Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 97 Antworten
und wurde 10.006 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Nueva Ola
Beiträge:
Mitglied seit:

Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 01:14

Hallo, an alle,

bin gestern zurückgekommen und mittel bis schwer angefressen. Man müsste die Kurs-Schweinerei bei der Weltbank anzeigen. Leider interessiert die Weltbank sich aber nicht für den Peso Convertible. Und wer nach Kuba fährt und sich seinen Euro derart degradieren lässt, ist selbst Schuld. Wenn die Kubaner sich nach wie vor am Dollar-Kurs orientieren, sollten sie auch die Dollar-Euro-Kursdifferenz berücksichtigen. Die Schweine halbieren aber die Kursdifferenz auf schamloseste Weise und sahnen auch noch bei Kreditkarten-Zahlungen kräftig ab. Man wird gezwungen, nur Dinero effektivo mitzunehmen.

Das einzige Mittel, sich das nicht gefallen zu lassen ist: einfach nicht mehr hinfahren. Und das wollen sie ja auch. Sie legen allem Anschein nach nur noch Wert auf AI-Touristen, die im Prinzip kein Geld brauchen, weil alles ja schon bezahlt ist. Nur werden die Schlaumeier draufkommen, dass sie sich ihr Ausflugsangebot und ähnliches sonst wohin stecken können. Wenn man sich volkswirtschaftlich ohnehin nur auf einem einzigen Standbein -mehr schlecht als recht - halten kann, sollte man sich dieses nicht auch noch absägen?!

Wie lange es wohl dauern wird, bis Opa Fidel und seine Getreuen das überlauern?? Wahrscheinlich erst, wenn die Einheimischen wieder genug Wasser und Strom für sich selbst haben, weil die Touris nicht mehr so viel brauchen.

Da muß er sich dann z.B. am 1. Mai was anderes einfallen lassen bei seiner Massenhysterie-Erzeugung, als nur in jedem 2. Satz auf die Amis zu schimpfen. Dürfte die unermüdlichen Fähnchen-Wachler wohl etwas desillusionieren, wenn er ihnen dann eine neuerliche periodo especial ankündigen muss.

Ich hatte die Schnauze gestrichen voll und hab das auch zum Ausdruck gebracht. Aber weder die Leute in den Banken noch die in den Cadecas können was dafür. Sie müssen sich nur immer mit der Verständnislosigkeit und dem Ärger der Touristen auseinandersetzen.

Ein guter Bekannter, der für einen großen Reiseveranstalter arbeitet, hat seine Freunde und Kunden angemailt und ihnen mitgeteilt, dass man nur noch Bargeld mitnehmen sollte, da die Verluste bei KK-Bezahlung viel zu hoch seien. Kann das nur bestätigen, habe es am eigenen Leib erfahren.

Zähneknirschende Grüße

Nueva Ola


ElHombreBlanco
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 26.248
Mitglied seit: 19.03.2005

#2 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 01:46

In Antwort auf:
Man wird gezwungen, nur Dinero effektivo mitzunehmen.

Wie sieht es eigentlich mit Traveller Cheques aus? Kann man die halbwegs günstig in CUC-Bargeld verwandeln, also mit nur einem geringen Aufschlag gegenüber EUR-Bargeld?

El Hombre Blanco
"La distancia no es la causa para que nazca el olvido."

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.617
Mitglied seit: 20.04.2002

#3 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 01:50

Die KK war bisher immer die sicherste und unter diesem Aspekt beste und günstigste Möglichkeit seine CUC auf Cuba zu beziehen. Normalerweise habe ich nie mehr als 500,- CUC bei mir, wobei ich außer Hause immer nur das mitnehme, was ich für den Abend brauche.
Nur habe ich keine Lust auf KK dann 17% oder 18% vom offiziellen Wechselkurs abzwacken zu müssen!
OK - die 8% CUC-Aufwertung - aber mit welchem Recht kassiert dann die Bank nochmals?
Die 8% und dann die KK-Gebühren zuhause wären ja akzeptabel - aber die Banken in Cuba verlangen dann eben für "ihren Aufwand des UM-/AB-/RÜBER-/AUS-RECHNENS" zusätzlich ihre Gebühren - und das ist die Frechheit!!!!!
Na wenigstens können die Bankangestellten ja rechnen - nur bei der Auszahlung muss man dann aufpassen!
Sonst hat man noch weniger!
Hier die kompletten Smilies auf einmal:

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#4 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 09:51

In Antwort auf:
Das einzige Mittel, sich das nicht gefallen zu lassen ist: einfach nicht mehr hinfahren.
Das stört Fidel wenig, wenn jemand "nicht mehr" hinfährt. Erstens wurde der Touri dann ja bereits schon entmünzt. Und zweitens gibt es Jahr für Jahr immer wieder Millionen Leute, die zum ersten Mal hinfahren.
Meist haben sie ja schon fast alles im voraus bezahlt. Und für das bissel Taschengeld ist es denen völlig Wurst, wieviel % da irgendwo mehr abgezogen werden.

