deutsche Vorwahl für kubanische Handys??

  • Seite 2 von 2
22.01.2005 14:15
avatar  ( Gast )
#26 RE:deutsche Vorwahl für kubanische Handys??
avatar
( Gast )

Hmmh, normalerweise ist es bei Roaming-Verträgen schon so, daß beide Seiten bezahlen müssen.
hier
http://www.telefontarife.de/i/prepaid-roaming.html
und hier
http://www.oliver-brosch.de/tarife/?Roaming
gibt es einige gute informationen. Leider kann ich nicht rauslesen, ob bei sms Versand auch der Empfänger zahlen muß, oder nciht. Ich meine aber, daß alle kosten dem Sender aufgeschlagen werden.
Oh, darüber sind sich einie Anbieter wohl auch nicht enig, was zu merkwürdigen Effekten führen kann:

# Ausländische Netze: SMS können nur an Kunden deutscher Netze oder von Roamingpartnern deines Netzes verschickt werden. Unter einigen dieser Partner besteht aber Uneinigkeit über die Verteilung deines schönen Geldes. In diesem Fall könnte deine SMS verschickt und berechnet, aber kommentarlos gelöscht werden. Benutze also immer den Sendebericht, um sicher zu gehen, dass deine SMS ankommt!

# SMS und Roaming: Es ist in Einzelfällen schon vorgekommen, dass SMS, die zwischen zwei im gleichen Land roamenden Kunden verschickt wurden, erst zugestellt wurden, als sich der Empfänger in das Netz einbuchte, das der andere beim Senden benutzt hatte. Zum Roaming beachte außerdem die Hinweise auf der Roaming-Seite.


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2005 14:38
#27 RE:deutsche Vorwahl für kubanische Handys??
avatar
sehr erfahrenes Mitglied

Für SMS muß nur der Absender bezahlen. Wäre bei MMS anders aber das funzt auf Cuba eh nicht.

Es gibt nach wie vor immer wieder Probleme mit D2 und O2, warum weiß keiner so genau.

Das einzige was immer geht is nun mal D1.

Werd für euch heut noch ne Mail zu ner Freundin schicken, welche bei Cubacell arbeitet,
vielleicht kann sie mir sagen was da genau los is.


El Freco


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2005 16:35
avatar  ( gelöscht )
#28 RE:deutsche Vorwahl für kubanische Handys??
avatar
( gelöscht )

Also soweit ich jetzt erfahren habe, zahlt bei SMS nur der Versender. Bekomme wie gesagt ja auch SMS aus Russland, Schweiz oder Holland usw. Ich habe D2, es gibt kein Problem, die SMS kommen zeitgenau aus Kuba und auch aus den anderen Ländern.


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2005 20:58
avatar  ( gelöscht )
#29 RE:deutsche Vorwahl für kubanische Handys??
avatar
( gelöscht )

Können wir das Handy Thema erweitern ?

Benötigt man ein dual oder tri Band Handy um ev. mit deutscher Xtra Card zu sms-en ?

Wie sieht es in Santiago mit Empfangsmöglichkeit aus ???

Vieleicht wäre das ja für den deutschen Bezahler gute Möglichkeit in Kontakt zu bleiben!??


 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2005 11:52
avatar  ( gelöscht )
#30 RE:deutsche Vorwahl für kubanische Handys??
avatar
( gelöscht )

Wir haben Dualbandhandys, aber angeblich gehen sogar die alten mit 900? die Bezeichnung habe ich vergessen, dies wäre die Voraussetzung. Was meinst Du mit dem deutschen Zahler? Ich zahle nicht. Er zahlt selbst, muß die Karte immer aufladen. In Santiago hat mein Handy einwandfrei funktioniert. Es gibt aber Gegenden wo es nicht geht. Z.B. 30 km vor Holguin, war ziemlich Sch....ist das Auto kaputt gegangen, und kein Empfang. Aber in den Städten kein Problem.


 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2005 15:21
avatar  ( gelöscht )
#31 RE:deutsche Vorwahl für kubanische Handys??
avatar
( gelöscht )

Mit dem deutschen Bezahler:

Du wirst doch nicht behaupten dass dich eine / ein Cubanischer Durchschnittsverdiener vom Handy aus nach Deutschland anruft?

Der Gedanke war eigentlich nur folgender: altes Handy beim nächsten Urlaub dalassen mit xtra Card, so kann man vieleicht besser ausmachen, wann man anruft und kann sich dann das ewige warten und mehrmals anrufen sparen.

Aber vieleicht gibs ja noch ein paar bessere Tips


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2005 13:04
avatar  ( gelöscht )
#32 RE:deutsche Vorwahl für kubanische Handys??
avatar
( gelöscht )

Nein er schreibt nur SMS, eine SMS kostet 0,16 Cent. Anrufen vom Handy aus cuba nach Deutschland, viel zu teuer, genau wie umgekehrt. Er lädt seine Karte in Kuba auf, das bezahlt er selbst. Das Handy kannst Du dalassen, habe ich ja auch gemacht, dann gehst Du in einen Handyshop machst einen Vertrag mit ccom und lädtst die Karte auf. Schon kanns losgehen. Wie das mit deutschen Karten ist weiß ich nicht, die kann man mit Sicherheit in Kuba nicht aufladen, das mußt Du dann von Deutschland aus machen, also auf Deine Kosten. Würde ich nicht tun.


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2005 14:48
avatar  ( Gast )
#33 RE:deutsche Vorwahl für kubanische Handys??
avatar
( Gast )

Also ich habe die vergangenen zwei Wochen von einem Freund der gerade auf der Isla weilt sowohl SMS bekommen als auch ihm welche geschickt, die auch ankamen der Antwort nach zu urteilen.

Er hat D2-Callya und ich o2-Genion online.

Funktionierte sowohl in Havanna als auch in Santa Clara ohne irgendwelche Vorwahlnummern, nur das +49 für die internationale Vorwahl (bei Festnetz analog dann die 0049 statt +49). Man sollte sämtliche Kontakte auch immer mit der +49xxxxxxxx abspeichern, so gibt es im Ausland keine Probleme.
_________________________________
(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2005 18:23
avatar  ( gelöscht )
#34 RE:deutsche Vorwahl für kubanische Handys??
avatar
( gelöscht )

Sag ich doch


 Antworten

 Beitrag melden
Seite 2 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!