Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 274 Antworten
und wurde 30.341 mal aufgerufen
 Literatur aus/über Kuba
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#26 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
12.01.2005 03:24

Welcome back Lobito!!

Na das sind aber mal keine netten Erfahrungen gewesen, die 16 Tage im Nov./Dez. waren ja eigentlich ungewöhnlich harmonisch, sogar was die Stromversorgung angeht.
Bin mal gespannt was mich ab 25.1. erwartet, da ich die gut 2 Monate auf der Isla wohl auch viel auf Achse sein werde.
Vielleicht hatte ich auch nur Glück bisher, weil mich offenbar wirklich viele für einen Cubi halten, von den ersten Tagen (Hautfarbe) mal abgesehen.Drum sind ein paar Tage Varadero-Strand (privat natürlich) als Einstand auch durchaus kostensparend für die Folgetage...
Melde dich doch mal auf icq oder mail(s.Profil)!

Saludos!


¡Viva la Evolución!

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.314
Mitglied seit: 27.03.2002

#27 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
12.01.2005 07:10

In Antwort auf:
Petze

Also liebes Käseköpfchen !
Wenn Du richtig gelesen hättes wär Dir aufgefallen das dort
stand : ...der UNS schlimmes berichtete.
Es war tatsächlich so das der R. uns kontaktierte weil seine
Satgra. das Wetter ,die schlimmen Deutschen usw. zum Anlass
nahm um wieder abzuhauen.Meine Holde sollte sie beruhigen und erklären
das das beim ersten Besuch in der fremden Umgebung völlig
normal sei.Nach und Nach eskalierte allerdings in AA die Situation
weil sie die "Katze" aus dem Sack lies worüber er berichtete und um Rat fragte.
Also von Petzen gar keine Spur.Im übrigen wurde ich das trotzdem legitim
finden einen Betroffenen zu informieren wenn ich Kenntniss davon hätte
das so eine Descarada ihn nur ausnutzt um stiften zugehen.
MfG El Lobo

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.314
Mitglied seit: 27.03.2002

#28 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
12.01.2005 08:43

In Antwort auf:
das sind aber mal keine netten Erfahrungen gewesen

Tja Lokführer !
Ich könnt wenn ich Lust hätte noch einen ganzen Sack dazutun.Selbst
unsereinen der schon Hornhaut auf dem Gemüt hatt was Kuba anbelangt
gehts jetzt gewaltig auf den Zünder.Früher fand ich verschiedene
Maschen einfach nur lustig,aber irgendwann ist schluss damit.Insgesamt
gesehen find ich die Situation dort einfach Besognisserregend.Ob Tunas
CMW,P.Pde,Jobabo usw. wo Du auch hinschaust in allen Callen sitzen sie nur
noch Domino spielender und saufenderweise.Zu arbeiten scheint niemand
mehr oder nur noch ein sehr kleiner Prozentsatz.Wen man auch fragt es gibt
immer die gleiche Antwort: Für das bischen Geld geh ich erst garnicht los!!!
Warum auch ?EINEN Touri mit ner getürkten Mathusalem Flasche angeschissen
bringt nach Abzug aller Kosten 10 CUC also 260 PN mithin ein Monatsgehalt
und das ohne Arbeit. In den Hotels sieht es nicht anders aus.Die Canadier
die jetzt zu hauf anreisen und sich als ECHTE GREENHORNS erweisen die man
.........werden hofiert wie nichts gutes. Die bislang "guten treuen deutschen
Amigos " sind nur noch LÄSTIG. Gott sei Dank das ich mich nie mit dem Animateur und
Kellnerpack eingelassen hab. Selbst innerhalb der Familie und das konnt ich mir auch
von anderen berichten lassen gibt es Anwandlungen die einen Erstaunen.
Naja was solls ich war lange genug dort und muss das unbedingt nicht mehr haben.
Wir werden sehen wohin die Entwicklung (bei mir)bis Herbst geht.
MfG El Lobo

uwe.s
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
12.01.2005 11:14

lobo, du beschreibst nur die ausnahmen. die regel sind fleissige frauen, die in bars schuften und so ihre familien versorgen. natuerlich ohne betrug am kunden oder staat. frag mal chris (aventoura), der muss es schliesslich wissen ;-).

