Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 319 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
songo
Beiträge:
Mitglied seit:

Währungswirrwarr
23.06.2005 20:53

Hallo Leute,
bin neu hier und ich jette auch gleich ende nächster Woche nach Havanna.
Eigentlich ist fast alles klar nur beim Währungswirrwarr blick ich noch nicht durch.
Brauch ich denn überhaupt noch Dollar oder läuft alles mit CUC’s?
Kleines Wechselgeld in Peso geben lassen oder ist das sinnlos, weil ich die dann nicht mehr los werde?
Geschenke für Vermieter: Ok, Toilettenartikel aber gibt’s noch was anderes?
Lohnt sich ein Leihfahrrad für 4 Wochen oder sollte ich gleich eins im Laden kaufen? ...und, bewachte Fahrradparkplätze, wie erkenne ich sie und was kostet das Bewachen? Sollte ich mein Fahrradschloß mit nach Cuba nehmen?

songo

Higgi 11
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.552
Mitglied seit: 30.05.2005

#2 RE:Währungswirrwarr
23.06.2005 22:35

nimm einfach nur euronen mit und ein fahradschloss mit fahrad.das du am besten von hier mitnimmst
aber vorher bei der fluggesellschaft anmelden, sonst wird es nicht mitgenommen.
die fahrräder die es auf cuba zu kaufen gibt kannst du voll vergessen.
also dann...versuch macht klug sagte der fette teufel und setzte sich auf die heisse bratpfanne

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#3 RE:Währungswirrwarr
24.06.2005 00:02

Zitat: "...versuch macht klug sagte der fette teufel und setzte sich auf die heisse bratpfanne"

Hab´ ich auch noch nicht gehört! Womöglich verbrennt er sich nicht mal seinen A.... dabei!

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#4 RE:Währungswirrwarr
24.06.2005 07:27

In Antwort auf:
Geschenke für Vermieter: Ok, Toilettenartikel aber gibt’s noch was anderes?
Denen brauchst du nix zu schenken, die verdienen schon genug an dir.
In Antwort auf:
.und, bewachte Fahrradparkplätze, wie erkenne ich sie und was kostet das Bewachen?
Hier hilft fragen, Kosten 1 Peso pro Tag.

Moskito

1970
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 555
Mitglied seit: 14.01.2002

#5 RE:Währungswirrwarr
24.06.2005 09:16

In Havanna kosten Fahradparkplätze meist einen Tick mehr als einen Peso - aber immer noch fast nichts. Als Ausländer versuchen manche (eher viele) Dich zu verarschen. Generell gilt: Nicht mehr als 3 Pesos oder entsprechend Aushang manchmal auch in CUC.

Verhältnissmässig teuer ist der Fahradparkplatz hinterm Habana Libre, aber ggf. geschickt gelegen. Habe mein Fahrrad oft dort stehen lassen.

Viel Spass!

1970

PS: Vermietern must Du wirklich nichts mitbringen.

ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#6 RE:Währungswirrwarr
25.06.2005 14:02

Hi Songo,


willst du mit dem Rad auf Tour gehen oder brauchst Du es bloß als Verkehrsmittel in Havanna und Umgebung?

Für Touren (habe fünf Radtouren durch Kuba gemacht) würde ich in jedem Fall nur ein eigenenes Rad verwenden. Ohne jetzt unangebrachte Überheblichkeit an den Tag legen zu wollen. Aber die Räder vor Ort sind buntlackierter Schrott. Higi11 hat da uneingeschränkt recht.

Wenn Du über Land fahren willst, liest Du vielleicht mal in Moskitos unvollendetem Opus Magna "Mit dem Fahrrad durch den Oriente". Besonders, was er zu den Reifenpannen wegen eingefahrener Stacheln schreibt.
Da ich auch da gefahren bin, wo er unterwegs war, und auf allen meinen Touren nicht eine einzige Reifenpanne hatte, lohnt es sich vielleicht auch ganz konkrete Überlegungen zum Thema "Reifenauswahl" an zu stellen, wenn man nicht jeden Tag flicken will.

In den meisten Städten, in denen ich war, war das "Parken" des Rades unproblematisch. 1 Graugrün-Peso ist der übliche Preis. In Havanna wollten die Witzbolde auch schon mal einen Buntpeso.
Da habe ich auch einige Male (aus Gründen der Bequemlichkeit) mein Rad auf bewachten Autoparkplätzen abgegeben. Die von mir angebotenen Buntpeso-Cent-Münzen wurden freudig akzeptiert

Geschenke für Vermieter sind eigentlich keine gute Idee, finde ich.

Viel Spaß im Sattel!

dirk_71
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 14.226
Mitglied seit: 23.03.2000

#7 RE:Währungswirrwarr
25.06.2005 14:13

In Antwort auf:
Da ich auch da gefahren bin, wo er unterwegs war, und auf allen meinen Touren nicht eine einzige Reifenpanne hatte, lohnt es sich vielleicht auch ganz konkrete Überlegungen zum Thema "Reifenauswahl" an zu stellen, wenn man nicht jeden Tag flicken will

Als kleiner Tipp für "pannensichere" Reifen
http://www.berensundreus.de/schwalbe-marathon-plus.html
http://www.fahrradversand.de/bikes/catal...roducts_id/8598


Nos vemos

Dirk


ewuewu
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 464
Mitglied seit: 07.12.2003

#8 RE:Währungswirrwarr
25.06.2005 20:39

Na ja, dann mach ich auch noch einen:

http://shopping.radsport-aktiv.de/produktdetails_P01874.htm

Den fahre ich. Und dann hat es noch den hier mit erhöhter Sicherheit:

http://www.conti-online.com/generator/ww...contact_de.html


Mit den ewiggelobten "Schwalbe" - Teilen war ich nie ganz zufrieden. Ich und auch andere Vielfahrer klagen durchaus öfter über auftretendes unrundes Laufverhalten.

Aber mit rund vier Jahrzehnten "Fahrraderfahrung" sag ich mal, dass es schon saugutes Zeugs ist, was man heute aufziehen kann. Egal ob Schwalbe oder Continental. Das Zeugs ist die Euronen, die es kostet, voll wert.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#9 RE:Währungswirrwarr
27.06.2005 21:41

Für kurze Strecken (z.B. täglich mal so 10 km zum Strand und zum einkaufen) genügt ein kubanisches Rad aus dem "Choppi". Die Dinger kosten um die 150 CUC und sind auch nicht schlechter als das Zeug hier aus dem Baumarkt. (Ein Fast-Resident hat sich vor anderthalb Jahren dort so eins gekauft und erfreut sich heute noch daran)

Die Schrauben nochmal nachgezogen und ab und an kontrolliert, tut das Ding eigentlich voll seinen Zweck und ist somit wesentlich billiger als eins mit Transportkosten von hier.

Für richtige Radtouren ist natürlich ein Profiteil aus Europa zwingend erforderlich. Genauso wie ein ordentliches Trelock-Schloss von hier in jedem Fall empfehlenswert ist.


e-l-a
_______________________________________________
Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/6003/index.html

songo
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE:Währungswirrwarr
27.06.2005 22:18

Danke Leute für die brauchbaren Tips.
Ich brauche das Fahrrad nur, wie „loco“ es schon erwähnte, um in Havanna von A nach B zu kommen.
Werde in Vedado wohnen und am Conjunto Unterricht haben bzw. dann später auch in der Altstadt.
Für 4 Wochen ist mir da jedes mal eine Cocotaxi zu teuer

Das mit dem Währungswirrwarr hat sich jetzt für mich geklärt

songo

 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de