Boykottaufrufe oder Mahnungen zur Sparsamkeit werden von "beratungsresistenten" Kunden gern so beantwortet:

"Interessiert mich nicht, ich will trotzdem mal nach Kuba."
"Ich hab doch schließlich Urlaub, na und wegen ein paar Euros mehr?"
"Was interessiert es mich. Das eine mal im Jahr lass ichs krachen"
"Ich lass mir meinen Urlaub doch nicht ausreden" usw.


Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#5 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 09:58

Aus der Geschichte gelernt

Trotz 25 DM Zwangs-Eintrittsgeld pro Tag ! sind Millionen in die DDR gefahren.

Ich musste immer um Mitternacht raus, konnte die 25 Ost-Mark nicht ausgeben.
Die chicas wollten sie nicht Nur Bunte Kacheln!
jan

Comandante
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 10:19

dann bleib zu hause, nur die kubaner wissen eh das wir alle wieder kommen.

wenn es so stimmt was man in havanna munkelkt kommt bald noch mal eine degradierung zum euro und es wird nochmal teurer. mal sehen ob es stimmt, aber bisher stimmten alle geruechte die gemunkelt wurden. ich sage nur die lohnerhöhung. geruechte gab es schon juni juli august 2004 auf den strassen.

wenn ich was hieb und stichfestes weiss melde ich es hier.

comandante

ps. jajaja seitdem kuba ölförderland nummer 1 auf der welt wird LOL (falls mal strom da ist und ne pumpe funktioniert, also nie) sind touristen nicht mehr nötig fuer den kampf der revolution. wenn man so liest macht die öl pfütze ja kuba zum reichsten land der welt. wer braucht dann noch paar euros von einem yuma, der nochnicht mal an die revolution und die vormachtstellung der kubaner in der welt glaubt.....

------------------------------------------
http://www.cuban-store.com
------------------------------------------
!! Deutsche und Schweizer Frauen rules !!

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#7 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 11:27

nueva ola
Was ist eigentlich Dinero effektivo?

Ich kenne nur Devisen = Buchgeld und Sorten = Bargeld!
Effekten sind Anleihen und Aktien.

Und die Weltbank hat andere Aufgaben als du denkst, jedenfalls keine Aufsicht über Wechselkurse. Die werden an der Börse täglich ausgehandelt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Weltbank

Nur der Convertible Peso ist natürlich überhaupt nicht konvertibel
Sondern willkürlich festgesetzt.Also nur Buntpapier, wie wir wissen.
Da waren die Alu-chips mehr wert, da sogar von Schweizer Banken gehandelt, nicht nur am Bahnhof Zoo
jan

Listo M
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 13:45

Ein Wunder.....
der "Besserwisser und Chefkorrektor" des Forums hat eine, wenn auch nur klitzekleine Wissenslücke.
Dinero efectivo ist Bargeld.
Ich hoffe nur, daß mir kein Rechtschreibfehler unterlaufen ist, der als Vorwand für weitere Postings auf Trodlniwo (yep, lol, hahaha) herhalten müsste oder einfach nur, um das Zählwerk in Gang zu halten.

Alex
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 13:53

In Antwort auf:
dinero efectivo

Allerdings, das steht in jedem Wörterbuch wenn man es nicht wissen sollte. Leider hat der Schwätzer und Postingsneurotiker die unerträgliche Gewohnheit um erst zu labern und dann zu denken. Bei uns im anderen Forum fängt er auch schon an damit....

Tiburonita
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 14:02

comandante,
euro? meint der buschfunk das der dan cahs_normal_ akzeptiert werden wird oder wieder die neue umtauschaktion nach sich ziehen wird? mit anderen worten:

JETZT muss ich aber nochmal nachhaken, ich seh langsam nicht mehr durch:
man muss doch jetzt schon euros umtauschen, oder denn die dollaraktion wurde doch im oktober beendet. und die tauscherrei ist ja ne abzocke wenn ich es richtig erfasst hab . (mein letzter besuch war noch im dollarzeitalter)
wie verhält sich das ganze dann hypothetisch wenn zutreffen wuerde was der buschfunkt meldet?

tiburonita

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#11 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 14:06

Wissen aus dem Wörterbuch?