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#30 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
12.01.2005 12:01

In Antwort auf:
- Zu arbeiten scheint niemand mehr oder nur noch ein sehr kleiner Prozentsatz
- selbst innerhalb der Familie und das konnte ich mir auch von Anderen berichten lassen,
gibt es Anwandlungen, die einen Erstaunen


In diese Richtung war mein Hinweis im 'übertragenen Sinn' zu verstehen:
Wo bleibt die Zufriedenheit und Harmonie, wenn solche (lieben) Menschen um einen sind ?

shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#31 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
12.01.2005 13:46

Hallo el lobo setzt doch deine Beiträge noch unter Reisebericht. Ist doch wirklich interessant!!!
--------------------------------------------------

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#32 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
12.01.2005 20:37


lobo, ich bin ein Mensch der gerne nachfragt, deshalb wüsste ich gerne, ob dir nun persönlich schreckliche Dinge in Kuba zugestoßen sind, oder ob du das alles mehr vom Hörensagen kennst? Hattest du Probleme in der Familie? Was genau macht dich sauer? Ich meine dominospielende Kubaner gibt es schon länger, und gefälschter Rum ist auch keine neue Masche.

Ich selbst war im November/Dezember einen Monat in Kuba, und habe ein paar unangenehme Dinge erlebt, aber auch sehr viel positives. Eigentlich so wie immer.

Moskito

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.314
Mitglied seit: 27.03.2002

#33 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
16.01.2005 09:03

In Antwort auf:
lobo, ich bin ein Mensch der gerne nachfragt, deshalb wüsste ich gerne, ob dir nun persönlich schreckliche Dinge in Kuba zugestoßen sind,

Hallo Moskito !
Persönlich sind mir natürlich keine schrecklichen Dinge wiederfahren und
in der Familie wars wie IMMER .Ich denke Du im gleichen "Boot" sitzend weißt
was ich meine.Von Hören und Sagen halte ich nichts,wenn ich was schreibe dann
über das was ich hautnah miterlebt habe.Warscheinlich ist das auch der Knackpunkt
(zumindestens bei mir)das man sich irgendwann sagt warum tust Du Dir das alles
an. Sicher gab es schon immer Faulpelze die mit Domino die Zeit totschlugen und
Betrüger die unsereinen mit allem möglichen übers Ohr hauen wollten.Inwieweit man das
mit sich geschehen lässt ist eine ganz andere Frage und ich bin ganz gewiss nicht
der Typ der da ahnungslos in die Fallen tappt. Das um etliche Prozentsätze gesteigerte
und hemmungslose Vorgehen ist es was mich diesmal so maßlos verbittert hat. Das fing
bei der Einreise an indem die Zollbeamten meiner Frau den Deal Zahlung von 30 USD
ohne Comprobante ansonsten 80 mit vorschlugen.Das geht dann weiter das der vollgetankte und in HOG gemietete Hyundai Santa Fe Mühe hatte knapp 400km zu erreichen (76 CUC für die
Tankfüllung).Erfreulicherweise muss ich allerdings auch dazu sagen war das ich auf Grund
meines Bekanntheitsgrades den Leihwagen für 30Tage zu 50 CUC incl. Versicherung bekam.
Listigerweise hatte der Vermieter den Zeitraum um 2 Tage auf den 7.01.05 eigenmächtig
"verlängert" wodurch statt 28 Tage 30Miettage zu buche schlugen die Er dann statt 67CUC
mit 50 CUC berechnete,was natürlich für mich ne Ersparniss war. Zum ersten Mal hab ich derartige Flexibilität erlebt. Dafür gabs dann bei der Abgabe die Erklärung vom Verleiher.Da der Wagen bis 07.01 gebucht war hatte er 2 weitere Tage zur "freien Verfügung"und schon habe wir beide profitiert.Flugs hab ich mir daraufhin zur Absicherung die Durchschrift des Vertrages
und des vermerkten Rückgabedatums(05.01.05)mit Unterschrift erbeten.
Naja und alles andere ging dann in ähnlicher Masche weiter und jedenfalls so wie ich es noch nie erlebt hatte. In der Straße hatten wir im vergangenen Jahr ein ärmliches junges
Bürschlein mit einem paar Schuhe ausgerüstet weil er keine hatte.Wie zu erfahren war
hatt er die gegen ne Angel eingetauscht die er dann wiederum für 40 PN verkauft hat.
Tolle Geschäfte.Das alles und noch viel mehr.......................
Bin immer noch dabei alle letzten Eindrücke zu verarbeiten,vielleicht gibt es noch ein
paar Mehr Cuentos.
MfG El Lobo

