kommen ja auch wieder zurück, die meisten haben auf cuba ihre familie und würden auch wieder zurückkommen.
schliesst bitte nicht immer von euch auf andere.
es ist ohne frage,das einige dableiben würden,aber keine 90%.

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#7 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
09.09.2005 15:31

Also mit Venezuela kann ich mir gut vorstellen, daß es ein Abkommen gibt und die kubanischen Ärzte von der Poilicia überwacht werden. Reine Mutmaßung ...

Alf
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.932
Mitglied seit: 21.05.2001

#8 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
09.09.2005 15:33

Nicht nur von der.


Was ist eigentlich mit joe1 passiert?

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#9 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
09.09.2005 15:55

In Antwort auf:
Reine Mutmaßung ...

na klar, hinter jeden medico steht tag und nacht ein polizist, ob im krankenhaus auf dem flachen land oder auf`m clo.
da lachen ja die hühner.

Cubomio
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 942
Mitglied seit: 20.11.2004

#10 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
09.09.2005 16:23

nimm doch nicht alles so ernst...

guajira
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.821
Mitglied seit: 06.07.2004

#11 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
09.09.2005 23:43

In Antwort auf:
ärzte, die in venezuela sind, kommen ja auch wieder zurück

Richtig, die Schwester meines (Ex-)novios ist auch "drüben". Ich glaube aber, dass das Kontingent der verheirateten und mit Kindern gesegneten, parteitreuen Ärzte irgendwann (und gerade in der jetzigen mit Unzufriedenheit behafteten Zeit) zu Ende geht. Die wachsen schließlich auch nicht auf Bäumen !! Ich weiß schon, warum ich keinen - und schon gar nicht so einen hohen - Prozentsatz angegeben habe. Ausserdem sehe ich einen Unterschied, ob jemand in Venezuela zu bleiben versucht, oder dann in den Staaten. Der ML und Chavez kann man ja schon fast als Blutsbrüder bezeichnen....

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.307
Mitglied seit: 19.03.2005

#12 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
10.09.2005 00:12
Zitat von guajira
Ausserdem sehe ich einen Unterschied, ob jemand in Venezuela zu bleiben versucht, oder dann in den Staaten. Der ML und Chavez kann man ja schon fast als Blutsbrüder bezeichnen....

In den praktischen Auswirkungen der jeweiligen politischen Systeme in Venezuela und Kuba gibt es aber m.E. noch himmelweite Unterschiede. Z.B kann Chávez noch durch freie Wahlen abgewählt werden...


___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

guajira
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.821
Mitglied seit: 06.07.2004

#13 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
10.09.2005 00:33
In Antwort auf:
Chávez noch durch freie Wahlen abgewählt werden

Klar, im Gegensatz zu Cuba ist das eine "Demokratie"

Du glaubst aber doch nicht im Ernst, das Chavez "Abwanderung" von Cubanern im großen Stil zulassen würde!? Ich wette, dass es zwischen Chavez und FC entsprechende Absprachen über Verhaltensweisen seitens der venezolanischen Behörden gibt....

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.307
Mitglied seit: 19.03.2005

#14 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
10.09.2005 00:54

Zitat von guajira
Ich wette, dass es zwischen Chavez und FC entsprechende Absprachen über Verhaltensweisen seitens der venezolanischen Behörden gibt....

Keine Frage, volle Zustimmung. Ich hatte deine Aussage eher so verstanden, ob es für Kubis mehr oder weniger erstrebenswert sei, in Venezuela oder den EE.UU. als Flüchtling zu verweilen.
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

guajira
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.821
Mitglied seit: 06.07.2004

#15 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
10.09.2005 00:58

In Antwort auf:
ob es für Kubis mehr oder weniger erstrebenswert sei, in Venezuela oder den EE.UU. als Flüchtling zu verweilen

Ja, ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass es sicher erstrebenswerter für die Cubis ist, in die Staaten entsandt zu werden. Da hauen sicher mehr ab. Mich würde mal interessieren, wieviel es tatsächlich in Venezuela versucht haben, bzw. wievielen es davon auch gelungen ist.
Denn: Ein bißchen Schwund ist immer...

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#16 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
10.09.2005 01:48

Bei solchen Aktionen gibt es "Auslieferungsabkommen" - also nix von wegen, bleiben wir dort weils schöner ist!
Das gilt auch für andere Staaten in welche cub. Ärzte entsandt werden!


Cubano504
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.180
Mitglied seit: 28.06.2004

#17 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
10.09.2005 02:21
Bei meinem letzten Besuch in Kuba gab es das Gerücht, dass 8 Ärzte schon in Venezuela zu Tode gekommen sein sollen. Keine Ahnung, ob das wahr ist und wie die Todesursachen waren.

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#18 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
10.09.2005 02:25

Da hat mir meine Frau so auch bestätigt - mit Andeutungen!

ElHombreBlanco
Online PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.307
Mitglied seit: 19.03.2005

#19 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
10.09.2005 03:01

Zitat von Jorge2
Da hat mir meine Frau so auch bestätigt - mit Andeutungen!

Warum muss dein Frauchen denn mit Andeutungen mit dir reden? Ich dachte die wohnt bei DIR in Deutschland?! Reicht der Arm des CDR soo weit?
___________________________________
La distancia no es la causa para que nazca el olvido.

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#20 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
10.09.2005 04:08

Was macht Ronny?

Man unterhält sich schließlich - anscheinend muss das mit verstorbenen Ärzten im Ausland keine Ausnahme sein und man hat dies auch schon früher erfahren (meine Frau)!
Jedenfalls war ich sehr überrascht, als ich ihr das mit den Ärzten nach USA erzählte, sie das bisher Geschilderte antwortete.
Ich selbst wäre nie auf solche Verdachtsmomente gekommen!

vilmaris
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
10.09.2005 09:35
@Joe1zunächst mal: warum ist Dein Name nicht mehr als Link hinterlegt? Wurdest Du auch gefeuert?