Bitte:

http://de.wikipedia.org/wiki/Effekten

Fragt doch mal einen Banker

Alex
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 14:14

ach Jan - halte doch einfach mal die Fr***


http://es.wikipedia.org/wiki/Dinero_efectivo

jan
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 20.583
Mitglied seit: 25.04.2004

#13 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 14:15

Alex, immer noch sauer, weil Deine Vermutung es gäbe für 1 Schweizer Franken 1,30 + CUC nicht richtig war?
Und ich habe in meiner Labersucht Dich darauf hingewiesen. das war natürlich ungehörig
Den Betreiber eines forums darf man natürlich nicht kritisieren.
Mea culpa, bin ja noch nicht solange dabei
jandes forums

Tiburonita
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 14:16

jan
überseh mal bitte meine fragen grosszügig, hab heut keinen nerv auf lästerei und undurchsichtige anspielungen. bist ja grad mit alex am wirken, bist noch abgelenkt..

Tiburonita

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#15 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 14:44

@Nueva Ola:

In Antwort auf:
man nur noch Bargeld mitnehmen sollte, da die Verluste bei KK-Bezahlung viel zu hoch seien.

Das hab' ich nach dem 8.4. hier so ungefähr 147 mal geschrieben. Ist in unendlichem Gelall über Kurse im letzten Dezember bis hin zu absurden Vermutungen über Kurse von CHF und GBP (nur weil Leute zu faul oder dumm sind, Fußnoten zu lesen) untergegangen.

@jan:

In Antwort auf:
Wörterbuch

Hmmmm:

In Antwort auf:
efectivo (adj.)
1. effektiv, wirkungsvoll
- pagar en efectivo bar zahlen

Effekten (pl.) = valores (pl.)


Und weil's so schön ist:

In Antwort auf:
Sorten (pl.) = moneda (f) extranjera

In Antwort auf:
Fragt doch mal einen Banker

Done. Meine Frau ist Bankerin in Kuba. Und die redet nur und stets und ständig von "efectivo", wenn sie Bargeld meint.

@Tiburonita:

In Antwort auf:
wie verhält sich das ganze dann hypothetisch wenn zutreffen wuerde was der buschfunkt meldet?

Dann bekommste für einen Euro einen Peso Convertible. Der dann wieder konvertibel wäre. Nur nicht zum Dollar, sondern zum Euro. Und ja: Ich kenne dieses Gerücht auch schon seit acht bis zehn Jahren.

Ich könnte damit gut leben. Was mich ziemlich nervt, ist der jetzt eingerissene Beschiss beim Geld abheben mit Kreditkarte. Also, heute und jetzt in jedem Fall Bargeld (Euronen) mitnehmen und die Kreditkarte in der Tasche oder zu Hause lassen.

Licht ins Dunkel bringende Grüße,
Stephan

Alex
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 14:55

In Antwort auf:
(nur weil Leute zu faul oder dumm sind, Fußnoten zu lesen)

jajaja Freunde , zum Glück hat man mich ja aufgeklärt über meine Irrtümer oder Wunschträume (jenachdem)! Sie ist aber auch sehr gewöhnungsbedürftig diese Tabelle für einen mitteleuropäischen Nicht-Banker.

cash money rules!

Tiburonita
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 14:57

ich für meinen teil konnte dir schon mal folgen. <dank dem lichtlein.
kreditkarten hatte ich bis jetzt nie benutzt (in the middle of nowhere gibts ja nix wo man die karte effectief anwenden konnte,es gab ja nicht mal ein funktionierendes telefon geschweige denn telefonkarten )aber als notfall garantie hatt ich sie schon dabei, .Da bei dieser abzocke dann aber tatsaechlich die >Not ausbrechen könnte werd ich das wohl auch knicken können. also ein euro ist, ein cuc na super sind die preise in den dollarshops wenigstens gleichzeitig angehoben worden ;damit sich's SO RICHTIG LOHNT fuer vater staat? oder kostet der rum und die pepsi immer noch das gleiche??
was mich wundern wuerde. aber ich glaub ohne dollar oder euro in der tasche komm ich mir fast`nackig' vor.
wie siehts bei den Mietwagen aus , (auf der suche nach irgendwas positieven?)

tIBURONITA


el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#18 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 15:48

Neuesten Gerüchten zufolge sollen ja schon in wenigen Jahren der Dollar und der Euro zusammengelegt werden. Dann hat sich das Problem eh erledigt.
Bereits kurz nach der Bareinführung des Euro erschienen dahingehende Artikel, z.B. hier ein Ausschnitt