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.314
Mitglied seit: 27.03.2002

#34 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
16.01.2005 09:48

In Antwort auf:
Alles ist in Sack und Tüten. Das Buch erscheint im Februar. Habe heute die Druckfreigabe erteilt.

E L A !
Was ich mal fragen wollte ,hast Du eigentlich Hoffnung das die Einnahmen
des Büchleverkaufes auch die Ausgaben decken werden,oder gibt es da keine
Ausgaben ? Ich hab da so meine Zweifel das ausser UNS hier versammelten
mehr oder weniger "Cubageschädigten oder Infizierten" wie immer man das auch
nennen möge das irgendeine "SAU" interessiert. Wenn man sich den Tenor von
Cuba Erstbesuchern so anhört so denk ich mal das 8 von 10 eh die Schnauze
voll haben und sowieso nicht wieder CU bereisen.Die kaufen das Büchlein auf
gar keinen Fall. Was ist denn Deine angepeilte Zielgruppe ?Ich würde es zB.
auch nicht kaufen weil ich solche oder ähnliche Geschichten aus dem eigenen
Erleben kenne.Wer bleibt denn da noch übrig ? Versteh mich nicht falsch ich
will Dein Lebenswerk nicht miesmachen -Ganz im Gegenteil ,ich find Deinen
Schreibstil sehr erfrischend.Nur wen interessiert das wenn man keine Beziehung
zum Reiseland hat. Einzige Möglichkeit wär das in den Ferienbombern beim HINFLUG
zu verkaufen.
MfG El Lobo
PS.Trotzdem wünsch ich Dir viel Erfolg damit

Habanas
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
16.01.2005 09:59

na el lobo,
das wär doch mal ne idee :) die bücher den leuten zu verticken, die dort hinfliegen....wie wärs mit den buchhandlungen am flughafen und bahnhöfen? :)
aber das cover hätt ich etwas ansprechender gemacht, sieht so selbst gemacht ausm word von microsoft...

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.314
Mitglied seit: 27.03.2002

#36 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
16.01.2005 10:55

In Antwort auf:
hätt ich etwas ansprechender gemacht

Wieso ??? Der Titel ..........auf allen vieren und die
beiden Vierbeiner im Vordergrund das passt doch.Und damit
kein Irrtum entsteht und an Hundezucht,sport etc. gedacht
wird kommt gleich darunter die Aufklärung das macht dann
die Sache spannend und lockt die Neugierde.
MfG El Lobo

Cubano504
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.180
Mitglied seit: 28.06.2004

#37 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
16.01.2005 13:38

Ich hatte ela den Vorschlag gemacht, die Rolle des "bösen Sextouristen" auf Kuba in deutschen Medien zu spielen.
Dann wäre er im "besten" Falle als Sau von einem Dorf ins nächste getrieben worden, soll
heissen von einer Fernsehtalkshow zur nächsten und hätte beste kostenlose Werbung erhalten,
doch er meinte, dies wäre nicht in seinem Interesse. Ausserdem geht es in seinem Buch sicherlich nicht nur um Sextourismus. Wenn man bedenkt, dass bei über 140.000 deutschen Kubabesuchern nur etwa 1-2% hier im Forum vertreten sind, frage ich mich auch, wer das Buch
kaufen wird.