Zu dem "Hilfsangebot" des Herrn "Dr." Castro:

New Orleans hat zwar mit allerlei Problemen zu kämpfen, aber nicht mit einem: medizinischen Problemen. Es gibt bisher weder Epidemien, noch eine große Anzahl Verletzter noch irgendeine Notwendigkeit eine größere Anzahl Ärzte in die Region zu senden. Wer das behauptet, ist nichts anderes als ein Lügner.

Die hohe Zahl der Opfer ist auf die mangelhafte Nahrungsmittelversorgung, fehlende Bergungsteams und die Strassengewalt zurückzuführen.

Es ist keine Zufall, dass die ausländischen Hilfsangebote alles betreffen, nicht aber ÄRZTE oder medizinische Hilfe:

Deutschland schickt z.B. Pumpen, Schweden Wasseraufbereitungsanlagen, Mexico Lebensmittel etc.

Ausserdem gebraucht werden technische Hilfskräfte, Boote etc.

Das angebliche "Hilfsangebot" Castros ist nichts anderes als Propaganda, da er lediglich die Antwort auf die Frage gegeben hat, die niemand gestellt hat.

Übrigens beschämend, wie viele Journalisten und Medien auf diesen plumpen Propagandatrick hereingefallen sind.

Der US-Senat hat übrigens 62 Mrd. US-Dollar Hilfe für die Region genehmigt. Dafür kann man einiges kaufen, z.b. ganz Kuba inklusive aller Doktoren.

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#22 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
10.09.2005 09:49

In Antwort auf:
Es ist keine Zufall, dass die ausländischen Hilfsangebote alles betreffen, nicht aber ÄRZTE oder medizinische Hilfe:

Deutschland schickt z.B. Pumpen, Schweden Wasseraufbereitungsanlagen, Mexico Lebensmittel etc.


jedes land kann nur die hilfe anbieten die es hat. das sind nun mal auf cuba mediziener, denn mehr hat der alte mann nicht zu bieten. eventuell hätte er noch ron und tabaco im angebot, aber ich glaube nicht das den leuten jetzt zum feiern zumute ist.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.238
Mitglied seit: 25.05.2005

#23 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
10.09.2005 20:59

Habe in der letzten Woche alleine in Havanna von vier Ärzten gehört, die von Venezuela aus über Mexiko bzw. Panama in den Westen "weiter gereist" sind. Sollen angeblich gar nicht so wenige sein. Wenn man sich die medizinische Situation auf Kuba ansieht (siehe neuerdings auch die Bevorzugung eingeflogener venezolanischer Patienten), empfinde auch ich Castros Angebot - insbesondere das der Hilfsgüter - als weiteren Schlag ins Gesicht der Kubaner. Aber die dortigen Medien werden es schon klar stellen. Zudem ist dieses binationale Thema, soweit ich es mitbekommen habe, für viele Kubaner eh nicht so sehr interessant. Vielmehr bedauert man die notleidende, insbesondere arme und schwarze amerikanische Bevölkerung. Das spricht mal wieder für dieses Volk

joe1
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied

Beiträge: 139
Mitglied seit: 10.09.2005

#24 RE: 1500 Ärzte warten auf die Einladung
11.09.2005 03:39

Vilmaris fragt:
--@Joe1 zunächst mal: warum ist Dein Name nicht mehr als Link hinterlegt?
Wurdest Du auch gefeuert?--

Ja!
Ein Tag oder noch länger hatte ich keine Rechte zu schreiben und der Name Joe1 wurde entfernt.
Jetzt 3 Uhr früh ist wieder Alles OK.
Gibt es Jemand der das erklären kann.

Vilmaris, ich wundere mich.
Wie kommst du zu dem Egebnis, dass man keine Ärzte braucht?
Du kannst dir vorstellen, dass sehr viele Ärzte aus diesem Gebiet weg sind und
in der grossen Halle gab es 20 oder 30.000 Leute,
die von Durst, Hunger oder Trauer sterben.

Und auch jetzt braucht man sie in Houston oder anderswo,
oder auch um die Opfer zu identifizieren.

So weit ich weiss.
Das medizineische Personal aus Kuba darf sich aus dem Gebiet,
wo sie in Venezuela arbeiten, nicht enrfernen.

el prieto
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 8.238
Mitglied seit: 25.05.2005

#25 RE: ...dürfen sich aus dem Gebiet nicht entfernen
11.09.2005 15:03

Stimmt - es machen aber einige, und offensichtlich nicht wenige!

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einladung in die Schweiz
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von steppenwolf
30 01.10.2016 22:32
von cardenas • Zugriffe: 1214
Einladung in die Schweiz
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Suizo_Fabi
16 05.07.2013 09:41
von Suizo_Fabi • Zugriffe: 2460
EINLADUNG:Total verwirrt ... richtig verstanden?
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von 3str3lla
52 28.02.2011 10:37
von San_German • Zugriffe: 3982
Fehler in der Einladung
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von El Matze
26 20.05.2008 21:57
von schmunzelhase80 • Zugriffe: 1607
Einladung die 3.
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von candela
23 18.03.2008 07:37
von chico tonto • Zugriffe: 1176
Einladung
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Maquitalatina
5 29.02.2008 22:28
von locoyuma • Zugriffe: 492
Neue Regelungen für Einladungen kub. Staatsbürger
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von Caracol
195 08.12.2008 11:34
von chulo • Zugriffe: 20311
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de