In Antwort auf:
Ich war bei der Möglichkeit einer Fusion Euro/Dollar. Das wäre natürlich der Traum aller Globalisten, und es gibt tatsächlich einige Indizien dafür, die ich inzwischen gefunden habe, und die haben mit der BIZ zu tun, der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel. Da gibt es zum Beispiel eine Notiz aus einer Sitzung des Federal Open Market Commitee, das ist der Ausschuss der US-Notenbank, vom 20. Juli 1994, als Greenspan wörtlich sagte: «Es ist möglich, vielleicht wahrscheinlich, dass die BIZ ein viel grösserer Spieler auf der Weltbühne werden wird.» Und dann fiel mir auch auf, dass schon 1994, was damals von der Presse völlig übersehen wurde, Greenspan und McDonnell, ein anderer Mann von der amerikanischen Notenbank, in den Verwaltungsrat der BIZ eingezogen sind. Das ist deswegen aufschlussreich, weil die Gerüchte über eine Fusion Dollar/Euro davon ausgehen, dass die BIZ das Dach werden wird über beiden Währungen. Insofern würde die Bemerkung von Greenspan Sinn machen, dass die BIZ ein viel grösserer Spieler auf der Weltbühne werden wird. Dann fällt mir auch auf, dass die BIZ am 11. September 2000 beschlossen hat, sich von ihren privaten Aktionären zu trennen und sie zwangsweise auszuzahlen. Also, das muss man beobachten. Sehr interessant auch Robert Mundell, Nobelpreisträger für Volkswirtschaft. Den habe ich im November 1999 in Paris gehört, und er ist einer der geistigen Väter des Euro, ein sehr einflussreicher Mann. Er sagte damals schon, wir müssen Euro und Dollar zusammenbringen und zunächst eventuell einen festen Wechselkurs zwischen beiden etablieren. Das ist jedenfalls eine Entwicklung, die man im Auge behalten muss.


Der komplette Artikel steht hier: http://www.zeit-fragen.ch/ARCHIV/ZF_89a/T10.HTM


Buchtipp http://www.privatreisen-cuba.de/12603.html
e-l-a

ich
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 441
Mitglied seit: 24.08.2004

#19 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 17:19

@Alex:

In Antwort auf:
sehr gewöhnungsbedürftig diese Tabelle

Dass Du diesen Mist auch geschrieben hast, das wußte ich gar nicht. Habe ich erst durch den Beitrga von jan erfahren. Ich hatte da einige andere in Erinnerung.

@Tiburonita:

In Antwort auf:
also ein euro ist, ein cuc na super sind die preise in den dollarshops wenigstens gleichzeitig angehoben worden ;damit sich's SO RICHTIG LOHNT fuer vater staat? oder kostet der rum und die pepsi immer noch das gleiche??

Im Moment ist ein Euro ja noch so etwa 1,16 CUC "wert". Zumindest, wenn Du Bargeld umtauschst. Es gab auch mal Zeiten, da gab es für einen Euro gerade mal 80 Cent. Ich persönlich könnte mit 1:1 zwischen CUC und EUR ganz gut leben. Schon, weil damit dann die 80 Cent erstmal ausgeschlossen wären.

Die dollarbasierten Preise haben in den letzten anderthalb Jahren insgesamt ziemlich stark angezogen. Gab da gleich mehrere Preisrunden. In der Kneipe fällt das nicht weiter auf, beim fahren usw. schon eher. Mietwagenpreise liegen aber immer noch so ab 40 Dollar, äh, CUC, am Tag. Kenne ich mich nicht so genau mit aus, weil ich in Kuba die Reisewarnungen des AA beachte und meine Finger vom Steuer lasse.

@ela:

Geiler Text. Maastricht, um die D-Mark loszuwerden. Und der dusselige Dicke hat's nicht bemerkt. Ich habe das schon immer vermutet. Also doch keine Verschwörungstheorie.

Sich die D-Mark auch zurückwünschende Grüße,
Stephan

Nueva Ola
Beiträge:
Mitglied seit:

#20 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 17:43

Sie nennen das Bargeld "Dinero efectivo", habe es jetzt 3 Wochen lang so gehört und gelesen. Es ist schon richtig, dass es vielen Leuten gleichgültig ist, ob das bisschen Geld, das sie außer ihrem bereits bezahlten AI-Aufenthalt noch brauchen, einen Sch....kurs hat oder nicht. Aber wenn man versucht, den Freunden und Bekannten ein wenig zu helfen, indem man Dinge, die man nicht mitschleppen kann, drüben kauft, machen sich diese Räuber-Praktiken schon ziemlich unangenehm bemerkbar.