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#38 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
16.01.2005 14:00

Das Buch sollte auch zwischen Reiseführern stehen, dann klappt das schon
Seid doch nicht so pessimistisch. Wenn es nicht gut laufen sollte, kann ela respektive sein Verlag immer noch das Marketing überdenken.
Ausserdem geht es bestimmt auch nicht um die Riesenauflagen. In welcher Größenordnung befindet sich diese eigentlich?


--------------------------------------------------
"In the poker game of life, women are the rake."

elisabeth2
Beiträge:
Mitglied seit:

#39 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
20.01.2005 15:05

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg!

elisabeth 2

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.314
Mitglied seit: 27.03.2002

#40 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
20.01.2005 15:46

In Antwort auf:
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg



Zu welchem Erfolg Bislang ist es ja noch keiner das wird
sich erst bei den verkauften Exemplaren zeigen. Nur die Tatsache
ein Buch geschrieben zu haben reicht allein leider nicht aus-lo
siento mucho.
MfG El Lobo
Selbstverständlich WÜNSCH ich IHM ERFOLG

TJB
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.791
Mitglied seit: 15.11.2003

#41 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
20.01.2005 16:19

In Antwort auf:
bei den verkauften Exemplaren
Nur das Telefonbuch ist ein faszinierender Bestseller,
der trotz des Mangels an Handlung
jedes Jahr immer wieder riesige Auflagen erlebt

Mary1
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
20.01.2005 16:49

In Antwort auf:
Ausserdem geht es bestimmt auch nicht um die Riesenauflagen. In welcher Größenordnung befindet sich diese eigentlich?

wenn ich mich richtig erinere dann ist das ein bod (book on demand), das heißt der autor kriegt ein stapel um das buch unter die leute zu bringen aber das buch ist eigendlich nur eine druckdatei die nur bei bestellung gedruckt wird. ist eine gute und billige lösung für leute die unbedingt sagen möchten "ich habe ein buch geschrieben".

In Antwort auf:
Wenn es nicht gut laufen sollte, kann ela respektive sein Verlag immer noch das Marketing überdenken.

marketing kostet bei bod extra. das heißt ihr alle müßt noch ein bißchen knete lockermachen wenn das buch ein bestseller werden soll. und außerdem wird da auch nicht grad viel überdacht. da gibt's nur standardwerbung.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#43 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
13.02.2005 18:19

In Antwort auf:
E L A !
Was ich mal fragen wollte ,hast Du eigentlich Hoffnung das die Einnahmen
des Büchleverkaufes auch die Ausgaben decken werden,oder gibt es da keine
Ausgaben ?
Und an alle anderen, die sich um meinen wirtschaftlichen Ruin sorgen machen: Besten Dank daß ihr euch dafür interessiert.

Ich bin jedenfalls frohen Mutes. Die Autorenauflage von 150 Stück zum Eigenvertrieb ist vor 14 Tagen eingetroffen, ich selber erst gestern. Habe kanpp 25 bezahlte und nochmals etwa 10 bis jetzt noch nicht bezahlte Bestellungen.

Bei Ebay hatte ich es auch eingestellt und damit Interesse geweckt. Außerdem haben bestimmt auch noch nicht alle Forumsteilnehmer mitbekommen, daß das Buch jetzt erschienen ist. Wenn ich die 150 Stück an den Mann oder die Frau gebracht habe, dann hab ich die Produktionskosten gut rein.

Wie Mary1 richtig bemerkte, gibt es das Buch "on-demand", also bei Bedarf als Bestellexemplar einzeln von der Datei des Verlages auf Abruf gedruckt auch über jede Buchhandlung. In der Liste vorhandener Bücher ist es aufgenommen und kann anhand der ISBN-Nummer oder des Titels somit jederzeit in den nächsten Jahren bestellt werden.

Von jedem so vertriebenen Exemplar bleibt mir dann jeweils ein Euro Honorar als Gewinn. Um Millionär zu werden, müßte dann allerdings auch eine Million verkauft werden. was kaum vorstellbar ist.

Mir persönlich würde es schon genügen, wenn jeder, der mal sein Interesse an diesem Buch angedeutet hatte, auch eins kauft. Dann hab ich meine Kosten rein.

Die Idee mit dem Verkauf am Flugplatz oder auch im Flieger hatte ich auch schon. Nur dazu braucht man eine Genehmigung, und die wird nicht erteilt. Allerdings kann mich niemand davon abhalten, jedes Mal ein paar Exemplare mit nach Kuba zu nehmen und diese dann an Leute zu verkaufen, welche man immer wieder im Gespräch so kennen lernt. Ein paar Vorbestellungen habe ich mittels meines Druckfreigabeexemplares jedenfalls auf diese Art schon eingesammelt. Die Leute hätten am liebsten gleich ein Exemplar gekauft.

Also dann, wer noch keines hat und eins haben möchte, schickt mir eine e-mail mit eurer Lieferadresse an Johnnie@will-hier-weg.de und ich geb euch meine Bankverbindung, ähnlich wie bei Ebay.

Schönen Sonntag noch. Geh jetzt erst mal nach langer Zeit wieder ein deutsches Bier trinken. Prost.

Johnnie


e-l-a

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.314
Mitglied seit: 27.03.2002

#44 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
14.02.2005 07:49

In Antwort auf:
Habe kanpp 25 bezahlte und nochmals etwa 10 bis jetzt noch nicht bezahlte Bestellungen.


Wie heißt es so schön:"Mühsam ernährt sich das EICHHÖRNCHEN (bzw.ELA)"
Tach E-L-A !!!!!
Wieder zurück aus der TRAUMWELT ? Wie kams das man nichts von Dir aus
CU hörte.?
In Antwort auf:
jeweils ein Euro Honorar als Gewinn

GEWINN Der scheint wohl hauptsächlich ideeller statt materieller
Natur zu sein
In Antwort auf:
Ich bin jedenfalls frohen Mutes

Tja die HOFFNUNG stirbt zuletzt.

In Antwort auf:
Geh jetzt erst mal nach langer Zeit wieder ein deutsches Bier trinken.

RICHTIG das hätte ich auch getan
MfG El Lobo
Wie wars denn ansonsten so in der "caribischen Psychatrie" ?
Berichte doch mal ,was gabs neues usw. Bin zwar auch am 10.01
wieder von dort zurückgekehrt (Oriente)dennoch auf Deinen
Bericht gespannt.

joe1
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
14.02.2005 13:45

Ich war im Dezember und im Januar in Havanna.
Fast alle Kubaner haben mich gewarnt, dass es in der letzten Zeit mehr Überfälle gibt
und sogar Granma berichtet von solchen Fällen, was ich in der Vergangenheit nie gelesen habe.
So gesen hat El Lobo schon recht, dass es schlimmer/gefährlicher geworden ist.

Aber es kommt noch die persönliche Einstellung/Erfahrung dazu.

Beim ersten mal in Kuba Mai 2000, noch voll von Neugier,
hatte ich keine Angst ausgeraubt zu werden, weil ich annahm,
dass ich nicht geschlagen oder verletzt werde.
Bis Mai 2004 hatte ich auch keine Angst nachts mit dem Fahrrad nach Alamar (Via blanca 1 Stunde) zu fahren.