Ich fahre jetzt seit 89 regelmäßig nach Kuba, aber ich könnte nicht sagen, dass sich seither die Situation für die Einheimischen gravierend verbessert hätte. Vielleicht sind die Einkünfte jener Leute, die mit dem Tourismus zu tun haben, etwas gestiegen, aber die Bedingungen und Umstände, unter denen sie arbeiten, sind schlimmer denn je. Sie werden wie Vieh zur und von der Arbeit mit stinkenden, ungekühlten Bussen gekarrt, und es ist den Verantwortlichen ganz egal, ob jemand eventuell von G. bis Holguin stehen muss, weil eben nicht genügend Sitzplätze vorhanden sind.

Und trotzdem war 1 Mio Menschen am Platz der Revolution, als am 1. Mai Fidel seine Sprüche über das freie Kuba und die Estados Unidos geklopft hat! Man glaubt es nicht, wenn man es nicht mit eigenen Augen sieht.

NO

Nueva Ola
Beiträge:
Mitglied seit:

#21 RE:Skandalkurs - Teil 2
07.05.2005 17:54

ich, du, er, sie oder es!

Ich habe lediglich wiedergegeben, was der Repräsentant eines großen Reiseveranstalters an alle seine Freunde, Bekannten und Kunden gemailt hat, um sie ganz eindringlich zu warnen. Er konnte leider deine 147 Postings nicht lesen und auch all die Fußnoten nicht, die angeblich schon lange darauf hingewiesen haben (und für die wir alle viel zu dämlich sind!). Es sollte eigentlich nur ein Hinweis meinerseits darauf sein, dass keineswegs alle Kubaner mit den diktatorischen Methoden im eigenen Land einverstanden sind, ja sie sogar schlecht finden. OK?

NO

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#22 RE:Skandalkurs - Teil 2
08.05.2005 14:36

In Antwort auf:
Sich die D-Mark auch zurückwünschende Grüße,
Ich würde gerne Glasperlen wieder als Zahlungsmittel einführen...

Moskito

Comandante
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE:Skandalkurs - Teil 2
08.05.2005 14:40

LOL glasperlen nehmen die nicht, aber maoams LOLOLOL

comandante

------------------------------------------
http://www.cuban-store.com
------------------------------------------
!! Deutsche und Schweizer Frauen rules !!

Tiburonita
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE:Skandalkurs - Teil 2
11.05.2005 11:44

stephan,

sag mal was ist den AA? anonyme alkoholiker? ist das einzige was mir dazu einfaellt, klaer mich auf und schliesse meine deutsch-wissensluecke.

ok danke fuer die cuc info. bin ja seit der "cubanischen waehrungsunion " nicht mehr auf der hoehe. Und bereite mich schon mal seelisch und moralisches auf alles negatieve vor.

Mit mietwagen hatte ich keine schwierigkeiten bis jetzt aber ich bin ja auch auf provinzstrassen unterwegs und nicht in havana oder so. In Holguin is auch noch nix passiert und die schlagloecher hab ich bis jetzt grad noch rechtzeitig gesehen und hab mich ins zuckerrohrfeld geschlagen!
Hatte auch erst eine Panne...und ein steinschlag...
Erzaehl mir mal paar horrorgeschichten vom AA..
ciao
Tiburonita

Tiburonita
Beiträge:
Mitglied seit:

#25 RE:Skandalkurs - Teil 2
11.05.2005 11:52

NO
zu der akzeptanz... ich finde es erschrecken wie olle Fidel sein brainwash durchzieht und wie es immer noch so funktioniert. In der grossen masse leben die leute in der vergangenheit, als alles noch gut war. die realittaet van heute verblasst daneben . Es klappt immer wieder bei ihm druch die schuld auf die usa abzuwelzen seine leute mit zu kriegen. Die misstaende wollen viele nicht mit fidel und dem system in verbindung bringen, merkte ich in einigen gespraechen mit einheimischen (auch nicht tourismus beschaeftigten)
Irgendwie gibt es eine gewisse " nichtwahrhabenwollen" fase und der umschlag zur wut und aktion ist immer noch nicht gemacht.
Es ist traurig zu sehen wie es funktioniert und man kann nix dagegen tun...unsere klugen sprueche (unsere wahrheit galubt man eh nicht) denn wir sind ja auch aus ne andern welt ...feindbild will ich nicht gleich wieder wach ruetteln aber kommt da schon dicht dran!
ciao tiburonita

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Teil 2 meiner Erlebnisse
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von Comandante
153 21.10.2014 01:25
von jojo1 • Zugriffe: 13014
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de