Aber diesmal:
Der gute Bekannte um 50, gross, stark, etwas dunkel, wurde um 2 Uhr nachts,
nahe Zentralbahnhof in Havanna von drei Jungen überfallen, trotz Licht und Leute und Verkehr.
Unter seinem Schlaffzimmer wurde in seiner Garage eingebrochen und zwei Räder gestohlen.
Er hat beide Räuber noch gesehen aber statt mit seinem Schäfferhund auf die gleich los zu gehen hat er zuerst einen Polizisten geweckt.
Ich zeige den Kubanern wieviel Licht ich an meinem Fahrrad habe und dann werde ich gefragt ob ich wirklich wünsche, dass ich in der Nacht überfallen werde, weil nur ein Extranjero fährt nachts und noch mit Licht.
Und so bin ich ohne Licht gleich in Loch gefahren und über den Lenker auf der Strasse gelandet.
So wird gemacht, wurde mir berichtet: Auf dem Mofa sind zwei, der Hintere mit einem Baseballschläger. Oder auf der Strasse ist eine Seil und wenn du nahe bist wird sie hochgezogen. Mit solchen Gedanken bin ich einige male vom Bicibus oder die Via Blanca nach Alamar gefahren .
Plötzlich kein Licht auf der Strassen und dann kommen die Gedanken, dass es sehr einfach ist, dich zu überfallen und kein Mensch wird dir helfen und erfahren wer das war.

So ändert sich die persönliche Empfindung für die Gefahr.

Vor Jahren habe ich die Mädchen auf der Bank gesehen, die ihr Geld hin gebracht haben aber jetzt war es überwiegend so: Als das Mädchen zum Schalter kam, war schon ihr Chulo neben ihr um zu kontrollieren. Beim Betrachten von diesen Typen, müsste eigentlich ein normaler Mann trotz Allem, was das schöne Mädchen bieten kann, erbrechen.
Oder, dass die Kassiererin bei der Bank mir statt 15 fünf-CUC Scheine, nur 14 gibt, habe ich früher nicht erlebt. Oder die kleinen Betrügereien in CUC tiendas, wenn du bezahlst Ok, das gibts immer.

Diese Entwicklung ist vollkommen logisch:
Wenn man das Alles und noch die Jineteras in Cafe Paris nahe Inglaterra mit goldenen Zähnen und Handy betrachtet oder die Jineteros mit goldenen Kettchen, dann denkt sich der arme Dominospieler, warum soll er nicht etwas von diesem Reichtum, den die Anderen so offen zeigen, auch was haben.


Da kommt der alte Mann in Dezember nach Kuba, um ihr den Weg zu ebnen, dass sie ausreisen und Europa besuchen könnte.
Aber als sie die Geschenke und Geld so um 500 CUC zusammen, für sie und ihre Verwandte bekommt, kommt sie demonstrativ mit englischen Sachen angezogen und sagt, dass sie nicht mehr mir will, weil sie zu wenig Geld von mir bekommt.
Nach vier Wochen (nach Feiertagen) kommt sie wieder zu mir.
(Ich darf auch vermuten, dass sie die englischen Klamotten vom einem englischen Turisten hat. Und es spricht sehr viel dafür - nicht nur viele teuere Klamotten aus Deutschland!!- dass mit dem Brief, den ich einem aus D im Sommer für sie gegeben habe, sie einen Deutschen kennenlernte und sie war über die Feiertage mit ihm. ). Seit dem redet sie nur noch vom Geld.
In drei Jahren als Jinetera mit italienischen Turisten (2 advertencias) aus der Modebranche wurde sie verdorben. In drei Jahren mit mir, ist es mit ihr nur schlimmer geworden. Ich habe mich in diesen 8 Wochen mit Vielen unterhalten und viele Institutionen besucht, dass sie ihr helfen würden, weil ich keinen Einfluss auf sie habe, um ihr zu einer neuen Sicht der ehrlichen Lebensweise zu verhelfen aber ich habe den Eindruck, dass sich Keiner mit der Novela vom alten Mann und einer jinetera, der man nicht mehr helfen kann, beschäftigen will. Sie ist dazu noch naiv und versteht ihre Problematik nicht und lebt in keiner Weise gesund, besser gesagt, sie lebt in vieler Hinsicht gefährdet.

Schade, schade! sie ist eine atraktive und naive Frau, die fleissig ist aber im Grunde nach all den Jahren der Prostitution die Männer hasst.

Lauter tiefe Enttäuschungen.
Aber.
Ihre Verwandte, denen ich nach Allem was sie mir erzählt haben, wie sie mich lieb hat, nicht mehr trauen kann, die Nachbarfamilie für die ich 2 Monate lang fast täglich gekocht habe, und andere Bekannte fragen mich, wann ich wieder komme. Da koche in einem anderen Haus. Jede der vier jungen Frauen würde gerne bei mir kochen lernen aber die alten Emotionn sind noch da und grosse Bedenken, was Neues anzufangen.
Aber
Eine Woche zu hause und schon schaue ich was ich in den läden für sie kaufen kann und nach einem billigen Flug nach Kuba.
Und wenn morgen ein Brief von ihr kommt, sie will doch ernst mit mir, dann bin in der gleichen Woche schon bei ihr.
Auf spanisch heisst das.

Estoy perdido por M.

Gruss
José

Cubano504
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.180
Mitglied seit: 28.06.2004

#46 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
14.02.2005 16:12

Auf deutsch heisst das Liebeskasper. Meine Erfahrungen mit meiner Ehefrau waren im gleichen Zeitraum fast identisch. Ein Kubaner(Casavermiter aus Las Tunas), der fünf mal verheiratet war und jetzt das sechste mal mit einer kub. Frau zusammenlebt, sagte einmal zu mir: erst nach ca. fünf Jahren kannst Du das wahre Wesen Deiner Frau beurteilen.
Ich weiss ja nicht, wie gross euer Altersunterschied ist ( bei uns waren es 21 Jahre).
Ansonsten vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.
Nach fünf Jahren und 22 Besuchen bin ich ziemlich desillusioniert. Kuba zu leben bedeutet
viel harte Arbeit. Für mich weitere 5-10 Jahre...

Cubano504
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.180
Mitglied seit: 28.06.2004

#47 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
14.02.2005 16:21

Noch eine Ergänzung: meine Freundin (ja, die Sportlehrerin) rennt seit Dezember in weissen Santeria Lehrlingsklamotten rum. Scheint für mich die beste Versicherung gegen Überfälle zu sein, denn niemand darf sie berühren..(mich hoffentlich dann auch nicht)

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
14.02.2005 16:29

In Antwort auf:
rennt seit Dezember in weissen Santeria Lehrlingsklamotten rum

Na, dann viel Vergnügen!

"Tja, Urlauber zu sein ist schon ein hartes Los ..."

Elisabeth 2

jemen
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 381
Mitglied seit: 25.01.2004

#49 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
14.02.2005 20:39

Joe, in meinen Augen bist du ein liebenswerter alter Trottel. Kann man dir ja nur wünschen, dass das Luder bald mal wieder ohne Freier ist und du dann mit deinen paar Piselotten nochmal hoch im Kurs stehst.
Ist doch wirklich prima, dass Castro die industrielle Massenprostitution verhindert. Sonst müsstest du womöglich in irgendwelchen billigen Spelunken bei alten Wracks um den Preis feilschen. So gibt's doch immer noch ein bisschen Romantik und Anziehungskräfte aus dem unbekannten Nirgendwo. Die Magie Kubas ist es, die dir trotz allem die Hoffnung läßt. War 'n schön verdrehter Beitrag zum Valentinstag, dein Posting.

kdl
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 2.441
Mitglied seit: 13.01.2005

#50 RE:Im Februar erscheint es endlich: mein Buch "Havanna auf allen Vieren"
14.02.2005 21:04

Nochmal an alle Rumtrinker: Es gibt keinen Mathusalem mehr auf Kuba. Falls er angeboten wird, nicht kaufen, weil garantiert nicht echt. Santiago stellt schon lange keinen mehr her. Ich hatte vergangenem Monat geschäftlich in der Rumfabrik Santiago zu tun. Der frühere Mathusalem wird jetzt unter einem anderem Markennamen vertrieben (irgendwas mit "Santiago", kann mich aber erkundigen, falls sich jemand dafür interessiert, kostet ca. 7,00 CUC).
Gruß
kdl

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Über den Dächern von Havanna
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von eltipo
3 24.11.2007 22:44
von pitty • Zugriffe: 1027
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de